@modi....schade :( (Schliessung Tagebuch-Diskussion)

Diskutiere @modi....schade :( (Schliessung Tagebuch-Diskussion) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Manuela, ich bewundere, wenn jemand die „ehrenamtliche“ Moderationsarbeit egal in welchem Forum übernimmt. Dass man dabei auch eine...

  1. namah08

    namah08 Guest

    Hallo Manuela,

    ich bewundere, wenn jemand die „ehrenamtliche“ Moderationsarbeit egal in welchem Forum übernimmt. Dass man dabei auch eine gewisse Kontrollfunktion hat und Entscheidungen treffen muss wie jetzt die Schließung der Diskussion zum „Tagebuch“, ist sicher nicht immer leicht und braucht vermutlich jedes neue Mal erneut Abwägungskunst.

    Ich akzeptiere deine Entscheidung und muss sie sicherlich nicht unbedingt nachvollziehen können.

    Ich habe mich in meinem Leben bereits in vielen Foren getummelt (von Motorrad bis Literatur).
    Ein virtuelles Zusammentreffen mit anderen Personen und deren Meinungen hat Reiz, birgt aber auch Gefahren, denn man sieht sich ja nicht „face to face“.
    Wenn man sich im Rahmen der Regeln bewegt, die fast in allen Foren identisch sind, geht’s da halt dann manchmal auch „ganz schön rund“.

    Für mich persönlich ist das positiv, bereichernd und vor allem lebendig.
    Wenns nicht auch um die "Menschen dahinter" ginge, würde ja hier (bezogen auch auf alle andern Foren) die FAQ-Liste ausreichen nach dem Motto „Klick hier und du weißt Bescheid“.

    Was war an diesem Thema denn „zu lebendig“, um es zu schließen?

    - In anderen Foren erhalten User, die mit Begriffen wie „primitiv“ etc. menschliche Beurteilungen fällen, eine PN mit „Kurzreglementierung“ durch den/die Modi.
    - Sollte tatsächlich ein Missverständnis auftauchen (hier ggf. Käfiggrösse), reicht doch ein kurzes posting (oder eine "stumme" PN) der userin: „ Haalllo duuuu, so und sooo isses ( Beispiel "Krankenkäfig" hier)!“
    - „Linie“ in einem Forum ist angenehm, aber „ Harmonie“-Themenschließung?
    - Ich schüttel den Kopf über „bitte sachlich bleiben!“ (kommt hier in einigen Beiträgen immer wieder vor): wenn man sachlich schreibt wie Ingo (z.B.), ist man „wissenschaftlich und hat keinen Humor“,….wie wärs mit „Fakten gepaart mit fairer Emotionalität“?
    - oder: "Hallo, du gehst mir aufn Keks! Sei mal so nett (oder fair) und halt dich aus meinen Beiträgen raus! Wir können uns gerne per persönlicher Mail fetzen.." Ich habe in anderen Foren selten erlebt, dass "Hilfe, Modi, mein Beitrag könnte missverstanden werden..." (sollten nicht spontane religiöse, ethnische, moralische "Fehlgriffe" vorliegen)zur Schließung eines Themas führt.

    Nun gut.
    Ich hatte gehofft, dass sich da interessante Themen hätten entwickeln können, die zwar den Anstoss durch das „Tagebuch“ erhielten, dennoch eine ganz andere Richtung hätten nehmen können.
    Zu meinen Gedanken, die die „Tagebuchsache“ bei mir auslöste, habe ich ja ein längeres Posting geschrieben, auf das ja ansatzweise Reaktionen kamen.

    Gerne hätte ich zu „Vermenschlichung, Wirkung von Sprechen der Grauen auf uns Menschen, rationale Entscheidungen beim Kauf des Papageis vermischt mit Wünschen und Träumen“ usw. hier geschrieben/diskutiert.

    Würde das bei Eröffnung eines neuen Threads von mir eine ähnliche Richtung nehmen wie bei diesem geschlossenen Thema jetzt?

    Ich habe zu den Dingen, die mich (auch) interessieren, ein wenig gegooglet…da gibt’s Papageienforen mit langen interessanten Gedankenthreads zu diesen Themen….in die ich mich mal einklinke.

    Mich aber nicht ausklinke aus diesem Forum, da ich Infos und Beiträge etlicher User sehr schätzen gelernt habe…
    und nicht unbedingt ne „Kritik-Mimose“ bin:zwinker:

    Gute Nacht,
    Namah
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 5. August 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Nahma,

    ich möchte dir gern unsere Beweggründe genauer nennen, die uns letztendlich dazu bewogen haben, das Thema zu schließen :).

    Ich denke vom Grund her ging es im den Thema eigentlich ursprünglich mehr darum, dass so ein Tagebuch halt auch Risiken birgen kann und was man deshalb evtl. optimieren könnte.
    Ingo und andere haben aus meiner Sicht auch nicht ganz zu unrecht wirklich sachlich dazu argumentiert und deren Anregung haben wir auch wirklich gern aufgenommen, das möchte ich an dieser Stellen betonen. Für Anregungen dieser Art bin ich immer dankbar.
    Wir haben das Thema dann auch unbenannt, vorbeugend einen längeren Hinweistext mit ins erste Posting eingefügt und damit sollte es dann eigentlich auch mal gut sein :zwinker:.

    Ich finde eher nicht, dass das geschlossene Disskussionsthema nun ewig parallel mitlaufen muss, um mal dieses oder jenes dort zu kritisieren oder ähnliches, da so nur immer wieder die Emotionen hochgepuscht werden.
    Viele waren wohl auch ebenfalls nicht begeistert darüber und dementsprechende Postings und PN´s kamen auch.

    Im Kakaduforum läuft das Tagebuch auch seit langem ohne Probleme und ohne ständige Begleitdiskussion und ich denke, dass dies auch bei den Grauen möglich sein sollte.
    Da die eigentlichen Verbesserungen am Tagebuch getan waren, habe ich zusammen mit Sybille beschlossen, die Diskussion daher zu schließen.

    In einem solchen Tagebuch fließen mit der Zeit auch automatisch die negativen Dinge mit ein, die die Haltung von Papageien nun mal mit sich bringt, wodurch sich vieles auch mit der Zeit selbst erklärt.

    Es wurde ja auch schon im Tagebuch über kaputt gebissene Stiefel berichten, ich hatte ein Bild vom mit Laub und Späne verschmutzten Teppich mit eingebastelt und Sarah hat über ihren kranken Grauen berichtet, dessen Behandlung sicher auch sehr viel Kraft kostet usw....
    Eigentlich ergibt sich so vieles mit der Zeit von allein und der aufmerksame Leser wird das Tagebuch in seiner Gesammtheit sicher entsprechend einzuschätzen wissen, wenn man das Tagebuch einfach mal reifen lässt und es nicht immer wieder zerredet, was vermutlich passiert wäre, wenn wir das Disskussionsthema hätten weiterlaufen lassen.

    Aus diesem Grund wurde dieses Thema halt geschlossen :zwinker:.

    Ich finde solche Themen auch sehr sehr wichtig, keine Frage, aber ich denke sowas kann man allgemein und nicht unbedingt nur auf das Tagebuch bezogen separat diskutieren :).

    Separat laufen solche Themen mehr neutral und damit automatisch meist auch etwas sachlicher, da sich keiner unbedingt direkt angesprochen fühlt.

    Ich hoffe, ich konnte dir unsere Beweggründe nun ein wenig verdeutlichen und verständlich machen :trost:.
     
  4. namah08

    namah08 Guest

    Hallo Manuela,

    ich dank dir für die lange Begründung.

    Ich sehe einiges ganz anders als ihr, aber akzeptiere, wie bereits geschrieben, eure Entscheidung.

    Einen schönen Tag euch,
    Namah
     
Thema:

@modi....schade :( (Schliessung Tagebuch-Diskussion)