Möhrenfütterung und Wachtelschlupf

Diskutiere Möhrenfütterung und Wachtelschlupf im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo Wachtelfreunde, es ist bekannt, dass in der Wachtelzucht sehr unterschiedliche Befruchtungsergebnisse und damit Schupfergebnisse...

  1. #1 Kohlmeise, 24.05.2007
    Kohlmeise

    Kohlmeise Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.12.2004
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wachtelfreunde,

    es ist bekannt, dass in der Wachtelzucht sehr unterschiedliche Befruchtungsergebnisse und damit Schupfergebnisse vorkommen. Bei den Japanischen Wachteln ist außerdem zu beobachten, dass ein großer Teil der Embryos unmittelnbar vor dem Schlupf abstirbt bzw. nicht schlüpfen kann. Schlupfergebnisse von 60 bis 70 % sind das Ergebnis, mit dem sich manch erfahrener Züchter zufrieden gibt, aber auch manches Institut.

    Kürzlich berichteten mir zwei Ziervogelzüchter, bei denen die tägliche Fütterung von Möhren selbstverständlich ist und die das auch auf die Legewachteln ausdehnten, dass sie regelmäßige Schlupfergebnisse von über 80 % hätten. Kann das ein Zufall sein oder ist die zusätzliche Fütterung von Möhren und damit von Karatinoiden als Vorstufe zum Vitamin A trotz theoretisch ausreichender Vit.A-Gabe im Futter die Ursache. Bekannt ist ja, dass eine ausreichende Vit. A Versorgung sowohl auf die Befruchtung wie auch auf den Schlupf und die Qualität der Küken Einfluss nimmt (die Qualität der Küken ist aber in der Regel sehr gut, Aufzuchtergebnisse von nahe 100 % die Regel). Zu bemerken ist fernerhin, dass in älterer Literatur als Vit.A-Bedarf für Wachteln 4000 I.E. stehen, bei jetzigen Futtermitteln aber bereits 10 000 bis 16 000 I.E. Vit. A angegeben wird, auch wenn das synthetisch hergestellt wird.

    Die Frage geht hauptsächlich an erfahrene "Vogelzüchter", die auch Wachteln haben und auf die Möhrenfütterung schwören. Natürlich sind auch alle gefragt, die eine Meinung zu diesem Problem haben.

    Gruß Kohlmeise
     
  2. #2 Sabine2006, 26.05.2007
    Sabine2006

    Sabine2006 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neckar-Odenwald-Kreis
    Hallo Kohlmeise,

    auch ich habe gehört, dass einige Supererfahrungen mit Möhrenfütterung gemacht haben. Schon einmal habe ich hier im Forum geschrieben, dass die Vitamin-A-Gabe von großer Wichtigkeit ist. Ebenso gibt es hierüber einen Artikel in meiner HP.

    Das synthetisch hergestellte Vitamin-A enthält nicht so wie die Möhre, die Stoffe, die noch zusätzlich in dem Gemüse stecken. Ich glaube, dass hierauf das Augenmerk gelenkt werden muss. Erst die Gesamtheit der Stoffe macht die Möhre zu dem was sie ist. Und was auch nciht vergessen werden darf, Vitamin-A ist ein fettlösliches Vitamin. Es müssen also noch weitere Komponente in dem Futter sein, um die Aufnahme des Vitamins zu gewährleisten.
     
Thema:

Möhrenfütterung und Wachtelschlupf

Die Seite wird geladen...

Möhrenfütterung und Wachtelschlupf - Ähnliche Themen

  1. Möchte kapuzenzeisig und kanarien Weibchen zusammen setzen ist das möglich

    Möchte kapuzenzeisig und kanarien Weibchen zusammen setzen ist das möglich: Möchte kapuzenzeisig und kanarien Weibchen zusammen setzen ist das möglich
  2. Graupapagei Niere und Leber

    Graupapagei Niere und Leber: Hallo, ich bin neu hier und wir haben einen schönen Kongo-Graupapagei. Er ist 22 Jahre und wurde von uns mit der Hand aufgezogen. Nun waren wir...
  3. Jetzt doch Innenvoliere: Linoleum oder PVC für Wand und Boden?

    Jetzt doch Innenvoliere: Linoleum oder PVC für Wand und Boden?: Hallo zusammen, aus verschiedenen Gründen werden die Vögel nun doch eine Innenvoliere bekommen. Zuletzt hatten sie ein Vogelzimmer, das nach und...
  4. Polypen und verdreckter After

    Polypen und verdreckter After: Guten Tag, Wir haben zwei Nymphensittiche, welche beide inzwischen über 10 Jahre alt sind. Unser Weibchen war vor 2 Jahren einmal richtig krank,...
  5. Grundlegende Fragen zur Zucht/Brüten

    Grundlegende Fragen zur Zucht/Brüten: Hallo, ich hätte ein paar Fragen / Überlegungen zum Thema Zucht. Mein Sperlipärchen ist sehr harmonisch, gesund und ich mag ihre...