Mönche und das drumherum

Diskutiere Mönche und das drumherum im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo liebe Gemeinde, ich bin hier ganz neu aber verfolge das treiben hier schon einige Zeit. Auf viele Fragen zu Mönchsittichen habe ich hier...

  1. Gekko

    Gekko Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    12
    Hallo liebe Gemeinde, ich bin hier ganz neu aber verfolge das treiben hier schon einige Zeit. Auf viele Fragen zu Mönchsittichen habe ich hier schon ganz gute Tipps bekommen aber ich würde jetzt gerne mal selber einen Thread aufmachen und hoffe auf zahlreiche Tipps und Antworten.

    Also erstmal zu uns: wir sind eine kleine Familie mit 2 Kindern ( 7 und 2 Jahre alt) und haben schon seit längerem den Wunsch uns Möchsittiche zu holen. Erfahrungen mit Vögel haben wir noch keine aber da bei uns zuhause immer viel los ist und wir in einem großen Haus wohnen sind wir was Krach angeht ziemlich resistent und wir konnten uns auch schon bei einem Züchter die Mönche hautnah anschauen.
    Wir haben uns jetzt festgelegt dass es ein Paar sein sollen aus Hahn und Henne und der Züchter unsere Wahl lässt die Brut natürlich aufwachsen. Geplant ist dass wir von dem nächsten Nachwuchs zwei bekommen. Das wird voraussichtlich im Mai sein, also bleibt noch genug Zeit in der wir uns wissen aneignen können, die voliere bauen können und das Haus Vogelgerecht gestalten können.
    Jetzt mal zu meinen Fragen:
    Der Bereich den wir für die Vögel planen soll die Masse 1,70 lang 1,10 breit und 2,50 hoch sein. Die Vögel sollen den Großteil des Tages in der unteren Etage freiflug haben und sozusagen ein richtiger Teil der Famile werden. Die Option den Bereich für die Voliere irgendwann mal nach außen zu erweitern wäre auch möglich. Ist das mit den Massen so ok ? Die Wand in dem Bereich besteht aus Rauhputz der mit Dispersionsfarbe bestrichen wurde, ich denke mal das kann so nicht bleiben oder ? Ich überlege da Sperrholzplatten an die Wände zu Schrauben. Müsste die Decke auch verkleidet werden ?

    Wenn die Mönche bei uns ankommen dann planen wir erstmal eine gewisse Eingewöhnungszeit. Habt ihr da ein paar Tipps für uns wie wir die Zeit am besten gestalten können?

    Der Züchter von dem wir die Vögel beziehen wollen überlässt die Jungvögel normalerweise den Eltern und lässt diese sich komplett drum kümmern. Sozusagen eine reine Naturbrut, er hat uns aber angeboten während der Aufzucht schomal ein wenig Kontakt zu den Vögeln aufzubauen damit sie etwas Handzahmer werden wenn wir sie bekommen, muss aber nicht sein und wir können selber entscheiden ob er das machen soll oder nicht. Was könnt ihr empfehlen was sinnvoller ist?
    Für den Eingangsbereich planen wir uns vom Volierenbauer ein Element anfertigen zulassen mit Tür. Macht eine Seitenklappe da Sinn oder was wäre noch ein sinnvolles must have wenn wir den Stall planen? Ein Wasser Anschluss ist in dem Stall auch gegeben und der Boden besteht aus Fliesen. Ich denke mal das kann so auch bleiben oder habt ihr bessere Bodenbeläge?
    So, bei dem ganzen Fragenwirrwarr belasse ich es erstmal auch wenn ich noch 1000 weitere Fragen habe.

    Lg Thorsten
     
  2. #2 Christian, 07.02.2021
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.668
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Willkommen bei den Südami-Fans,

    bevor ich auf andere Fragen eingehe, stelle ich selbst eine Frage: Meint Ihr nicht, dass ein 2-jähriges Kind zu jung ist für Vogelhaltung? Ich denke schon, sorry.

    PS: Hinzukommt, dass das für die Vögel zu viel Streß wäre.
     
  3. #3 Karin G., 07.02.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.958
    Zustimmungen:
    2.257
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    aber hoffentlich keine Geschwister?
     
  4. Gekko

    Gekko Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    12
    Die Vögel werden ja nicht für die Kinder angeschafft, sondern weil meine Frau und ich diese gerne halten möchten. Geschwistertiere werden es nicht sein.
     
    Karin G. gefällt das.
  5. #5 Sammyspapa, 07.02.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.272
    Zustimmungen:
    3.153
    Ort:
    Idstein
    Hi :)
    Kann man den geplanten Käfig etwas breiter gestalten? Käfige sollten eher breit als hoch sein, damit mehr Flugstrecke zusammenkommt.
    Einen dauerhaften unbeaufsichtigten Freiflug im Haus sehe ich kritisch, soweit ich weiß nagen Mönchssittiche gern und viel. Daher sollte der Käfig groß genug sein, um sie nötigenfalls einzusperren, wenn man sie nicht beaufsichtigen kann.
    Ansonsten klingt euer Plan doch super, allem Anschein nach habt ihr auch einen sehr vernünftigen Züchter gefunden :zustimm:
     
    Horst B. gefällt das.
  6. Gekko

    Gekko Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    12
    Unbeaufsichtigt soll der Freiflug ja nicht sein, aber sie sollen den Großteil des Tages mit uns unten im Bereich verbringen.zumindest ist so der Plan. Was für Komplikationen da später auf uns zukommen kann man ja im Vorfeld nicht wissen aber wir versuchen uns alle Infos die möglich sind einzuholen damit es mit dem harmonischen zusammen leben hinterher gut klappt. Mit dem Züchter sind wir auch super zufrieden, aber wir sind uns mit der art der Aufzucht noch nicht sicher welche es schlussendlich sein soll. leider ist es nicht mehr möglich noch weiter in die breite zu gehen mehr gibt der Raum einfach nicht her. Eventuell irgendwann noch einen kleinen aussenbreich dazu aber nicht mehr in diesem Jahr. Im Bezug auf Christian würde ich gerne mal noch eine Stellungnahme ob Kinder im Haushalt und Mönchsittiche generell ein Problem darstellen? Das Statement hört sich ja so an als ob man unter keinen Umständen sittliche oder Papageien halten kann wenn man Kinder im Haus hat. Vielleicht bin ich da zu naiv aber das eine schließt doch das andere nicht aus oder ?
     
  7. #7 Sammyspapa, 07.02.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.272
    Zustimmungen:
    3.153
    Ort:
    Idstein
    Okay, die Maße des Käfigs finde ich eigentlich in Ordnung, breiter als hoch ist zwar immer schön, aber ich finde es gut vertretbar ;)
    Ich würde auf jeden Fall bei der Naturbrut bleiben und es ist mMn nicht schlecht die Jungen zeitig an den Mensch zu gewöhnen, dann sind sie anfangs nicht so extrem scheu und leben sich leichter ein, lernen aber perfekt das arttypische Sozialverhalten von den Eltern.

    Blöder Vergleich, aber ich gewöhne meine Taubenküken auch schon zeitig an Hände und Menschen, dann klappt alles viel problemloser, wenn sie erwachsen sind.
    Finde eure Herangehensweise gut! :zustimm: auch mit den Kindern sehe ich keine großen Probleme, sofern die Vögel sich wohin zurückziehen können, wo sie ungestört Schläfchen machen können etc. Dauernder Kontakt mit spielenden Kindern führt halt oft zu Stress bzw sollte man im Umgang mit den Vögeln Spielregeln einhalten. Auch ein Mönchssittich beißt beachtliche Löcher in unvorsichtige Kinderfinger. Andererseits hab ich als 6 jähriger auch schon allein mit den beiden Aras auf meinem Avatar "gespielt" ohne Aufsicht. Aber ich kannte halt klare Verhaltensregeln im Umgang mit ihnen und ein Pflaster hier und da hat mich auch viel gelehrt :D
     
    Qwert und Else gefällt das.
  8. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.623
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich klinke mich einfach mal ein.
    Als meine Tochter auf die Welt kam, wohnten schon Wellensittiche bei uns und so wuchs meine Tochter zwischen und mit den Vögeln auf.
    Das ging wunderbar. Sie durfte mit ca 2 Jahren bei der Fütterung helfen, ganz vorsichtig mal einen Vogel auf den Finger nehmen.
    Später bekam sie ihre eigenen Vögel und heute ist sie mit ihren inzwischen 30 Jahren noch immer in alle Vögel vernarrt.
     
    Sam & Zora und Else gefällt das.
  9. #9 CuscoInka, 08.02.2021
    CuscoInka

    CuscoInka Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    bei uns war es ähnlich: Die Vögel, in unserem Fall Wellis und Aymaras, wohnten schon bei uns, als die Kinder geboren wurden. Ging und geht prima. Ich würde allerdings kleine Kinder nicht ohne Aufsicht mit den Vögeln zusammen lassen. Eher zum Schutz der Vögel, weil sich Kinder doch mal erschrecken, wenn einer auf ihrem Kopf landet, und dann womöglich im Reflex nach ihnen greifen.
    Ich kann ja nur für Aymaras sprechen, aber vermute, die Mönche ticken ähnlich: Seid umsichtig, die sind wirklich sehr neugierig. Die haben, anders als Wellis, wirklich gar kein Problem damit, auf den Boden oder unter Schränken herumzulaufen. Unsere inspizieren auch gerne das Spielzeug der Kinder (ich sag nur Legos. Könnte ja ne leckere Frucht sein, wenn es schön bunt ist). Gestern hat hier meine Tochter gerade noch rechtzeitig eingegriffen, als meine Aymarahenne unter dem Schrank eine Art wabbeligen, knallgelben Gummiball gefunden hat und reinbeißen wollte. Der war garantiert nicht bio. Normalerweise achten wir darauf, dass nichts herumliegt, was den Vögel gefährlich werden könnte, aber den hatte ich, im hintersten Winkeln unterm Schrank, übersehen.

    Viel Spaß mit euren Mönchen! Das klingt alles sehr gut bei euch.
     
  10. Gekko

    Gekko Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    12
    Danke für eure Kommentare. Das nimmt uns ein bisschen die Sorge vor dem was uns erwartet, es ist ja alles neu und alle müssen sich an die neue Situation erst gewöhnen. Vielleicht habt ihr ein paar Tipps was die rauputzwand und decke angeht, ich bin mir nicht sicher ob das so bleiben kann oder ob ich lieber Spanplatten vor Schraube. Wir haben jetzt Kontakt zu einem volierenbauer aufgenommen der wartet jetzt auf eine Skizze. Wir brauchen im Prinzip nur eine Wand aus alu da der neue Wohnort der Mönche in einer Nische ist. Der hat so ziemlich alles im reportaire,.was ist denn wichtig zu haben ? Eine Tür kommt aufjedenfall rein und eine Klappe die man öffnen kann. Was die Aufzucht angeht werden wir uns wohl jetzt für die menschenbegleitete naturaufzucht entscheiden. Habt ihr eure sittiche in den ersten 2 Wochen komplett in ruhe gelassen damit sie sich eingewöhnen können ? Muss ich mir Sorgen machen dass die Vögel bei dem ersten freiflugspäter gegen die Fensterscheiben knallen? Und vorallem gehen die nach dem ersten freiflug alleine wieder in die Voliere wenn ich da futter reinstellen? Fragen über Fragen:-) gut das hier viele Experten unterwegs sind
     
  11. #11 Karin G., 08.02.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.958
    Zustimmungen:
    2.257
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    Die Fensterscheiben musst du auf jeden Fall durch Vorhänge oder Lamellenstoren sichern.
     
  12. Borsi

    Borsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Dresden
    Wenn ich von meinen Mönchsittichen ausgehe, die leben aber in einer Außenvoliere mit Schutzhaus und da würde ich sagen das Schutzhaus besteht vorwiegend aus Holz aber da wurde bis jetzt sehr wenig angenagt aber jeder Mönchsittich ist anders und da gibt es keine Garantie. Das sie beim ersten Ausflug allein in die Voliere gehen daran glaube ich nicht das dauert meistens 2 bis 3 Tage da muss man sie dann schon so schonend wie möglich mit der Hand reinsetzen und auf jeden Fall die Fenster so schützen das kein Vogel gegen die Scheiben fliegen kann.
     
  13. #13 Christian, 09.02.2021
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.668
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich hatte hinter der Voliere die Wand mit Klarsichtfolie geschützt, um diese besser reinigen zu können. Ich hatte daher im Baumarkt eine Tischdecken-Folie in geeigneter Größe zuschneiden lassen.

    Falls die Vögel aber an so einer Folie knabbern könnten, sollte man sich Alternativen überlegen, z.B. ein abwaschbarer Anstrich.
     
Thema:

Mönche und das drumherum

Die Seite wird geladen...

Mönche und das drumherum - Ähnliche Themen

  1. Kathis mit Mönchen und Aymaras.... ?

    Kathis mit Mönchen und Aymaras.... ?: Hallo allerseits! Sicher eine Frage, die schon oft gekommen ist... ich habe zwei Pärchen Kathis, die sich gut verstehen. Ich hatte dazu ein PAar...
  2. Harmonieren zwei männliche Mönche?

    Harmonieren zwei männliche Mönche?: Ich suche ja einen Partner für meinen frisch verwitweten behinderten Mönchi. Evtl. könnte ich einen älteren und nicht so quirligen Hahn über ein...
  3. Nistkasten senkrecht oder wagerecht bei Mönchen

    Nistkasten senkrecht oder wagerecht bei Mönchen: Erstmal wünsche ich einen wunderschönen guten morgen euch allen ^^. Wie in der Themenbeschreibung schon zu lesen ist stellt sich mir die Frage...
  4. Mohrenkopfpapagei "Henry" in Mönchengladbach entflogen (wieder daheim)

    Mohrenkopfpapagei "Henry" in Mönchengladbach entflogen (wieder daheim): Hallo liebe Vogelforen-Gemeinde, seit einigen Jahren bin ich intensiver und stiller Mitleser dieses tollen Forums. So manches Mal habe ich mich...
  5. endlich Mönche

    endlich Mönche: Hallo ich habe seit kurzem und langen suchen ein Pärchen Mönchssittiche [ATTACH]