Mönchsittiche, Aymarasittiche, Kanarienflügelsittiche?

Diskutiere Mönchsittiche, Aymarasittiche, Kanarienflügelsittiche? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, die 3 Arten würden mich in nächster Zeit interessieren. Wie zahm können sie werden? Handzahm, Kraulzahm? Könnte ich sie in einer...

  1. #1 Gerlinde Schmuc, 29. November 2010
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hallo,

    die 3 Arten würden mich in nächster Zeit interessieren.

    Wie zahm können sie werden? Handzahm, Kraulzahm?
    Könnte ich sie in einer extra Voli mit ab mittags Freiflug mit den Nymphen, 2 Ziegen und 2 Bourkesittichen im Vogelzimmer fliegen lassen?
    Wie siehts mit der Nachzucht aus? Die Vögel müssen nicht brüten - aber wenn sie wollen, möchte ich ihnen die Möglichkeit nicht vorenthalten.

    Meine Nymphen sind alle zahm und supersüß, etwas mehr Schelm dabei wäre aber schön.

    Gruß Linda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Gerlinde,

    für eine derartige Vergesellschaftung sind höchstens Aymaras geeignet, aber man muß damit rechnen, daß sie in der Brutzeit eine enorme Unruhe verbreiten könnten ... sie haben ein ausgeprägtes Revierverhalten. Da wäre dann getrennter Freiflug notwendig. Bei einem einzelnen Paar könnte es aber auch gutgehen, da sie ja in der Unterzahl sind ... eine Gewähr gibt es aber nie. Hier wurde auch schon von einer einzelnen Henne berichtet, díe nach Tod des Partners vorübergehend in eine Gemeinschaftsvoliere umzog und diese dann gehörig aufmischte.

    Kanarienflügel sind übrigens so selten, da kein Züchter sie Dir anvertrauen würde, wenn Du nicht bereit bist, Dich gezielt ihrer Zucht zu widmen.
     
  4. #3 Gerlinde Schmuc, 30. November 2010
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Und die Mönch- und Kanarienflügel sind sehr aggressiv??? Dauernd - oder warum ginge das nicht?
    Die Kanarienflügel wurden im Buch von Hildegard Niemann "Papageien als Heimvögel, Band 1, Kauf - Haltung - Pflege" für fortgeschrittenere Halter in der Artenauswahl vorgestellt. Da sich das Buch an Halter wendet....Nun ja.
    Wie teuer sind denn die einzelnen Arten?

    Gruß Linda
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sie sind gewöhnlich nicht für die Vergesellschaftung mit anderen Arten geeignet, auch wenn wir hinsichtlich Mönchen hier schon eine Ausnahme hatten ... ich würde es niemals empfehlen, es zu versuchen.

    Auch wenn ich Frau Niemann für recht kompetent halte, muß ich mich hier doch sehr wundern ... eine seltene Art hat nix in einer Wohnung zu suchen.
     
  6. Ernstl

    Ernstl Guest

    Ich hatte einmal Aymaras mit Stanley`s in einer Voli mit 3 X 2,2 X 2,5m aber das ging nicht lange gut. Die Aymaras sind zu dominant. Ich könnte mir vorstellen, das es auch beim gemeinsamen freiflug, nach der eingewöhnungszeit, zu reibereien kommt.
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Bei Stanleys? Erstaunlich.

    Aber Du bringst da was auf den Punkt, was ich bislang übersehen habe ... Gerlinde hat fast nur Arten, die Aymaras kein Paroli bieten können, abgesehen vielleicht von den Ziegen ... aber die kenne ich nicht so gut. Nymphen und Bourke sind jedenfalls "Opfer" ... und das nicht nur im Hinblick auf Aymaras, sondern auch im Vergleich mit Mönchen und Feuerflügeln.

    Fakt ist, eine derartige Vergesellschaftung von Australiern und Südamis ist für die Aussis purer Streß! Vor allem darf man auch nicht übersehen, daß die Südamis allesamt enorm tagaktiv sind und die Bourke eben nicht ... die brauchen ruhige Gesellschaft, wie z.B. die Nymphen.
     
  8. #7 Gerlinde Schmuc, 30. November 2010
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Ich kann Dir versichern, meine Ziegen sind äußerst wehrhaft! Die arbeiten auch zusammen.
    Die Henne ist eine Teilhandaufzucht. Auf zwei Nymphen ist sie äußerst eifersüchtig. Da versucht die Ziege mich auch mal in den Nacken zu zwicken um mich abzustrafen.

    Im übrigem sieht das bei mir so aus: Die Halsbandsittiche stehen in einem anderem Zimmer.
    Im Vogelzimmer genannte Arten mit Dauerfreiflug - zumindest wenns nicht zu heiß ist - wegen Lüften.

    Sobald ich zu Hause bin dürfen meine Sperlingspapageien mit raus. Die Paare halte ich in einzelnen Käfigen mit gemeinsamen Freiflug. Warum? Immer mal wenn ein Paar brutig ist -Territoriale Racker. Untereinander. Man staune: Mit den Nymphen versteht man sich sehr gut und besucht sich in den Buden. Die dürfen auch auf dem Käfigdach landen ohne dass gezwickt wird. Die Bourke sind so friedlich - die ignoriert jeder. Wahrscheinlich zu langweilig. Die Ziegen halten alles auf Abstand. Stress gibts nur mal hin und wieder weil meine Ziege meint, ich kümmer mich nicht genug um sie. Ziege halt.

    Weitere Schichtbetriebe auf Dauer möchte ich hier nicht fahren. Suche noch nach einer Sittichart, die nicht zu laute Stimme hat, verspielt und verträglich ist und zumindest zutraulich wird. Seufz.

    Gruß Linda
     
  9. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also Kanarienflügel sind extrem Laut,ich kann mir nicht vorstellen das du mit dehnen in der Wohnungshaltung glücklich währst.

    Und wenn du was verträgliches nicht so Lautes suchst,wie währe es den vielleicht mit Katharina Sittichen?
     
  10. #9 Gerlinde Schmuc, 1. Dezember 2010
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Die finde ich persönlich langweilig. Nicht böse sein - Nymphen finden viele auch langweilig. Und außerdem sind wohl nicht alle so friedlich. Eine Freundin und eine Vereinskollegin hatten jeweils äußerst giftige Exemplare dabei.

    Gruß Linda
     
  11. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe Mönchsittich und Nymphensittiche und das geht hier nur gut, weil ich beide getrennt halte und der Mönch und seine Partnerin nicht fliegen können und es so zu keinem direkten Kontakt kommen kann. Gegen den Schnabel hat ein Nymphie keine Chance - und Südamis haben ein komplett anderes Temperament, ich glaube, das würde Dauerstress für die eher gemütlichen, sanften Nymphen bedeuten und u.U. schwere Verletzungen bis hin zum Tod. Wenn du die Möglichkeit hast, sie separat zu halten (ich würde auch keinen gemeinsamen Freiflug anbieten, weil sie wirklich aggressiv werden können), sind Mönche sehr tolle Vögel, allerdings nicht gerade leise, wenn sie ihre 5 Minuten haben. Genagt wird bei mir null, allerdings viel gebaut.
    LG, Petra
     
  12. #11 Gerlinde Schmuc, 5. Dezember 2010
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Vielen Dank für eure Antworten.
    Eventuell werden es Aymaras - aber das muss ich mir noch gut überlegen.

    Gruß Linda
     
  13. Richard

    Richard Guest

    Hallo Linda,

    würde dir nicht zu Aymarasittichen im Schwarm raten.
    Ich denke, dass du ggf. mit Pflaumenkopfsittichen (beispielsweise) besser bedient bist.
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Reden ... vor allem, wenn Nymphen und Bourke im Spiel sind, die sich nicht wehren können!
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden
    Meinst du denn, dass du den verschiedenen Arten auch gerecht werden kannst ? Immerhin sind hast du ja schon eine gut verträgliche Gruppe und die Sperlinge im Extrakäfig mit gesondertem Freiflug. Wenn die Vergesellstaftung schief laufen würde, wäre es eine 3.Gruppe/Paar wo dann wieder gesonderter Freiflung anstehen würde und soviele stunden hätte mein Nachmittag nicht.
     
  17. #15 Gerlinde Schmuc, 18. Januar 2011
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hi,
    noch eine Antwort - hatte ich nicht mehr mit gerechnet.
    Falls noch einer liest: Die Sperlingspapageien dürfen erst raus, wenn ich da bin. Aber nur weils zwischen den Sperlingspaaren Zoff geben könnte, falls ein Paar brutig ist. Die Sperlingspapageien fliegen mit allen anderen und verstehen sich super blendend mit den anderen Arten. Es kommt durchaus vor, dass Sperlinge und Nymphen gemeinsam auf einer Schaukel spielen oder aus einer Futterschale fressen. Sperling auf der einen Schulter und Nymph oder Ziege auf der anderen geht auch. Auch wenns oft anders geschildert wird - hier gab es noch NIE in fast 6 Jahren Zoff zwischen den verschiedenen Arten mit den Sperlis.
    Dass die Sperlis erst raus kommen wenn ich da bin, hängt also davon ab, dass ich Sperlinge gegen Sperlinge zu schützen trachte.
    Wenn ich erst die eine Gruppe inhaftieren müsste, um die andere fliegen zu lassen, hätte ich auch ein Problem.....

    An Pflaumenköpfe habe ich auch schon gedacht - die werden nun aber gar nicht zutraulich.

    Gruß Linda
     
Thema: Mönchsittiche, Aymarasittiche, Kanarienflügelsittiche?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. moenchsittiche brutzeit

    ,
  2. aymarasittiche Vergesellschaftung

    ,
  3. kanarienflügelsittich kaufen

    ,
  4. mönchsittich und nymphensittich,
  5. aymarasittiche stimme,
  6. kanarienflügelsittich haltung,
  7. wieso sind mönchsittiche so selten ,
  8. mönchsittich handzahm
Die Seite wird geladen...

Mönchsittiche, Aymarasittiche, Kanarienflügelsittiche? - Ähnliche Themen

  1. 22844 Eventuelle Angaben von Mönchsittichen

    22844 Eventuelle Angaben von Mönchsittichen: Guten Tag. Vor ein Paar Wochen habe ich mir, leider sehr unüberlegt und egoistisch, ein Mönchsittich Pärchen geholt. Die beiden kommen aus einer...
  2. Ich hab einen Fehler gemacht.

    Ich hab einen Fehler gemacht.: Vor ein Paar Tagen habe ich wohl den größten Fehler meines Lebens gemacht. Seit ein Paar Jahren habe ich mir schon Papageien gewünscht und dann...
  3. Aymarasittich

    Aymarasittich: Hallo liebe Tierfreunde, Ich würde mir gerne in kürze ein Aymarasittich Pärchen kaufen wollen, finde jedoch leider keinen Züchter in meiner...
  4. Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?

    Wichtige Infos zur Anschaffung/Haltung von Mönchsittichen?: Huhu :0- Ich habe mich eben gerade erst registriert, da wir (mein Partner und ich) vor haben uns 2 Mönchsittiche "anzuschaffen". Habe in den...
  5. Mönchsittich hat Ei gelegt

    Mönchsittich hat Ei gelegt: Hilfe... jetzt weiss ich warum die das Huettchen so lieben: heute frueh beim Putzen: da liegt ein Ei drin! Was tun? [ATTACH] Anmerkung der...