Mogli Einzelvogel!!!

Diskutiere Mogli Einzelvogel!!! im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Freunde der Edelpapageien, Einige erinnern sich vielleich noch an mich! Ich hatte 4 Edelpapageien, alle von 2010 und circo-infiziert bzw....

  1. #1 FoeniX, 25. Februar 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Februar 2015
    FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Liebe Freunde der Edelpapageien,
    Einige erinnern sich vielleich noch an mich!
    Ich hatte 4 Edelpapageien, alle von 2010 und circo-infiziert bzw. PBFD-krank! (siehe hier)
    Sita verstarb schon mit 11 Monaten.
    Letztes Jahr verstarben in kürzester Zeit auch Tara und Dino!
    Alle drei waren akut erkrankt!
    Jetzt ist Mogli alleine zurück geblieben!
    Er zeigt keinerlei Krankheitsanzeichen und wurde zwischenzeitlich sogar schon negativ getestet.
    Aber er leidet sehr unter dem Verlust von Tara!
    Ein Leben als Einzelvogel hatte er nie kennen lernen müssen.
    Ist hier Jemand, der einen Edelpapageien alleine hält ??
    Geht das überhaupt ??
    Die Suche nach einer passenden Henne erweist sich als sehr schwierig!!!
    Nach Taras Tod war er sehr ruhig.
    Das gibt sich zum Glück langsam wieder.
    Ich freue mich sehr, wieder hier sein zu dürfen und vor allem auf regen Erfahrungsaustausch!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Hallo,
    jetzt wurde mir gerade eine 22jährige Henne angeboten!!
    Wie alt können Neuguinea Edelpapageien werden?
    Ich finde keine verlässliche Quelle!
    Natürlich möchte ich nicht, dass Mogli nach kurzer Eingewöhnungszeit wieder Witwer wird!
     
  4. #3 Karin G., 25. Februar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2015
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Hazel

    irgendwo habe ich mal etwas von 30 Jahren gelesen (sofern gesund)
    Unsere Rita wurde nur 18 Jahre alt, Gerry ist jetzt 16


    -------------------------

    HIER steht auch etwas
     
  5. #4 charly18blue, 25. Februar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Hazel,

    ich schau gleich mal in meinen Büchern ob ich was finde. Bin gleich wieder da. Im Netz hab ich bis jetzt 30-35 Jahre gefunden. Ich hoffe auch, dass Bettina noch was dazu schreibt.

    Nee in meinem Lexikon steht leider nichts zum Alter. Ist die Henne auch positiv bzw. nur positiv aber nicht offensichtlich erkrankt? So wie Mogli.
     
  6. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Ich danke Euch!
    Bin sehr geneigt sie aufzunehmen!
    Angeblich rupft sie sich gelegentlich, seit sie ihren Partner verloren hat.
    Zur Zeit lebt sie mit einem Grauen zusammen.
    Auf die Antwort von Bettina bin ich sehr gespannt!
    Mogli war auch schon mit einem 40jährigen Grauen eng befreundet.
    Leider ist dieser an einem Schlaganfall verstorben!
    Aktuell habe ich auch ein Angebot einer 4,5jährigen Rosellahenne,
    die auch circo-infiziert ist und ihren Partner verloren hat.
    Altersmässig perfekt, aber schon arg artübergreifend!
    Was meint Ihr?
     
  7. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Danke Karin G. für den Link!
    Maximal 25 Jahre Lebenserwartung wäre natürlich bitter!
    Manchmal liest man aber auch von 35 Jahren!
    Schade, dass es offensichtlich keine wirklich verlässlichen Quellen gibt!
     
  8. #7 Tanygnathus, 25. Februar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Hazel,

    Problem ist einfach, dass man nie so wirklich sagen kann wie alt ein Vogel wird.
    Wenn die Edelpapageien gesund und fit sind, können sie auch um die 40 Jahre alt werden ( so alt war ein Salomonen Hahn bei einem Züchter den ich kenne ).
    Die meisten wo ich aber mitbekommen habe sind maximal um die 30 Jahre geworden, vor allem die Weibchen sind früher gestorben.
    Ich denke sie werden durch die Brut stärker beansprucht als das Männchen.
    Kommt halt echt drauf an wie fit die 22 Jährige noch ist, das kann man so halt nicht voraussehen.
    War sie ein Zuchtweibchen oder in Wohnungshaltung?
    Zu dem Rosella kann ich nichts sagen, ich kenne mich mit der Art nicht aus und ich weiß auch nicht ob das als " Kumpels " funktionieren kann.
     
  9. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Danke!
    Ich werde den Anbieter weiter löchern! :)
    Angeblich hat sie überwiegend in einer AV gelebt und ist entsprechend menschenscheu, was mich nicht stören würde!
    Zum Glück lebt der Halter nur ca. 100 km entfernt.
    Ich könnte mir also selbst ganz unverbindlich ein Bild machen!
    Werde weiter berichten.
     
  10. #9 Tanygnathus, 25. Februar 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Außenvoliere ist ja schon mal gut, frische Luft ist immer besser als nur drinnen sitzen.
    Ich würde auch mal hinfahren und schauen, 100 Km ist ja nicht so weit.
     
  11. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Hazel,
    herzlich willkommen zurück.
    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche nach einer Partnerin für Mogli.
     
  12. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Danke Uschi!!
    Bis jetzt hat sich keiner der Anbieter wieder bei mir gemeldet!!!
    Ist halt übel, wenn man hartnäckig nach Gesundheitsnachweisen fragt. :nene:
    Aber ohne, kommt mir kein Vogel ins Haus!
    Ich bin so froh, dass es Mogli gesundheitlich gut geht und werde ihn keineswegs gefährden!
    Notfalls muss er, hoffentlich nur eine Zeit lang, alleine bleiben!
     
  13. #12 Ady, 27. Februar 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. März 2015
    Ady

    Ady mehr als ein Hobby ......

    Dabei seit:
    20. Februar 2015
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/NRW
    Hallo Hatzel,

    bei vielen Haltern/Züchtern ist es oftmals so, dass sich bei den Nachzuchten mehr Hähne ergeben als Hennen.
    Bei dem hier gezeigtem Foto (Salomon-Edelpapageien) handelt es sich um ein Gruppenfoto (Zuchthenne mit 2 Jungtieren: 0.1 + 1.0), was insbesondere auch an den noch nicht durchgefärbten Schnäbeln zu erkennen ist. Die Jungtiere werden oftmals solange in der gemeinsammen Voliere geduldet, bis die 2. Brut/Nachzucht ausgeflogen ist und außerhalb der Nistkästen gefüttert wird. In vielen Fällen können die Tiere der 1. und 2. Brut aber auch bis zu 2 oder mehr Jahren zusammen gehalten werden. Wenn es doch zu Streitigkeiten oder/oder mit zunehmender Geschlechtsreife zu Revierbildungsverhalten und damit zu neuen Paarbildungen kommt (Voraussetzung ist hier natürlich die Zusammenführung geschlechtsfremder Jungtiere damit Inzucht vermieden wird) , so ist natürlich entsprechend zu reagieren, was u.a. auch eine Umsetzung in einen anderen Volierentrakt sein kann.

    Unter gewissen Voraussetzungen (Paarverhalten/Gehegegröße/Dominanzverhalten/ ect.) ist natürlich auch z.B. die Gemeinschaftshaltung von 2 oder mehr Edelpapageienpaaren als Gruppe möglich.
    Kann gern etwas dazu berichten, wenn es erwünscht ist. Persönlich habe ich aber nie mehr als 3 Paare über einen längeren Zeitraum als 3 Jahre zusammen gahalten, da aufgrund des erfolgen Nachwuchses dann
    auch eine Gehegegröße von 3x12 Mtr. zu klein wurde. Eine Reduzierung auf 2 ZP konnte dann auf viele Jahre wieder so durchgeführt werden.
     
  14. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Hallo Ady,
    über weitere Berichte würde ich mich sehr freuen!
    Mein Hahn ist, krankheitsbedingt, zur Zeit alleine!
    Er ist 4 Jahre alt, circopositiv aber nicht erkrankt, und sucht nach einer Partnerschaft.
    Eine 22jährige Henne wurde mir angeboten.
    Zu alt?
    Wie schön, mit Dir einen Profi gefunden zu haben!!! :)
     
  15. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Hallo Bettina,
    Eine kleine Info habe ich telefonisch bekommen.
    Sie war ein Zuchtweibchen!
    Der jetzige Halter hat sie erst seit 1,5 Jahren und will sie abgeben,
    weil er keinen passenden Hahn gefunden hat !?
    Meine gefühlten 93 weiteren Fragen will er mir kommende Woche beantworten
    und auch aktuelle Fotos schicken.
    Nach eigener Aussage hat er sehr viele Vögel und sehr wenig Zeit.
    Deshalb ist er noch nicht einmal dazu gekommen, sie zu fotografieren!!
    Wenn er so wenig Zeit für seine vielen Vögel hat, woher will er dann so genau wissen, dass sie sich rupft?
    Erscheint mir etwas merkwürdig!
    Was sagst Du?
    Was sagt Ihr?
    Natürlich werde ich seine Antworten und die Fotos noch abwarten, bin mir aber unsicher.
    Ich werde sie auch (noch) nicht besuchen, denn wie ich mich kenne ...... :roll:
    Er will übrigens 250 Euro für sie haben.
     
  16. #15 Tanygnathus, 2. März 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Hazel,

    Also ich würde sie mir anschauen, dann siehst Du auch die Umgebung und wie die anderen Vögel gehalten werden.
    Das ist immer besser, so kannst Du Dir selber ein Bild machen, und hast nicht nur die Bilder die er Dir schickt.
    Die 250 Euro sind finde ich ok für einen Vogel in dem Alter, kommt halt wirklich drauf an in welchem Zustand sie ist.
    Finde es schon merkwürdig dass man kein Foto mal schnell machen kann...aber man weiß ja nie wie die Leute auch ausgerüstet sind , was das angeht.
     
  17. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Liebe Bettina,
    Du kennst mich!! :)
    Wenn ich sehe, dass sie nicht gut gehalten wird, ist sie schneller in meinem Transportkäfig als der Halter bis 3 zählen kann!
    So bin ich eben!
    Deshalb schütze ich mich selbst und warte erstmal ab, was da noch an Infos und Fotos kommt.
     
  18. #17 Tanygnathus, 2. März 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Ja da kenne ich Dich nur zu gut Hazel, ich bin da auch nicht anderst.:)
    Bin mal gespannt wie es weiter geht....
     
  19. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Ich drücke die Daumen für ein positives Ende, würde aber auch noch auf Fotos und weitere Infos warten.
    Viel Glück!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ady

    Ady mehr als ein Hobby ......

    Dabei seit:
    20. Februar 2015
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/NRW
    Hallo FoeniX,

    nicht gerade leicht hier auf Deine Frage zu antworten, da eine Neuverpaarung hier mehrere Gefahren zugleich beinhaltet. Wenn auch z. Zeit laut Deinen Angaben sichergestellt ist, dass Dein Hahn momentan stabil ist (was bei entsprechender Haltungsform & Ernährung keine Seltenheit ist), so mußt Du dennoch bedenken, dass Dein Hahn als sogenannter "Stummer Träger" zu bezeichnen ist.

    Das Erscheinungsbild der Erkrankung (hier: durch Circovirus- PBFD, 100% feststellbar über eine gemeinsam verbundene Blut-und Federprobe) stellt natürlich für die neu zu erwerbende Henne die unmittelbare Gefahr der Übertragung dar - und niemand kann Dir hier garantieren, dass der Virus nicht auf die Henne übertragen wird.

    Kurz etwas zur Verpaarung selbst:
    .....die meiner Ansicht nach immer den größten Erfolg verspricht, wenn das zu verpaarende Tier (Vogel) in den Schwarm eingesetzt wird, indem genügend unverpaarte Tiere vorhanden sind, damit so eine natürliche Verpaarung erfolgen kann. In Deinem Fall, also der Hahn eine Henne selbst aussuchen kann. Dies sollte dann auch dort erfolgen, wo die betreffenden Tiere gehalten werden die zur Auswahl in Frage kommen (z.B. beim Züchter selbst).

    Dies trifft aber in Deinem Fall nicht zu, da bei bekannter Erkrankung ein solches Vorhaben nicht durchführbar ist - und Du solltest dem Halter der Henne auch darauf hinweisen, dass Du einen mit PBFD erkrankten Vogel besitzt - und auch seinen Bestand (Volieren) nicht betreten, damit hier keine Übertragung erfolgt, was nur verständlich ist (bezugnehmend auf die Folgen die dadurch entstehen).

    Unter "normalen Umständen" würde ich von einer solche altersbedingten Verpaarung abraten, da unter normalen Voraussetzungen (zur Lebenserwartung bei Edelpapageien 30-35 Jahre, abhängig von der Haltungsform und Ernährung) hier die Henne eher versterben würde als der Hahn - und so eine erneute spätere Verpaarung anstehen würde.

    In Anbetracht der gegebenen Umstände würde ich aber (dem Risiko bewußt) versuchen den Hahn mit der Henne zu verpaaren, auch wenn niemand voraussagen kann, ob durch den eventuell hervorgerufenen Streß (der ggf. hierdurch entstehen kann) das Immunsystem des Hahnes nicht so weit herabsinkt - und den Durchbruch der Viren mit all seinen Symptomen hervorruft.

    Über die Gefahren mußt Du dir im klaren sein - und über die Verantwortung dazu zugleich.
    Auch laß Dir von niemanden etwas zu diesem Thema vorschreiben, denn es wird gewiß auch einige gegenteilige Meinungen geben die dann behaupten werden:"Wie kannst Du so etwas tun"!

    Persönlich meine ich, dass kein Vogel als Einzelvogel gehalten werden sollte, auch ein mit Circoviren infizierter Vogel nicht! Und man hat nicht immer Möglichkeit eine gleichfalls (stabil) infizierte Henne zu erwerben.

    PS: Hoffe für Dich das es im Fall der Verpaarung für alle Seiten so weit zufriedenstellend verläuft wie möglich. :) und alles Gute dazu - und Du ggf. eine weitere Zimmervoliere (oder Außengehege) zur Verfügung hast, falls die Verpaarung nicht durchführbar ist, was sich im übrigen bei den Edelpapageien sehr schnell zeigt, auch wenn der Hahn sich mal im ersten Moment etwas aggressiv
    gegenüber der Henne verhält (die ja ansonsten ein sehr dominantes Verhalten an den Tag legen), aber hier der Hahn bei einer solchen Verpaarung schon seine Dominanz zeigen sollte, was zumeist durch eine kurze Gegenwehr (Schnabelhieb des Hahnes) geklärt wird.

    Wenn erwünscht erkläre ich auch gern etwas dazu.
     
  22. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Hallo Ady,
    Danke für Deine Erklärungen.
    An mehr Infos bin ich immer interessiert!
    Die Henne wurde als "Zuchttier" gehalten und hat nicht mal einen Namen bekommen!
    Menschenbezug? Fehlansage!
    Sie wurde ausschl. in AV und Schutzraum gehalten und versteckt sich panisch, wenn "Mensch" sich nähert!
    Am liebsten im Nistkasten!
    Wohnräume kennt sie angeblich gar nicht.
    Ob man das Verhalten überhaupt noch ändern kann?
     
Thema: Mogli Einzelvogel!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mogli vogel