Mohrenkopf fällt immer wieder von der Stange

Diskutiere Mohrenkopf fällt immer wieder von der Stange im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Danke, ich werde auf jeden Fall am Donnerstag, da ist ja wieder geöffnet, die Praxis von Dr. Steidl aufsuchen. Ich werde auch morgen mal ein...

Schlagworte:
  1. #21 charly18blue, 3. Januar 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Spar Dir das Geld und warte bis Donnerstag und was der Tierarzt da übers Telefon diagnostiziert hat spottet jeder Beschreibung. Sorry wenn mir grad der Hut hochgeht. Aspergillose wird anhand einer Endoskopie sicher festgestellt. Oder über ein sehr gutes Röntgenbild, zusätzlich sollte ein tiefer Trachealabstrich genommen werden und eine Elektrophorese übers Blut gemacht werden.

    Kann es sein, dass das Dein verstorbener Grauer an einer Neuropathischen Drüsenmagendilatation litt? Also an einer Drüsenmagenerweiterung, da wird kein Körnerfutter mehr verdaut. Man hätte das Futter auf Pellets oder Brei umstellen müssen, damit der Papagei eine Chance haben soll. Heute weiß man, dass das Bornavirus dafür verantwortlich ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    bis dahin ware es gut ihm ein brett anzubringen das einen rand rundherum hat...du kannst auch direkt auf dem brett eine
    sitzstange befestigen...
    oder noch ein gitter unter der sitzstange damit er nicht von der hohe fallt.

    Ob da gewisse tests gemacht werden konnen wenn der vogel schon antiobitka einnimmt...fraglich ...aber das muss du mit dem ta besprechen...
    drucke die daumen das alles leicht verlauft.
     
  4. #23 Tanygnathus, 4. Januar 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Habe ich das richtig verstanden?
    Du gibst dem Vogel ein Medikament ein obwohl ihn kein TA untersucht hat?
    Ich weiß nicht, wie ein Tierarzt einfach so
    Eine Ferndiagnose stellen kann.
    Es ist manchmal echt so traurig.
    Vor allem verstehe ich es nicht,
    warum mann dann den Vogel nicht nimmt und mal etwas weiter fährt.
    Man sagt es hier immer und immer wieder..
    Dass dieser Arzt nun leider nicht da ist,
    ist Pech, aber dann muss man halt zur Not nach Karlsruhe zu Dr Britsch zum Beispiel fahren.
    Da wär man was Diagnose und Behandlung angeht auf der sicheren Seite.
    Aber so nicht.
    Man tut den Vögeln keinen Gefallen am Weg zu sparen.
     
  5. Coco1988

    Coco1988 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Um jetzt hier mal alle zu beruhigen, Coco ist beim Tierarzt.
    Und um es auch nochmals einfach klar zu machen, ich habe so gehandelt wie ich es für Coco als richtig empfunden habe, denn ich liebe diesen Vogel sehr. U.a. habe ich mein Leben lang Vögel gehabt, neben dem Mohren auch Wellensittichen und Zebrafinken und auch einen Graupapagei, ich bin also nicht ganz unbedarft in der Haltung und im Verständnis was Vögel anbetrifft. Und einen Weg von 100 km und mehr hätte Coco nicht überlebt, alleine diese 10 km haben ihn schon sehr geschwächt.
    Auch noch kurz eine Info zum Graupapagei, zum Zeitpunkt der Diagnose, vor ca. 15 Jahren war dieser Virus noch in keiner Weise erforscht, erst in den ca. letzten zwei Jahren wurden dazu neue Erkenntnisse erworben, deshalb konnte man ihm damals nicht helfen.
    Und damit bedanke ich mich bei allen für die für mich mehr oder weniger hilfreichen Beiträge, die mich zum Teil auch sehr verwirrt haben, ziehe mich nun aus dem Forum wieder zurück und überlasse alles weitere dem Tierarzt.
     
  6. Coco1988

    Coco1988 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Admins, bitte mein Profil komplett löschen, vielen Dank!
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Na ja.......
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.199
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hat der ihn gleich dabehalten?
     
  9. #28 charly18blue, 8. Januar 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ich hoffe bei dem vk TA den Du aus der Liste hast. Wir haben hier lediglich versucht Dir zu vermitteln dass vogelunkundige Tierärzte Deinem Mohri mehr schaden KÖNNTEN als Helfen. Und es zeigt, dass man nicht abwarten sollte, sondern sobald etwas auffällt wie in Deinem Fall das Abstürzen, sofort zu einem fachkundigen Tierarzt gehen sollte.

    Das ist wohl war, Noch 2007 und 2008 wurde das PMV verdächtigt, Auslöser der neuropathischen Drüsenmagendilatation zu sein. Erst 2009 war dann der Auslöser gefunden - das Borna Virus. Und seidem wird daran geforscht. Ansprechpartner Nr. 1 in Deutschland ist Prof. Dr. Lierz, ich durfte in der Vergangenheit schon einige Male an Vorträgen von ihm dazu teilnehmen. Man hat also schon sehr viel länger Erkenntnisse dazu gefunden, nicht erst in den letzten 2 Jahren.

    Na wie schon geschrieben, ich hoffe ein vogelkundiger und gern geschehen. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass Deinem Mohri geholfen werden kann. Wäre nett, wenn Du vielleicht doch mal eine kurze Info dazu gibst, obs ihm besser geht.
     
  10. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Ich hab das hier mal verfolgt und hoffe auch, dass dem Vogel geholfen werden kann.
    Und es wäre schön, wenn du berichtest, was er für eine Krankheit hat.
    Ich habe hier einen ca. 30jährigen Blaustirnhahn mit dem BornaVirus, er ist anfangs auch häufig gefallen, aber ist mittlerweile kräftiger geworden, fällt "nur" noch, wenn er mit unserem Amazonenmädchen mal Streit hat, da der Hahn auch flugunfähig ist und somit weniger Gewicht hat, also keine Brustmuskulatur besitzt und insgesamt viel weniger wiegt als die Henne.

    Conny
     
  11. olibri

    olibri Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich hatte so ein Problem,
    und auch ich hatte Angst, zum Tierarzt zu gehen, und die Ergebnisse der letzten Zeit.
    mein Vogel gestorben.
    Nehmen Sie sich Coco und schnell zu einem Tiermedizin führen.
     
  12. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Norddeutschland
    Die Tierärztin ist ja der Oberknaller - Diagnose am Telefon stellen und dann ein Medikament verabreichen lassen, das schon auf Ansage tödlich sein kann?! 8o

    Ich habe vor einigen Jahren so auch einen Mohrenkopfpapagei verloren. Mit leichtem Rupfen am Bauch zum nicht-vogelkundigen Tierarzt, der hochdosiert Cortison verschrieb. Nach einem Tag wurde der Vogel so richtig krank, drei Tage später war er tot. Anschließende Obduktion bei einem vogelkundigen TA ergab multiples Organversagen (wegen welchem Organ der Bauch gerupft wurde, war gar nicht mehr zu sagen) und PBFD.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Speedy3333

    Speedy3333 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)
    ich würde auf jeden Fall das Bodengitter entfernen (sofern vorhanden) und versuchen den Boden möglichst weich zu machen.. z.B. altes Handtuch über Zeitungs-/Küchenpapier damit sich der Vogel beim Fallen nicht verletzen kann.

    Ich kannte es so bisher nur bei Jungvögeln, aber er ist ja schon älter.. :/

    Grüße Speedy
     
  15. #33 charly18blue, 24. Februar 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    TE war seit dem 07.01. nicht mehr aktiv im Forum. Wird wohl auch nicht mehr kommen, die Antworten waren wohl teilweise nicht so wie erwartet. Schade, dabei meinte wir es wirklich nur gut.
     
Thema: Mohrenkopf fällt immer wieder von der Stange
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mohrenkopfpapagei altersschwach

    ,
  2. papagei faeellt von stange

Die Seite wird geladen...

Mohrenkopf fällt immer wieder von der Stange - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  3. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...
  4. Immer wieder die Hochspannungsleitungen

    Immer wieder die Hochspannungsleitungen: Fotos von heute. Gestern war hier ein schweres Gewitter, ich weiss aber nicht ob das die Ursache für den Unfall war. [IMG] [IMG] Grüsse, tox
  5. immer wieder unbefruchtete Eier

    immer wieder unbefruchtete Eier: Hallo, ich habe seit 3 Jahren mein Zuchtpaar Gebirgsloris, leider habe ich den Verdacht das es sich um zwei Hennen handelt. Habe für beide Tiere...