Mohrenkopf verliert Schwungfedern

Diskutiere Mohrenkopf verliert Schwungfedern im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe ein großes Problem. Bei mir leben 2 Graupapageien und zwei Mohrenkopfpapageien zusammen in einer Zimmervoliere von 2m x 1,20m x...

  1. Giggl

    Giggl Papageienkopfkrauler

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96215 Lichtenfels
    Hallo, ich habe ein großes Problem.
    Bei mir leben 2 Graupapageien und zwei Mohrenkopfpapageien zusammen in einer Zimmervoliere von 2m x 1,20m x 2,50m. Alle haben durchschnittlich ca. 2 Stunden Freiflug pro Tag.

    Die Mohrenköpfe sind beides Hähne, seit Babyzeiten aber zusammen und verstehen sich auch gut. Mittlerweile haben sie die Geschlechtsreife und bebalzen sich auch gegenseitig. Beide Mohren sind Handaufzuchten ab der 6. Woche.

    Der Chef der ganzen Bande ist ein Mohrenkopf und heißt Frodo.
    Um ihn geht es. Seit ein paar Tagen hat er bereits alle Schwanzfedern verloren, mittlerweile sind auch die Schwungfedern nahezu komplett weg. Er kann seit heute nicht mehr fliegen.
    Das sonstige Federkleid ist komplett und auch eher prächtig anzuschauen.
    Vom Verhalten war bisher nichts auffälliges zu bemerken. Seit er nicht mehr fliegen kann, sitzt er allerdings etwas deprimiert herum.
    Ich konnte nicht beobachten, daß irgendein anderer Vogel an seinen Federn rumgeknabbert hätte. Allerdings sehen die verlorenen Federn teilweise etwas ramponiert aus. Die noch am Flügel verbliebenen Federn stehen teilweise etwas krumm - werden vermutlich auch noch rausfallen; allerdings sind hier keine Bißspuren bemerkbar.

    Aufgrund der Stellung im Schwarm ist es auch sehr komisch, daß ausgerechnet bei ihm die Federn ausfallen. Er wird in keinster Weise von den anderen unterdrückt.

    Hat jemand von Euch eine Ahnung was hier los sein könnte.
    Die normale Mauser kann es doch wohl kaum sein - oder?

    Viele Grüße
    Giggl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lagarero

    Lagarero Langflügelpapa-Fan

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hallo,

    ich bin auf dem Gebiet wirklich kein Experte aber beim Lesen Deines Beitrages musste ich sofort an BDFD denken. Sind Deine Vögel getestet? Guck mal,hier sind enige Infos zu der Krankheit:

    http://www.geschlechtsbestimmung.de/

    Es werden sich sicher noch User melden, die mehr Erfahrung haben als ich. Aber ich würde mit dem Tier auf jeden Fall dringend zum Tierarzt gehen...

    Ich wünsche Dir viel Glück und alles Gute.

    Lg
    Elina
     
  4. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo und guten Morgen,

    ich denke, ich verschiebe dieses Thema mal ins Krankheitsforum, wo sich vielleicht noch mehr Experten zu diesem Thema finden. Nichtsdestotrotz ersetzt das nicht den Gang zu einem vk TA, was ich Dir für mehr Aufklärung auch empfehlen würde.
     
  5. Giggl

    Giggl Papageienkopfkrauler

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96215 Lichtenfels
    danke für den ersten Beitrag, ich habe mir mal die Beschreibung der Krankheitssymtome angesehen.
    Gottseidank scheint es aber trotzdem nicht PBFD zu sein.
    Das übrige Gefieder ist sehr schön, bei PDFD sind auch erst die kleineren Federn betroffen und bei Frodo sind es nur die Schwungfedern und die Schwanzfedern.

    Ein Bekannter hat mir gesagt, daß es evtl die Möglichkeit einer Schockmauser gibt. D.h. wenn der Vogel sich über irgendetwas sehr erschrocken hat.

    Ich bin also noch weiter am Forschen.
    Vielen Dank für Deinen Hinweis zu PBFD.

    Viele Grüße
    Giggl
     
  6. #5 Zauberschnecke, 13. Februar 2008
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Dein Mopa braucht eine Frau!

    Mit ziemlicher Sicherheit rupft er sich die selber aus.Schau dir die Federn mal an.Da kann man am Kiel oft die Schnabelspuren erkennen.Ich habe/hatte zwei Hähne von dieser Sorte,die ich niemals beim Federrupfen beobachten kann/konnte.Der eine von beiden hat seit Januar 2007 eine Partnerin und schlagartig hörte der "geheimnisvolle Federverlust" auf.Er ist seit Dezember voll befiedert und übt jetzt das Fliegen,was nicht ganz leicht für ihn ist,da er wahrscheinlich viele Jahre flugunfähig war.

    Martina
     
  7. Giggl

    Giggl Papageienkopfkrauler

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96215 Lichtenfels
    Hallo Martina,

    das könnte wirklich die Lösung sein. Die beiden Hähne verstehen sich zwar eigentlich ganz gut - den gegengeschlechtlichen Partner wird das aber vermutlich nicht ersetzen.
    Deine Theorie paßt auch ganz gut zum Alter der Vögel - sie werden jetzt geschlechtsreif und balzen viel miteinander rum.

    Haben sich Deine Hähne auch vertragen?
    Man hört ja eigentlich, daß es zwischen Mohrenkopfhähnen immer Krieg gibt. Bei meinen zusammen aufgewachsenen konnte ich bis jetzt keine großartigen Agressionen feststellen (außer mal kleineren normalen Querelen).

    Falls Deine Theorie richtig ist, hätte ich das nächste Problem am Hals.
    Welchen tausche ich in eine Henne. Das ist bei "Familienmitgliedern" nun mal nicht so leicht wie bei Zuchttieren. :traurig:
    Wohin gebe ich den einen Hahn?

    Viele Grüße
    Giggl
     
  8. #7 Zauberschnecke, 13. Februar 2008
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Hallo Giggl,

    dein Hauptproblem wird sein,eine Mopa-Dame zu finden.Und noch problematischer wird es sein,eine passende zu finden!Leider sind die recht selten-ich habe nur eine!

    Ich halte meine 8 Mopas momentan in drei kleineren Gruppen,da eine Henne zur Partnersuche da ist.Ich habe keine großen Probleme mit Zankereien,da meine Tiere sich rund um Uhr frei bewegen können und sich so bei Bedarf aus dem Weg gehen können.Sperre ich sie aber mal ausnahmsweise ein,dann häufen sich die Streitereien-auch bei dem Paar!

    Bei mir haben sich auch zwei Hähne zusammengetan,die sich gegenseitig füttern und kraulen.Der eine von ihnen ist ein blinder WF von 1985,der 22 Jahre allein in einem Käfig saß.Und ich freue mich sehr für ihn,daß er das nochmal erleben darf.Optimal ist die Konstellation nicht,aber sie haben beide frei gewählt und besser als nichts.

    Einen Mopa in eine Gruppe abzugeben,dürfte kein Problem sein.Denn gerade junge Tiere und HZ sind sehr begehrt.Schau dir die Interessenten nur genau an,damit dein Mopa nicht-wie alle meine Mopas-zum Wandervogel wird.

    Vielleicht schreibt ja hier noch jemand,der eine unverpaarte Henne hat und deine Hähne für einig Zeit zur Partnervermittlung zu sich nimmt.

    Viel Glück Martina
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Giggl

    Giggl Papageienkopfkrauler

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96215 Lichtenfels
    Hallo Martina,

    Du schreibst, daß Du noch eine Henne zur "Partnervermittlung" hast.
    Heißt das, daß Du einen Hahn brauchst - oder die Henne zu einem Hahn geben würdest.
    Ich will Dir natürlich nicht Deine Henne wegnehmen. Außerdem weiß ich selbst, wie schwer es ist, sich von einem Tier zu trennen.
    Andererseits überlege ich jetzt wirklich ernsthaft, oft es nicht im Interesse der beiden Mopas wäre jeweils einen gegengeschlechtlichen Partner zu bekommen.

    Ich hätte darüberhinaus noch weitere Fragen zu Deinen Erfahrungen mit dem Mopaschwarm.
    Könnten wir evtl. uns mal telefonisch austauschen?


    Viele Grüße
    Giggl
     
  11. #9 Zauberschnecke, 17. Februar 2008
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Die Henne gehört Janet und ist hier,um sich einen Hahn auszusuchen.

    Meine einzige Henne ist verpaart mit einem ehemaligen Rupfer.Für einen weiteren Rupfer suche ich auch eine Henne.

    Wenn du weitere Fragen hast,bin ich dir gerne behilflich.Aber auch ich habe auf viele Fragen selbst keine Antworten!

    Martina
     
Thema: Mohrenkopf verliert Schwungfedern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mohrenkopf ohne Schwungfedern

Die Seite wird geladen...

Mohrenkopf verliert Schwungfedern - Ähnliche Themen

  1. Schwungfedern fehlen

    Schwungfedern fehlen: Guten Abend Ich habe Heute 2 Wellis geholt die 6 Wochen alt sein sollen der Vorbesitzer schien mir unwissend denn er bekam Sie mit angeblichen 3...
  2. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...
  3. Mohrenkopf vergesellschaften

    Mohrenkopf vergesellschaften: Hallo zusammen, ich bin zum ersten Mal hier und weiss nicht, ob ich alles richtig gemacht habe. Ich lese schon seit einiger Zeit Eure Beiträge und...
  4. Ein sehr spezieller Mopa ;-)

    Ein sehr spezieller Mopa ;-): Hallo zusammen, ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach allem was mit Mohrenkopfpapageien zu tun hat. Der Hintergrund: Wir haben...
  5. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...