Mohrenkopfanschaffung

Diskutiere Mohrenkopfanschaffung im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Ich habe vor, mir Mohrenkopfpapageien anzuschaffen. Ich hab noch nicht besonders viel Erfahrung, weshalb ich dringend einige Fragen loswerden...

  1. Petschi01

    Petschi01 Guest

    Ich habe vor, mir Mohrenkopfpapageien anzuschaffen. Ich hab noch nicht besonders viel Erfahrung, weshalb ich dringend einige Fragen loswerden muss...
    Also ersteinmal: Wie teuer ist ein Mohrenkopf-Papagei überhaupt? (natürlich sehe ich vor, ein Pärchen zu halten:idee: )
    Wie kann ich die Geschlechter auseinanderhalten?
    Wie groß muss die Voliere sein? Welches Material kann ich verwenden, ohne das es von den Papageien zerstört wird?:?
    Ich bedanke mich jetzt schon mal für alle Antworten:beifall:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bernd und Geier, 25. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Petschi01,

    sehr gut, dass Du Dich hier erstmal informierst.

    Zu den Anschaffungskosten schau am besten mal bei den Kleinanzeigen bei den Langflügelpapageien. Abgabevögel sind schonmal für 150 Euro das Paar zu finden, bei handaufgezogenen Jungvögeln können es auch schon 250 Euro je Vogel werden. Auf jedenfall solltest Du ein gegengeschlechtliches, blutsfremdes Paar nehmen. Einige Züchter versuchen auch Geschwistervögel zu verkaufen, als Jungvögel harmonieren diese meist aber wenn sie Geschlechtsreif werden kann es sich ändern. Auch wenn Du jetzt sagst ich möchte nicht züchten, bedenke das die Vögel 35 Jahre oder älter werden können, und ob sie dann noch bei Dir leben kannst Du ja auch nicht voraussehen.

    Für die Geschlechtsbestimmung ist eine DNA Analyse erforderlich da sich beide Geschlechter sehr ähneln und dann beide genau beobachten und auf Unterschiede achten.

    Für die Voliere eignen sich Aluprofile am besten, schau mal ins Bastelforum.

    P.S.
    Wenn die MoPas ihre 5 Minuten haben kann es auch schon mal lauter werden


    Mit freundlichen Grüßen
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    noch eine Ergänzung zum Preis, der ist je nach Region sehr unterschiedlich.
    Ich war am Wochenende auf einer Börse, da wurden Mopas handaufgezogen für 550 Euro pro Stück angeboten ohne DNA.
    Insges. muss man damit rechnen, dass die Preise anziehen weil Einfuhrstopp ist und daher eigentlich keine Wildfänge mehr ins Land kommen sollten (freu).
    Hilfreich für die Vogelsuche könnte auch die Züchterseite des Zuchtbuch Poicephalus sein, dort sind einige aufgeführt und man könnte sich auf die Warteliste setzen lassen.
    Da ich da auch drauf stehe, kann ich dir gleich schreiben, zur Zeit habe ich keine zur Abgabe, könnte aber sein, dass sich da bald was tut, das Paar ist sehr brutlustig zur Zeit.

    Viel Erfolg bei der Suche.:zustimm:
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Petschi01,

    herzlich Willkommen hier bei den Langflügelfans :bier: .

    Bernd und Moni haben Dir ja schon einige Tipps gegeben :prima:.

    Die Voliere für zwei Mohrenkopspapageien sollte möglichst eine Grundfläche von 1 x 1 m haben, damit die Mopas sich auch ein wenig austoben können ;) .

    Ich würde auch eine Voliere aus Alu empfehlen. Mit etwas handwerklichem Geschick kann man so für verhältnis mäßig wenig Geld ein tolles Geierreich basteln.
    Die Käfige, die der Zoohandel dagegen anbietet, sind meist kleiner und kosten meist ähnlich viel oder gar noch mehr.
    Schau doch z.B. mal hier,dort findest Du eine solche Voliere schon ab 205 Euro (etwas runterscrollen).
     
  6. Petschi01

    Petschi01 Guest

    Danke für die Tipps:)
    Ich hab mich auch noch nicht vollends entschieden, denn ich denke, dass, wenn ich mir schon einen langlebigen Papagei kaufe, der Vogel auch zu mir passen sollte, damit ich seinen Ansprüchen auch gerecht werden kann...
    Aber bei den Mohren hab ich eigentlich ein ganz gutes Gefühl^^
    Nochmals vielen Dank:~
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das sind auch echt drollige Kerlchen, ich möchte meine Banausen nicht mehr missen :D !

    Sind aber auch recht selbstbewußte Wichtel, die manchmal ihren eigenen Kopf haben können,
    halt ganz Papagei ;) .
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Mohrenkopfanschaffung