Mohrenkopfkinder

Diskutiere Mohrenkopfkinder im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hi Janet, im Alter von 9-10 Monaten (oder je nach Vogel auch später) kann es laut Literatur ("Guide to the Senegal Parrot and its family/Athan)...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    Hi Janet,
    im Alter von 9-10 Monaten (oder je nach Vogel auch später) kann es laut Literatur ("Guide to the Senegal Parrot and its family/Athan) wohl normal sein, dass Mohrenköpfe die Rangordnung neu definieren wollen. Leider...:(
    Laut Autor dieses Buches soll man diese Step-up-Übungen praktizieren, so dass der Vogel weiterhin lernt, die Befehle der menschlichen Pfleger/Bezugspersonen zu befolgen. Ein anderer Mohrenhalter hat hierzu die Erfahrung gemacht, dass diese Übungen v.a. in bisher unbekannten Räumen gut durchgeführt werden können (z.B. im für den Vogel unbekannten Bad oder Arbeitszimmer). Der Vogel ist durch die neue Umgebung wohl ein Stück weit verunsichert und akzeptiert den Menschen mehr. Diese Step-up-Übungen werden mit Stöcken durchgeführt, so dass der Vogel nicht in die Hand beißen kann. Im übrigen werden die Vögel werden während dieser Übungsphase voneinander getrennt. Ziel: Mensch macht seine Stellung in der Rangordnung fest!!!:D

    Wie reagierst du denn jetzt auf das Beißen? Ich persönlich würde doch denken, dass Strafsitzen im Käfig als Folge von Bissen oder Angriffen nicht schlecht ist. Oder?
    Aber noch haben wir ja gut reden - keiner von unseren Vögeln hat sich bisher allzu sehr auf einen von uns fixiert, geschweige denn einen von uns angegriffen. Aber sie sind ja auch noch sehr jung (5 Monate und 3,5 Monate). Dein Beitrag macht uns allerdings bewußt, dass wir vielleicht häufiger die Step-up-Übungen machen sollten, die wir am Anfang mit Enthusiasmus durchgeführt, mittlerweile aber stark vernachlässigt haben ;) !
    Liebe Grüße, Sonja und Klaus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hl1

    hl1 Guest

    die neuen jungen Mohren

    also ich (und Jerry) täte schon hoffen, das das ein Weiberverein ist.....
     
  4. Janet E.

    Janet E. Guest

    Vertrauen aufbauen

    Hallo Sonja und Klaus,
    dann kann man wohl sagen, daß unser MoPa ein bißchen in die Pubertät kommt? Obwohl ja die Geschlechtsreife noch ein ganzes Stückchen entfernt ist ...
    Also, ich reagiere oft mit "Au" oder wegziehen, wenn die Bisse unvorhergesehen und sehr heftig sind. Nun wird ja immer geschrieben, daß das nicht "sinnvoll" ist, aber irgendwie muß man schon zeigen, das das Verhalten nicht O.K. ist ... wobei wilde Verfolgungsjagden durchs Haus, um das Kerlchen zu kriegen, nichts bringen, weil sie ihn nur noch angriffslustiger machen.
    Also ist Strafsitzen schon mal gar nicht möglich, ich glaube aber auch so nicht, daß es viel bringt. Irgenwo hab ich gelesen, daß die Zeitverzögerung beim reinsetzen viel zu groß ist, als daß der Vogel das Beißen und reingesetzt werden miteinander verbinden kann. Außerdem gehen unsere beiden nicht gerade ungern in ihren Käfig, so daß sie es wahrscheinlich eh nicht als Strafe einstufen würden.
    Auf einen Ast zu steigen machen wir zwar nicht als Training oder so, aber es hat sich zwischen Moritz und mir jetzt praktischerweise so eingebürgert. Er macht das sogar recht gerne, wahrscheinlich ist doch noch Vertrauen zu mir da. Daß es aber ein Zeichen für Unterordnung ist, kann ich mir schwer vorstellen. Wenn er keine Lust dazu hat, macht er es eben nicht. Er ist sehr neugierig und mag es, immer mal was auszuprobieren.
    Moritz ist sehr eigensinnig.
    Ich denke am meisten bringt es, ihm positive Erfahrungen mit mir zu verschaffen. Das geht am besten zusammen mit Andreas, meinem Mann, den er ja akzeptiert. Wenn er Moritz in der Hand hält und mit ihm schmust ist Moritz so richtig in Kuschellaune und genießt. Dann kann ich ganz leicht dazukommen, ihn auch mal kraulen, lieb mit ihm reden usw. Im Notfall hat ihn Andreas unter Kontrolle, wenn er beißen will. Aber das macht er in den Situationen eigentlich nie mehr. Ich hoffe, daß er auf diese Weise anfängt, uns beide mit etwas Gutem zu verbinden. So kann er auch merken, daß sein Bezugsmensch nicht will, daß er mich bekämpft.
    Bin mal gespannt, wie sich unsere Pauline so im Charakter entwickelt, wenn sie größer wird. Hoffentlich ist sie ein guter Gegenpol, so daß sie Moritz ein bißchen zum friedlich-sein anstiftet
    Liebe Grüße, Janet
     
  5. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    Hallo Janet,
    das mit der Pubertät ist wohl richtig. Vor Lektüre des o.g. Buches dachten wir auch, dass MoPas erst mit 2-3 Jahren geschlechtsreif werden. Bei Athan allerdings wird die Entwicklung der Langflügler eingeteilt in Baby Days, Developmental Period und dann eben der adulte Langflügler.
    Auszug aus dem Buch, S.70, frei übersetzt: Im ersten Lebensjahr gehen die Langflügler durch eine ‚bissige Phase‘. Das Ausprobieren von Beißen/Zwicken gehört einfach bei der verhaltensmäßigen Entwicklung dazu. Es erscheint so zwischen 6-18 Monaten.
    Du hast also ganz recht mit der Aussage, dass du gerade einen pubertären Langflügler vor dir hast... :D
    Deine Methode mit der positiven Verstärkung ist gut. Dennoch denke ich, dass Vögel durchaus einen Zusammenhang zwischen Beißen und Strafsitzen im Käfig – trotz zeitlicher Verzögerung – verstehen. So ist es zumindest bei unserem Männchen: Die Sachen, die er nicht darf, tut er jetzt wesentlich weniger. Hat allerdings etwas Zeit gebraucht, bis er das ganze realisiert hat. Am Anfang hatten wir eher das Gefühl, er macht das Verbotene absichtlich, damit wir ihn in den Käfig bringen...
    Also, viel Erfolg beim Positiven-Verstärken wünschen Sonja und Klaus

    Hallo Moni,
    auch wir sind natürlich gespannt, welches Geschlecht bei den zwei Kleinen raus kommen!!! Wir drücken mal die Daumen, dass zumindest ein Weibchen dabei ist.:)
     
  6. hl1

    hl1 Guest

    Hallo,

    apropos pupertierender Mopa und strafesitzen. Da kann ich auch ein Liedchen von singen. Jerry scheint da wohl auch schon so weit zu sein.

    Jerry quält gerade meine Bumen (Citrusbäumchen und Buntnesseln). Jeden abend fliegt er da hiniein und bevor ich ihn herausholen kann hält er stolz ein Blatt im Schnabel (und hat diverse Zweige abgebrochen). Nach zweimaligem Ermahnen gibt es halt strafesitzen im Käfig. Er tut zwar so, als ob ihn das nicht groß störenen würde, aber ich merke schon, das er den Zusammenhang genau kennt und es einfach trotzdem versucht so a la "wer hat das längere Durchhaltevermögen". Da heißt es konsequent bleiben, wenn es auch nicht einfach ist.

    Jerry weiß auch genau, das er nicht in unsere Gardiene fliegen soll. Er tut es trotzdem und wenn ich komme um ihn zu holen, fliegt er schnell weg.

    Also, ich meine, das die lieben Viecher genau den Zusammenhang kennen zwischen dem was sie tun und dem strafesitzen. Aber wie kleine Kinder, sie versuchen es halt immer wieder.

    Gruß Helga
     
  7. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Und das wird sich nie ändern!;)

    Meine persönliche Ansicht zum Thema "Erziehung von Papageien"
    Man kann Papageien eine Menge beibringen, aber man solte es nicht. Papageien sind keine Hunde.
    In der Wohnungshaltung ist Erziehung immer dann notwendig, wenn es um das ungefährdete Zusammenleben des Menschen mit dem Papageien geht, nicht aber, um den Papageein von seinen natürlichen Bedürfnissen und Verhaltensweisen wie Nagen etc. abzubringen: hier hat der Mensch dafür Sorge zu tragen, dass der Vogel es ungefährdet kann und darf.
    Also einfach gesagt:
    Erziehung soviel wie nötig, so wenig wie möglich.
     
  8. hl1

    hl1 Guest

    "Erziehung soviel wie nötig, so wenig wie möglich."

    Hi Rüdiger,

    da ich bin ganz Deiner Meinung, auch was Deine persönliche Ansicht betrifft. Man kann und sollte nicht versuchen sie zu sehr dressieren.

    Nur ein paar Regeln sollten schon sein und das weiß ich von meinem vorhergehenden Mohren das das geht, ohne das sie nicht mehr Papagei sein dürfen.

    PS: ich habe schon die Auswahl meiner Blumen geändert (alles giftige ist weg) und ziehe eine "Zweitgarnitur" heran, damit sich die einen Blumen erholen können, während die anderen gequält werden (.-)) ).

    Gruß Helga
     
  9. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    Na, da können wir uns ja glücklich schätzen. Weder Mogli noch Ali haben bisher den kleinsten Versuch unternommen, irgendeine Pflanze in unserem Wohnzimmer gezielt anzufliegen.:D Zwar waren bisher schon einige Bruchlandungen in den Benjamini angesagt - aber beide waren immer sehr froh (!!!), als wir sie aus ihrer mißlichen Lage befreit haben.:)
     
  10. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Sonja, moin Klaus!

    Genießt die Zeit! Ihr glaubt gar nicht, wie schnell sich das ändern wird!:)
     
  11. #50 Nicole Unger, 18. Juni 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Hi,
    ich hoffe, dass ich gegen Ende der Woche die Geschlechtsbestimmung für meinen MoPa bekomme:). Das heißt also, dass ich erstmal noch warten muss, falls meiner n Männchen ist, oder?
    Dann muss der kleine Charmeur in der Voliere erstmal noch mit mir Vorlieb nehmen;).

    Liebe Grüße Nicole
     
  12. hl1

    hl1 Guest

    Juhuhuhu, das freut mich und Jerry sehr.

    Nicole, Dir und Deinem Mopa drücke ich die Daumen, das Dein Mopa ein Weibchen ist und auch nicht mehr warten muss.

    Hat jemand Namenvorschläge? Ich schwanke gerade zwischen Lucy, Cindy, Pia, Kyra und .......

    Grüsse Helga
     
  13. #52 Nicole Unger, 18. Juni 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Hi,
    Kyra finde ich sehr schön. Falls ich noch ein Weibchen bekomme wollte ich es zuerst so nennen, aber da ich Woodstock ja nach den Peanuts benannt habe, wird es wohl doch Lucy oder Petty, weil es die zwei ja auch bei den Peanuts gibt ;). Lea finde ich auch sehr schön, aber ich weiß nicht ob der Name zu einem Vogel passt.
    Danke fürs Daumen drücken aber ich glaub mein MoPa ist sehr männlich*g*, hat jedenfalls den Anschein:).

    Liebe Grüße Nicole
     
  14. hl1

    hl1 Guest

    Hallo,

    also mein Jerry hatte gestern auch nur Unsinn im Sinn, muß wohl am Wetter liegen.

    Erst ist er mal wieder mehrmals in die eine Buntnessel gehüpft um gezielt Äste abzuzwicken. Er hat sie mir jedesmal "stolz" präsentiert, wenn ich ihn herausgefischt habe. Als ich dann mal kurz in die Küche bin und zurückkam - kein Jerry auf dem Käfig, Kletterbaum, Lampen, etc. - und das obwohl Alfred im Zimmer war. Also alles abgesucht - ja er hatte sich auf ganz leisen Sohlen zum Zitrusbäumchen aufgemacht und geschickt unter den Blättern versteckt und war gemütlich dabei an den Früchten zu knabbern, natürlich an mehreren, nicht nur an einer. Das werden demnächst wohl zwei erledigen :-(.

    Also ich denke ich werde mich auch für den Namen Kira (oder Kyra geschrieben? ) entscheiden, auch wenn das abgeguckt erscheint. Jerry und Kira klingt nicht schlecht. Die Voliere ist auch bestellt, kommt Anfang Juli.
     
  15. #54 Nicole Unger, 19. Juni 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    *tatatataaaa* das Ergebnis ist da,
    wie vermutet besitze ich einen Hahn, d.h. also, dass er wohl noch auf seine Angebetete warten muss*g*. Ging echt schnell mit der Analyse, hat noch nicht mal ne Woche gedauert!!

    Liebe Grüße Nicole
     
  16. #55 Marion 01, 19. Juni 2002
    Marion 01

    Marion 01 Guest

    Hallo Nicole,
    Wo hast Du die Analyse machen lassen?
    Was kostet so was ?
    Gruss Marion
     
  17. #56 Nicole Unger, 20. Juni 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Ja, sieht wohl so aus, als ob diesmal keiner für uns dabei ist, aber ist ja nich so schlimm, dann warten wir halt noch n bisschen. Wird sich ja hoffentlich nicht um Jahre handeln;)*g*.

    Liebe Grüße Nicole
     
  18. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Nachdem wieder junge Mohren bei mir eingezogen sind will ich nun mal wieder berichten, die 2 sind wieder von den Eltern gerupf, schade, immer wenn das Gefieder eine best. Größe hat geht es los, z.Zt. lassen sie die Flügelfedern in Ruhe aber ich wollte kein Risiko eingehen.
    Also bei sind bei mir eingezogen und ich werde wohl wieder was von ihnen berichten.
    Sie sind am 20 und 22 Dezember geschlüpft und richtige Wonneproppen.:D
    Schimpfen können sie auch schon und wie, und nun werde ich mal an die erste Fütterung gehen, hoffe die haben schon Kohldampf denn sonst ist es immer schwierig wenn man umstellt.
    Werde nun wohl öfter hier mal schreiben wie es weiter geht.
     
  19. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ach vergessen vor Tagen sahen sie noch so aus
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    oder auch so:
    Sind doch einfach lieb diese Federbällchen, leider ist das Untergefieder total gerupft.
     

    Anhänge:

  22. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Heute sind sie dann so, einfach etwas nackig, aber das wird schnell wieder.
    Und jetzt gehe ich wirklich füttern.
     

    Anhänge:

    • 25jan.jpg
      Dateigröße:
      10,4 KB
      Aufrufe:
      171
Thema:

Mohrenkopfkinder

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.