Mohrenkopfpapagei anmelden

Diskutiere Mohrenkopfpapagei anmelden im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hey Leute, ich hab hier ein kleines Problem. Hab ja 2 Mohrenkopfpapageien und soll die ja anmelden. Allerdings hab ich garkeine Ahnung wo...

  1. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Hey Leute,

    ich hab hier ein kleines Problem.

    Hab ja 2 Mohrenkopfpapageien und soll die ja anmelden. Allerdings hab ich garkeine Ahnung wo ich das den machen muss.
    Hat jemand ne Adresse für mich wo ich das in Bayern hinschicken muss?


    Vielen lieben Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bernd und Geier, 14. Oktober 2008
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hi Sylvi,

    versuch es mal hier:

    Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen
    Oberste Naturschutzbehörde

    Postfach 81 01 40
    81901 München

    Tel.: 089 - 92 14 0
    Fax: 089 - 92 14 22 66


    Hast Du auch alle Papiere zusammen? Herkunftsnachweis, Kauf- oder Übernahmevertrag, bei offen beringten die Cites?


    Mit freundlichen Grüßen
     
  4. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Vielen Dank :)

    Ja, ich denke schon ;)
    Hab hier die Kaufverträge und da diesen Wisch woher der Vogel kommt.
    Sind beide vom selben Züchter und geschlossen beringt.
    Das müsste reichen, oder?

    Lg
     
  5. #4 Bernd und Geier, 14. Oktober 2008
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Ja, das müsste reichen. Zur Sicherheit einfach mal anrufen, vielleicht gibt es den Meldebogen auch zum Download im INet, is in Niedersachsen zumindest so.

    Gruß
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Die braucht man nur für Vögel die z.B. vor 3 Jahren so beringt wurden, für Vögel von z.B.1998 braucht man die Cites nicht, denn zu dieser Zeit war das Gesetz anderst.
    Ist alles ein wenig verzwickt und immer wieder je nach Zeitpunkt anders zu handhaben.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    ich habe lange überlegt, ob ich dich - Moni - jetzt per PN frage, ob ich ein neues Thema aufmache oder ob ich dich hier direkt frage, denn eigentlich ist meine Frage ein wenig o.o.t.
    Offen beringt - dazu gehört für mich bei Anhang B-Vögeln eine Cites. Wird zumindest immer gefordert! Besonders bei den Vögeln (ich schreib jetzt mal von Anhang B), die tlw. schon 20 Jahre oder älter sind.
    Meinst du das evtl. beschränkt auf Langfügelpapageien - Mohrenkopfpapageien ?
    (Kann aber nach meinen "Erfahrungen" mit den Behörden auch nicht sein...)
    (Im Link einfach Mohrenkopfpapagei bei Artname eingeben und bei der Gruppe: Vögel).
    Oder meinst du es generell für artengeschützte Papageien (Anhang B).
    Ich bin immer froh, wenn ich etwas dazu lernen kann - für die Argumentation mit den Behörden...
    LG
    Susanne
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Richtig, vor 20 Jahren war auch wieder Citespflicht, danacht wurde sie aufgehoben und dann vor kurzem dann die Pflicht für geschlossene BNA Ringe bei den Nachzuchten eingeführt und durch den Einfuhrstopp keine Wildfänge von daher dann auch keine offenen Ringe mehr, hierzu dann wieder Sondergenehmigung, die dann bei der Anmeldung mitzuliefern ist.

    Ich habe hier eine dt. Nachzucht, habe ich hier seit sie futterfest ist und schon früher angeschaut und "reserviert", eindeutig eine Nachzucht, wurde aber offen beringt, weil es da für Langflügel keine bes. Vorschriften ausser der Meldepflicht gab. (1998) Dieser Vogel ist ja auch für meinen Bestand gemeldet und es gibt nunmal dafür keine Cites. Ich habe dann mit den zuständigen Behörden gesprochen und daher kam raus, dass es wirklich einen gewissen Zeitkoridor um diese Zeit rum gab, bis eben jetzt die BNA Ringpflicht eingeführt wurde, wo es sein kann, dass ein solcher Vogel offen beringt ist und nicht Cites hat und braucht.
    Wie das bei anderen Anhang B Vögeln ist weiß ich nicht, ich kann nur schreiben wie es bei Langflügeln ist.

    Frage off Topic zurück, hattest du schon mal Schwierigkeiten mit Behörden wegen fehlender Cites?
    Es ist ja nun mal leider so, wenn man Vögel aufnimmt, nicht alle Besitzer haben sie seit Beginn und oft gehen die Papiere verschütt.
    Ich hatte hier einen Fall, durch die Ringnummer bekam ich raus wer den Ring von der Ringstelle bekommen hat, auch auf Nachfragen bei dem Großimporteur bekam ich keinerlei Antwort, daraufhin habe ich den Vogel angemeldet, ohne Cites, ca. Alter, Wildfang, eingeführt durch.... usw. die Behörde hat dann die dazugehörigen Citespapiere ausfindig gemacht und ich habe jetzt eine Kopie davon. Der Importeur bekam behördlicherseits einen unschönen Anruf, ......
    Hätte man die Papiere nicht finden können, wäre der Vogel bei mir geblieben aber mit Auflagen, so ist er ein ganz legal gemeldeter Vogel ohne Einschränkungen.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man den Behörden zuarbeitet, zeigt dass man sich bemüht und alles offen legt, dass es keine Probleme gibt, nur wenn sie was "heimliches, verdrehtes oder unklares" nur "riechen" dann werden sie ungemütlich. Oft hilft auch schon, wenn man anruft und mal "dumm" nachfrägt.
    Wie schon geschrieben, bezieht sich das alles aber auf Poicephalusarten, andere habe ich keine Erfahrungen.

    Hoffe, dass dir diese Antwort ein wenig hilft. Jahreszahlen habe ich jetzt nicht rausgesucht, aber dafür reicht mir jetzt die Zeit nicht. Sorry.

    Was man abschließend jedem raten kann ist, sich auf jeden Fall etwas schriftliches geben zu lassen mit Datum und Unterschrift des vorherigen Besitzers, egal welche Art, man weiß nie, was sich gesetzlich ändert und ob man es dann benötigt, die Geierlein werden ja nunmal älter wie oft unsere gültigen Gesetze. ;)
     
Thema: Mohrenkopfpapagei anmelden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mohrenkopfpapagei cites

    ,
  2. mohrenkopfpapagei anmelden

    ,
  3. mohnkopfpapagei anmelden

Die Seite wird geladen...

Mohrenkopfpapagei anmelden - Ähnliche Themen

  1. Mohrenkopfpapageien

    Mohrenkopfpapageien: Hallo ich bin John aus Neuwied. Habe eine Frage; Meine beiden Mohren streiten sich und die Kleine schreit wie am Spieß. Haben beide einen großen...
  2. 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause

    4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause: Ein 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause. Die junge Halterin, die den Vogel jung gekauft hat, zog aus dem...
  3. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...
  4. Mohrenkopfpapageien Pärchen aus Ratingen suchen ein neues Zuhause

    Mohrenkopfpapageien Pärchen aus Ratingen suchen ein neues Zuhause: Hallo zusammen, aufgrund der anstehenden Geburt unseres Kindes müssen wir uns schweren Herzens von unseren beiden Mohrenkopfpapageien trennen....
  5. Mohrenkopfpapageien Pärchen aus Ratingen sucht ein liebevolles zuhause

    Mohrenkopfpapageien Pärchen aus Ratingen sucht ein liebevolles zuhause: Hallo zusammen, aufgrund der anstehenden Geburt unseres Kindes müssen wir uns schweren Herzens von unseren beiden Mohrenkopfpapageien trennen....