Mohrenkopfpapagei fliegt sehr schlecht

Diskutiere Mohrenkopfpapagei fliegt sehr schlecht im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen :) Meine Freundin hat seit ca 4 Wochen, zwei Mohrenköpfe von einem Züchter gekauft, der die zwei allerdings auch nur angekauft...

  1. Oneup

    Oneup Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :)

    Meine Freundin hat seit ca 4 Wochen, zwei Mohrenköpfe von einem Züchter gekauft, der die zwei allerdings auch nur angekauft hat.
    Der Hahn, der im März 2018 geschlüpft ist, fliegt extrem schlecht. Ich hoffe, es liegt daran, dass er bis jetzt nur wenig geflogen ist.
    Allerdings ist die Henne, die von Anfang 2019 ist, in ihren Flugkünsten schon sehr viel fortgeschrittener.
    Der Hahn hat ein paar Bruchlandungen gemacht und traut sich bei offenem Käfig kaum noch raus. Wenn er sich traut, fliegt er nur kurze Strecken, bis er irgendwo unsanft landet.
    Er marschiert oft unzufrieden wirkend, auf dem Ast hin und her.
    Er ist relativ dünn. Vllt fehlt ihm einfach nur etwas Training zum Muskelaufbau. Allerdings hab ich auch Angst, er könnte krank sein.. Ich weiss.. es ist Mauserzeit. Aber am Käfig liegen keine Federn. Daher sorge ich mich umso mehr über seine hellen, grau/weißen Stellen auf dem Gefieder. Vielleicht hat auch das damit zu tun..
    Ich hänge noch Fotos an.

    Wäre toll, wenn jemand eine Idee hat.
    Vielen Dank im Voraus :)
    LG Flo
     

    Anhänge:

  2. #2 Sammyspapa, 14.03.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Ohne Umschweife zum vogelkundigen Tierarzt mit dem Vogel, der sieht mal garnicht fit aus finde ich. Lasst ihn mal auf virale Krankheiten testen wie PBFD. Zu dünn finde ich ihn auch. Da stimmt was nicht! Hat er alle Flügelfedern? Oder sind die vielleicht abgebrochen oder missgebildet?
    Bitte ausschließlich zum vogelkundigen Tierarzt mit ihm gehen, normale Kleintierärzte haben von Ziervögeln meist wenig Ahnung und doktern ziellos herum.
    Hier findest du eine Liste der Tierärzte, welche nachweislich das entsprechende Zusatzstudium absolviert haben für Ziervögel
    Vogelkundige Tierärzte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Tierheilpraktiker
     
    charly18blue gefällt das.
  3. #3 Oneup, 14.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2020
    Oneup

    Oneup Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal vielen Dank für deine Antwort und die Liste der Ärzte. :)
    Hab gerade mal einen Blick reingeworfen und gesehen dass in Frankfurt ein Arzt is, den wir besuchen könnten.

    Puuh. Das hat mir jetzt nicht gerade die Sorgen genommen
    Wenn er sich streckt, sieht es aus, als hätte er alle Flügelfedern. Missgebildet scheint an den Flügeln auch nichts zu sein. Das einzige was evtl etwas missgebildete ist, ist eine Kralle. Bzw, hat er an dem einen 'Zeh?' eher nur eine ganz kleine Kralle. Vom Durchmesser wie die anderen, aber eben nur 1mm lang.
    Auf dem ersten Bild sieht man sie sogar.

    Was ich vergessen habe zu erwähnen..
    Seine Häufchen bereiten mir aber auch etwas Sorge. Oft sehen sie etwas dünn und schleimig aus.

    Der kleine tut mir total leid :(

    Ich hab auch noch gar keine Ahnung, wie ich ihn in eine Transportbox bekomme. Er is noch sehr scheu. Flippt ziemlich aus, wenn man mit der Hand in den Käfig geht um die Knusperstange auszutauschen.
    Wenn ich ihn mit Leckerlis reinlocken möchte, is eher die Henne in der Transportbox :roll:
     
  4. Oneup

    Oneup Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab dem Züchter diese Bilder auch vor einer Woche geschickt. Er sagte,
    "mit ihm sei alles in Ordnung. Es ist Mauserzeit. Wenn es ihm nicht gut gehen würde, würde er vermutlich aufgeplustert in der Ecke sitzen"
     
  5. #5 Sammyspapa, 14.03.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Das ist völliger Unsinn, was der "Züchter" schreibt, wenn der Kot auch verändert ist, gehen bei mir alle Alarmglocken an.
    Papageien haben keine festen Mauserzeiten, sie erneuern immer mal einzelne Federn übers Jahr verteilt, auch hier wurde euch Unfug erzählt.
    Zum Einfangen am besten garnicht lang fackeln, Handtuch über die Hand oder Handschuh an und den Vogel vom Gitter pflücken. Handtuch über den Kopf und ab in die Box.
     
    charly18blue gefällt das.
  6. #6 charly18blue, 14.03.2020
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.752
    Zustimmungen:
    352
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich schließe mich der Meinung von Sammyspapa an. Da ist ein Besuch beim vogelkundigen Tierarzt dringend angeraten. Willst Du zu Dr. Riedel gehen? Das ist auch mein Tierarzt. Ich gehe schon fast 20 Jahre zu ihm und er ist klasse. Bitte berichte dann mal was er sagt. Übrigens hatte er auch lange Jahre selber Mohrenkopfpapageien.
     
  7. #7 Astrid Timm, 15.03.2020
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    34393
    Moin ,
    ja das Märchen von der Mauserzeit , gibt es immer noch ? Wenn man sich mal mit der Materie Vogel in freier Wild Bahn beschäftigt , kann es doch logischerweise gar nicht sein , das ein Vogel so stark mausert das er Wochen nicht fliegen kann , denn dann wäre so Manche Art schon längst ausgestorben :) Ich würde auch schnell zum Arzt gehen , Kotproben , Abstriche und vor allem Viren Tests machen lassen . Wenn ich schon sehe das er am Kopf so flusig ist , klingelts bei mir auch . LG
     
  8. #8 Sammyspapa, 15.03.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Es gibt schon viele Vögel mit festen Mauserzeiten, in denen die Vögel kaum noch fliegen können. Aber bei den wenigsten ist sie jetzt.
    Tauben sind da so ein Beispiel. Die sehen im Spätherbst aus wie geplatzt und werden teilweise sogar kahl und flugunfähig.
     
  9. #9 harpyja, 15.03.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.244
    Zustimmungen:
    815
    Ort:
    Norddeutschland
    Geh wirklich gleich morgen zum TA. Mein Hahn war noch ein Stück jünger, aber sah genau so aus. Ich war bei einem nicht-vogelkundigen TA, da gabs was gegen angeblich vorhandene Milben, dann auch noch ein Kortison-Präparat - wenige Tage später starb er, ob es Organversagen in Folge des Kortisons oder wegen dem (erst bei der Autopsie festgestellten) PBFD war, konnte nicht mehr festgestellt werden. Damit will ich dir keine Angst machen, aber deutlich, dass ihr schnell handeln müsst.
    Ich wünsche euch alles Gute und dass das Möhrchen wieder fit wird!

    By the way: Der Hahn sieht für mich sogar noch jünger aus als 2 Jahre... So helle Füße und Wachshäute sind eher bei Einjährigen der Fall. Hier mein Hähnchen, wie gesagt ähnliches Bild und zu dem Zeitpunkt nicht mal 6 Monate alt:
     

    Anhänge:

  10. Oneup

    Oneup Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @harpyja
    Das es mit deinem Vögelchen so geendet hat, tut mir extrem leid :(

    Ich danke allen für eure Nachrichten.

    Bitte steinigt mich nicht, doch ich war erst gestern bei Dr. Riedel, da auch bei mir im Labor, zZ alles Kopf steht durch das ganze Covid19. Doch ich habe nach euren Nachrichten direkt einen Termin für Samstag gemacht.

    Hier ist das Update:
    Der Arzt sagte, Grinch sieht nicht so schlecht aus. Er ist in jedem Fall nicht zu dünn. Seine hellen Stellen im Gefieder könnten auch wirklich Mauser sein. Er hat Federn gezupft, weil es mir durch euch wichtig war, ihn auf PBFD zu testen. In einer Woche sollte das Ergebnis da sein.
    Er hat einen Abstrich aus dem Schnabel genommen, wo er nichts negatives feststellen konnte.
    Allerdings hat er im Kot Hefebakterien gefunden. Dafür haben wir ein Mediakment bekommen.
    Dazu haben wir Tröpfchen bekommen, die wir ihm vorsichtshalber, einmal wöchentlich unter einen Flügel machen sollen. (Das kann noch witzig werden^^)
    Er hat eine Vitaminspritze bekommen.
    Jetzt traut er sich zwar immer noch nicht zu fliegen, war aber ziemlich gut gelaunt. Er hat gespielt und bei weitem nicht mehr so unzufrieden gewirkt, wie die Tage zuvor. Es hat mich sehr gefreut ihn mal so zu sehen. Vllt haben ihm wirklich Vitamine gefehlt.
    Wir haben auch noch ein Pulver bekommen, welches beim gesunden Gefiederaufbau hilft.

    Ich danke euch nochmal vielmals für eure Nachrichten und Ratschläge.

    Wünsche euch alles gute. Bleibt gesund!

    LG Oneup
     
Thema:

Mohrenkopfpapagei fliegt sehr schlecht

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden