Mohrenkopfpapageien und Nymphen ?

Diskutiere Mohrenkopfpapageien und Nymphen ? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe 2 Nymphensittiche und würde gerne 2 Mohrenkopfpapagein oder Springsittiche dazu gesellen. (Diese Frage steht schon unter Rubrik...

  1. bianca53

    bianca53 Guest

    Hallo,
    ich habe 2 Nymphensittiche und würde gerne 2 Mohrenkopfpapagein oder Springsittiche dazu gesellen.
    (Diese Frage steht schon unter Rubrik "Laufsittiche")
    Vielleicht weiß jemand aus dem "Papageien-Forum" ob man Nymphen zusammen mit Mohren in einer Volieren halten kann ?
    Hat jemand mit die Kombination Erfahrungen, oder weiß wie sich Mohren gegenüber "anderen" verhalten ?

    Gruß
    Bianca
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Bianca!

    Ganz grundsätzlich ist die Vergesellschaftung verschiedener Arten immer eine Sache mit ungewissen Ausgang: je nach den Arten geht es mal häufiger gut und seltener daneben (bspw. Nymphen und Wellsi), mal selten gut und häufiger daneben (bspw. Nymphen und Agas). Da man nie gewiss sein kann, ob es wirklich klappt, ist meiner Meinung nach eine Vergesellschaftung nur dann zu versuchen, wenn man auch die Möglichkeit hat, im Falle von Problemen die Vögel doch wieder getrennt unterzunringen.
    Letztlich ist es natürlich immer auch eine Frage des zur Verfügung stehenden Raumes, der Käfig- bzw. Volierengröße: was in einer Voliere von bspw. 2m x 1xm x 1m nicht klappt, kann in einer 4m langen und 2m hohen Voliere funktionieren.

    Nun konkret zu den Chancen, Nymphen und Mohren in einer Voliere zu vergesellschaften: nach meinen Erfahrungen mit den Mohren kann ich hiervon nur abraten.
    Mohren (obwohl von der Köprerlänge her kleiner als Nymphen) sind robuster und kräftiger gebaut und haben einen viel stärkeren Schnabel. Aufgrund ihrer Körpergröße können sie sich in einem Käfig, einer kleineren Voliere sehr schnell und geschickt bewegen und die Nymphen haben dort nicht die Möglichkeit, ihr größeres Fluggeschick und ihre Schnelligkeit auszuspielen.
    Mit einem Wort: Nymphen sind in einer Zimmervolierenhaltung den Mohren unterlegen.
    Nun gibt es unterschiedliche Erfahrungen, was die Agressivität von Mohren betrifft, meine Mohren waren meist ziemlich agressiv.
    Nach den mir bekannten Erzählungen und Berichten von Mohrenhaltern schätze ich sie auch allgemein als eine agressivere Art ein, ganz im Gegensatz zu den tendentiell friedlichen Nymphen.
    Meiner Meinung nach ist die Vergesellschaftung in einer "normal großen" Zimmervoliere ein zu großes Risiko, die Gefahr eines Mißerfolges zu groß.
    Möglich kann allerdings die getrennte Haltung in zwei Volieren mit gemeinsamen Freiflug sein: das praktiziere ich.
    Es ist allerdings auch da so, das nur meine friedlichere Mohrin Emma fliegen kann, mein sehr viel agressiveres Mohrenweibchen Rufine aufgrund ihres Rupfens leider nicht.
    Emma kümmet sich um die kleinen (es waren auch mal zwei Nymphen dabei, jetzt sind es noch ein Singsittich, ein Aga und ein Welli) nicht, außer die kommen ihr zu nahe. Dann bleibt es aber bei einem kurzen Weghacken. Zu Anfang gab es auch mal kleinere Verfolgungen der Sittiche und Agas (wobei letzteres, als zu zweit, sehr wahrhaft waren - im Extremfall hätte ich nicht auf Emma gewettet), aber das waren nur kurzzeitige Revierstreitigkeiten: nachdem Emma die anderen nicht mehr als Eindringlinge, sondern als Bestandteil ihres Revieres ansah, hat sich das wieder gegeben.

    Wenn die Entscheidung Mohr oder Springsittich sein muß. dann würde ich her zu den Springern raten: ich hatte zwei Springsittiche zusammen mit Wellis und Nymphen in einer Gartenvoliere und es klappte hervorragend. Aebr erstens war die Voliere größer und zweitens handelte es sich bei den Springsittichen nicht um ein echtes Paar, sondern wahrscheinlich um zwei Männchen, die nicht sonderlich viel miteinander zu tun hatten.
    Springsittiche können in Brutstimmung (wie fast alle Papageienarten) auch gegenüber anderen Vögeln agressiv werden - da mag es dann sein, das außerhalb der Brutzeit eine Vergesellschaftung möglich ist, während der Brutzeit aber die Vögel getrennt werden müssen. Leider ist es gerade bei Spring- und Ziegensittichen sehr schwer bis unmöglich, mit "normalen" Methoden (kein Anbieten eines Nistkastens, nicht zu gehaltvolles Futter) den Bruttrieb zu unterdrücken.

    Die beste Wahl wäre zweifellos, wenn es die Volierengröße zuläßt, ein weiteres Paar Nymphen: natürlich gibt es auch Fälle, wo das schief ging, die Wahrscheinlichkeit aber, das es klappt, ist meiner Meinung nach viel höher als bei Springsittichen, ganz ztu schweigen von Mohren.
    Andererseits kann ich auch sehr gut den Wunsch nach einer weiteren Sittichart nachvollzuziehen, auch ich habe eine Neigung zum "Sammeln".
    Rein rational ist es zwar besser, sich auf eine Art oder Gattung bei der Haltung zu konzentrieren: gerade der Vergleich verschiedener Vögel einer Art ermöglicht es einem, diese Vögel sehr gut kennenzulernen und auf ihre Bedürfnisse und Anforderungen besser einzugehen - aber ich muß zugeben, das auch mir das nicht so gelungen ist.
     
  4. Bea

    Bea Guest

    Hallo Bianca,

    ich kann Dir nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten, denn wir haben u.A. 8 Nymphensittiche und 2 Mohrenkopfpapageien.

    Bei uns ist es leider nicht möglich beide Arten gemeinsam in einer Voliere zu halten, denn einer unserer Mohris, dass Weibchen, versucht immer an die Nymphensittiche ran zu kommen.

    Wir haben es auch mit gemeinsamen Freiflug probiert, aber ist nicht möglich, denn ein Mohri jagt die Nymphen und versetzt sie so immer in Panik.

    Den anderen Mohri interessieren die Nymphen überhaupt nicht, er versucht lediglich nach ihnen zu hacken wenn sie ihm zu nahe kommen.

    Ich möchte auch nicht das Risiko eingehen, sie wieder gemeinsam aus ihren Volieren raus zu lassen, und mal einen Moment nicht auf zu passen, z.B. wenn das Telefon klingelt und ich nur den Raum verlassen würde um das Telefon zu holen...wer weiß was da in den 30 Sekunden passieren könnte.

    Denn wie Rüdiger auch schreibt, der Mohri-Schnabel ist um einiges stärkes, und die Gefahr, dass ein Mohri mal ein Nymphenbein erwischt ist mit zu groß.

    Ich habe einmal für Sekunden nicht aufgepaßt, da hatte ein Nymph das Beinchen von einem Welli.....gott sei Dank haben wir die Blutung schnell gestillt bekommen und heute ist schon alles wieder fein verheilt.

    So haben eben unsere Mohren und Nymphen ihren Freiflug getrennt und es klappt.....ab und an hängt zwar unsere Mohridame mal am Gitter der Nymphenvoliere....aber unsere Nymphen scheinen zu wissen, dass sie nicht an sie ran kommt und so gibts auch keine Panik.....nur achtsam aufgestellte Häubchen :D

    Ich habe sicher noch lange nicht so viel Fachwissen wie Rüdiger und viele Andere hier, aber rein von meinem Gefühl aus dem Bauch raus......und nachdem wie sich unsere Vögel verhalten,
    kann ich Dir nur raten:

    Gemeinsam halten----Nein
    Getrennt halten ------ Ja

    Gemeinsamen Freiflug------Nein
    Getrennten Freiflug -------- Ja
     
Thema: Mohrenkopfpapageien und Nymphen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphen pitter

Die Seite wird geladen...

Mohrenkopfpapageien und Nymphen ? - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Mohrenkopfpapageien

    Mohrenkopfpapageien: Hallo ich bin John aus Neuwied. Habe eine Frage; Meine beiden Mohren streiten sich und die Kleine schreit wie am Spieß. Haben beide einen großen...
  4. 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause

    4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause: Ein 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause. Die junge Halterin, die den Vogel jung gekauft hat, zog aus dem...
  5. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...