Mohrenkopfpapagein und ihre Haltung

Diskutiere Mohrenkopfpapagein und ihre Haltung im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Langflügelgemeinde! Wie schon von mir angekündigt, ist es nun so weit. Wir und die Clowns wechseln für 4 Monate den Standort, 1400km...

  1. heinz

    heinz Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D/PL
    Hallo Langflügelgemeinde!

    Wie schon von mir angekündigt, ist es nun so weit. Wir und die Clowns wechseln für
    4 Monate den Standort, 1400km nach Osten, in die schönen Masuren und ich hoffe
    dass wir uns Ende des Jahres, in alter Frische und bester Gesundheit wieder hier in
    diesem Forum treffen werden!

    Hier noch schnell ein paar Bilder von den zwei Fensterkuckern! :zwinker:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Wir wünschen Euch allen eine schöne Zeit!

    Viele Grüße, Heinz :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #342 Cyano - 1987, 28. Mai 2011
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    VORSICHT!!!

    Die Kügelchen in diesen Weissen Schnüren sind aus BLEI!

    Vergiftungsgefahr!
     
  4. #343 Tierfreak, 28. Mai 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo, könnten aber auch z.B. einfach nur Kunstoffkügelchen auf Schnur sein, wie man sie z.B. auch seitlich an Rollos zum Hoch- und Runterlassen findet ;).

    Diese giftigen und gefährlichen Bleischnüre sind oft zum Beschweren unten im Gardinensaum zu finden.
    Vielleicht kann Heinz genaueres dazu sagen, womit wir es hier zu tun haben und hoffentlich Entwarnung geben.

    @Heinz

    schön dich mal wieder hier lesen zu können und danke für die schönen Bilder :freude:.

    Dann wünsch ich euch schon mal gute Reise, auf dass ihr eine schöne Zeit auf den Masuren habt und gesund und munter nach den 4 Monaten nach hause kehrt :zwinker:.
     
  5. #344 claudia k., 28. Mai 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich habe im ersten moment auch sofort an bleikugeln gedacht, aber dann fiel mir ein, dass ich im büro so senkrechte jalousien vor den fenstern habe, die haben genau die gleiche schnur, und diese hat kunststoffkugeln.


    hey heinz,

    ich wünsche euch eine tolle zeit auf den masuren! kommt gesund und munter wieder, und bring fotos mit! ;)

    gruß,
    claudia
     
  6. #345 Moni Erithacus, 28. Mai 2011
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Heinz,


    Danke für die wunderschöne Bilder.Die beiden sind echte Prachtmopas.:zustimm:

    Wünsche Dir eine gute Reise,pass auf Euch auf,die Vögel werden die lange Reise schon überstehen und die gute masurische Luft tut ihnen bestimmt gut:zwinker:
    Usere Graue haben nach so einen Urlaub danach polnisch gesprochen,mit der Stimme meiner Mutter8o.Wir sind erst mitte August dort.
     
  7. heinz

    heinz Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D/PL
    genau diese Schnüre sind es, oder daß was von ihnen übrig ist! :zwinker:

    Vielen Dank für die lieben Wünsche, da bekommt man ja schon Heimweh bevor die Reise begonnen hat.

    Tschüss und bleibt alle wie Ihr seid. :zustimm:

    Heinz
     
  8. #347 Tierfreak, 29. Mai 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    :0-
    Supi :zustimm:, da lag ich ja richtig.

    Tschüssi ihr Lieben, wir werden euch sicher vermissen :0-.
     
  9. #348 Engelchen77, 30. Mai 2011
    Engelchen77

    Engelchen77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rommerskirchen, Germany
    Auch wir wünschen Dir eine gute Reise und einen schönen Urlaub!!! Geniese die Zeit!!!!!!
    LG Sandra
     
  10. heinz

    heinz Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D/PL
    Hallo Forum!

    Herzliche Urlaubsgruesse von Maja und Gucio aus den Masuren. Den Clowns geht es bestens!
    Ich hoffe die wollen wieder mit uns zurueck kommen!? Hier haben sie ein Zimmer, 42qm nur fuer sich allein.

    In der Hoffnung Euch und Euren Clowns geht es so gut wie uns,
    verbleibe ich mit lieben Gruessen bis Anfang Oktober, dann natuerlich wieder mit Bildern,

    Heinz
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Heinz,

    schön, das du dich nochmal meldest und das es euch gut geht :freude:. Wir vermissen dich und deine Geierlein schon.
    Naja, bis Oktober ist ja nun auch nicht mehr so lange. Freu mich dann schon auf neue Bilder und Berichte von euch :zwinker:.
     
  12. #351 Tanygnathus, 26. August 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Heinz:0-

    An Euch habe ich in letzter Zeit sehr oft gedacht,um so mehr freue ich mich dass Du Dich gemeldet hast.
    Genießt noch Eure Zeit dort und kommt alle gesund und munter wieder nach Hause.
    Und die zwei Kobolde werden sich auch wieder wohl fühlen,sie kennen ihr Zu Hause schon,das vergessen die nie.
    Wirst sehen die fühlen sich gleich wieder wohl.
    Bis dahin...

    Liebe Grüße
    Bettina
     
  13. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hey Heinz :0-

    schön von Euch zu lesen!
    Ich bin mir sicher Maja und Gucio wollen immer da sein, wo ihre Menschen auch sind. ;)

    Dann noch einen schönen Resturlaub.

    Bis bald mal,
    Claudia

    *freue mich schon auf Fotos* :p
     
  14. heinz

    heinz Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D/PL
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich freue mich auch schon darauf, wieder mit unseren Kobolden zu Hause zu sein. Es gibt viel zuberichten!
    Die zwei Clowns haben sich dermassen veraendert, im positiven, ich kann es selbst kaum glauben.
    Aber dazu ausfuerlich in meinem "Bericht," wie Maja und Gucio Urlaub machen.

    Bis dahin muesst Ihr Euch noch etwas gedulden!

    Viele liebe Gruesse
    Heinz und die Kobolde, Maja und Gucio

    Ps.: Die Clowns haben hier den Himmel auf Erden, es wird ihnen sichwer schwer fallen wieder nur auf 22qm zu fliegen! *zwinker
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Heinz,

    ich schon ganz gespannt bin und mich auf die Berichte freue :freude:.
     
  16. heinz

    heinz Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D/PL
    He, heee!
    Jetzt wo der Urlaub bald vorbei ist, hat es doch noch geklappt mit eigenem I-Anschluss.
    Also hier mal für die neugierigsten von Euch, mein Bericht.

    Der erste gemeinsame Urlaub in den Masuren mit unseren Clowns, Maika und Gucio.

    Nach dem die zwei nun schon ein Jahr alt sind und auch schon ein gutes halbes Jahr gemeinsam bei uns und mit uns leben, sind sie immer noch sehr scheu!
    Maika frisst mir zwar aus der Hand (wenn sie es will!!!) mehr aber auch nicht. Und Gucio, er kommt auf meinen Schreibtisch geflogen ohne Angst zu haben und sammelt dort Nüsse auf, aber aus der Hand fressen ist nicht! Und ich hatte fest geglaubt, bis zur Abfahrt in den Urlaub habe ich sie zu mindest soweit, dass sie in ihre Transportbox gehen. Dort sind sie schließlich jeden Tag rein und haben sich die von ihnen so geliebten Möhren geholt, (aber einzeln) einer stand dabei immer schmiere!!!

    So kam der Tag, vor dem ich immer die meiste Angst hatte und sie nun doch mit dem Netz fangen musste. „Lange Rede kurzer Sinn.“ Ich hatte sie schnell eingefangen und in der Box, in der sie nun die nächsten 16 Stunden verbringen mussten untergebracht. Bevor es aber richtig los ging gab es noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen. Ich schaute aber immer ab und zu nach den Clowns, ob sie sich schon wieder beruhigt haben…
    Leute! Als ich in die Box schaute, kam Gucio fauchend auf das Gitter zu und knurrte mich an, so sehr, da war dass Knurren eines Hundes „harmlos“ dagegen! Ich dachte mir dazu, jetzt den Finger rein halten und der Urlaub würde sehr blutig beginnen!

    Aber es dauerte nicht lang und alles war wieder „gut.“

    Die Fahrt

    Im Bus konnte ich die Box auf einer Ablage direkt neben einem Fenster befestigen, auch noch so, dass mich die Clowns sehen konnten, wenn sie es denn wollten, nach dem, was ich ihnen angetan hatte. *smile

    Nach ein paar Stunden Fahrt haben sie dann auch schon wieder gefressen und alles schien gut. Selbst an das ständige Geruckel, Stopp and go etc. was so eine Autofahrt eben an sich hat, hatten sie sich anscheinend gut „gewöhnt!“

    Die Nacht - Fahrt

    Ich glaube, dass war sicher für die Kobolde am schlimmsten zu ertragen. Sie haben die ganze Nacht nicht geschlafen! (und ich natürlich auch nicht!!!) Sie klammerten sich nach 9 Stunden Fahrt, es war so gegen 03:00, an das Türengitter und ließen sich von mir an ihren Köpfchen kraulen. Sie schauten mich mit ihren unschuldigen Augen bittend an, als könnte ich dem Horror ein Ende machen. Erst nach dem es dann schon langsam wieder hell wurde und sie normal die ersten Laute von sich geben und für sie ein neuer Tag beginnt, gingen sie auf ihre Sitzstange ganz eng zusammen gehockt und schliefen, bis in den Vormittag, unserer Ankunft.

    Endlich zu Hause angekommen!

    Jetzt war zu mindest, wenn auch noch auf kleinem Raum, für die Vögel Ruhe eingekehrt. Und ich denke, es war ihnen in diesem Moment auch egal wo sie sitzen, noch in der Box oder schon in ihrem für die nächsten vier Monate 42 qm großen Vogelzimmer, Hauptsache endlich RUHE!

    (ein Zimmer, was bis dato noch keine Verwendung fand, haben die Kobolde jetzt für sich allein)

    Meine Frau kümmerte sich um das Übliche, was zu tun ist, in einem Haus was ein Jahr lang nicht bewohnt war und ich richtete in der Zeit auf die Schnelle, dass Zimmer für die Vögel her. Einmal gut durchlüften, Elektrische Anschlüsse sichern, Äste zum sitzen und Zweige zum knabbern anbringen, Fressstelle herrichten mit ihren gewohnten Fressnäpfen etc.
    Damit habe ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen können. Von der Kiefer im Garten, hingen ein paar Äste auf der Wäscheleine. Die Äste haben gleich unsere Clowns bekommen. Nur dieses Mal nicht wie in Deutschland, Miniästchen, nein, hier alles in XXXL.

    Die Auswahl der Knabberäste für unsere Zwerge war hier natürlich auch groß. Aus den Sorten Apfel, Birne, Pflaume, Kirsche, Kiefer, Jasmin, Linde, Birke, Weide und Holunder konnten sie wählen. Ich musste doch versuchen alles wieder bei den Beiden gut zu machen, nach all dem, was ich ihnen angetan hatte! *zwinker

    Die erste Nacht in ihrem neuen Reich.

    Wie immer, waren sie auch dieses Mal sehr vorsichtig, nach dem ich die Tür der Box öffnete und sie endlich wieder raus konnten.
    Dann passierte eigentlich nicht viel. Sie flogen zwei Runden durch das Zimmer, was sicher im Vergleich zum bisherigen fliegen ihnen Riesen groß erschienen ist. Dann, wie sollte es anders sein, flogen sie den Ast an, den ich an der Lampe befestigt hatte, setzten sich auf die Lampe und „schliefen.“ In D schliefen sie in letzter Zeit auch immer auf der Lampe, die ja Gucio, wie Ihr wisst sehr gut untersucht und vorher getestet hatte.

    Der erste Morgen

    Als ich früh das Zimmer mit frischem Obst und Wasser betrat, hatten sie sich erschrocken und flogen davon. Ich durfte mich ihnen nicht nähern! Aber bereits am frühen Abend, vor dem rumtollen hat Maika bereits wieder von mir aus der Hand gefressen! „Gott sei Dank!“

    Nun fuhr ich in den Baumarkt und kaufte Maschendraht, um die Fenster zu sichern, so dass unsere Zwerge viel Luft und Sonne genießen können.
    Am nächsten Morgen war dann alles so wie ich es mir vorgestellt hatte, und der Urlaub konnte (für alle) beginnen!

    + + + + + + + + + +

    Die Clowns machen nun schon eine Woche Urlaub, und es scheint ihnen sehr gut zu gefallen.

    Plötzlich, ein Schreck durchfuhr mich. Meine Frau rief, „komm schnell, wir haben eine Katze im Haus!“

    Schnell stellte sich aber heraus, dass die Katze unser Gucio war!!! Wir wollten es nicht wahr haben. Er hörte ein paar Mal die Katze unseres Nachbarn und jetzt baut er in sein Morgenkonzert zwischendurch immer ein MIAU mit ein. Zum totlachen!


    + + + + + + + + + +
    Jetzt möchte ich Euch noch etwas berichten, was wir, meine Frau und ich nicht verstehen und immer noch nach einem Grund suchen.
    Es geht darum, dass unseren Kobolden hier in den Masuren keine Möhren mehr schmecken. Wir haben alles probiert. Verschiedene Läden, Supermärkte, Großmärkte, Händler, Bauern usw. Sie spielen zwar ein paar Sekunden damit, aber solche „Orgien“ so ein Geschredder wie in D ist hier nicht!

    + + + + + + + + + +

    Maika und Gucio sind wieder ein ganzes Stück gewachsen und haben viele neue Federn bekommen. Die Farben sind jetzt viel kräftiger und intensiver als vorher! Es sind jetzt wieder richtige Pracht-Mopas geworden, nach dem sie die Staupe hinter sich gelassen haben.


    Unsere Nachbarn sind sehr „glücklich“, dass wir dieses Jahr mit Papageien angereist sind! Sie werden jeden Morgen 04:20h von Gucio geweckt. Mein Nachbar muss früh 06:00 aufstehen, und unsere zwei Clowns verhindern dass er es verschläft. Sogar Samstag / Sonntag wecken sie ihn
    mit schrillen Tönen nach Papageienart! *g

    + + + + + + + + + +

    Hallo Forum! Ich bin der glücklichste Papageienhalter der Welt. Gucio, der alte Angsthase frisst mir jetzt auch aus der Hand!!!
    Weiter kann ich mit großer Freude berichten, dass von dem Tag an, von dem Gucio mir aus der Hand frisst, sich allgemein viel bei den zwei Kobolden geändert hat.

    Egal ob ich auf sie zu gehe wenn sie beim fressen sind oder auf dem Fensterstock sitzen… sie fliegen nicht mehr weg. Sie tolerieren mich einfach überall! Noch mehr, sie fressen nicht nur aus der Hand, sie kommen auch auf mich zugeflogen um sich ihr Leckerli abzuholen.
    Nur auf die Hand oder Schulter wollen sie noch nicht. Aber die Freude ist auch so riesig, wenn man sieht dass sie nicht mehr so viel Scheu haben.

    + + + + + + + + + +

    Ein Urlaubstag – von Maika & Gucio

    04:20h die Nachbarn wecken. Das macht am offenen Fenster doppelt soviel Spaß! *g
    Dann ein paar Runden durchs Zimmer düsen, frühstücken und wieder ein kleines Nickerchen machen.
    07:30h kommt immer frisches Drink und Badewasser und frisches Obst für uns. Das dürfen wir auf dem Fensterstock fressen. Aber wir schleppen es auch oft mit in die Äste um es dort schön breit im Zimmer zu verteilen. Unser Frauchen will ja schließlich auch einen aktiven Urlaub verbringen und nicht nur in der Sonne sitzen, die dieses Jahr so wieso sehr knapp scheint.
    Ach so, Maika meint gerade, danach machen wir wieder ein Nickerchen.
    09:30h die Kinder vom Nachbarn, die wir kennen gelernt haben, kommen oft auf den Balkon um uns zu sehen und sie rufen immer unsere Namen – da pfeifen wir natürlich zurück und da lachen sie und freuen sich und das gefällt uns auch wenn sie da so kichern. Das geht oft Stundenlang so. Wir machen natürlich trotzdem immer zwischendurch unser Päuschen oder Gucio unterhält die Rasselbande alleine wenn ich zu müde bin.

    Gegen 11:00 kommt meistens unser Federloser. Da müssen wir aufpassen, denn er bringt uns immer Leckerlis, Wallnüsse oder Rosinen mit. Immer wenn er den Arm hebt und zwischen den Fingern ein Leckerli hält, fliegen wir gemeinsam auf den großen Ast, der in der Nähe der Tür an der Decke befestigt ist auf ihn zu und holen es uns ab. Jetzt wo mein Gucio auch keine Angst mehr hat, macht es doppelt so viel Spaß! Wir sitzen dann immer nebeneinander auf einem Ast, machen große Kulleraugen und lassen uns füttern. Dabei fühlen wir uns alle sehr wohl!

    Nur vor Frauchen haben wir noch etwas schiss. Wir waren es gewohnt, immer wenn sie das Zimmer betritt wegzufliegen um ihr Platz zu machen, weil sie uns frische Körner bringt und alles saubermacht. Da türmen wir und schauen uns alles lieber aus sicherer Höhe an. Wollen mal sehen, vielleicht wird es anders wenn wir nach dem Urlaub wieder gemeinsam auf kleinerem Raum zusammen wohnen. Denn jetzt ist sie immer sehr traurig darüber, weil sie denkt wir wollen nichts von ihr wissen. Das ist aber nicht so! Wir brauchen nur unsere Zeit sich an alles zu gewöhnen.


    11:45h wir müssen wieder etwas dösen.
    12:30h aus dem Fenster gucken und den Leuten auf der Straße zu pfeifen.
    Wir scheinen hier eine kleine Attraktion zu sein. Viele Kinder schleifen ihre Mütter und Väter an den Händen zu unserem Zu-Hause und zeigen mit den Fingern wo wir am Fenster sitzen. Wir sind ja auch ein Hinkucker und laut noch dazu! Da kann uns auch keiner übersehen. Und der der uns nicht sieht, hört uns zumindest!

    Wir sind hier im Urlaub oft sehr lange allein. Na ja, die Federlosen wollen ja auch etwas entspannen und nicht nur uns um sich rum haben. Aber das macht überhaupt nichts. Wir können uns auch sehr gut alleine unterhalten…
    …Nur wenn uns der Magen knurrt und nichts zum knabbern da ist, bekommen wir große Sehnsucht nach unseren Besitzern. Aber das ist bis jetzt nur einmal vorgekommen. Wir haben jeden Tag frisches Obst, Gemüse und unsere geliebten Körner „Prestige Premium“ von Versele-Laga, das haben die für uns sogar hier im Internet bestellt, für 18,50zl/kg.

    Wir spielen und raufen miteinander, spielen Fangen oder suchen uns etwas, was wir kaputt machen können, dass macht dann besonders viel Spaß! Zum Beispiel haben wir die Fensterdichtungen entfernt! Stück für Stück. Gucio vom einen Fenster und ich vom anderen, dafür zieht es jetzt immer etwas Nachts, aber dass war die Sache wert. Zwei ganze Tage Arbeit war das, den Gummi aus den Fugen zu zupfen und zu zerschreddern- und unsere Leute haben nicht einmal geschimpft. Nun, es war ja letztens auch ihre Schuld, sie kennen uns ja schon ein Stück und hätten damit rechnen müssen…

    Manchmal bringt uns Frauchen auch Spielzeug mit, kleine Stofftiere und so, mit denen wir dann im Geäst spielen oder wie Gucio, der mit seinem scharfen Schnabel die Augen wie ein Chirurg entfernt!
    Auch der Wäschetrockner mit den vielen bunten Wäscheklammern ist ganz toll zum spielen geeignet. Es macht großen Spaß darauf zu turnen und die Plastikklammern von Frauchen auseinander zu nehmen und zu zerbeißen.
    Wenn sie das sieht, freut sie sich immer sehr darüber und meint: „Ich bin gespannt was ihr mir noch alles kaputt macht.“
    Am allerliebsten spielen wir aber mit unserem Essen. Ihr glaubt nicht was es für Freude macht Holunderbeeren zu zermatschen und dann mit Papageienschwung an Wände und Fenster zu schleudern. Das gibt so tolle blaue Flecken, die unser Frauchen dann gleich wegmachen muss, bevor sie eintrocknen.
    Hier haben wir auch Sonnenblumen deren geliebte Samenkörner wir ganz frisch rauspicken können. Dafür lassen wir alles andere liegen!

    Gefiederte Freunde haben wir hier auch kennen gelernt, die uns fast jeden Tag auf dem Balkon oder Fenstersims besuchen kommen. Eine kleine Bachstelze trillert sogar mit uns gemeinsam im Takt. Leider hat unser Haus und Leib-Fotograf es noch nicht fertig gebracht ein schönes Gruppenbild von uns und der Bachstelze zu machen. Wenn er mit seinem Tele kommt ist die Kleine schon wieder weg! Da sagt der Federlose immer zu uns wir sind scheue Hühner. Wer ist hier scheu!? He!


    Wir haben hier ein Riesen großes Zimmer mit vier großen Fenstern, viel frischer Luft und Sonne und vielen, vielen Ästen von Obstbäumen mit Früchten. Es macht großen Spaß hier den Urlaub zu verbringen. Und was uns auch sehr gut gefällt, ist die hohe Luftfeuchtigkeit. Hier kratzen wir uns viel weniger als zu Hause in D. Und baden wollen wir hier auch nicht so oft.

    So schön es zu Hause auch ist, aber dort wird uns sicher einiges fehlen, was uns wieder auf das neue Jahr freuen lässt, wenn es wieder heißt, Koffer packen und gemeinsam mit unseren Besitzern in die Masuren fahren!
    Sicher, die Fahrt in der Transportbox ist für uns anstrengend aber da waren wir auch noch klein. Jetzt sind wir ja wieder ein ganzes Stück gewachsen und auch viel stärker geworden.
    Und wir wissen dass wir keine Angst mehr haben müssen, weil wir nach der Fahrt in ein paar Stunden wieder wild umherfliegen können.

    Den Winter verbringen wir wieder in D. wir sind eben echte „Zugvögel“. Jetzt sind wir aber erst noch einen Monat hier und genießen es in vollen Zügen! O` es gibt ja gleich Abendbrot, wie schnell doch die Zeit vergeht wenn man am erzählen ist!
    Nach dem Essen fliegen wir noch eine Runde und begeben uns so gegen 18:00 zur Ruhe. Denn Ihr wisst ja, morgen Früh ist wieder Action angesagt. Die Nachbarn müssen uns schließlich ein ganzes Jahr in Erinnerung behalten. Ha, haa!

    + + + + + + + + + +

    Tag für Tag verbringen so Maja und Gucio ohne Langeweile ihren Urlaub mit uns. Jeder kann etwas entspannen und auf seine Art den Tag verbringen und trotzdem sind wir alle füreinander da!

    So, jetzt machen wir noch ein bisschen Resturlaub und dann folgen natürlich die versprochenen Bilder.
    Hatte etwas Pech, mein Notebook ist runter gefallen und somit habe ich keinen Zugriff auf die nötigen Programme zum entwickeln der Bilder. Da wartet ein Stapel Arbeit auf mich, wenn ich wieder zu Hause bin!

    Liebe Grüße, Heinz :0-
     
  17. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Schön daß Du über die Beiden berichtest Heinz:zustimm:
    16 Stunden Fahrt sind eine lange Zeit,wenn ich denke dass hier im Forum manche Angst haben einen Vogel 2 Std mal in einer Transportkiste zu transportieren...
    Hauptsache sie haben alles gut überstanden und sie können nun ihr schönes Leben genießen:D
    Ist schon komisch mit den Karotten dass sie nun auf einmal keine mehr mögen,ist das vielleicht eine andere Sorte als bei uns?
    Also meine haben bei den Karotten auch so ihre Vorlieben und wenn man selber mal probiert finde ich dass manche süßlich schmecken und manche einfach keinen Geschmack haben.
    Ich freu mich schon wenn ihr wieder da seid und es Bilder gibt,hoffentlich hat Dein Notebook nicht zu viel abbekommen.

    Lg Bettina
     
  18. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Heinz,

    danke für Deinen Bericht, ich musste oft schmunzeln beim Lesen.
    Bist Du schon mal auf die Idee gekommen ein Buch zu schreiben? Kurzgeschichten mit Maja und Gucio? Aber bitte mit Fotos! :~

    Was die Möhren angeht, ich kenne es von meinen Agas, dass ihr Appetit auf dieses oder jenes immer mal wieder wechselt.
    z.B. hauen sie sich die Möhren wie nix rein, und ignorieren Paprika, dann mal wieder umgekehrt. So ist es mit allem. Anfang des Sommers haben sie sich auf Melone gestürzt, inzwischen gucken sie Melone kaum noch an. Jetzt gibt es schon wieder Mandarinen, die sind jetzt der Renner. Mal gucken wie lange.

    An das Autofahren kann man sie gewöhnen, wie an alles andere auch. So ist zumindest meine Erfahrung.

    Bis bald mal,
    Gruß,
    Claudia
     
  19. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Heinz,

    danke für den wirklich wundervollen Bericht :zustimm:.
    Beim Lesen fühlt man sich fast wie live dabei :).
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. heinz

    heinz Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D/PL
    Hallo Ihr Lieben,
    habe da mal ein Problem. Immer wenn unsere Clowns Obst bekommen, werden die Wespen davon angezogen. Sind die gefährlich für unsere Pieper? Was macht Ihr in solchen Situationen?
     
  22. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Heinz,

    Meine haben Angst vor Wespen,als die auf dem Obst gesessen sind,ist mir kein Vogel mehr ans Futter gegangen.
    Gestochen wurde zum Glück keiner..denke nicht dass es ungefährlich ist wenn eine Wespe zusticht.
    Ich habe Fliegengitter ans Fenster gemacht und seitdem ist Ruhe.
     
Thema:

Mohrenkopfpapagein und ihre Haltung

Die Seite wird geladen...

Mohrenkopfpapagein und ihre Haltung - Ähnliche Themen

  1. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  2. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?
  3. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  4. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  5. haltung von rotnasen fruchttauben

    haltung von rotnasen fruchttauben: wer kennt preise