mopa gerettet

Diskutiere mopa gerettet im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; hallo,liebe vogelfreunde. ich habe endlich den mopa vor meiner familie gerettet.der arme wurde alle 3-4 monate nur gesäubert und hat auch nur...

  1. moses246

    moses246 Guest

    hallo,liebe vogelfreunde.
    ich habe endlich den mopa vor meiner familie gerettet.der arme wurde alle 3-4 monate nur gesäubert und hat auch nur einmal im monat (wenn meine brüder mal dran gedacht haben auch öfter) futter und wasser bekommen.ausserdem hat er in einem selbst für einen wellensittich zu kleinen käfig gehaust.
    als erstes hab ich ihm schonmal einen grösseren käfig gekauft.will noch einen grösseren holen,aber das geld reicht im moment halt nicht,hab auch keinen der mir einen bauen könnte.natürlich habe ich ihn auch so langsam an 2x täglich frisch futter und wasser gewöhnt und an obst und gemüse.
    nun bin ich aber selbst kein vogel-spezialist und möchte euch nun um hilfe bitten. falls ihr mir noch irgend etwas sagen könnt was hilfreich sein könnte-egal zu welchem thema wäre ich euch sehr dankbar!!!!habe auch daran gedacht-wenn die voillere dann endlich angeschafft ist-einen gesellen für den armen tony zu kaufen.allerdings ist er schon ca 20 jahre alt und es ist noch nicht mal 100%ig sicher das er überhaupt ein er ist.der gang zum tierarzt ist auch schon geplant,SOBALD es uns möglich ist. (wie gesagt allzuviel geld habe ich nicht zu verfügung).
    wie gesagt auch in der hinsicht bin ich für jede hilfe dankbar!

    moses
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. moses246

    moses246 Guest

    achso,hab auch etwas über eine meldepflicht gehört.auch darüber wüsste ich gerne näheres...:?
     
  4. MoPa-Opa

    MoPa-Opa und Püppi und Oskar...!

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06128 Halle/Saale
    Hallo Moses246,
    herzlichen Glückwunsch zur Mohrenkopf-Rettung!!:prima:
    Ich hoffe und wünsche Dir, dass es recht bald gelingt, dem Tier ein akzeptables Leben zu ermöglichen. Wie Du schon richtig bemerkt hast, spielt eine ausreichend große Voliere dabei eine entscheidende Rolle. Ein gegengeschlechtliches Partnertier wäre wünschenswert, ist aber hier wohl nicht vorrangig. Du findest hier auf Vogelforen zahlreiche Hinweise und Tips zu Haltung und Ernährung der Tiere. Und was die Meldepflicht anbelangt: Die gibt es tatsächlich.Bei mir (in Halle/Saale) war dafür die Untere Naturschutzbehörde zuständig. Dort legte ich die mir vorher von den Züchtern ausgestellten Herkunftnachweise vor und die Tiere wurden gebührenfrei auf meinen Namen registriert. Wie Du die Angelegenheit darstellst, ist nicht davon auszugehen, dass ein solches Dokument für Deinen Papageien existiert bzw. auffindbar ist.
    Am klügsten ist sicher, sich vomm Magistrat der Stadt Frankfurt die zuständige Stelle nennen zu lassen und denen den Fall dann zu schildern.
    Ich empfehle Dir auch (sobald finanziell machbar) einen zeitnahen Besuch beim Tierarzt.
    Das soll es zunächst von mir dazu gewesen sein. :zwinker:
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo moses246,

    herzlich Willkommen hier bei den Langflügelfans :bier:!

    Ich finde es klasse, dass du den kleinen Mopa aus seine trostlosen und wohl auch nicht gerade guten Haltung geholt hast und dich nun um ihn kümmern möchtest und auch schon getan hast :zustimm:.
    Schau doch mal hier, dort findest du schon einige interessante Themen inkl. Tipps zur Haltung.

    Ich finde es auch super, dass du Toni einen Partner gönnen möchtest.
    Was man im Vorfeld und beim Verkuppeln im Groben dabei beachten sollte (Alter, Geschlecht, Vorgehensweise usw.), kannst du hier nachlesen :zwinker:.
    Du kannst ja regelmäßig mal in den Kleinanzeigen stöbern oder auch in den diversen Internetanzeigern, wo des öfteren Mopas angeboten werden. Ab und an wird auch mal ein Mopa in diesem Forenbereich vermittelt.
    Wenn die Haltungsbedingungen soweit stimmig sind, kannst du auch mal bei sogenannten Auffangstationen für Papageien nachhören, die öfters auch einige Vögel vermitteln und dazu Vögel von Privathaltern, die einen Vogelpartner für ihren Liebling suchen, zu Verpaarung aufnehmen, damit sich der Vogel dort selbst einen Partner auswählen kann. Hier hatte ich mal unter anderem einige Adressen dazu aufgelistet.

    Vielleicht traust du dich ja , selbst eine Voliere zu bauen. Das kommt oft wirklich um einiges günstiger, wie fertig gekaufte Vogelheime in gleicher Größe und mit ein wenig handwerklichem Geschick ist das auch gar nicht so schwer. Kannst ja mal hier ein wenig stöbern, falls das evtl. doch in Betracht kommen sollte ;).

    Mohrenkopfpapageien sind wie eigentlich alle Großpapageien in Deutschland meldepflichtig.
    Das heißt, dass man von Amtswegen aus artenschutzrechtlichen Gründen die legale Herkunft seines Vogels nachweisen muss.
    Dafür braucht man halt die Ringnummer des Vogels sowie die dazugehörigen Papiere (in deinem Fall normal die blaue Cites-Bescheinigung), mit denen man den Vogel bei der zuständigen Behörde kostenlos anmelden kann.
    Meist ist die untere Naturschutzbehörde des Kreise dafür zuständig, im Zweifelsfall kann aber auch der Amtsväterinär sicher Auskunft geben, an wen man sich wenden muss ;).

    Wenn du sonst noch spezielle Fragen hast, einfach immer her damit :zwinker:.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

mopa gerettet