Mopa Opa

Diskutiere Mopa Opa im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute, eigentlich gehöre ich zu den Grauen... Aber wir haben seit 6 Wochen einen neuzugang.Kenne das Kerlchen seit 5 Jahren und habe mich...

  1. #1 Flattermann, 29. November 2008
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Leute,
    eigentlich gehöre ich zu den Grauen...
    Aber wir haben seit 6 Wochen einen neuzugang.Kenne das Kerlchen seit 5 Jahren und habe mich immer über die Haltung aufgeregt...böser Vogel..beißt..macht nur Dreck...Schreit..naja nach der Urlaubsbetreuung ist er geblieben .
    Einen 34 Jahre alten Mopa namens Schnucki, der arme Kerl ist auf einem Auge komplett blind und auf dem anderen ist der Graue Star so stark das er nur noch hell und dunkel sieht. Damit kommt er aber ganz gut klar, der Käfig ist danach eingerichtet.
    Er hat einen masiven Leberschaden nach 34 Jahren falsches Futter, starke Athrose in alle Gelenke und das kleine Herzchen ist Altersbedingt vergrößert.
    Obst kennt er garnicht, aber so langsam mag er Weintrauben und Birne.
    Banane ist total bah...
    Zur Zeit bekommt er alles was ihm schmeckt( natürlich Geiergerechtes) und ich füttere Ihm einen Brei aus Dr.Harrisson (Futter unserer Grauen) nimmt er sehr gerne.
    Ich hoffe für den kleinen Kerl das er noch eine schöne Zeit bei uns verbringt, ich habe noch nie so einen tapferen Kerl mit soviel Charme erlebt , er ist total verschmust, sitzt auf meinem Bauch und kuschelt..kleiner Herzensbrecher.

    Liebe Grüße
    Schnucki und Silke
    Vielleicht hat noch jemand einen Tip, bin ja sonst nur meine Grauen gewöhnt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. legi

    legi Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    34 Jahre?sicher? also hab schon von mopas gehört die fast 30 geworden sind aber 34?
    na ja beim Vogel ist es auch nur wie beim Menschen mit dem alter kommen die gebrechen.
    und wenn er wirklich 34 Jahre ist kann seine Ernährung nicht soooooo falsch gewesen sein denn wenn er immer was falsches bekommen hätte dann wäre der Leberschaden schon viel viel früher aufgetreten.
    mich haut das alter grad bissel um 34? muhaaaa^^
     
  4. #3 Flattermann, 29. November 2008
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,
    ich konnte es auch nicht glauben,aber ich habe für die Anmeldung bei der Unteren Landschaftsbehörde den Original Kaufbeleg eines Wuppertaler Zoogeschäftes mit Ringnr.des Vogels(offen beringt) aus dem Jahre 1974 mitgehabt. Ich glaube nicht das der gefälscht ist.
    Der Leberschaden ist schon heftig, laut Tierarzt und die Ernährung fast ausschlieslich Sonnenblumenkerne ist glaube ich auch nicht das wahre.
    Liebe Grüße
    Silke
     
  5. MoPa-Opa

    MoPa-Opa und Püppi und Oskar...!

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06128 Halle/Saale
    Hallo Flattermann,

    da muß ich mich doch schon wegen meines Nick unbedingt zu Wort melden:

    Ich finde, dass Dein Ehrgeiz, dem kleinen Mohren noch einen schönen Lebensabend zu bieten, jede Menge, ja, allergrößten Respekt verdient! Nicht wenige Menschen sind schon mit gesunden Vögeln überfordert und eine vogelfreie Zone war es ja bei Dir (Euch) bis jetzt auch nicht.
    Ich wünsche allen Beteiligten das Allerbeste!!! :prima:
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    das Alter ist so eine Seltenheit nicht, man geht zur Zeit von ca. 40 Jahren Lebenserwartung aus, aber sicher ist das noch nicht, da einfach noch nicht genug Vögel vor 40 jahren gezüchtet wurden und man bei Wildfängen das Alter einfach nicht weiß.
    Ich kenne einige Vögel die um die 40 rum sind.
    DAnke, dass der Kerl einen schönen Lebensabend bekommt.
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja, darüber freue ich mich auch sehr :zustimm:.
     
  8. #7 Flattermann, 6. Dezember 2008
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Leute,
    vielen Dank für Euren netten Worte.Der kleine Kerl ist so ein lieber Patient,z.Zt.
    bekommt er Morgens und Abends warmen Tee mit ein wenig Evortil, das bekommt Ihm recht gut und der Kreislauf ist ein bischen angeregt, wird er wohl den Rest des Lebens einnehmen. Er genießt die Zeit mit seinen Menschen wenn er zuspruch und Kuscheleinheiten bekommt. Was ich spannend finde ist,das er Interesse an unseren Grauen zeigt, er Antwortet und reagiert auf den Windzug wenn Sie durch die Gegend fliegen. Unsere Grauen habe den kleinen nicht wirklich als Vogel erkannt, die halten Ihn für einen Ninja im grünen Kampfanzug.
    Die zeigen garkein Interesse und unsere Henne Helmut hat panische Angst vor Ihm. Unser Hahn der Schrödie findet ihn auch nicht Interessant, aber die Quitschlaute kommen schon perfekt. Das heißt der Graue quitscht wie ein Mopa, und der Mopa sucht den anderen Mopa, der ja nicht da ist. Ist schon gemein!!!
    Eine Frage an Tierfreak/ Manuela: Toll ,ich habe die Bilder deiner Meute gesehen,
    und die beiden Rassen scheinen sich zu vertragen. Haben Deine Grauen auch so abweisend auf die Mopas reagiert??
    Vielleicht ist das auch eine Frage der Zeit, die Grauen sind ja die konservativsten Vögel was veränderungen angeht.
    Viele Grüße
    Scnucki und Silke
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Bei uns war es halt so, dass die Grauen quasi mit Mopas großgeworden sind, ist sicher mit ein Grund, warum es bei uns so gut mit beiden Arten klappt und das obwohl nun alle soweit geschlechtsreif sind.
    Ich könnte mir aber trotzdem vorstellen, dass auch bei dir die Grauen nach und nach den kleinen Grünling evtl. immer mehr akzeptieren, wenn sie ihn mal etwas besser einschätzen können.
    Die Grauen sind ja doch oft ziemliche Angstschisser, wenn neues auf sie einstrümt und brauchen halt ihre Zeit, bis die Skepsis nachlässt :).
     
  10. #9 Flattermann, 7. Dezember 2008
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,
    naja dann habe ich noch Hoffnung das die Akzeptanz vielleicht noch entsteht.
    Wenn ich daran denke wie lange es gedauert hat bis man die Bruthöhle akzeptiert hat und man keine Angst mehr davor hatte. OK gebrütet wird nicht, ist aber ein Super Walnussversteck.
    Ich frage mich ob es Sinn macht für den kleinen Schnucki einen gleichfalls behinderten( vielleicht blinden Mopa) zu finden. Habe nur Schiss davor,das dies nicht funktioniert da er sein ganzes Leben alleine war und wenn er einen Partner hat das aufgrund des Alters der andere dann wieder alleine ist.Habe ein bishen Schiss davor das dies eine endlose Geschichte wird.
    Aber ich weiss auch wie schön das ist wenn mann mehr als einen Vogel einer Rasse hat.
    Viele Grüße
    Silke und Schnucki
     
  11. legi

    legi Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn hier viele vielleicht gleich jaa schreien.
    Aber ich würde ihm keinen Partner mehr dazu tun wenn er 34 Jahre lang alleine war.Nach 34 Jahren sehe ich da mehr Aufregung und Stress als eventuell nen vorteil für denn Alten Herren.
    Geh mal in denn Busch wo es keine Menschen gibt, und komme nach 40Jahren wieder zurück.
    dann kommst du auch nicht mehr mit denn
    andren Menschen klar.
    Und es ist ja auch nen Absehbares ende für ihn es ist ja nicht so das er noch 20 Jahre vor sich hätte.
    Dann wäre es eventuell etwas andres.
     
  12. ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    noch ist er ja nicht tod und hat vielleicht noch 6 oder auch noch ein paar schöne jährchen mehr zu leben. man kann doch nicht davon ausgehen das er bald stirbt.8o wenn es ihm soweit gut geht, abgesehen von der sehschwäche, warum sollte dann der opa nicht eine passende oma dazu bekommen um sich und ihr den lebensabend zu verschönen. und irgend wo sitzt vielleicht eine oma und wartet auch schon lange auf ihren opa- prinzen.:)

    wie könnte denn das aussehen, oma und opa zusammen zubringen?
    lg ARA.BR
     
  13. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich bin kein Mopa Kenner, aber ich würde es auch wagen. Wenn er, wie ARA.BR schreibt, noch sechs Jahre lebt, dann wären 6 Jahre mit Partner.
    Und wenn es nur 1 Jahr wäre, würde ich es wagen...
     
  14. #13 Flattermann, 8. Dezember 2008
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Leute,
    danke für Eure Anregungen, wagen würde ich es auch gerne mit einem Partner, aber ich glaube nicht das klein Schnucki noch 6 Jahre lebt, egal auch wenn nur 1 Jahr ich habe nur Angst das dann die Partnerin, auch ein Senior mit Behinderung(auch blind ?) dann auch alleine ist.Dann geht das alles wieder von vorne los. Ich stimme jedem jederzeit zu das Vögel niemals alleine gehalten werden sollen, weil es Schwarmtiere sind, aber er ist 34 Jahre alleine, was wenn es nicht klappt, sie sich nicht verstehen. So wahnsinnig viele alte Damen in dem Alter mit Behinderung gibt es auch wieder nicht, und das Mädel dann jedesmal zurückgeben....Oh weh...Das tut mir in der Seele weh...:traurig:
    Ich habe mich heute mit einer "Fachfrau für Papageienhilfe" in der Nähe von Wuppertal unterhalten, Ihr O`Ton war.. Mohrenköpfe sind, wenn gesund und munter schon schwer zu verpaaren, und dann einen alten und behinderten Vogel, lassen Sie es sein.
    P.S klein Schnucki ist nicht gesund. Arthrose in allen Gelenke, Leberschaden,
    vergrößertes Herz, stellenweise Verstopfungen. Aber das haben wir alles soweit im Griff.
    Bis bald.
    Silke und Schnucki
     
  15. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo ,warscheinlich würde ich es auch so belassen wie es ist,denn eine Partnersuche ist wirklich schwierig und selbst wenn es klappt und nicht von Dauer sein kann ,so leidet doch immer der Hinterbliebene.Gruß Ira
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Silke,

    normalerweise bin auch ich immer dafür zu Verpaaren, aber speziell in diesem Fall liese ich es wohl auch eher sein, um den alten Opi nicht unnötig zu stressen.
    Zum einen dürfte sicher eh sehr schwer sein, eine ähnlich alte Dame für ihr zu finden und dann ist halt fraglich, in wie fern sich beide dann auch noch verkuppeln lassen.
    Auch dieses Agument von Ira:
    spielt in meinen Gedanken dazu mit eine Rolle, warum ich es hier wohl ausnahmsweise mal so belassen würde, wie es jetzt ist.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Chorka

    Chorka Guest

    Ich finde es toll, daß ihr euch um den alten MoPa kümmert.

    Mein Robbie ist dieses Jahr auch mindestens 30 Jahre alt. Er kam mit 6 Jahren zu uns, wahrscheinlich Wildfang, offener Ring, keine Papiere damals. Natürlich ist er ordnungsgemäß auf uns angemeldet worden.

    Er hat das gleiche Problem mit den Augen, ein Auge komplett erblindet, das andere auch auf dem Weg dorthin.
    Dann noch andere Gebrechen, die u. U. dem Alter entsprechend auftreten. Auch wohl Verdauungsprobleme, die sich nicht einordnen lassen bisher und auch nicht gut in den Griff zu bekommen sind.
    Und er rupft und ist flugunfähig.

    Ansonsten ist er fit, ist aufgeweckt, frißt gut und gerne, spielt, schreit, schmust wie verrückt.

    Aber an Verpaarung ist in diesem Alter nach so langer Zeit alleine + Behinderung kaum zu denken.
    Ich habe schon gemerkt, daß er seit Jahren anderen Vögeln keine Beachtung schenkt.
    In seinen jungen und leider kurzen komplett gesunden Jahren war er schon ein schwieriger Vogel, mit Gebrechen und Alter wird es natürlich immer anstrengender.
    Hut ab für MoPa Neulinge, die sich einem solchen Vogel annehmen.

    Ich hoffe der gute hat noch eine schöne Zeit bei euch und ich bedanke mich jeden Tag dafür den mein kleiner Robbie noch erleben darf.
     
  19. #17 Flattermann, 26. Februar 2009
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,
    wollte mich mal wieder melden und berichten was es neues gibt.
    Es ist alles in bester Ordnung, der kleine ist munter (Dank Evortil für den Keislauf) Verdauung klappt auch (Dank Dr.Harrisonfutter) Birne, Weintraube,Ei,Apfel und endlich auch Banane ist lecker.
    Kann mir einer sagen warum er es nicht mag, wenn man vorne an die Brust (Höhe Kropf kommt) er fängt dann richtig an zu knurren und zu kämpfen. Ist die Stelle so empfindlich?

    Liebe Grüße
    Silke und Schnucki
     
Thema:

Mopa Opa

Die Seite wird geladen...

Mopa Opa - Ähnliche Themen

  1. Deplatziertes Werben bei Mopa

    Deplatziertes Werben bei Mopa: Hallo, habe seit Aug einen älteren Mopa Hahn (23 J) für meine seit einem halben Jahr verwitwete, gleichaltrige Mopa Henne. Der Hahn lebte ca 20...
  2. Ein sehr spezieller Mopa ;-)

    Ein sehr spezieller Mopa ;-): Hallo zusammen, ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach allem was mit Mohrenkopfpapageien zu tun hat. Der Hintergrund: Wir haben...
  3. Mopa braucht wohl eine Henne

    Mopa braucht wohl eine Henne: Hallo zusammen!! Mein Name ist Marion. Mein Mann und ich haben seit einigen Jahren schon Nymphensittiche. Dann kamen noch Tarantas hinzu....
  4. Wuppertal: Bourkesittich (Opa) sucht dringend neues Zuhause

    Wuppertal: Bourkesittich (Opa) sucht dringend neues Zuhause: Hallo zusammen, ich suche dringend ein neues Heim für unseren Bourkesittichhahn, der seit vorgestern Witwer ist. Mr.Bourke ist schon älter - 15...
  5. Rosenköpchen-Opa sucht neue Partnerin in Köln und Umgebung

    Rosenköpchen-Opa sucht neue Partnerin in Köln und Umgebung: Bonjour! Ich suche dringend eine neue Partnerin für meinen kürzlich verwitwtes Rosenköpchen-Männchen. Der Herr ist 15+, noch rundum fit und würde...