Mopa verzieht sich einsam in die Ecke

Diskutiere Mopa verzieht sich einsam in die Ecke im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Gemeinde ich lese hier schon einige Zeit mit und wollte mich mal vorstellen, ich bin im Süden zuhause und habe mir nach Hausrenovierung...

  1. wolfmuc

    wolfmuc Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Allgäu
    Hallo Gemeinde

    ich lese hier schon einige Zeit mit und wollte mich mal vorstellen,
    ich bin im Süden zuhause und habe mir nach Hausrenovierung Vögel als Hobby zugelegt, da sich auf der Südseite des Hauses baulich eine zugfreie Nische
    ergeben hat - habe ich dor vor einem Jahr eine Voliere mit 3,5x2m eingebaut,

    inzwischen hat sich dort einiges an Krummschnäbeln angesammelt :-),
    Ziggies, Unzertrennliche, Sperling, Rotflügel, Rosellas, Nymphen, Glanz, etc.
    auch ein Mopa wurde mir vor 3 Monaten geschenkt, Paula war zwar in einer Art Zucht - Voliere mit andern Vögeln aber dennoch seperat gehalten, ca. 6 Jahre

    zudem war dort kein Platz zum fliegen, - er kann fliegen wenn er muss
    aber vorwiegend wird geklettert oder gelaufen,
    was mich ein wenig irritiert ist daß er sehr wenig mit den anderen Vögeln anfangen kann - und sich in eine in der Voli stehenden Käfig zurückzieht und dort in der hintersten Ecke sitzt,

    Hunger und Durst treiben ihn zwar manchmal raus
    aber dann verzieht er sich wieder, was meint denn Ihr dazu ? giebt sich das mit der Zeit - bringt ein Partnervogel was ... ?
    habt ihr Tipps ?

    danke schonmal
    wolfmuc Den Anhang P1012902.jpg betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cyano - 1987, 29. März 2011
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Wolfmuc, erst mal herzlich Willkommen im Vogelforum!

    Kannst Du vielleicht ein Foto mit der kompletten Voliere reinstellen?
    Meiner Meinung nach sind das viel zu viele Arten in der Voliere.
    Ein Artgenosse ist eigentlich immer gut, aber drei Wochen Eingewöhnungszeit sind u.U. noch nicht lange genug für Paula. Da hängt vieles von den früheren Haltungsbedingungen ab, zumal ja die anderen Vögel schon früher da waren.
     
  4. #3 Tierfreak, 29. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Wolfmuc,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum :bier:.

    Ich finde den Besatz auch recht gewagt und nicht gerade passen, wenn ich ehrlich bin ;).
    Die sanften Glanzsittiche ziehen bei so dominanten Arten wie Rosellas, Ziegensittiche und Unzertrennliche schnell den kürzeren. Dies nur kurz am Rande erwähnt.
    Dann passen Papageien wie die Mohrenköpfe auch nicht in eine Sittichtruppe. Mohren sind zum einen auch recht dominant und zur Brutzeit oft besonders aggressiv und verteidigen ihr Revier rigeros und sie sind den Sittichen kräftemäßig weit überlegen.
    Schnell kann es deshalb von heut auf morgen wirklich zu ernsthaft Verletzungen kommen. Ich hab da z.B. immer noch ein Bild im Kopf, wo ein Mohrenkopfpapagei einem Nymphensittich den kompletten Oberschnabel rausgerissen hat.
    Der Mopa merkt einfach, dass die Sittiche keine adequarten Partnervögel für ihn darstellen, vielleicht ist ihm das bunte Treiben der ganzen unterschiedlichen Sittiche auch zu turbolent.
    Ich würde auch unbedingt den Käfig rausnehmen. Da dein Mopa gern darin sitzt, sieht er ihn sicher auch als sein Reich an und gerade dann kann es ganz leicht passieren, das Zehen von den Sittichen abgebissen werden, die zufällig auf dem Käfig landen.
    Ich kann dir daher nur raten, den Mohrenkopf besser in einer entsprechend große separate Voliere unterzubringen und ihm einen arteigenen Partner vom Gegengeschlecht zu gönnen. Er wird sich dann sicher mit der Zeit an eine größere Behausung gewöhnen und sie auch ausnutzen.

    Ich selbst habe neben meinen Papageien auch einige Sittiche, die ich jedoch ebenfalls räumlich getrennt untergebracht habe, alles andere wäre mir nach den vielen negativen Berichten mit bösen Zwischenfällen zwischen Papageien und Sittichen viel zu gefährlich.
    Auch den restlichen Besatz der Voliere würde ich mal überdenken und die Voliere evtl. abteilen und zumindest die friedlichen Glanzsittiche und Nymphen in ein sepataten Abteil setzen :zwinker:.
     
  5. #4 Tanygnathus, 29. März 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Wolfmuc,

    Mohrenkopfpapageien haben einen schwierigen Charakter und sind nicht so einfach mit artfremden Vögeln zu vergesellschaften.
    Du hast überwiegend Sittiche von ganz anderen Kontinenten mit ihm/ihr..in der Voliere. Der Mohrenkopf kann mit ihnen gar nichts anfangen und leidet eher unter Stress..darum verzieht er sich in die hinterste Ecke.
    Ein Partnervogel ist auf jeden Fall das Beste was Du für den Mopa tun kannst,aber dann mach bitte zuerst eine Geschlechtsbestimmung und kaufe dann einen Gegengeschlechtlichen Mopa dazu ( wenn möglich ca.gleiches Alter ).
    Die Mohren würde ich dann aber extra setzen.
    Wenn Deine ganzen verschiedenen Sittiche und Agas sich untereinander vertragen ist es ja gut,aber auch da kann es bei Brutlust schnell zu heftigen Streitereien kommen..pass bitte gut auf und beobachte sie.
    Ich finde Du hast zu viele Vögel in der Voliere drin..man kann nicht alle Arten so durcheinanderwürfeln..vor allem nicht bei dieser Volierengröße..das gibt Probleme.

    Ups..Manu war schneller..
     
  6. #5 wolfmuc, 29. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2011
    wolfmuc

    wolfmuc Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Allgäu
    hallo
    - ich hab denen ein Schild reingehängt . " vertragt Euch" - <Ironiemodus aus>

    Spass beiseite,
    ich habe mich seit 1 Jahr bei Züchtern wo ich größtenteils die Vögel herhabe kundiggemacht und bin auf mögliche Probleme
    - Agression - Brutzeit - Nistkästen etc. aufmerksam gemacht worden.

    Also habe ich immer ein wachsames Auge darauf - zudem grenzt die Voli an mein Wohnzimmer und an den Wintergarten, ich bin beruflich bedingt viel zuhause.
    ich hatte in dem Jahr seit bestehen der Voli noch keinen verletzten oder gar toten Vogel durch Agression untereinander - vlt. machts ja die allgäuer Luft :zwinker:

    unter welchen Bedingungen Vögel bei Züchtern untergebracht sind natürlich
    zuchtbedingt getrennt - 6m lang max 1m breit - in 100 bis 200 Boxen
    erscheint mir auch nicht besonders lebenswert - aus Vogelsicht -
    ist aber meine Subjektive Meinung:traurig:

    Es ist klar daß wenn es sich in Richtung Pappagei weiterentwickeln sollte
    muss eine zus. Voliere her, da der Charakter der Vögel einfach zu unterschiedlich ist,
    vlt braucht Paula noch etwas an Eingewöhnungszeit,
    zeitweise kommt sie ja aus der Ecke und frisst, säuft, kraxelt rum Spielt
    na mal abwarten...

    Ihr könnt gerne von 6-19 Uhr einen Blick in die Voli werfen,
    da seit kurzem auch ein Cam (Vögel Cam) installiert ist... :-)
    http://carbrush.dyndns.org:90/

    anbei noch
    Bild von aussen

    Den Anhang P1013233.jpg betrachten Den Anhang P1013232.jpg betrachten

    lg Wolfmuc
     
  7. #6 Cyano - 1987, 30. März 2011
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Wolfmuc,
    geht nur Paula in den Käfig innerhalb der Voliere? Wenn sie sich mit dem eigenen Revier innerhalb der Voliere sicher fühlt und nicht gestresst aussieht, mag das ja gehen. Wenn sie verärgert wäre, würde sie ja wohl viel Lärm machen.
    Wenn die anderen das Rückzugsgebiet akzeptieren mag das sogar eine gute Übergangslösung sein, bis ein zweiter Mopa kommt. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass ein Mopa-Paar die bunte Mischung aufmischt.
     
  8. wolfmuc

    wolfmuc Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Allgäu
    hi Cyano
    innerhalb des Käfigs sind bei Paula meist nur kleinere Vögel Glanz, Sperlingspappagei, oder Ziegen dabei
    da scheint es auch soetwas wie gegenseitige Akzeptanz zu geben - zumindest keinen Zoff.. :-)
    Paula macht mir keinen gestressten Eindruck eher halt verschüchtert was aber durch Ihr Vorleben bedingt sein kann

    lg wolfmuc
     
  9. #8 Cyano - 1987, 30. März 2011
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Ich denke, das ist verständlich. Bei einem 6 Jahre alten Vogel sind drei Monate Eingewöhnungszeit ein Klacks.
    Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Kleineren unterhalb von Paula aufhalten. Dann dürfte das relativ wenig Probleme geben.
     
  10. Art

    Art Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Hey tut mir leid, dass jetzt mal sagen zu müssen. Aber diese Mischung auf diesem Platz das geht einfach nicht. Ich habe 8 verschiedene Arten gezählt und das auf einer Grundfläche von 3,5 auf 2m. Du hast bisher viel Glück gehabt. Ich hab gelesen du hast Rosellas sogar mit drin? Haben die schonmal gebrütet? Lässt du überhaupt brüten in der Voliere? Jetzt noch ein Mopa dazu und vielleicht sogar zwei mhm...
    Ich würde dir folgende Lösung vorschlagen: Du entscheidest dich für eine Vogelart in dieser Voliere. Deine Mopas werden wohl die Idylle bald stören, wenn vorher die Rosellas keinen Krieg anfangen. Und auch Nymphensittiche können in der Brutzeit schon mal zubeißen.
    Ein bischen informieren über die Arten sollte man sich vorher schon. Es gibt eben Arten wie Rosellas und Mopas die unverträglich gegenüber anderen sind. Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Aber das es bis jetzt gut gegangen ist, ist keine Bestätigung dafür.
    Ich weiß auch, dass es schwarze Schafe unter den Züchtern gibt, aber auch das ist kein Freibrief. Auch die sollten sich an die gegebenen Regeln halten.
     
  11. #10 Tanygnathus, 30. März 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Guten Morgen,

    Bei dem Link zu der Web Cam braucht man ein Passwort...sonst hätte ich mal reingeschaut.
     
  12. wolfmuc

    wolfmuc Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Allgäu
    Moin

    ups... sorry user+PW ist: gast

    Ihr könnt gerne von 6-19 Uhr einen Blick in die Voli werfen,
    da seit kurzem auch ein Cam (Vögel Cam) installiert ist... :-)
    http://carbrush.dyndns.org:90/

    lg
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo, das muss nicht unbedingt etwas heißen, die Stimmung kann wirklich von heute auf morgen umschlagen, sobald bei einem Paar Frühlingsgefühle aufkommen ;).

    Wie schon gesagt, würde ich den Besatz unbedingt nochmal überdenken, auch wenn es bisher soweit funktioniert hat.
    Nicht ohne Grund habe Züchter ihr Zuchtpaare meist separat sitzen, eben wegen der aufkommenden Aggression während der Brutzeit :zwinker:.
    Aus diesem Grund möchte ich dir auch unbedingt raten, zumindest die Brutkästen zu entfernen solange sie noch zusammen sitzen.
    Ansonsten kann es früher oder später wirklich von heute auf morgen mit dem Frieden vorbei sein.
    Wie schon erwähnt, ist vor allem mit Rosellas, Agas und Ziegen und auch Mohrenkopfpapageien bei aufkommender Brutlust nicht su spaßen. Die können dann wirklich zu Killern motieren.
    Hier im Forum gibt es leider schon genug traurige Beispiele, wo solche Vergesellschaftungversuche böse Verletzungen und auch Tote gefordert haben :traurig:.
    Man muss es meiner Meinung ja nicht erst drauf ankommen lassen. Reicht ja, dass andere schon leidvoll erfahren mussten, wie sowas ausgehen kann.
    Wie wollen dir und deine Tieren nur gut :trost:.
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh, habe gerade gesehen, dass du sogar auch noch ein Paar junge Pennantsittich mit in der Gruppe hast, oder lieg ich das falsch ?

    Nur falls dem so sein sollte:
    Mehrere Plattschweifsitticharten soll man ebenfalls besser nicht vergesellschaften, da sie sich auf Dauer meist bekriegen.
    Falls es wirklich Pennants sein sollten, pass wirklich gut auf, dass die Pennants sich mit den Rosellas nicht irgendwann mächtig in die Wolle bekommen. Wenn sie erst mal geschlechtsreif sind, wird der Frieden sicher recht schnell vorbei sein.

    Pennats sind halt ebenfalls dafür bekannt, vor allem zur Brutzeit äußerst aggressiv zu werden. Hier im Forum gibt es auch zu ihnen entsprechend negatives aus Vergesellschaftungsversuchen zu lesen:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?192504-pennant-und-nymphen&highlight=verletzt

    http://www.vogelforen.de/showthread...he-in-Gemeinschaftsvoliere&highlight=verletzt

    Aus meiner Sicht ist deine Gruppe wirklich ein Pulverfass, pass wirklich gut auf :gott:.

    Ansonsten hast du schöne Vögel, hab sie vorhin mal beobachtet :zwinker:.
    Nur den Mopa konnte ich nicht entdecken. Ist der besagte Käfig, in dem er gern sitzt der hinten an der Wand ?
     
  15. wolfmuc

    wolfmuc Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Allgäu
    hallo Manuela
    danke fürs raussuchen - ich werde es mir heut abend durchlesen,
    Ja, der Mopa ist grad bissl unterwegs ansonsten sitzt er hinten im Käfig links oben - immer der gleiche Platz

    - noch ne Frage - es soll ggf. am unteren Bürzel-gefieder erkennbar sein ob Henne oder Hahn demnach wohl Henne
    also Paula und nicht Paul :-))

    Den Anhang DSC02749.jpg betrachten Den Anhang DSC02725.jpg betrachten

    lg
    wolfmuc
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo wolfmuc,

    gerade konnte ich deinen Mopa auch auf der Fensterbank beim Fressen beobachten :zwinker:.

    Vom Gefieder her würde ich bei deinem 6 Jahre alten Mopa auch auf Henne tippen, wobei 100%ige Sicherheit nur ein DNA-Test bietet.
    Du kannst auch mal hier vergleichen, dort sind die oft zutreffenden Unterschiede im Gefieder beider Geschlechter bei geschlechtsreifen Tieren auch bildlich anzusehen :zwinker:.
     
  17. #17 Tanygnathus, 30. März 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Also ich denke auch dass es eine Henne ist.
    Ne Frage am Rande..diese vielen schwarzen Sonnenblumen..ist Dir bewußt dass das nicht so gesund ist wenn sie sich überwiegend das holen können?
    Ich habs eben auf dem Bild gesehen dass da ein ganzer Untersetzer voll davon steht.
     
  18. wolfmuc

    wolfmuc Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Allgäu
    Hallo Bettina , Manuela
    scheint sich also um ne echte Paula zu handeln :-),
    die Sonnenblumenkerne werd ich reduzieren -
    will ja keine fetten Vögel, * grins,
    Im Winterfutter wars nötig damit sie Kalorien zum verbrennen haben.

    lg
    wolfgang
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. wolfmuc

    wolfmuc Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Allgäu
    Moin
    also ohne jetzt alles durchgelesen zu haben - was ich schon mit wachsamem Auge beobachte ist ein frühmorgendliches
    und abendliches "Gezicke" von den Rotflügel und Penannt Damen, dh. anfliegen mit viel Geschrei - aber keine Kämpfe etc.
    sonst währe ich eh schon eingeschritten... wenn das zunimmt werd ich Gegemaßnahmen ergreifen.

    Was mich zu den Einträgen amüsiert sind Penannt und Rosella Hahn,
    da hab ich seit ein paar Tagen ein gegeseitiges füttern beobachtet,

    - die werden doch ned vom anderen Ufer sein - :-)
    wenn ich die weider erwische stell ich Bilder ein ...

    LG
    wolfmuc
     
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hehe, vielleicht sind sie noch in der Findungphase :D.

    Ne mal im Ernst, bei jungen Tieren kann sowas durchaus mal vorkommen, die testen und üben auch erst mal einiges aus. Wie sagt man so schön: Früh übt sich, wer ein Meister werden will.

    Wenn sie komplett geschlechtsreif sind und die Triebe richtig aufkommen, regelt sich das meist von allein in normale Bahnen ;).
     
Thema:

Mopa verzieht sich einsam in die Ecke

Die Seite wird geladen...

Mopa verzieht sich einsam in die Ecke - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.

    Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.: Hallo, wir suchen einen einsamen Katharinasittich, da unserer seinen Partner leider verloren hat. Möglichst aus Privat Besitz. Vielen Dank für...
  3. Deplatziertes Werben bei Mopa

    Deplatziertes Werben bei Mopa: Hallo, habe seit Aug einen älteren Mopa Hahn (23 J) für meine seit einem halben Jahr verwitwete, gleichaltrige Mopa Henne. Der Hahn lebte ca 20...
  4. Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr)

    Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr): Hallo hierdrinnen. Ich habe seit etwa 4 Jahren 2 Rosenköpfchen, die ich unabhängig von einander adoptiert habe. Ich kenne weder das genaue Alter...
  5. Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?

    Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?: Guten Abend meine Lieben, bin ganz neu hier auf diesem Forum und habe eine neugierige Frage. In meinem Nistkasten ist es so gut wie leer und es...