Mopas in der Zoohandlung

Diskutiere Mopas in der Zoohandlung im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, bin heute nach Wiesbaden in den Zoopalast um mal nach Papageien zu schauen. War eigentlich bisher immer der Meinung, den...

  1. Lagarero

    Lagarero Langflügelpapa-Fan

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hallo ihr Lieben,

    bin heute nach Wiesbaden in den Zoopalast um mal nach Papageien zu schauen. War eigentlich bisher immer der Meinung, den Tieren dort würde es gut gehen, die Zoohandlung ist richtig groß, hell und die Tiere haben für eine Zoohandlung viel Platz, saubere Käfige etc. Aber was ich heute gesehen habe, hat mir ganz schön das Wasser in die Augen getrieben.

    Sitzen da 2 kleine Mohrenkopfpapageien, der eine davon sah auch ganz gesund und lebhaft aus, aber der andere... TOTAL kahl, habe so etwas nicht nie gesehen, es ist nicht mehr nur die Brust, er hat fast gar kein Gefieder mehr. Er saß auch völlig phelagmatisch und teilnahmslos da, während er von dem anderen permament pepentiert wurde.

    Es hat mich wirklich sehr geschockt und ich würde die beiden gerne da rausholen, aber jetzt lese ich hier, dass man diese Machenschaften nicht aus falschem Mitleid unterstützen dürfte, da sonst übermorgen wieder neue dasitzen.

    Und einen Käfig drunter saß ein ganz einsamer Hahns Zwergara, sein Gefieder war zwar in Ordnung aber wirklich glücklich sah er auch nicht aus... :(

    *seufz*

    Lg
    Elina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hühn

    Hühn Guest

    Hallo Elina,

    dort hatten sie oder haben immer noch "Daisy" eine handaufgezogene Amazone, deshalb fahre ich dort nicht mehr hin, denn wenn ich sie nochmal sehen würde, dann würde ich sie dort rausholen. Sie lebt alleine in einem kleinen Käfig, mir tat sie so leid.


    Ich habe selber schon 2 Vögel aus Zoohandlungen "befreit", aber bringen tut es nix. Laut einer Bekannten sitzen dort schon wieder neue.....


    Jetzt würd ich morgen am liebsten nach Wiesbaden fahren, ich denke echt ohne Mist seit einem halben Jahr an die Kleine, wie es ihr wohl geht?

    Lieben Gruss,
    Dagmar
     
  4. Lagarero

    Lagarero Langflügelpapa-Fan

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Hallo Dagmar,

    ja, Daisy ist dort immer noch. Nach wie vor in ihrem kleinen Käfig... gestern hatte sie aber in der Vogelabteilung "Freiflug"...

    Versteh das nicht, sonst ist der Zoopalast doch so fortschrittlich. Anderen Tieren wie zum Beispiel Meerschweinchen gehts ja auch recht gut dort... Tja, wenn man die armen Kleinen da raus holt, darf man da wohl nicht mehr hinfahren, sonst würde man immer wieder mit Welchem heimkehren.

    Lg
    Elina
     
  5. Hühn

    Hühn Guest

    Die ganze Zeit habe ich ja gehofft, daß Daisy einen Käufer gefunden hat, der es gut mit ihr meint und jetzt sitzt sie immer noch da. Ich finde das echt, (entschuldigung) zum kotzen! Da wird sie mit der hand aufgezogen, daß sie sich teuer verkaufen läßt und dann will sie niemand. Finde das echt traurig. Aber wenn ich sie kaufe, sitzt bald die nächste Daisy dort.....
     
  6. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hi Lagretto

    versuche doch mal mit dem Besitzer des Zooladens zu reden.
    Eventuell kann man so mehr helfen. Er muss sich ja zu dem
    gerupften Mopa irgendwie äussern.

    Es ist schon richtig das man aus Zooläden aus Mitleid keine
    Vögel kaufen sollte, aber seine Augen davor verschliessen
    und nicht mehr hinfahren ist auch keine so gute Idee.

    Gruss

    Divana
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Hallo,

    nicht nur hier posten und sich aufregen, da haben die armen vögel nichts von. Tut was. Erstmal mit den zuständigen Personen im Zoopalast reden und wenn das nichts bringt den Amtstierarzt einschalten.
     
  9. Hühn

    Hühn Guest

    Ich habe schonnmal probiert mit Leuten vom Dehner zu reden, daß hat außer Lügen auch nichts gebracht. Ich weiß ja nicht wie es im Zoopalast ist, aber ich denke mal der Besitzer (oder ist es eine Kette) weiß ja daß es nicht artgerecht ist, so viel Grundwissen müsste man als Zoogeschäft Inhaber schon haben. Es ist ja vielleicht auch noch der Mitleidskäufer als Kunde nicht zu verachten.....so traurig wie es ist. Auch müsste er wohl sehen, daß der eine Mopa den anderen tracktiert.

    Meiner Meinung nach müsste der Tierverkauf in Zoohandlungen generell verboten werden. Meine Schildihenne kam mit Psittakose zu uns und was ist dem Zoogeschäft passiert, gar nix. Denn es ist als "Nur-Verkäufer" ja auch nicht haftbar. Dort sitzen auch tausende (es war riesig) Vögelchen, denen es bestimmt nicht gut geht. Die Augen von einem daß mich angeschaut hat (weiß gar nicht was es für eine Art war), werde ich nie vergessen.

    Ich reg mich nicht nur auf, aber irgendwie habe ich resigniert und meide halt jedes Zoogeschäft.
     
Thema:

Mopas in der Zoohandlung