Mopas und Katzen?

Diskutiere Mopas und Katzen? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, hat jemand schon Erfahrungen mit Papageien und Katzen gesammelt? Ich weiß zwar, dass es viele Papageien-Katzen-Freundschaften gibt, aber...

  1. #1 Frank-Heinrich, 2. Januar 2006
    Frank-Heinrich

    Frank-Heinrich Guest

    Hallo,

    hat jemand schon Erfahrungen mit Papageien und Katzen gesammelt? Ich weiß zwar, dass es viele Papageien-Katzen-Freundschaften gibt, aber ein paar Infos aus erster Hand wären prima.
    Wir wollen zu unseren beiden Mopa-Damen eine Katze anschaffen. Wir werden selbstverständlich eine ganz junge Katze kaufen, die sich dann von klein an an die Vögel gewöhnen kann. Unsere Beiden Mopas haben keine Angst vor anderen Tieren, selbst wenn große Hunde zu Besuch sind trauen sie sich ganz nah dran und bleiben völlig cool.
    Hat jemand schon gute Erfahrungen mit bestimmten Rassen gemacht? Wir hätten schon gerne eine chice Rasse-Mieze. Der Gipfel wär natürlich ein Züchter, der selbst auch Papageien hält!!!

    Liebe Grüße, Frank-Heinrich
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maximama

    Maximama Maxi-Taxi

    Dabei seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Frank-Heinrich,

    wir haben zwar keine Mopas, aber 2 Maximilianpapageien und 2 Main-Coon/Perser-Mix Katzen. Die Katzen waren schon 10 Jahre vor den Papas da und sind schon etwas ältere, gediegene Herrschaften. Im Prinzip interessieren sich die beiden gar nicht für die Piepmätze. Nur wenn die Maxis mal ihre Kreischorgien abziehen, dann gucken die Katzen etwas empört und trotten meistens aus dem Zimmer. Ab und zu fliegen die Maxis "Scheinangriffe" auf die Katzen. Soll heißen, sie steuern direkt auf die Katzen zu und drehen ganz knapp vorher erst ab. Dann sind die Miezis schon ein bisschen sauer, aber sie lassen es sich gefallen.

    Trotz allem würde ich die 4 NIEMALS alleine zusammen lassen! Sobald keiner im Zimmer ist, müssen entweder die Katzen raus oder die Vögel in ihre Voliere. Selbst wenn es nur für 5 Minuten ist. So groß ist das Vertrauen dann doch nicht.
     
  4. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Und meine Geier veranstalten schon Kreischorgien, wenn eine Katze es nur wagt, den Garten zu betreten. Da wird solange Rabatz gemacht, bis ich rausgehe und die Katze vertreibe. :~ Die Mopas halten da immer fleißig mit.
     
  5. #4 Frank-Heinrich, 2. Januar 2006
    Frank-Heinrich

    Frank-Heinrich Guest

    Wenn ich ehrlich bin, hab ich auch mehr Angst um die Katze als um meine beiden Geier! :zwinker:
     
  6. Maximama

    Maximama Maxi-Taxi

    Dabei seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Die sind auch eindeutig in größerer Gefahr als die Vögel :D
     
  7. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Muß das denn sein?

    ... ich halte das für überhaupt keine gute Idee. Katzen stellen eine Bedrohung für Vögel dar und bedeuten aus diesem Grunde Streß.
    Eine junge Katze hat einen starken Spieltrieb und wird immer mal nach den Vögeln angeln..... Da gibt es überhaupt keinen Zweifel

    Ich würde niemals in einen Haushalt einen Vogel vermitteln, in dem auch eine Katze ist....
     
  8. Häbe

    Häbe Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Mohrenkopf und Katze

    Hallo!
    Bei uns leben zwei Mohren und eine Perserkatze
    In der Regel gibt es keine Probleme, aber wenn die Mohren aufdrehen und die Katze ärgern wollen und sie in das Fell zwicken oder die Nase erwischen wollen dann will unsere Perserdame den Raum verlassen.Trotzdem eindeutig die Mohren das Sagen haben sind Vogel und Katze nie ohne Aufsicht zusammen und wenn Abends in der Zimmervoliere das Licht ausgeht muß die Katze aus dem Zimmer damit die Vögel ungestört schlafen können. Dazu muß ich sagen, dass unsere Katze extrem ruhig ist und einer verirrten jungen Mehlschwalbe in unserer Wohnung auch nichts tat.
    Gruß
    Häbe
     
  9. joy m.a.

    joy m.a. Guest

    vielleicht

    ...nur Vögel finden schnell heraus, dass Kazen ein "empfindliches Gehör" haben und wegrennen, wenn laut und schrill gepfiffen wird... Freigengär/in kommen nur noch ungern "heim"...
     

    Anhänge:

  10. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ich habe selbst 3 Katzen und 23 Vögel ( Bourke + Wellensittiche ) aber ich würde NIEMALS die Katzen mit den Vögeln alleine lassen. 8o Nun sind meine Vögel natürlich kleiner als zB Mopas, aber viele hier scheinen zu vergessen, dass ein Kratzer oder ein kleiner Biß einer Katze für den Vogel fast immer tödlich ausgeht, da Katzenbisse extrem gefährlich sind.

    Und selbst wenn die Katze sich 100 x nicht für die Vögel interessiert, beim 101x kann es schlecht ausgehen.

    Meine Katzen dürfen nur in das Vogelzimmer, wenn alle in den Volieren sind und selbst dann nur unter meiner Aufsicht!

    Katzen sind kleine Raubtiere, das sollte man nicht vergessen!
     
  11. Maximama

    Maximama Maxi-Taxi

    Dabei seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Woraus schließt du, dass das viele hier vergessen? Eigentlich haben doch bisher ALLE geschrieben, dass sie die Vögel und Katzen niemals miteinander alleine lassen würden. :?
     
  12. #11 Markus 2004, 3. Januar 2006
    Markus 2004

    Markus 2004 Guest

    Hallo,
    ich würde niemals Katzen an meinen Vögeln ran laasen.
    Dies ist doch viel zugefährlich für die Vögel.
    Wie hier auch schon geschrieben wurde darf man nicht vergessen das Katzen Raubtiere sind.
     
  13. Hanne

    Hanne Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    39291 Möckern
    Katzen und Papageien

    Hallo, ich bin seit mehr als 11 Jahren Mitbewohner von zwei Katzen ( Freigänger) . Seit etwas mehr als drei Monaten wohnt auch noch ein Mohrenkopf bei uns, der aber auf keinen Fall allein bleiben soll. Aber wir wissen das Geschlecht noch nicht sicher, so daß er sich noch etwas gedulden muß oder auch unsere Katzen. Dieser kleine Racker ist wie der Teufel hinter den Katzen her. Er versucht auf allen möglichen und unmöglichen Wegen sich an diese anzuschleichen und sie zu kneifen. Ich bin natürlich immer dabei oder auch dazwischen , wenn er die Mieze mal wieder unter den Tisch gescheucht hat. Ich glaube nicht ,daß unser Vogel Streß dabei hat, wohl eher die Katzen. Ich bin auf jeden Fall am Abend gestreßt, wenn ich dann meinen Job als "Zirkusdompteur" erfolgreich gemanagt habe und unser Papageier zum Schlafen in seinen Käfig gegangen ist .
    Liebe Grüße Hanne
     
  14. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Du schreibst selbst, dass Deine Mopas Scheinangriffe auf die Katzen fliegen. 8o Glaub mir - sollte die Katze sich das mal nicht gefallen lassen, dann schnappt sie den Vogel.... das sollte man - meiner Meinung nach - nicht unterschätzen.

    Ich spreche leider aus Erfahrung. Ich hatte vor vielen Jahren einen ganz alten Kater, der hat sie auch nicht für meine Vögel interessiert. Einer meiner Wellis ist auch immer ganz nah über unsere und auch über seinen Kopf geflogen. Das ging ewig gut. Aber eines Tages ist der Kater hinter dem Vogel hinterhergehechtet ... und hat ihn bekommen! Zum Glück stand er nur mit seinen Pfoten drauf und wußte dann nciht recht weiter. Dem Vogel ist nix passiert....
    ... aber ich bin schlauer geworden! Ich lasse es gar nicht mehr zu, dass eine solche Situation sich wiederholen kann. Wenn ein Vogel frei fliegt dürfen die Katzen nciht im selben Zimmer sein! :nene:
    (Meine Meinung )
     
  15. Maximama

    Maximama Maxi-Taxi

    Dabei seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich schrieb aber auch, dass ich keine Mopas hab sondern Maxis und die sind nochmal ein gaaaanzes Stück größer als Mopas :zwinker:

    Außerdem sind meine Katzen wirklich ruhige Vertreter ihrer Art und zusätzlich auch schon Rentner. Sie spielen nicht mal mehr, geschweige denn würden sie sich unnötig bewegen. Sie heben nicht mal den Kopf, wenn die Vögel an ihnen vorbeifliegen. Sie stehen ein paar Minuten später auf und verlassen beleidigt das Zimmer, weil sie ihre Ruhe wollen. Eine junge Katze würde ich auch nicht mit den Piepern in einem Raum lassen.
     
  16. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Andrea,

    da sieht die Sache natürlich schon wieder anders aus! :zwinker:

    Aber ich finde, man muss es schon deutlich sagen, dass man die Katzen nie mit den Vögeln alleine lassen darf. Viele Leute lesen einfach nicht so gründlich oder sehen es auch nicht so eng!
     
  17. Maximama

    Maximama Maxi-Taxi

    Dabei seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Petra,

    stimmt, da gebe ich dir völlig recht. Ich wollte auch nicht den Eindruck erwecken, dass es unbedenklich ist. Man muss seine Tiere schon gut kennen und immer mit offenen Augen beobachten. Immerhin sind Katzen Raubtiere, das sollte man nie vergessen.
     
  18. #17 Dosenöffner, 10. Januar 2006
    Dosenöffner

    Dosenöffner Guest

    Patchwork

    Hi Leute,

    wir haben bei unserer grünen Kongodame bisher nur Ablehnung bzgl Katzen erlebt (ein Blick und sie (Vogel) griff sofort die Katze an) aber bei Freunden (Hi K&C) leben vier Katzen und vier Papageien unter einem Dach.

    Nachdem sich ein Kater mit nem Gräuling angelegt hat und dabei eine blutige Nase geholt hat, jagen jetzt die Grünen die Katzen (wenns langweilig wird). Sie werden allerdings nie allein gelassen. :freude:

    Laut Aussage eines renomierten Tierarztes (Namen lasse ich besser weg, bekannt als Papageienspezialist) können Vögel nur von Katzen gefangen werden, wenn sie geschwächt sind. Papageien haben ein besseres Reaktionsvermögen (Hunde ebenso) als Katzen (Studie aus dem letzten Jahr bzgl des Reaktionsvermögens von Haustieren). Ansonsten würden fast keine Vögel mehr in der freien Natur leben. (Dort werden fast nur Nestlinge und kranke Exemplare erlegt. 8o )

    Viel Spass noch

    Tobias
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Katzen und Geier!

    Ein ganz doll freundliches Hallo!

    Was Katzen und Papageien betrifft, so kann ich durchaus schreiben, dass diese Konstellation unter Berücksichtigung einiger Punkte funktionieren kann aber nicht muss.

    Zum einen kommt es natürlich immer auf das jeweilige Tier an. Manche Katzen haben einen solch ausgeprägten Jagdinstinkt, dass diesem kaum beizukommen ist - immerhin liegt es in der Natur der Katze den Vogel als Beutetier anzusehen. Manche Katzen lassen sich auch nicht von dem resoluten Auftreten mancher Papageien einschüchtern, so dass man hier die Katze so wie sie ist annehmen muss und auf ein Zusammenführen zum Schutz der Papageien verzichten sollte.

    Dann wiederrum gibt es Katzen, welche sich nicht sonderlich für die Vögel interessieren und sich schnell durch die gefiederten Freunde einschüchtern lassen und lieber das Weite suchen.
    Jedoch gilt auch hier - Katze bleibt Katze - NIEMALS DIE PAPAGEIEN UNBEAUFSICHTIGT MIT DEN KATZEN ZUSAMMEN LASSEN!!!!

    Die Katzen, die bei uns zu Hause sind, gehören zum Glück eher zu den Desinteressierten sowie Eingeschüchterten.
    Meistens haben Sie Angst vor den Gefiederten und suchen somit lieber das Weite und die damit verbundene Ruhe.

    Ich möchte hiermit nicht sagen, dass Katzen und Papageien eine optimale Konstellation sind, möchte aber aufzeigen, dass ein Zusammenleben von Katzen und Geiern durchaus funktionieren kann.

    Allerdings sollte sich nie eine Katze angeschafft werden mit der Vorraussetzung "des Papageien bester Freund" zu werden, denn dies kann dann schnell gehörig daneben gehen.
    Sich aber eine Katze anschaffen zu wollen, auch noch unter den Vorraussetzungen das eine Zusammenführung eventuell niemals möglich sein wird und somit der Platz für eine Trennung von Katze und Papagei vorhanden ist, kann einem Stubentiger gewiß ein schönes zu Hause ermöglichen.

    Zum Schluss möchte ich noch einmal erwähnen, dass falls ein Papagei von einer Katze gebissen oder gekratzt wurde, ein umgehender TA-Besuch unumgänglich ist. Hier muss Antibiotika zum Einsatz kommen, da unsere gefiederten Freunde ansonsten innerhalb von 24 Stunden versterben können.

    Ganz lieben Gruß,
    Kati
     
  21. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Erfahrung zu Mopas und Katzen kann ich keine beitragen wohl aber zu Katze und Wellensittich.
    Dieser hatte die Katze voll im Griff, es ging soweit, dass die Katze krank wurde und das Fell verlor, erst als die beiden getrennt wurden, wuchs das Fell wieder.

    Ich würde aber auch niemals eine Katze anschaffen. Da müssen Leute mit Erfahrung her und dann wie ihr schreibt nur in kontrollierte Begegnung.
     
Thema:

Mopas und Katzen?