Morgens Licht beim Aufstehen- Schlecht für die Vögel?

Diskutiere Morgens Licht beim Aufstehen- Schlecht für die Vögel? im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Meine Glanzsittiche sind nun seit Sonntag eingezogen. Jetzt habe ich noch eine kleine Frage: Ich habe sie die letzten zwei Nächte nicht mit...

  1. #1 Calypsa284, 17. August 2010
    Calypsa284

    Calypsa284 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Meine Glanzsittiche sind nun seit Sonntag eingezogen.
    Jetzt habe ich noch eine kleine Frage:
    Ich habe sie die letzten zwei Nächte nicht mit einem Tuch abgedeckt, hat auch gut geklappt, wie ich finde, da die zwei sobald ich das Licht im Zimmer ausgemacht habe nicht mehr gezwitschert haben, waren dann die ganze Nacht still.
    Wenn ich aber jetzt morgens früh aufstehe (zweimal die woche um halb sechs, sonst um halb 7) und das Licht im Zimmer anmache, dann werden sie sofort aktiv und hopsen auch manchmal ein bisschen ,,aufgedreht" im Kärig rum, zwitschern, fressen, was sie halt so machen.
    Heißt das, dass das mit dem ,,Licht-morgens-an-machen" schlecht für sie ist, da sie zuviel aktivität zeigen oder sollte ich sie auch lieber abdecken?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    hallo,
    das ist eigentlich normal, denn du simulierst ja den sonnenaufgang. wenn es früh noch dunkel ist und du das lich plötlich anmachst, ist das sicher unangenehm für die vögel. wenn es allerdings schon dämmert und etwas hell im zimmer ist, ist es ok, würde ich mal sagen. ansonsten würde ich abend ein tuch über den käfig hängen, aber vorsichtig da sie sich erschrecken können.

    ansonsten schiebe ich dich mal zu den grassittichen, denn dazu gehören dein vögel, auch wenn die frage ehr allgmein ist.
     
  4. #3 Green Joker, 18. August 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich stehe auch (zeitweise vor/) um fünf auf. Ich mache aber grundsätzlich in den Zimmern mit den Vögeln kein Licht, sondern nur dort, wo ich es auch wirklich brauche. Das Licht was vom Flur ins Schlafzimmer scheint, reicht zum anziehen und sogar zum Medikamente verabreichen bei den Vögeln. Wenn ich dann gehe und die Rolladen hochgezogen habe, schlafen sie noch recht gut und werden durch den Sonnenaufgang von allein wach.
    Ich find das halt so besser, da ich so vermeide, dass sie vetl. über Stunden am Boden sitzen müssen. Das kommt daher: Man macht Licht an, Vögel werden aktiv, hüpfen, fliegen herum, fressen und trinken, dann musst du fahren, machst das Lciht aus und der Vogel wird dort "gefangen" wo er gerade ist (denn abends gebe ich ihnen immer genug Zeit zum "Schlafplatz suchen", indem ich zuerst das Licht in den Vogelräumen lösche, aber auf dem Flur noch anhabe, dann suchen sie einen Schlafplatz, dann wird es ganz gelöscht). Denn keiner hat wohl morgens die Zeit und die Lust noch ewig zu warten, bis der Vogel einen Schlafplatz gefunden hat. So kann es eben passieren, dass die Vögel auf dem Boden sitzen ud dort auch bleiben müssen, bis die Sonne aufgegangen ist und das will ich eben vermeiden.
    Ich hoffe ihr habt verstanden, was ich meine.
     
  5. #4 Calypsa284, 18. August 2010
    Calypsa284

    Calypsa284 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    das problem ist nur, das meine süßen auch in meinem zimmer stehen.
    ich kann ihren standort auch nicht verlegen, da ich noch bei meinen eltern wohne. ich denke ich werde dann eben nur die kleine nachttischlampe anmachen, scheint relativ hell aber nicht so aggressiv wie die deckenlampe, und ein tuch über den käfig legen (abends vorm zu bett gehen).

    da mein hahn ein paar federn am kopf und im gesicht verliert, habe ich angst, er könnte was haben. meint ihr das hängt mit dieser licht-geschichte zusammen (also stress) oder sollte ich da nochmal ein neues thema im forum vogelkrankheiten schreiben? mache mir auch schon voll sorgen. er is auch nicht mehr ganz so aufgeweckt wie am anfang (habe sie seit sonntag, gut heute ist mittwoch keine besonders lange eingewöhnungszeit).
     
  6. #5 Cyano - 1987, 19. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Das kann beim Hahn auch die ganz normales Mauser sein. Ich habe Pflaumenkopfsittiche und ich arbeite im Schichtdienst. Bei Frühschicht stelle ich den Vögeln um 05:30 frisches Wasser und Grünzeug hin, mache denRolladen hoch und das Licht wieder aus, um 07:30 geht per Zeitschaltuhr das Licht an: Neon-Daylight (15W/4€). Bei Spatschicht läuft alles um 07:30. Das Licht bleibt bis 20:30 an (wie gesagt Zeitschaltuhr), wenn ich bei Spätdienst manchmal erst um 21:00 zurück komme, dann nochmal Licht an Rolladen runter, Wasser und Grünzeug raus, Licht aus. Seit 9 Jahren (sogar bei Nachtwachen) kein Problem. Früher hatte ich die sogar im Schlafzimmer, teilweise bis 23:00 in meiner Ecke mit abgeschirmten Dämmerlicht. Vögel sind an viel zu gewöhnen. Während der Zeit in meinem Schlafzimmer gab es sogar 2x erfolgreiche Zucht! Man vergisst leicht, daß ohne mühsame Nahrungssuche und die damit in der Natur gegebene Lebensgefahr, die domestizierten Vögel weniger Stress haben. Es ist vieles eine Sache der Gewöhnung -allerdings oft über viele Monate -. Da brauchen wir Halter Geduld und Gelassenheit. Die Vögel spüren diese Gelassenheit oder aber die Aufregung des Halters: also Vorbild sein, z.B. Hinsetzen und ganz ruhig z.B. Yoga-Atemübungen machen. Da merken die Vögel, daß der Riese mit den Greifhänden gar nicht so schlimm ist...

    Ach, beinahe vergessen:
    Herzlich willkommen im Vogelforum, Calypsa284!
    Viel Spaß wünsche ich DIr hier.
     
Thema:

Morgens Licht beim Aufstehen- Schlecht für die Vögel?

Die Seite wird geladen...

Morgens Licht beim Aufstehen- Schlecht für die Vögel? - Ähnliche Themen

  1. Was für ein Vogel ist das

    Was für ein Vogel ist das: Hallo zusammen, ich habe wiedermal ein Problem dabei einen Vogel zu bestimmen. Es geht um den Vogel der zusammen mit dem Grünfink an der...
  2. Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts

    Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts: Hallo und ein frohes neues Jahr in die Runde. Ich komme aus Leimen bei Heidelberg, bin viel draussen mit dem Hund unterwegs und sehe und höre so...
  3. Was ist das für ein Vogel (Limikole, Algeciras, Andalusien, Spanien)

    Was ist das für ein Vogel (Limikole, Algeciras, Andalusien, Spanien): Im Anhang findet ihr ein Foto. War neben dem Hafenbecken in Algeciras. Ein Strandläufer? Wenn ja, welcher? Schon mal danke. :)
  4. Vögel & Mensch Richtige Umgang

    Vögel & Mensch Richtige Umgang: So Vogel Freunde jetzt mal eine richtig gute Frage und zwar wer sieht das so das man Vögel nur durch packen und greifen (zähmen) kann ich frage...
  5. Verhalten bei Vogel Eltern & Vogel Kinder

    Verhalten bei Vogel Eltern & Vogel Kinder: Ich habe mal einen neuen Beitrag gestartet und zwar geht es um mein VogelPaar (Ziegensittiche) was ja die Erste Brut hinter sich hat und es sind...