Müssen diese Schnäbel gestutzt werden?

Diskutiere Müssen diese Schnäbel gestutzt werden? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Forum, unsere Agas sind ejtzt über 1 Jahr alt und wetzen viel ihr Schnäbel an Stein, Holz, Käfig. Wir haben keine Ahnung, wann man...

  1. numsi100

    numsi100 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,
    unsere Agas sind ejtzt über 1 Jahr alt und wetzen viel ihr Schnäbel an Stein, Holz, Käfig.
    Wir haben keine Ahnung, wann man Schnäbel stutzen muss.
    Anbei ein Bild zur Beurteilung.
     

    Anhänge:

    • aga.jpg
      Dateigröße:
      21,2 KB
      Aufrufe:
      84
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BoeserENGEL, 23. März 2007
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    ich kann das zwar nicht genau beurteilen. aber so schnell müssen schnäbel nicht gestutz werden. meine wetzen ihren schnabel auch überall und ich musste die schnäbel noch nie stutzen. es steht zwar in b+chern, dass es hin und wieder gemacht werden kann. aber nötig ist es nur in seltenen fällen. und da deine erst 1 jahr sind glaube ich nicht, dass du das machen musst.

    aber ich lass mich gern von anderen belehren, die damit schon erfahrung gemacht haben.
     
  4. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Schnäbel müssen nur bei unnatürlichem Wachstum (meist infolge Krankheit) gekürzt werden. Und auch dann nur, wenn der Vogel durch den unnatürlich langen Schnabel (am Fressen) behindert ist.

    Die Schnäbel deiner Vögel sehen für mich völlig normal aus.
     
  5. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doris und Wolfgang,

    auf dem Foto erkenne ich keinen Bedarf daran, die Schnäbel zu kürzen. Agas sind Krummschnäbel und die Länge scheint recht zu sein.

    Hier siehst du Fotos, auf denen man die Notwendigkeit einer Korrektur erkennt.
    Dickie, unser erstes Rosenköpfchen hatte einen Lebertumor und dadurch bedingt ein verstärktes Schnabelwachstum.
    Nach der ersten Korrektur musste der Schnabel alle 4-5 Wochen wieder gekürzt werden.
    Das ist nichts für gesunde Vögel!!!

    Liebe Grüße
    Elsbeth
     

    Anhänge:

  6. #5 EmmaBobbi, 25. März 2007
    EmmaBobbi

    EmmaBobbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Oh, diese Frage hab ich mir auch schon oft gestellt. Bin mir auch nicht sicher, ob der Schnabel meiner Beiden etwas zu lang ist.

    Ich häng einfach mal ein Bildchen an!

    Viele liebe Grüße
    Ina
     

    Anhänge:

  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ina,

    die Länge von den beiden ist absolut ok. Woran man das gut erkennt das ein Schnabel gekürzt werden muss ist, wenn die Spitze transparent und leicht gelblich wirkt, die Strucktur ist/wirkt sehr brüchig. Das ist aber dann meistens ein Anzeichen für Leber und nierenschäden und sollte behandelt werden, weil das die ersten ernsthaften symptome sind.

    Aber wie die anderen schon sagten, wenn sie genug Knabberspaß haben (Pappe, Zweige, usw.), dann ist es nicht notwendig die Schnäbel zu kürzen, und wenn doch, ab zum TA, das Schnabelkürzen ist nix für Anfänger und sollten nur Vogelkundige Ärzte machen. Und sollte es beim TA bluten, der weiß wie man damit umgeht und kann das blut sogar noch zur Untersuchung schicken. Also nicht selber machen bitte. ;)
     
  9. #7 EmmaBobbi, 25. März 2007
    EmmaBobbi

    EmmaBobbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Shanntal,

    danke für deine Hilfe! Sehr nett!

    Ja, ich hätte es auch auf keinen Fall selber gemacht. Hab schon mehrfach gelesen, dass da ein TA ran muss.

    Viele liebe Grüße
    Ina
     
Thema:

Müssen diese Schnäbel gestutzt werden?

Die Seite wird geladen...

Müssen diese Schnäbel gestutzt werden? - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Nach der Mauser rosa Schnabel

    Nach der Mauser rosa Schnabel: Hallo, nachdem wir in diesem Jahr wirklich viel Pech hatten mit unseren Federfröschen bereiten uns die letzten 3 Küken noch Kopfzerbrechen. AV...
  4. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  5. Schnabel - mit Parasiten?

    Schnabel - mit Parasiten?: Hallo zusammen, unser Pauli (Graupapagei, ca. 1 Jahr alt) reibt sich für meine Begriffe ungewöhnlich oft den Schnabel. Er macht das natürlich...