Müssen Lehrbücher neu geschrieben werden?

Diskutiere Müssen Lehrbücher neu geschrieben werden? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, also ich mach mit unserer Gelbkopptruppe immer wieder neue Erfahrungen, die der vorherrschenden Meinung und den Lehrbüchern so ganz und...

  1. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hallo,

    also ich mach mit unserer Gelbkopptruppe immer wieder neue Erfahrungen, die der vorherrschenden Meinung und den Lehrbüchern so ganz und gar wiederspricht.

    Überall kusiert das Grücht, daß Papageien, krank oder verletzt aus der Gemeinschaft vetrieben, von den Futterplätzen verjagt,... wegen Raubvögel,....
    Ich behaupte nun aus eigener Erfahrung, bzw. Beobachtungen, das stimmt so nicht wirklich.

    Ich erzähl mal ne Storry von Caruso & Co. :

    Also, unsere Bruno, alias Fröschle, eine betagte Oratrixdame, nach schätzungen mindestens 40-50 Jahre, wahrscheinlich aber älter, hat sich bisher in der Gruppe den Luxus erlaubt, sich 2 junge Männer als Partner zu halten. Den Gino und den Pauli. Ein echt lustiges Trio, eine fest einegschworene Gruppe innerhalb der gesamten Gruppe.
    Bruno, aufgrund ihren hohen Alters und auch nicht so toller Haltung ist nur sehr eingeschränkt Bewegungsfähig. Arthrose in den Beinen und Füsschen, steife Kniegelenke,......
    In der Gruppe bei uns machte sie gute Fortschritte, lernte sogar noch das Fliegen. Nun geht es aber seit ein paar Tagen rückwärts mit ihren Knochen. Sie kann kaum noch klettern, fällt immer von den Ästen, saß deshalb die letzten Tage im Vogelhaus nur noch auf dem Boden. Wir haben ihr da Futter und Wasser hingestellt, da Sie nimmer auf die Äste kam.
    Immer wenn sich Tanja oder ich dem Vogelhaus auch nur näherten, ging der Punk ab. Die Gruppe drehte am Rad. Lautes Alarmgeschrei, Gino und Pauli flogen sofort auf den Boden, saßen meist schon an der Türe um Tanja gleich in die Füße zu beißen. Der Rest in heller Aufregung, einige unterstützten die Bodentruppe mit heftigen Luftangriffen. Das Füttern wurde für Tanja gefährlich, Sie wurde schon heftig gebissen.

    Offensichtlich wird die Bruno auch auf dem Boden (was ja an sich schon gefährlich ist) sofort von den Beiden beschützt. Egal was oder wer da kommt. Da sind die Beiden wirklich mutig. Echte kleine, grüne Ritter.
    Der Rest in totaler Aufruhr und Angriffslaune verteitgt dann teilweise noch aus der Luft. Das ging manchmal mit den Angriffen so schnell, daß Tanja gar nicht ausmachen konnt, von wem Sie nun gerade angeflogen und attakiert wurde.
    Nix mit Geschwächten und Kranken oder Verletzten ausstoßen, nix mit verjagen oder verdrängen. Neeeeee, ganz im Gegenteil,- Schutz und Kampf um das Gruppenmitglied. Mit vereinten und allen nur möglichen Kräften. Sogar gegen uns Futterbringer. Und wir waren ansonsten beim Futter bringen immer gerne gesehene Gäste in der grünen Fraktion.

    Und nochmal ein Beispiel aus eigenen Beobachtungen.

    Als wir noch in Ba-Wü wohnten, machte ich oft mal Mittagspause beim Zoo-Kölle. Dort waren oft größere Lieferungen von jungen Amazonen aus dem Loropark, die dann bis zum Verkauf zusammenbleiben durften.
    Ich habe die Gruppen oft beobachtet, mich gefreut wie sie miteienander spielten, strirtten, schmusten,.... und insgeheim habe ich schon beaduert, was die Käufer ihnen dann eventuell antun werden,....

    Eine Amazone, krank und geschwächt saß auf dem Boden in der Ecke gekauert. Total erschöpft. Diese Amazone wurde von 4 Artgenossen umringt, sie drückten sich an Sie, wärmten Sie, fütterten Sie sogar. Die Krankenschwestern und Krankenpfleger wechselten sich auch immer mal ab. So ziemlich jeder aus der Gruppe kümmerte sich mal um den kranken Artgenossen.

    Das sind mal 2 Beispiele, die der allgemeinen Meinung total wiedersprechen. Die Geier haben mehr soziales Verhalten auf dem Kasten als das, was die Fachwelt ihnen immer zugesteht.
    Ich habe keinen blassen Schimmer ob das Sozialverhalten bei anderen Papageienarten auch so gut oder vielleicht auch besser entwickelt ist.
    Tanja und ich haben uns ja überwiegend die letzten Jahre nur mit Amazonen im Allgemeinen und den Doppelgelbkopfamazonen im speziellen beschäftigt.
    Aber manches was die Fachwelt in Bezug auf angebliche Verhaltensweisen weltweit so von sich gibt, das hat Caruso & Co uns schon gelehrt, stimmt nicht wirklich immer.

    Das Verhalten dieser Amazonen kann kein Ausnahmefall sein, wenn wir es bei unserer Truppe auch beobachten. Dann gibt es da offensichtlich grundsätzliches in der Verhaltensstruktur und die Tiere sind sozialer als bisher von Allen angenommen.

    Wer von hält Amazonen in einer Grupe/Schwarm artgleich (gaaanz wichtig)und kann Ähnliches berichten. Ich sammle füe eine Puplikation bezüglich noch einger anderen, bisher noch nicht so richtig erkannten Verhaltensweisen der Amazonen.

    Liebe Grüße,

    Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rico wolle, 22. April 2008
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hört sich gut an ... was du schreibst

    vieleicht meldet sich ... grüner grisu ... die hat auch nen schwarm und mir erzählt dass sie super zusammen halten ... hatte mich sehr überrascht

    da ich hier ein kampfduo sitzen hab ... 2 gelbscheitel aus dem loropark und anschließend köllezoo :zwinker: ... bei meinen könnte ich mir das nicht vorstellen ....

    meine meinung war auch wie du geschrieben hast ... das schwächere aus der gruppe vertrieben werden ... bin mal gespannt auf die antworten der anderen schwarmbesitzer
     
  4. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hallo,

    also ich habe bisher einige Zuschriften bekommen. Auch von Haltern, die einen Schwarm oder Gruppenhaltung betreiben. Sie haben das selbe Sozialverhalten beobachtet. Somit sind unsere Doppelgelbkopfamazonen wohl kein Einzelfall. Da muss wohl einges überdacht und über Bord geworfen werden, was bisher an alten Zöpfen auch in der Fachliteratur noch immer überliefert wird.
    Annette hat in einer gemischten Gruppe von Amazonen und einer Gruppe von Grauen dieses Verhalten beobachtet.
    Das Sozilaverhalten der Papageien ist ausgeprägter, vielseitger und sozialer als bisher immer angenommen.
    Meine Beobachtungen zum Sozilaverhalten stellen wohl gerade alles auf den Kopf was seither angenommen wurde. Momentan werden meine Ausführungen gerade für eine bekannte Website in Kandada mit großem Papageienforum ins Französische übersetzt, eine Fachzeitschrift des World Parrot Trust veröffentlicht das in Australien,......
    Das stellt natürlich auch die bisherige Papageienhaltung in Zweifel, besonders hinsichtlich Verpartnerungen und erfolgreichen Verpaarungen.

    Gruß Frank
     
  5. #4 Rico wolle, 25. April 2008
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    schön dass du antworten bekommen hast ... dachte schon meldet sich keiner

    und auch dass du uns daran teilhaben lässt finde ich gut ... denn das ist auch für mich ein interessantes thema

    hätten die pn schreiber hier auch ruhig veröffentlichen können :zwinker:

    is ja cool dass deine ausführungen sogar bis nach kanada gehen :zwinker:
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Müssen Lehrbücher neu geschrieben werden?

Die Seite wird geladen...

Müssen Lehrbücher neu geschrieben werden? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...