Muß man für eine Arahaltung Reich sein ?

Diskutiere Muß man für eine Arahaltung Reich sein ? im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen ! Mich würde es echt mal intressieren ob man wirklich viel geld braucht (oder reich sein muß) um aras zu halten ? In einem der...

  1. Melberger

    Melberger Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen !

    Mich würde es echt mal intressieren ob man wirklich viel geld braucht (oder reich sein muß) um aras zu halten ? In einem der letzten themen wurde es mal kurz erwähnt.
    Ich halte mich (uns) nicht für vermögent. Und wir haben trotzdem ara,s und viele andere tierchen.
    Um uns die volieren kaufen zu können verzichten wir auf urlaube um billligere miete zu haben ziehen wir aus hamburg ,aufs dörben.Unsere hobbys sind, alles für die tierchen selber zu bauen ob volieren, teiche oder spielzeug.Um das beste futter und obst für die tierchen zu haben kauf ich mir die klamotten bei ebay und verzichte auf zigaretten und alkohol. ( Ist das Reich?)
    Mein (unser) reichtum ist es das ich tierchen wie aras und eichhörnchen halten darf.

    Schreibt doch mal was ihr darüber so denkt !

    Liebe grüße Melanie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Langer

    Langer Guest

    Hi Mel ;

    Reich ? Nö , um sich einen GB anzuschaffen reichen ca. 1200€ ( ist auch schon viel Kohle )

    Um Aras entsprechend zu halten sind bestimmt noch einige Ausgaben mehr notwendig.

    Ja, was ist reich und was ist arm . Reich ist wenn man sich keine Sorgen machen muß was in 100 Jahren passiert :D ( Finaziell )

    Stellt man jedoch die Tiere entsptrechend ihren Bedürfnißen , die in Gefangenschaft möglich sind, ein ( unter Tiergartenbiologischen :) -punkten ) , kommt da schon mehr auf einen zu.

    Es liegt hier an jedem selber wie er was handhabt.

    MFG Jens
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wenn ich lese,welche Ansprüche hier im Forum mittlerweile bestehen,ja,dann muß man reich sein um das zu schaffen.

    Die Frage ist,was MUSS ein Ara haben und was meint der MENSCH,was ein Ara braucht.Ich kann Futter kaufen,was 1,50eur kostet und ich bekomme auch welches für 4,50eur.
    Ich kann Wallnüsse kaufen oder Macadamia.
    Ich kann Obst von Aldi kaufen oder BIO.
    Ich kann Spielzeug für 40eur kaufen oder Äste reinhängen.................usw.
    Man kann Arahaltung also durchaus LUXUS gestalten oder ERSCHWINGLICH.
    Liebe Grüße,BEA
     
  5. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    oder artgerecht :zwinker:
     
  6. Sagany

    Sagany Guest

    Also wenn ich sehe was es kosten würde eine 100 quadratmeter Edelstahlvoliere bauen zu lassen, ja,dann muss man vermutlich reich sein oder auf alles verzichten was man als mensch sonst so braucht.
    denn das ist ja angeblich die einzige artgerechte ara haltung wie ich das hier im forum oft mitlese.
    ich bin allerdings der ansicht eine kleinere voliere tuts auch oder ein vogelzimmer im haus , und in dem falle kann man es auch bezahlen als nicht reicher.
     
  7. #6 Daniel Buschle, 29. Januar 2009
    Daniel Buschle

    Daniel Buschle Guest

    reich sein muss man dazu denke ich nicht sein. Die Anschaffung und der Kauf von einer Voliere,.... kostet locker 4000Euro. Muss man dazu reich sein? Ich glaube eher nicht. Aber reich und arm ist immer relativ. Ist man arm wenn man z.B. Hartz4-Empfänger ist oder wie in den Entwicklungsländer weniger als ein Dollar pro Tag hat? Ist man reich, wenn man viel Geld hat, oder..... Ist eben relativ.
     
  8. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    nö,das hat mit artgerecht nichts zu tun.
    Wenn ich da so an das Obst denke....da macht es schon einen Unterschied,ob ich BIO kaufe oder Aldi und in beiden Fällen ist es artgerecht.
     
  9. Langer

    Langer Guest

    Dem Wildtier / Lufttier sollte die möglichkeit des fliegens schon gegeben sein ( ganztägig ) ------------hierfür ist eine schön große Voli schon begrüßenswert.

    Ja genau . Wenn man sich intensiver mit der Ernährung dieser Tiere auseinander setzt ( zumindest das was beobachtet wurde ) , das was man verfüttert um die Inhaltsstoffe weiß ,----------ja , dann sieht man das Nüße bestimmt einiges mehr können wie SBK .
    Auch hier wiederum : SBK kosten weniger wie Nüße------------das Ergebniß steht hier schon fest was verfüttert wird . Man versucht auch hier nach einer " erschwinglichen Lösung zu suchen " . Ist diese auch im Interesse des Tieres und deren Gesundheit ?

    Oder aber auch beschäftigungsmöglichkeiten selber basteln ( die kosten nähmlich nix ) . Kaufen selber tu ich nix mehr, dafür ist mir die Kohle zu schade-----------hält eh nur von 12 - Mittag.

    Man kann die Arahaltung aber auch so gestallten , das diese dann im Interesse der Tiere zu sehen ist --------------und trotzdem noch erschwinglich.

    @ Sagani :
    Wie groß würdest Du ein VZ oder die " kleinere Voliere " als ausreichend betrachten.

    MFG Jens
     
  10. #9 ARA.BR, 30. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2009
    ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    reich muss man sicher nicht sein um zwei aras( henne und hahn) zu halten, aber arm darf man sicher auch nicht sein um solchen tieren ein artgerechtes zu hause zu geben. aber das haushaltsgeld darf sicher auch nicht so knapp bemessen sein das man schon jeden cent drei mal umdrehen muss um die eigene familie ordentlich satt zu bekommen und die laufenden unkosten zu zahlen, dann kommen sicher die tiere zu kurz.

    -der anschaffungspreis für zwei tiere ist sicher schon recht hoch
    -tägliches frisches obst und gemüse (sehr abwechslungsreich)
    -körnerfutter (nicht nur sonnenblumenkerne)
    -tierarztkosten z.b. krallen kürzen - medikamente usw.
    -die anfallenden kosten bei haushaltung (mann muss öfters renovieren)
    -artgerechte aussenvoliere( im winter die höheren heizungskosten)
    -und und und

    will man solche schönen tiere halbwegs artgerecht halten, ist das sicher mit erhöhten kostenaufwand verbunden, aber das ist ja generell so wenn man tiere hat.

    wir haben einen schäfehund, zwei gelbbrustaras, 5 mönchssitiche, und 6 argaponiden. futter, arztkosten usw. beläuft sich im monat auf ca. 450euro.
    ich finde das z.b. nicht teuer, das kommt sicher immer auf die sicht des betrachters an.( wir wohnen in brasilien)
    wobei ich sagen muss das meine geierchen öfters ganz exotische früchte bekommen und sicherlich verwöhnt sind.
    andere bezahlen sicher noch mehr, manche sicher weniger.

    arm und reich ist relativ, aber ist das geld so schon knapp, dann finger weg von tieren, denn diese haben auch ihre bedürfnisse. hat man sich völlig verkalkuliert bei dem tierkauf und man stellt später fest das man sich die haltung der tiere nicht leisten kann, dann beginnt das was hier schon so oft diskutiert worden ist: "verkaufe ara ( oder ein anderes) - aus persönlichen gründen. ein neuer wanderpokal ist geboren und für das arme tier beginnt ein leidensweg.
    lg ARA.BR
     
  11. Langer

    Langer Guest

    Da es in diesem Thema um Geld geht , ob man reich sein muß oder auch nicht um Aras zu halten,------------------kann man obigen Positionen ganz leicht aus dem Wege gehen. Somit wären bei einer Neueinstellung die Kosten etwas höher, aber auf Dauer rechnen sich diese Investitionen allemal.

    MFG Jens
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 ARA.BR, 30. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2009
    ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    @jens
    was meinst du denn mit neueinstellung? da ich in brasilien wohne kann es ja sein das bei mir auf der leitung ein ara sitzt, habe das nicht ganz verstanden was du gepostet hast.:)

    ist zwar jetzt off topic was ich schreibe, aber ich frage dich gleich hier. du hast in deiner voliere diese sehr schönen eisengestelle wo du deine äste einhängst, ich möchte mir für meine aras und auch für die mönchis und argaponiden so etwas machen lassen. wie lang sind denn die rohre für die äste und wie gross sind denn die platten wo die rohre angeschweisst sind?
    ich finde übrigens deine aussenvoliere toll, nur um das mal nebenbei zu bemerken. deine aussenvoliere hat sicher auch nicht nur ein butterbrot und ein ei gekostet, um das mal so ganz volkstümlich zu sagen.
    am besten gefällt mir das bad für die aras, da können sie nach herzenlust matschen, plätschern und rumschweinzen.

    @melberger
    hoffe du bist mir nicht böse wegen meines posting jetzt,:trost: ist total off topic und gehört nicht hierher. aber ich habe gleich die gunst der stunde genutzt um jens zu fragen, hatte das schon länger vor.
    hoffe nun das ich auch hier meine antwort von ihm bekomme.
    gruss aus brasilien
     
  14. Langer

    Langer Guest

    Hi ;

    mit einer Neueinstellung meinte ich, das es zum Anfang schon etwas teurer wird wenn man das Tier entsprechend einstellt ( unterbringt ) ( AV ) ----------dies rechnet sich aber im laufe der Zeit , da einige Kosten erst gar nicht anfallen .

    Zu den Astbefestigungen : Da ich Mels Thema nicht zerreden möchte habe ich Dir dazu eine PN geschickt.

    Das stimmt vieleicht , nur kann ich sagen das eine entsprechende Unterbringung im Haus wesentlich teurer ist als eine Voliere mitten im Garten.
    Wenn man dann versucht es so " urisch wie möglich " zu belassen , kostet es mehr " wie n Appel und n Ei . Diese Möglichkeit habe ich aber nur für mich selber in erwägung gezogen und brauch man nicht zu generaliesieren.

    Fazit : Voli auf dem Hof ist mindestens genauso gut , und zumal noch kostengünstiger.
     
Thema: Muß man für eine Arahaltung Reich sein ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aras haltung

    ,
  2. ara haltung

    ,
  3. arahaltung

    ,
  4. ara haltung spielzeuge,
  5. artgerechte haltung aras
Die Seite wird geladen...

Muß man für eine Arahaltung Reich sein ? - Ähnliche Themen

  1. Obst und Gemüse - wie reichen?

    Obst und Gemüse - wie reichen?: Hallo zusammen, ich weiß, ein ähnliches Thema wurde schon an anderer Stelle behandelt, aber... wer weiß: Vielleicht gibt´s ja inzwischen neue...
  2. Müssen ausgebrütete Nachkommen immer wegen Inzucht abgegeben werden?

    Müssen ausgebrütete Nachkommen immer wegen Inzucht abgegeben werden?: Offen gestanden würde ich es schade finden, die Jungvögel, sollte die Brut erfolgreich sein, abzugeben. Jetzt habe ich ein Zebrafinkenpaar mit 4...
  3. Wir müssen uns trennen

    Wir müssen uns trennen: Heute schreibe ich aus einem für mich sehr schwierigen und auch traurigen Thema. Villeicht haben manche meine Geschichte mitverfolgt. Vor ein...
  4. Meine Sperlingspapageien müssen leider ein neues Zuhause suchen, bitte um eure Hilfe!

    Meine Sperlingspapageien müssen leider ein neues Zuhause suchen, bitte um eure Hilfe!: Guten Tag! Ich möchte zuerst allen wunderschöne und friedliche Weihnachtstage wünschen und mich für eure indirekte Hilfe bedanken, weil ich seit...
  5. Wie groß muß die Voliere sein

    Wie groß muß die Voliere sein: Ich lese hier im Forum von Volieren Dompfaff Züchter schreiben 3mal 2.5 Und dann noch keine Erfolge. Bei Yuo Tube sehe ich Dampfaff...