muss warscheinlich meine ganzen vögel abschaffen

Diskutiere muss warscheinlich meine ganzen vögel abschaffen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo leute es ist so schrecklich aber warscheinlich muss ich meine vögel abgeben ich hatte in letzten 10 tagen 8 astma anfälle war jetzt erst...

  1. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    hallo leute

    es ist so schrecklich aber warscheinlich muss ich meine vögel abgeben ich hatte in letzten 10 tagen 8 astma anfälle war jetzt erst bei mainem hautarzt zu nem normalen allergietst der aber nur leichte allergien auf vögel und geflügelfedern usw festgestellt
    nun war ich am freitag in einer spezialklinik und habe dort weiter tests machen lassen (das zahlt zwar die kasse nicht aber ich wills genauer wissen )dabei kam heraus das ich auf papageien,sittiche,enten und ganse stark reagire und etwas auf haushühner jetzt lasse ich noch eine genauere auswertung machen da bekomme ich die ergebnisse leider nicht vor donnerstag schaut aber so aus das ich mich wohl von den ganzen tieren trennen muss(vieleicht kann ich ja noch die finken behalten.
    bin gerade so richig am boden zerstört und weis einfach nicht wass ich jetzt machen soll.

    gruss
    steffen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piwi100

    Piwi100 Guest

    oh Steffen, das ist ja bitter !!!!!!!!!

    wieso kommt die Allergie denn erst jetzt hervor ?
    Du hast doch schon lange Gefiederte Freunde, oder?

    Man, ich wüßte nicht, was ich in Deiner Situation machen würde.

    Drücke Dir die Daumen, daß Du wenigstens die Finken behalten kannst.

    Halte uns auf dem Laufenden, ok ?!

    Daumendrückende Petra
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Steffen
    das tut mir sehr leid, aber deine Gesundheit geht doch wohl vor.
    Hast du die Vögel schon länger? Traten die Asthma-Anfälle erst jetzt auf, oder hattest du vor der "Vogelzeit" bereits Probleme damit? Vielleicht können die Ärzte dir soweit helfen, dass du dich nicht von den geliebten Tieren trennen musst. Drücke dir die Daumen.

    Karin
     
  5. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    oh ja habe wirklich schon lange vögel! morgen sinds auf den tag genau 15 jahre nun das asthma habe ich schon seit 6-7 jahren aber damals nur in der grassblüte(heuschnupfen der zu allergischem asthma wurde) und seit zwei jahren auch gegen meerschweinchen und vor ca 3 wochen bekam ich schon schlecht luft im vogelhaus aber ich dachte das das von meiner schwester ihren meerschweichen kommt die uber den winter auch dort drinn sind. aber jetzt ists halt ganz schlimm geworden mal sehen wies weiter geht.

    gruss
    steffen
     
  6. #5 katrin schwark, 23. Dezember 2001
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Steffen
    Hast Du es schon einmal mit einem Luftentkeimer versucht ?Soweit ich weiss, sollen die sämliche Federteilchen , Staub und sonstiges aus der Luft filtern.Ich selbe habe auch Asthma, und werde mir so ein Teil demnächst zu legen.Ich habe auch schon gelesen, das viele Menschen mit Asthma durch dieses Gerät ihre Tiere behalten konnten.

    liebe grüsse Katrin
     
  7. iskete

    iskete Guest

    Allergie

    Hallo Steffen!

    Ich lebe schon seit 21 Jahre mit meiner Vögel zusammen und habe noch keine Beschwerde von Vögeln.;)
    Wo ich bei Tieren im Insitut arbeite, pflegte ich schon als Lehrlinge bei Ratten & Mäuse, als ich noch keine Allergie hatte. Nach und nach Jahren pflegte ich seltener bei dieser Tiere und hatte schon oft geniest und gerötet. :k Nach dem Testergebnis habe ich Allergie gegen Ratten & Mäuse. :( Ich darf noch bei Rindern, Schafen, Ziegen, Kaninchen, Meerschweinchen, Hühner und Truthähne arbeiten. ;)
     
  8. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Steffen,

    Das ist ja echt bescheiden ... :(
    Ich hoffe das es noch eine Möglichkeit gibt, das Du wenigstens irgendeine Vogelart halten kannst.
    Nicht alle Vögel haben den dollen Federstaub.

    Ich drücke Dir ganz doll die Daumen.
     
  9. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi steffen
    Ich drück dir auch ganz doll die Daumen, dass du deine Vögel behalten kannst!
     
  10. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. April 2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    So ein Shit!

    Oh Mann,was ein Hammer.

    Aber bitte keine überstürzten Handlungen und Vermutungen.
    Wenn Du Deinem Arzt gesagt hast,daß Du Vögel hälst,gehe noch
    zu einem anderen Doc.
    Dem erzählste nur,daß Du gelegentlich mal beim Nachbarn in den
    Vogelstall schaust.

    Laß Dich richtig austesten!

    Wir halten Dir alle die Daumen.

    Liebe Grüße,

    Markus:S
     
  11. Antje

    Antje Guest

    Hallo STeffen,

    das ist ja wirklich bescheiden... :(

    ich würde aber erstmal die TEstergebnisse abwarten. Meiner Schwägerin wurde mal von einem Facharzt bescheinigt, daß sie an einer Nahrungsmittelallergie leiden würde. Sie hatte Pusteln und Wasserbläschen. Der Arzt meinte, sie dürfte keine Kohlenhydrate (sprich Kartoffeln, Nudeln...) und kein Getreide mehr essen. Sie war auch völlig am Boden zerstört. Sie hat die Sachen aber trotzdem weitergegessen und die komischen Pusteln sind nach ein paar Tagen verschwunden und nie wieder aufgetreten...

    Ich würde also auf jedem Fall eine 2. meinung einholen. Falls es zutrifft, kannst du deinen Vogelbestand ja vielleicht etwas reduzieren. Hast Du einen Ionisator? Der wäre bestimmt auch gut für Dich.
     
  12. Ruth

    Ruth Guest

    Hallo zusammen,

    ist wirklich hart; ich habe auch keine Ahnung, was ich an Steffens Stelle tun würde!

    Nur nicht verzweifeln, Steffen! Es gibt schon Möglichkeiten, gegen eine Allergie zu kämpfen. Was Du aber nicht tun solltest, ist: Antiallergika schlucken und die Tiere behalten. Das kann die Allergie zum Schlechten beinflussen.

    Du könntest es aber mal mit Bio-Resonanz versuchen. Das zahlen auch oft die Krankenkassen (hier in der Schweiz), zumindest einen Teil. Mit dieser alternativen Medizin wurden wirklich schon tolle Ergebnisse erzielt, gerade bei Allergien.

    Ich selbst hatte auch Allergien auf bestimmte Lebensmittel (Lactose, Aprikosen, Pfirsiche...). Ich kann jetzt dank der Bio-Resonanz wieder alles essen, ohne dass ich nacher Bauchschmerzen etc. habe.

    Informiere Dich mal, ob es einen Therapeuten gibt in Deiner Nähe. Dann könntest Du Dich ja beraten lassen von ihm.

    Viel Glück!!!

    Liebe Grüsse und alle Daumen und Zehen- Drück!
    von Ruth
     
  13. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben

    so bin jetzt zurück aus der klinik habe keine guten nachriochten es schaut leider so aus das ich mich von fast allen tieren trennen muss bei sittichen ung papas geht gar nichts anderes genau so wie bei den hühnern und den meisten der wachteln.
    da hilft auch ein ionisator und die ganzen anderen geräte,so wie terapien und so nichts das bei mir alt gleich auf die lungen und bronchen geht.hilft wohl alles nichts.aber wenigstens schautrs bei den finken recht gut aus.
    ich werde morgen 1.1 von meinen goulds und zwei zwergwachteln in die wohnung hohlen(kommen ins esszimmer)und wenn ich dann eine woche keine probleme hgabe werd ich mich an den bau einer voliere für die wohnung machen da ich halt auch keinen grossen bestand an prachtfinken halten so laut den arzten aber wenigsens etwas.

    gruss
    steffen
     
  14. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Steffen,

    Das tut mir leid.
    Ich habe so gehofft, das noch etwas zu machen ist ...
    Ich hoffe ganz doll, das Du die beiden Arten wenigstens vertragen und behalten kannst.
    Das muß schrecklich für einen Vogelliebhaber sein ... :(
     
  15. Piwi100

    Piwi100 Guest

    :( :( :( :(
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    oh STeffen, dachte schon dass was nicht stimmt, da du dich nicht mehr gemeldet hast.
    Ein bekannter Züchter hatte auch die gleichen Probleme, der geht nun immer mit einer Atemmaske in die Volieren und hat auch einen Luftreiniger mit Luftwäsche durch eine Wasserkammer (Anschaffungskosten um 2500DM) nach einiger Zeit ist es ihm nun möglich wieder ohne Maske bei seinen Vögeln zu sein.
     
  17. Ruth

    Ruth Guest

    Hallo zusammen,

    das ist wirklich sehr traurig :( :( :(

    Wenigstens darfst Du die Finken behalten. Aber, ich weiss, es ist trotzdem schwer. Man schliesst doch jedes seiner Tiere ins Herz.

    Hast Du wenigstens ein schönes Plätzchen für sie gefunden? Vielleicht findest Du ja jemanden, bei dem Du Deine Lieblinge auch ab und zu besuchen kannst...

    Liebe Grüsse und alles Gute weiterhin!!!
    von Ruth
     
  18. Antje

    Antje Guest

    hallo Steffen,

    gibt es was neues zu berichten? Wie sieht es denn aus mit den Finken im Eßzimmer? Geht es gut??
     
  19. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Steffen, ich habe meine Graue seit 11 Jahren und seit dieser Zeit habe ich allergisches Asthma. Mein Lungenarzt sagte mir, dass der Papagei wegmüsse, aber das konnte ich einfach nicht. Also habe ich mich die ersten Jahre immer mit Mundschutz genähert, was jetzt allerdings nicht mehr notwendig ist.

    Machst Du die Käfige oder Volieren sauber? Sehr allergisch reagieren nämlich Asthmatiker angeblich auf den "trockenen" (alten) Kot. Also könntest Du versuchen, Dich mit einer Baumwollmaske (die Masken, wie sie auch die Zahnärzte haben - gibt es in jeder Apotheke zu kaufen) zu nähern. Damit meine ich - für die nächste Zeit IMMER mit Maske in die Nähe der Käfige/Volieren, vor allem beim saubermachen. Sicherlich inhalierst Du ein Kortikoid, um Deine Entzündung "in Schach zu halten".
    Einen Versuch ist es allemal wert!

    Alles Gute, Nani
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ann Castro, 5. Januar 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Meine Allergien sind seltsamerweise besser geworden, seit ich Papageien (und viiiel Dreck) um mich herum habe.

    Ich denke, dass ist so: Man lebt heute oft so steril, dass der Körper auf alles vollkommen überreagiert. Wenn er jetzt endlich was zu tun hat, fängt er wohl sozusagen an gelassener zu werden.

    Ich hoffe das bei DIr auch alle besser wird,

    Ann.
     
  22. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    hallo leute

    nun also bis jetzt klappts miut den finken im esszimmer supergut.
    heute war ich mit bekannten in straubing auf dem geflügel und vogelmarkt( bin nur mit gegangen weil wir das schon seit fast 3 monaten geplant hatten).hatte meine ganze apotheke dabei aber da wir schon kurz nach 4 aus dem hotel gingen ohne frühstück habe ich die ganze arznei mitgenommen. und hab heute morgen noch gesagt ich geh sofort us der halle wenn ich schlecht luft bekomme.und oh wunder ich habe nur einmal gemerkt wie ich wider an fange nach luft zu saugen und das war als ich mir rosenköpfchen angeschaut habe als ich dann zwei meter von den rosenköpfchen weggelaufen bin wurde es schon besser. als wir hühner enten gänse und anderes geflügel angeschaut haben habe ich auch ohne medikamente nicht ein mal schlecht luft bekommen.auch auf der heimfahrt nicht obwoh ich in dem auto mitfahren musste in dem die tiere waren(wir waren mit zwei autos oben aber eines ist kurz nach straubing liegen geblieben so das wir die tiere umgeladen haben)also war ich ca 4 stunden mit ca 40 stück geflugel im auto ohne bescherden.bei dem markt war ich erst 2,5 stunden bei den tieren dann ne stunde frühstücken und dann nochmals 3 stunden bei den tiren und das ganze geflügel hat nichts ausgemacht.habe heute mit atemmaske meinen ganzen stall ausgeräumt wirklich alles und alle tiere in adere räume gebracht. morgen werd ich den stall noch auswischen und ausspritzen.und dann setzt ich nur die hühner wider rein aber keinen der papageien mehr bion gespannt ob das was bringt. achso konnte dann auf dem markt nicht wider stehen und habe gleich noch mals hühner gekauft.

    gruss
    steffen
     
Thema:

muss warscheinlich meine ganzen vögel abschaffen

Die Seite wird geladen...

muss warscheinlich meine ganzen vögel abschaffen - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  4. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  5. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...