Mutationszucht - wie weit soll es gehen ?

Diskutiere Mutationszucht - wie weit soll es gehen ? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Die Gefahr ist aber bei einer Infektion mit der sich vielleicht nicht fertig werden.... Da alle "baugleich" sind, irgendwann..., das diese Art...

  1. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    18
    Die Gefahr ist aber bei einer Infektion mit der sich vielleicht nicht fertig werden.... Da alle "baugleich" sind, irgendwann..., das diese Art erlischt.
    Dr. Grummt hat mal einen super Vortrag darüber gehalten, aber der ist schon so lange her *seufz...*
    Da ging es um irgendwelche Fruchttauben.....den Mauritiusfalken und noch irgdendwas *hmmm....* weiß ich nicht mehr. Diese Tiere wurden praktisch mit "Null" Ausgangsmaterial nachgezogen, also reine Inzucht, da sie faktisch schon ausgestorben waren...
    Hach wenn ich's doch noch wüßte? Vielleicht weiß es einer von Euch?
    Der Spixara dürfte ja auch schon faktisch "in" sein Und hat der schon weiße Flecken? Hauben? Puscheln an den Füßen
    Nö!
    dem ist fast nichts bei zu fügen,das einzigste problem dabei,sind in diesen ingezogenen stämmen,erbkrankheiten vorhanden,können da mutanten gezüchtet werden,in der natur sterben die weg,bei der zucht wird da kohle draus.
    mfg willi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ja Willi, die Erbkranheiten, die steigen natürlich. Logisch, sie werden ja selektiert. Genau wie bei den Mutanten ;).
    Aber wenn man seine Jungvögel mind. ein Jahr behält, um sich ein Bild zu machen, denke ich, könnte man im Vorfeld vieles ausmerzen :zustimm:
    Ich meine bevor man die ganze "Sache" an den Mann bringt :D Aber die meisten behalten ihre Vögel ja gerade mal bis zum umfärben :k da kann man ja nur das schlimmste erkennen.
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wenn bei wenigen Tieren eine Mutation auftritt, die keine negativen, oder sogar positive Auswirkungen auf das Überleben hat, wird sie vererbt und tritt in der Folge in kleinen Populationen gehäuft auf.
    Siehe Beispiel der englischen Mönchsgrasmücke

    Mutationen, die bei Tieren in Gefangenschaftshaltung auftreten, werden sich seltener als negativ erweisen als in der Natur, da jeglicher Konkurrenzdruck bei der Nahrungssuche, Partnerwahl, Nistplatzsuche entfällt, ebenso wie jede Gefahr durch Fressfeinde und Witterungseinflüsse wegfällt.

    In diesem Artikel geht es zwar um Pflanzen, aber er zeigt, wie schnell genetische Veränderungen ablaufen können und er zeigt vor allem, dass es ständig zu Veränderungen der Gene kommt, von denen wir den größten Teil nicht bemerken. Evolution in Rekordzeit

    Vor diesem Hintergrund relativiert sich der Sinn einer sogenannten Reinzucht, die ja nur auf das phänotypische Erscheinungsbild abzielt, in meinen Augen ganz erheblich.

    Reinzucht ist ein Zuchtziel, Mutationszucht ist ein anderes, beide existieren de facto nebeneinander. Dafür, dass die Reinzüchter es all die Jahre anscheinend verpennt haben, sich zu organisieren und entsprechende Zuchtstämme aufzubauen, werden jetzt die Mutationszüchter verurteilt. Das kanns doch wohl nicht sein!
     
  5. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wer sagt denn das wir es verpennt haben? Nur weil wir jetzt etwas lauter "schreien" oder weil ein paar mehr schreien..... Wer sagt denn das wir nicht organisiert sind? Ist man nur in der breiten Masse organisiert? Braucht man die breite Masse überhaupt? Je breiter die Masse desto uneinheitlicher ist das Resultat, desto schwerer findet man einen Konsenz... Siehe die großen Vereine und IG's :D
    Ich denke die Einzelkämpfer werden sich finden.....
    Und eine Liste wird sich auch im Laufe der Zeit von ganz alleine erstellen....
    Du weißt ja, Munpropaganda 8)
     
  6. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    @Dagmar
    Reinzucht ist kein Zuchtziel. Wenn ich ein "Zuchtziel" habe will ich etwas verändern. Und das will ich nicht.
    Bei den Mutationszüchter ist es etwas anderes, die wollen und verändern.
    Ich persönlich verurteile die Mutationszüchter nicht. Aber die Rechtfertigungen die hier manchmal geboten wurden sind doch sehr zum Kopfschütteln.
    Zugegebener Weise ist von beiden "Seiten" viel Schwachsinn geschrieben worden.

    Und zu dem "verpennen" möchte ich sagen, man braucht nicht organisiert sein.
    Die "Reinzüchter" der einzelnen Arten kennen sich untereiander. (Europaweit)
    Ich habe keine Schwierigkeiten "reine" Vögel zu bekommen.

    Und zum Schluß noch an die Leichtgläubigen: Mutationen enstehen willkürlich!!
    Da ist und war schon die Chemie und Herr Röntgen mit im Spiel. Vor allem bei den Großsittichen! Und natürlich Inzucht.
    Und dann werden natürlich "reine" Vögel benötigt um die Mutation zu festigen.
     
  7. #586 tamborie, 3. Januar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Januar 2010
    tamborie

    tamborie Guest

    Ist es möglich, dass Du es schaffst Deine 1000 Smileys aus einem Beitrag rauszulassen, a nervt es und b erweckt es den Eindruck ich unterhalte mich mit Kindern im Vorschulalter.
    Dann kann ich auch Comics lesen, die haben zumindestens Unterhaltungswert.

    Tam
     
  8. tamborie

    tamborie Guest

    Ja und die Erde ist eine Scheibe, alles klar.

    Wo sind die Beweise für diese spannende These?
     
  9. tamborie

    tamborie Guest

    Wie schaffst Du es auf diese schmale Brett?

    Tam
     
  10. tamborie

    tamborie Guest

    Unrelevant


    So hätte die Antwort aussehen können und sollen, gerade im Internet sollte man das Zitieren beherrschen, das der geneigte Leser auch erkennen kann was ein Zitat ist. Dort mit rosa Farbe rumzumanschen bringt nicht viel, weil wenn man das zitierte kennt dort nicht mehr liest.

    Im übrigen wieso bitte "unrelevant", worauf soll sich dies berufen?
    Weil es Pflanzen sind?
    Die Mutation selber macht keinen Unterschied ob es ein Säugetier, ne Pflanze oder sonst etwas ist.
    (Grundkentnisse der Mutationslehre)
     
  11. rebell

    rebell Guest

    Hallo Tam,
    Na so viele Posts von dir- jetz weiß ich es - er will ins Buch der Rekorde - ansonsten steckt wohl nichts dahinter :)

    Wenn Comics mehr Unterhaltungswert für dich haben - bleib doch einfach dort - viel Spaß beim lesen -

    rebell
     
  12. tamborie

    tamborie Guest

    Wie mir scheint möchtest Du meinen Posten übernehmen?
    Anders ist Dein kleines Posting ja nicht zu verstehen.
    Zur Sache gibt es nichts?
    Laufen Dir die Massen nicht so zu wie erhofft?
    Tröste Dich, Du hast doch von ganzen zwei eifrigen Schreibern die Zusage bekommen sich dies erst einmal alles aus der Ferne anzuschauen.
    Tja so ist das eben, es gibt Seitenweise etwas zu schreiben, sollen Taten folgen.......äh....ist man gerade verhindert, oder bereits in geheimer Mission zur Rettung einer anderen Art unterwegs.
    Mach Dir nichts draus, wenn es Dir hilft den Frust abzubauen greife mich ruhig an.

    Liebe Grüße
    Tam
     
  13. rebell

    rebell Guest

    ach Tam - armseliges Niveau - aber habe von dir nichts anderes erwartet.

    So lassen wir das - den Rest später irgendwann - oder auch nicht. Hat Spaß gemacht mit dir zu kommunizieren - aber irgendwann ist auch der größte Nörgler langweilig

    rebell
     
  14. Rena

    Rena Guest

    nach getaner arbeit,der höchstzuchtmutationen...macht ihr hier ellenlange diskussionen,um rückgängig zu machen....vergisst es!

    die strafe,die AN TIERE GESCHIEHT kann euch keiner mehr verantwortlich machen....zu spät!
     
  15. Caro48

    Caro48 Guest

    *gggg* musst dich kaufen duden - hat mich auch gehelft.
     
  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Tiffani
    ich möchte dich bitten, in Zukunft korrekt zu zitieren, damit es nicht so mühsam ist, dich zu zitieren. Danke.

    Den Artikel nicht verstanden? Ich finde es keineswegs irrelevant (das wolltest du wohl sagen) und äußerst interessant, dass es statistisch gesehen bei der Entstehung eines jeden neuen Lebens genetische Veränderungen gibt. Besonders interessant deswegen, weil jemand meint, eine ganze Zucht sei für die Katz, wenn in irgendeiner späteren Generation eine Mutation sichtbar auftritt. Die reine Vererbungslehre mag zwar praktisch sein und für den Hausgebrauch ausreichend, aber erklärt eben nicht alles.
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    `@Gerhard
    Inzucht sicherlich. Aber Chemie und Herr Röntgen? Dass letztere genetische Veränderungen hervorrufen können, ist ja nicht neu, aber wie man damit gezielt Veränderungen hervorrufen will, das würde mich echt interessieren.
     
  18. ff65

    ff65 Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht könntest Du dem Laien, also mir, erklären wie aus Inzucht Mutationen entstehen. Ich dachte bisher immer, dass dadurch 2 rezessive Gene aufeinandertreffen könnten.
     
  19. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wie der Mensch keine Maus ist, ist der Vogel keine Pflanze :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    Gezielt natürlich nicht. Es geht erst einmal darum zu verändern/schädigen.
    Was dabei herauskommt ist natürlich nicht vorhersehbar. Aber wenn 10 Paare unterschiedliche Dosis ausgesetz werden ist die Wahrscheinlichkeit einer Veränderung möglich.
    Warum sind wohl so viele "Neumutationen" in den ersten Generationen so anfällig?
    Weil naturlich auch andere Gene geschädigt werden. Da braucht man dann die "Reinen" um sie wieder lebensfähig zu machen.
    Und auch mit Chemie kann man Gene schädigen.
     
  22. tamborie

    tamborie Guest

    Ja ich sehe es vor meinem geistigen Auge.
    Da sitzt der Vogelzüchter Max Krumbein in seinem Vogelraum nach anstrengender Arbeit um Bergbau und schiesst mit Strahlenpistolen auf seine Vögel um eine Mutation zu erzeugen.

    Trudchen Hächer, gelernte Apothekerin aber auch leidenschaftliche Vogelzüchterin, mixt in Ihrem Vogelraum giftige Coktails die Mutanten erzeugen.
    Feuerspeiende Spitzschwanzamadinen werden aussortiert.

    Was Terroristen nicht schaften, macht der kleine deutsche Vogelzüchter möglich. Neben den Volieren lagert das Uranmaterial.

    Ne Gritters, Dein Statement macht absolut Sinn, hallo Rebell ich muss Abbitte leisten, was da bei deutschen Züchtern in den Zuchtstuben passiert muss unterbunden werden.
    Danke euch das Ihr uns auf dieses immense Gefahrenpotential hingewiesen habt.

    Tam
     
Thema: Mutationszucht - wie weit soll es gehen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haussperling mutationszucht

Die Seite wird geladen...

Mutationszucht - wie weit soll es gehen ? - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. Wie gehe ich bei der Partnersuche vor?

    Wie gehe ich bei der Partnersuche vor?: Hallo liebe Vogelfreunde. Wir haben seit 10 Tagen einen Graupapagei aus seeeeeehr schlechter Haltung aufgenommen. Die Vorbesitzerin war der...
  3. Huhn

    Huhn: Mein Huhn kann nicht mehr aufstehen und laufen. Ihr Fuß zittert und sie kann ihn nicht mehr belasten. Sie frisst und trinkt normal. Weiß jemand...
  4. Weitere Henne zu Kanarienpärchen?

    Weitere Henne zu Kanarienpärchen?: Hallo erstmal , bitte zerfleischt mich nicht sofort, ich informier mich ja. Also ich habe zurzeit ein Kanarienpärchen. Der Hahn ist noch relativ...
  5. Weiterer Vogel aus Panama

    Weiterer Vogel aus Panama: Hallo zusammen, auch bei der Bestimmung dieses kleinen Kerlchen komme ich leider nicht weiter. Aufgenommen im Chagres Nationalpark in Panama. Über...