Mutationszucht - wie weit soll es gehen ?

Diskutiere Mutationszucht - wie weit soll es gehen ? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Jörg, wenn du dieses Thema von anfang an gelesen hättest wüsstest du was die Absicht ist offensichtlich hast du es nicht getan - oder nicht...

  1. Joerg

    Joerg Guest

    Eine ganz einfache Bitte:

    Liste Deine Kritikpunkte mit Lösungsvorschlägen auf. Dann ist eine vernünftige Diskussion möglich. Dieses dämliche Gesülze auf den vorangegangenen Seite sagt zusammengefasst nicht viel mehr als "Mutationen/Qualzuchten sind doof" und Du stellst dann noch die Frage, wer macht bei "Taten" mit.

    Du, mal ganz unter uns, hast Du sonst eigentlich niemanden, der Dich mag?


    Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rebell

    rebell Guest

    Hallo Jörg,

    ich werde dir den Gefallen tun und später noch meine Kritikpunkte und Lösungsvorschläge auflisten damit du es auch kapierst.

    Und mach dir keine Sorgen es gibt noch viele die mich mögen :-)) dazu brauche ich dich bestimmt nicht
     
  4. Joerg

    Joerg Guest

    Später? Du mußt also erst mal nachlesen, was da so an wirklich fundiertem drinne steht bzw. ob da was überhaupt....

    Jörg
     
  5. plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Zu Post 101+103:
    :D:zustimm:

    Zu Post 102:
    Mensch, Mensch nimm mal die Schärfe aus dem Tonfall, es ist bald Weihnachten:+schimpf



    Wie wäre es mal mit einem ganz anderem Ansatz aus dem Gouldamadinenforum:

    Wenn wir die Naturfarbe nach bestem Wissen und gewissen in unserem Stamm erhalten und diese Tiere eines Tages ausgewildert werden und dann doch mal eine Weißbrust oder ein Blauer dabei sein sollte, dann erledigt die Natur das "Problem" durch natürliche Selektion oder etwa nicht? Nur so eine Idee für die, die gleich den ganzen Stamm hinwerfen wollen, wenn mal bei einem Jungvogel eine rezessive Mutation auftaucht. Man kann dann ja die Eltern und je nach Buchführung auch andere Tiere aus dem Stamm entfernen (natürlich mit dem Hinweis: ACHTUNG, EVTL: SPALT in ...) um das Problem einzudämmen. Einfach so hinnehmen sollte man die Mutanten im Naturstamm natürlich nicht, aber gleich alles hinwerfen ist auch nicht ok oder?
    __________________
     
  6. weissblau

    weissblau Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Sehr vernünftig plassco,

    würde aber auch voraussetzen, daß man u. a. bei einem Kauf auf die Spalt-Möglichkeit hingewiesen wird. Und das funktioniert leider nur in den seltensten Fällen.

    ...macht eine solche Auswilderung nur noch dann Sinn, wenn möglichst wenig verdeckte Spalter darunter sind. Am besten wären gar keine, denn irgendwann funktioniert die natürliche Auslese sonst auch nicht mehr.

    Hi rebell, Du mußt Deinem Namen hier keinen Nachdruck verleihen, in dem Du aus der Rolle fällst. Es wäre tatsächlich sinnvoller, mal Roß und Reiter zu nennen und uns zu sagen, was Dir so vorschwebt...

    schönen Abend noch

    weissblau
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Z.B keine Prämierung von Mutanten egal welcher Art, wäre schon mal ein Schritt in die richtige Richtung...

    Keine PF in Dompfaffgröße kaufen...
    Keine Haubenvögel...
    Keine Pusteblumen...

    Es macht keinen Spaß einem Vogel den Körper aufzuschlitzen um seine verkrüppelten Federn herauszupulen, weil sie degeneriert sind, zu weich, um sich ihren Weg selber durch die Haut zu bahnen...

    Es macht keinen Spaß, Wellis beim Flug zuzusehen wenn sie pumpend wie ein Maikäfer auf dem Ast sitzen, weil sie einfach zu groß und zu schwer sind...

    Es macht keinen Spaß unbefruchtete Gelege zu haben, weil der Vogel zu viel weiches, langes Gefieder hat und nicht mehr "trifft"...

    Und last but not least... es macht kein Spaß plötzlich eine Brut zu haben, die irgendwie gar nicht aussieht wie die Eltern :+shocked:

    Plasscos Antwort ist ja wohl aussagekräftig genug um zu verdeutlichen woran das ganz Mutationsgemansche krankt, am Platz und an der Unwissenheit der Verkäufer, da kann ich mich Ivan's Bemerkung nur anschließen..

    @ Tam
    Bezüglich Deiner Frage zu den 98% ... in mein Profil steht die Antwort

    @Plassco
    offensichtlich hast Du da Resistenz mit Renitenz verwechselt :lekar:
     
  8. rebell

    rebell Guest

    Hallo an alle,

    sorry Jörg das du hats warten müssen - habe leider noch einen Job und du stehst halt nciht an erster Stelle. Das hat mit nachlesen nix zu tun :-)

    aber dabb gleich zur Sache

    Kritikpunkte und Lösungsvorschläge:

    1.)
    Förderung von Züchtern die nur wildfarbene Vögel oder Vögel züchten die der Wildform am nächsten kommen durch Zuchtprojekte. Gilt auhc für vogelparks und Zoo's

    2.)
    Ausschluss von Mutationsvögel aus Bewertungsschauen (Ausnahme vielleicht Farbmutationen der domestizierten Arten) insbesondere von GS, Ex, und Cardeluiden

    3.)
    Keine Anerkennung neuer Mutationen ab einem bestimmten Zeitpunkt.

    4.)
    Abschaffung von Standards - nicht ein XXL-WS oder Zebrafink gewinnt sondern der Vogel der der Wildform am nächsten kommt

    Hler die Aufschrei bis hier ...:-)) ma würde dann mal sehen wie schnell sich die sogennanten Vogelliebhaber von ihren Mutationen trennen - wenn diese mal nicht mehr die hohen Preise erzielen oder man sein Ego damit nicht mehr steigern kann.

    in diesem Sinne

    gruß
    rebell
     
  9. tamborie

    tamborie Guest

    Warum und vor allen womit fördern?
    Warum?
    Eine Mutation ist doch keine Krankheit die ausgemerzt gehört!
    Du schmeisst hier alles in einen Pott, merkst es aber nicht.
    Was soll dies für einen Sinn haben?
    Was ist denn so störend an einer Mutation?
    Da gibt es doch bereit Klassen für.
    Die Wildform welcher der natürlichen am nächsten kommt gewinnt doch in der Klasse.
    Nachtigal ick hör Dir trapsen.
    Kann es sein, dass Du nie Mutationen hattest weil Du sie dir nicht leisten konntest?
    Jetzt hat sich so ein Haß breit gemacht?

    Mal im Ernst, du willst etwas erfinden was es bereits gibt.
    Würdest Du für Reinzucht und nicht die Vermischung selber Arten plädieren, irgendwo könnte ich Dir ja da folgen.
    Wozu aber etwas abschaffen, was ja gewollt ist?
    Weil es Dir persönlich nicht zusagt?

    Tam
     
  10. tamborie

    tamborie Guest

    Da gibt es ein Mittel gegen.
    Nennt sich nicht kaufen.

    Ich mag keine Elstern, desweg töte ich sie aber nicht und will sie nicht einmal verbieten.
    Ok jetzt kommt der Einwand, die Elster hat die Natur geschaffen.
    Ok, aber die Stadttaube doch nicht, gell.
    Höre ich immer wieder.
    Also fangen wir da mit dem ausmerzen an.

    und wenn Ihr da genug abgeschlachtet habt, können wir uns ja wieder den Mutationen widmen.
     
  11. rebell

    rebell Guest

    Hallo Tam

    du liegst etwas falsch, ich hatte auch schon Mutationsvögel. ich hasse keine Mutationsvögel und ich bestreite auch nicht, dass es schöne Farbmutationen gibt aber ich sehe inzwischen eine Entwicklung die sich immer mehr von der Vogelliebhaber- Zucht hin zu kommerziellen Zucht von genetisch veränderten Monstervögel wandelt.


    Kannst du mir erklären was eine Mutation mit einer Krankheit zu tun hat ? Ich sehe den Ausschluss von Mutationen aus Bewertungsschauen als Möglichkeit die auswuchernden Folgen zu begrenzen und nicht weil ich eine Mutation mit einer Krnakheit gleichsetze - ich glaube du wirfst hier alles in einen Pott.

    Wo sind die Schauklassen von denen du schreibst ? Nenne mir die Schauklassen wo der Vogel gewinnt der der Wildform am nächsten kommt ?
     
  12. tamborie

    tamborie Guest

    Das ist doch Blödsinn und eine Beleidigung für jeden Züchter.
    Menschen die Kohle mit der Vogelzucht gemacht haben kannst Du an einer Hand abzählen.
    Woher nimmst Du bloß dieses gefährliche Halbwissen?

    Auswucherungen in welcher Form.
    Mein Gott, ich geh auch nicht auf ne Katzenschau wenn mir Katzen nicht gefallen.

    Sorry aber Deine Argumente hinken gewaltig.
     
  13. rebell

    rebell Guest

    hallo Tam,

    ich weiß icht was du unter gefährlichem Halbwissen verstehst, aber ich weiß wovon ich geschrieben habe - ich kenne genug "Züchter" die wie du es ausdrückst "Kohle" gemacht haben. Da reichen deine beiden Hände nicht zum zählen.

    weiß ja nicht wie lange du schon das Hobby der Vogelzucht betreibst vielleicht hast du da so ein "Halbwissen" - könnte doch sein oder ? Und ja du hast recht ich gehe z.B. nicht mehr auf die AZ Bundesschau - weil mir die dort "prämierten" Vögel nicht mehr gefallen - insofern sind wir ja gleicher Meinung
     
  14. tamborie

    tamborie Guest

    Ne komm ich kann es nicht mehr hören.
    Ebenso wird Hundezüchtern nachgesagt Kohle zu machen, schaut man aber hinter den Kulissen, deckt es nicht einmal die Kosten.
    Es ist Blech das man mit Mutationen Geld machen kann bzw. etwas verdient.
    Ich will gar nicht wissen woher Du Dein WISSEN hast.

    Ja schön, warum nicht gleich so.
    Man muss ja nicht direkt nach Revolution schreien.

    Tam
     
  15. rebell

    rebell Guest

    Hallo Tam
    woher ich mein wissen habe - von den züchtern selbst - du kannst es wohl nicht akzeptieren, dass du ausnahmsweise nicht Recht hast.
    Aber lass es gut sein - ich denke es ist deine Unwissenheit die dich solche Sprüche klopfen lässt.

    Nun ist es auch genug - bleib bei deiner Meinung und werde glücklich damit - udn viel Spaß bei deiner Hundezucht oder wie auch immer - nur eine fRage hätte ich noch - welche Vögel züchtest du denn ?
     
  16. tamborie

    tamborie Guest

    Ich züchte keine Mutationen.
    Aber ich habe genug Arsch in der Hose, den anderen Menschen Ihre Leidenschaft zu lassen, ohne mich daran stossen zu müssen.
    Dieses Selbstwertgefühl mag ja nicht Jeder sein eigen nennen, aber es hilft ihm täglichen Leben.
    Ich muss auch nichts zum Schutze der Allgemeinheit reglementieren wollen, ich habe mit mir eigentlich genug zu tun.
    Mir wird mulmig wenn ich beim spazieren gehen auf einen Staffordshire treffe, ich muss ihn aber deswegen nicht verbieten.
    Ich lasse dünne Menschen, dünne Menschen sein und Dicken eben Dicke.
    Wenn jemand sich sein Gesicht mit Nägeln und sonstigen Dingen verunstaltet, entrinnt mir ab und zu ein müdes Runzeln.
    Aber sie nerven mich nicht, nein warum auch.

    Wenn Du es schaffst auf eine Ausstellung zu gehen und ruhig bleiben kannst wenn Du einen Vogel siehst der nicht Deinen Vorstellungen entspricht, können wir uns gerne wieder unterhalten.

    Ansonsten probiere es doch hier:
    www.mich-regt-jeder-scheiss-auf.de

    Sicherlich wird Dir aber in diesem Forum geholfen:
    www.wayne-intressiert-es-forum.de

    Tam
     
  17. tamborie

    tamborie Guest

    Ansonsten.

    Ich kann nicht den Weg der sachlichen Diskussion gehen, wenn derartige Dinge gefordert werden.
    Für mich ist die schönste Form immer noch die Naturform, etwas anderes muss ich nicht unbedingt züchten.
    Allerdings, ich sehe nicht den geringsten Grund es anderen Menschen zu verbieten, wenn sie Freude daran haben.
    Gefährlich werden diese Gedankengänge einiger wenn sich eine Qualzucht schon an der Gefiederfarbe festmachen soll.
    Ich jedenfalls kenne keine künstliche Befruchtung bei Mutationen also scheint es auch mit der Kommunikation zu klappen.

    Ausschlüsse von Mutationen erinnern mich an reglementieren wollen, Gesetze schaffen, alles muss und soll kontrollierbar sein.
    Das kann nicht unser Streben sein.

    Alles andere ist für mich Trollverhalten.

    Tam
     
  18. rebell

    rebell Guest

    Hallo Tam,

    die Frage war nicht ob du Mutationen züchtest - die Frage war welche Vögel du züchtest

    rebell
     
  19. #118 Joerg, 24. November 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. November 2009
    Joerg

    Joerg Guest

    Moin,

    zu. 1) Das war doch schon mal eine klare Ansage. Nur ist das mit Zuchtprojekten auch so eine Sache - Egoismus und Geld sind dabei nicht zu vernachlässigende Faktoren...

    zu 2.) Die Forderung ist legitim. Anstatt sich hier die Finger blutig zu schreiben, würde es genügen, die ensprechenden Anträge bei den Gremien der Verbände einzureichen, dort zur Diskussion zu stellen und darüber abzustimmen.

    zu. 3.) und 4.) Hier gilt das gleiche wie und 2.) geschrieben.

    Dann kannst Du ja jetzt mit der demokratischen Rebellion beginnen!

    Gruß
    Jörg
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich sehe nur die Gefahr, dass unser Hobby dann noch mehr Leute verliert. Gerade bei Wellensittichen, gäbe es nur noch kleine grüne, dann würden sicherlich nicht mehr so viele Hobbyhalter sich einen Wellensittich kaufen.
     
  22. Joerg

    Joerg Guest

    Ich gehe aber mal davon aus, dass Rebell's Ideen bei einer demokroatischen Abstimmung höchstens Achtungserfolge erzielen. Dementsprechend dürfte sich auch nichts am Status Quo ändern und Mutationen würden weiterhin gezüchtet.

    Gruß
    Jörg
     
Thema: Mutationszucht - wie weit soll es gehen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haussperling mutationszucht

Die Seite wird geladen...

Mutationszucht - wie weit soll es gehen ? - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. Wie gehe ich bei der Partnersuche vor?

    Wie gehe ich bei der Partnersuche vor?: Hallo liebe Vogelfreunde. Wir haben seit 10 Tagen einen Graupapagei aus seeeeeehr schlechter Haltung aufgenommen. Die Vorbesitzerin war der...
  3. Huhn

    Huhn: Mein Huhn kann nicht mehr aufstehen und laufen. Ihr Fuß zittert und sie kann ihn nicht mehr belasten. Sie frisst und trinkt normal. Weiß jemand...
  4. Weitere Henne zu Kanarienpärchen?

    Weitere Henne zu Kanarienpärchen?: Hallo erstmal , bitte zerfleischt mich nicht sofort, ich informier mich ja. Also ich habe zurzeit ein Kanarienpärchen. Der Hahn ist noch relativ...
  5. Weiterer Vogel aus Panama

    Weiterer Vogel aus Panama: Hallo zusammen, auch bei der Bestimmung dieses kleinen Kerlchen komme ich leider nicht weiter. Aufgenommen im Chagres Nationalpark in Panama. Über...