nach 1 Woche Pause heute das 5. kücken!

Diskutiere nach 1 Woche Pause heute das 5. kücken! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; ich hab mich heute schon aufs zufüttern eingestellt. habe mir alles besorgt. körner und eifutter hab ich gemörsert, weil die beiden seit 2 Tagen...

  1. hans19

    hans19 Guest

    ich hab mich heute schon aufs zufüttern eingestellt. habe mir alles besorgt. körner und eifutter hab ich gemörsert, weil die beiden seit 2 Tagen die 4 jungen nicht mehr bebrüten und meiner Meinung nach auch zu wenig füttern. was seh ich da, aus dem 5. ei schlüpft gerade ein kücken, obwohl die restlichen eier schon seit tagen nicht mehr bebrütet werden.
    hat das überhaupt eine chance. die andern 4 sind schon viel grösser. das erste füttern hat einigermassen geklappt, drei von vier haben den schnabel aufgesperrt, als ich mit der spritze kam.
    reicht es dreimal am tag zufüttern? wieviel? (habe jetzt jedem so 1 ml gegeben(ist eine 2 ml spritze). muss ich sonst noch was beachten. der ganz kleine hat den mund nnicht aufgemacht, als ich es mit der spritze versuchte. ich kann nur hoffen, dass ihn die eltern füttern, wenn ich sie bei den grossen entlaste.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piper

    Piper Guest

    Hallo Hans

    Also das habe ich auch noch nicht gehört das ein Küken so spät noch geschlüpft ist.
    Willst du die Küken jetzt komplett alleine aufziehen oder nur beifüttern?
    Wenn du sie komplett aufziehst dann ist es von <Küken zu Küken unterschiedlich wie oft du füttern musst. Ich fütter bei meinen 9 & 8 Tage alten küken alle 3-4 stunden.
    Habe angefangen da waren die Küken 2 & 1 Tag Alt. Da haben sie gut alle 2 stunden bekommen. Aber nicht die Zeit ist ausschlag gebend sondern wie voll oder leer der kropf ist.
    Welches Handaufzuchtsfutter hast du dir den geholt?
    Aber am besten du wendest dich mal an Piwi.


    Gruss
    Marc
    :0-
     
  4. hans19

    hans19 Guest

    also heute morgen waren die kröpfe fast leer, dann sind die eltern allmählich reingegangen kurz nur als die jjungen gebettelt haben. ich bin dann in das grösste und beste zoogeschäft in zzürich und die hatten nur white moolen eifutter. das hab ich geholt und gemörsert und auch die körner gemörsert, die sie sonst fressen und alles mit warmem wasser verrrüht. es ging ganz gut mit einer 2 ml spritze. nur der ganz kleine hat seinen schnabel nicht aufgemacht als ich mit der spritze kam. ich hoffe die eltern füttern ihn wenigsten, wenn ich sie bei den anderen vier entlaste. und übrigens ich muss auch noch arbeiten. als es geht nur so morgens mittags abends.
     
  5. Piper

    Piper Guest

    Hallo Hans

    Also ich gebe Ei futter wenn die Küken langsam anfangen selbtständig zu fressen.
    Zum beifüttern oder komplett aufziehen nehme ich spezielles Handaufzuchts Futter.Das Ei futter ist meines erachtens dafür ungeeignet.
    Gruss
    Marc
    :0-
     
  6. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo hans,

    ich hatte Dir im anderen Beitrag schon geantwortet. Ich halte das Zufüttern nur für praktikabel, wenn die Eltern wirklich zu wenig füttern. Sonst werden die Jungen zu sehr gestopft.

    Wie sieht der Kropf denn aus?

    (Vielleicht solltest Du Dich auf einen Beitrag beschränken, sonst gibt es Chaos. U. U. kann man den anderen schließen, was meist Du?)
     
  7. #6 Federbällchen, 19. Juni 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juni 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Hallo Hans,

    wie schon oben geschrieben wurde, ist sehr wesentlich, ob Du nur beifüttern oder komplett füttern wirst.

    Beim Komplettfüttern denke ich auch, dass der Zeitraum alle 3-4 Stunden in etwa angemessen ist. Du solltest auf jeden Fall die Kröpfe sehr gut beobachten. Sie sollten schon immer geleert sein, bevor Du erneut fütterst, ansonsten kann es Probleme geben, weil das Futter im Kropf zu gären beginnt. Ich halte es normalerweise so, das - zum Beispiel über Nacht - die Zeit etwas ausgedehnt wird - mal 6, 7 Stunden, dann sind die Kröpfe wirklich einmal in 24 Stunden gänzlichst geleert.

    Wenn es Probleme mit der Verdauung gibt, kann man Bird Bene Bac Pulver u. ä. beigeben - gibt es hier eine Menge Infos drüber - vielleicht mal in die Suchmaschine eingeben.

    Würde auf jeden Fall bei so doch noch recht kleinen Kükis zusehen, schnellstens wirklich richtiges Handaufzuchtfutter zu bekommen. Nun kommst Du wohl nicht aus Deutschland, hier kann man es relativ schnell auch über das Net beziehen. Hersteller sind in aller Regel wohl gleich gut, obwohl ich auch Kaytee bevorzuge - liegt aber nur an der eigenen Erfahrung damit. Eifutter verwende ich auch nur, wenn die Kükis beginnen, selbstständig zu fressen, bzw. für die Eltern. IngeE ??? kommt eher aus Deiner Ecke - vielleicht kann sie Dir einen Tipp geben, wo Du auf die Schnelle an Handaufzuchtfutter kommst - versuch doch mal, sie über PN zu erreichen.

    Pro "Mahlzeit" als kleiner Richtwert - etwa 10 % des Körpergewichtes der Küken füttern - sprich Küki 40 Gramm = ca. 4 ml, 80 Gramm = 8 ml usw. In aller Regel betteln die Monster nämlich selbst nach dieser Menge noch gut weiter und man ist leicht geneigt, noch mehr zu füttern.

    Auch auf die Temperatur des Breis achten. Bei zu heißem Brei kann es zu Kropfverbrennungen kommen - ziemlich übel und wenn überhaupt nur operativ in den Griff zu bekommen. Ich mach immer Wangen- und Handprobe, bevor ich füttere. Bei Verwendung der Mikrowelle besonders darauf achten, da der Brei da schon sehr unterschiedlich heiß sein kann. Zu kalt sollte er aber auch nicht sein - ebenfalls wegen der Verdaulichkeit. Einige Kükis zeigen bei zu kaltem Brei auch deutlich, das da etwas nicht stiimmt und nehmen ihn schlichtweg nicht an. Aber das ist halt nicht immer so.

    Auf jeden Fall würde ich nicht mehr pro Mahlzeit füttern, denn es kommt sehr leicht zu einer Kropferweiterung. Lieber strikt an die 10%-Regel halten und dafür, wenn notwendig, häufiger füttern (s. Kropf beobachten).

    Sollte Brei daneben gehen - sprich in die Federn - am besten sofort mit einem gut feuchten Tuch reinigen, wenn der Brei trocknet, ist er nämlich fast betonhart. Ich nehme dazu entweder nasses Küchenkrepp oder Schwammtücher.

    Wiegen würde ich jetzt zu Anfang als zusätzliche Kontrolle auch - gerade wenn es mehrere sind, verliert man schnell den Überblick. Deshalb mache ich mir auch immer Notizen bezüglich Gewicht, gefütterter Menge und Uhrzeit der letzten Fütterung. Die "Buchführung" ist zwar ein klein wenig mehr Arbeit, erleichtert es aber ungemein.

    Beim Zufüttern fehlt mir halt auch die Erfahrung, denke aber auch ähnlich wie Linda, dass man da schon aufpassen muss, nicht zu überfüttern - auch hier wieder den Kropf als Maßstab nehmen.

    Haben sie das Kleine denn nun schon gefüttert???

    Martina

    P. S.: Folge doch mal diesem Link: http://www.vogelforen.de/showthread...esult.php?keywords=Handaufzucht"]Handaufzucht+Wellensittich[/url] - da steht eine Menge Informatives und Wichtiges drin.
     
  8. hans19

    hans19 Guest

    Save Benjamin!!!

    also der momentane stand der dinge. die vier grossen haben randvolle kröpfe (am morgen hab ich sie gefüttert, tagsüber die eltern) also da mache ich im moment nichts. nur unser 5. (benjamin) macht mir sorgen. die eltern haben ihn wie es scheint den ganzen tag nicht gefüttert. sein kropf war völlig leer. ich hab ihn rausgenommen und gewärmt (er lag am rand der anderen vier, die eng zusammensitzen). dann hab ich das eifutter gemörsert und versucht ihm an den mund zu halten. zuerst hat er gar nicht reagiert, dann aber immer mehr den schnabel geöffnet und auch geschluckt. sein kropf hat sich allmählich gefüllt und er wurde wieder lebendiger. jetzt hab ich auf eine salzkristalllampe eine Pfeiffentabakdose aus metall gestellt und unten karton reingetan und dann das ganze auf die salzkristalllampe gestellt (15 watt-birne). mit dem badthermometer hat es 32 grad. in den deckel hab ich löcher gemacht.
    nun hoffe, dass das so funktioniert. leider hab ich in ganz zürich kein handaufzuchtfutter gefunden. die apothekerin des universitäts-tierspital habe ich heute nicht erreicht leider, ob sie noch eine idee hat wegen handaufzuchtfutter.
    wie oft muss ich ihn heute nacht füttern und ist das ok, wenn ich den breisaft seitlich an den schnabel tue und benjamin dann schluckt? mit der spritze komm ich nämlich nicht rein in den mund wie bei den grossen heute morgen.
     
  9. #8 Federbällchen, 19. Juni 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Hallo Hans,

    Wärme ist auf jeden Fall schon mal richtig und wichtig. Der Link, den ich in dem einen Thread angegeben hat, hat meines Wissens auch eine Beschreibung einer Notunterbringung für kleine Geierleins.

    Wenn ich mich richtig erinnere, ist es wohl auch eine Möglichkeit, ein z. B. Glasaquarium zu nehmen und ein entsprechend großes feuchtes Tuch drüberzuhängen und die Wärme mit einer Rotlichtlampe von außen zu geben. So entsteht zum einen Dunkelheit und zum anderen Feuchtigkeit. Durch das feuchte Tuch dazwischen ist dann auch die Rotlichtbestrahlung okay.

    Die Feuchtigkeit ist nämlich auch enorm wichtig - allerdings ohne Messgeräte schlecht einzuschätzen - deshalb auf jeden Fall erst mal feuchte Tücher drüber und die regelmäßig neu nass machen.

    Solltest dem Kleinen evtl. eine Mulde aus Küchenkrepp/-tüchern machen, dann hat er auch besseren Halt - kann sonst zu Spreizbeinchen kommen.

    Hast Du mal versucht, mit Inge Kontakt wegen des Handaufzuchtfutters aufzunehmen??? Hab zwar welches hier, aber das hilft Dir bei der Entfernung nicht wirklich.

    Zum Füttern: Auf die Spritzenspitze kannst Du ein Fahrradventil ziehen, das ist weich und so kommt es auch nicht so schnell zu Schnabeldeformationen am noch so weichen Schnäbelchen.

    Wenn er die "Klappe" nicht richtig aufmacht - vielleicht versuchst Du die Fütterung mal von der linken Schnabelseite aus. Die meisten Geierleins reagieren auf dieser Seite. Also linke Schnabelseite vom Vogel aus gesehen - wenn Du ihn vor Dir hältst, die rechte Seite.

    Hoffe, dass es gut geht. Berichte doch bitte weiter.

    Martina
     
  10. hans19

    hans19 Guest

    Benjamin ist tot!

    Nachdem es heute abend nochmals hoffnungsvoll ausgesehen hat, als er allmählich den schnabel öffnete und sich sein kropf füllte und er dann auch lebendiger wurde haben wir beide wieder hoffnung geschöpf und ich habe auch einen "notbrutkasten" gemacht. ich habe ihm noch die zwei eier reingelegt zum abstützen. vor wenigen minuten als mein freund reinschaute hat sich benjamin noch bewegt. jetzt hat er leider seinen letzten atemzug getan und ist nach so kurzem leben in die ewigen jagdgründe entschwunden. wir sind beide traurig- er ist uns nach so kurzer zeit richtig ans herz gewachsen und wir wären auch bereit gewesen alle zwei stunden aufzustehen. wahrscheinlich war die zeit von heute morgen bis heute abend einfach zu lang ohne futter und genügend wärme, aber ich habe ja gehofft die alten füttern ihn und seine vier geschwister wärmen ihn.
    so hart ist halt die natur- wein.
    danke allemahl für eure liebgemeintentipps.
     
  11. #10 Federbällchen, 19. Juni 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    :( :( :( :( :(

    Tut mir leid - weiß, wie schnell die Mini-Monster einem ans Herz wachsen...

    Wünsch Euch von Herzen, dass es mit den anderen gut klappt und die Eltern sich ihrer "Pflichten" bewusst sind und ihr nicht oder wirklich nur so wenig wie möglich eingreifen müsst.

    Martina
     
  12. Piwi100

    Piwi100 Guest

    :(
     
  13. Piper

    Piper Guest

    Hallo Hans

    :( :( Das tut mir leid.

    Gruss
    Marc :0-
     
  14. hans19

    hans19 Guest

    Benjamin ruht nun im Garten unter einem stein

    wir haben Benjamin, der uns nach einem tag schon ans herz gewachsen ist gerade im garten beerdigt unter einem stein und heute nacht brennt eine kerze für ihn. so ist das leben.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Lindi

    Lindi Guest

    Mein Beileid, Hans :(
     
  17. CoderONE

    CoderONE Guest

    Herzliches Beileid. Eine wirklich traurige Geschichte :(.
     
Thema:

nach 1 Woche Pause heute das 5. kücken!

Die Seite wird geladen...

nach 1 Woche Pause heute das 5. kücken! - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...