Nachdenklich

Diskutiere Nachdenklich im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr, ich hatte gestern Abend mal wieder Zeit und habe viele Berichte bei den Grauen und den Aras gelesen. Mir fielen die Neuzugänge...

  1. #1 Monika.Hamburg, 8. Februar 2006
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Ihr,

    ich hatte gestern Abend mal wieder Zeit und habe viele Berichte bei den Grauen und den Aras gelesen.

    Mir fielen die Neuzugänge auf, die sich alle mit Fragen an Euch/uns wenden !

    Jede der Stellungnahmen war berechtigt, denn hier antworten teilweise sehr erfahrene Besitzer.

    Auffällig ist sehr oft, dass sich die neuen User sofort angegriffen fühlen.

    Ich hatte am Wochenende Besuch von einem Grauenbesitzer / Einzelvogel seit über 10 Jahren im Rundkäfig gehalten.

    Hätte sich dieser Herr ans Forum gewandt und seine Situation geschildert, dann wäre er bestimmt im Erdboden versunken und die Antworten von uns - als persönlichen Angriff gewertet.(Einfach diese Hilflosigkeit, eigene Unwissenheit )

    Es ist nun mal so, das wir die Leute nicht sehen, die sich an das Forum wenden .:)

    Egal ob wir Recht haben oder nicht !

    Vielleicht sollten wir mit etwas mehr Feingefühl an neue User herangehen, denn wir wollen doch in erster Linie dem Grauen und dem Besitzer helfen und nicht vergraulen !:D

    Möchte niemanden persönlich angreifen - ist bestimmt nicht in meinem Sinne- aber mich macht das einfach nachdenklich, wie schon geschrieben, dem Herren am Wochenende - wurde nachdem er Mausis und Nemos Unterkunft und Zimmer sah, die Situation bewusst , dass er wohl etwas falsch macht, in der Haltung und es war ihm peinlich .

    Hier hatte ich dann die Möglichkeit zu reagieren und einzulenken, doch solche Möglichkeiten haben wir sitzend vor dem PC nicht !


    Liebe Grüße
    Monika , die vor 5 Jahren bestimmt auch einen Einzelvogel gehabt :~
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Monika,

    auf einer Seite hast Du sicherlich recht.

    Auf anderer Seite muß ein User damit rechnen, wenn er Internetportal betritt, wo viele erfahrende Halter vorzufinden sind, das er reichlich Antworten erhält, die in seinen Augen zu direkt, anmaßend oder "was sonst noch gegen den Strich geht" zur Antwort erhält.

    Unterhält sich die Person Auge in Auge nur mit einer Person, sind die Empfindungen von ganz anderer Natur, auch wenn es auf dasselbe hinausläuft.

    Auch sollte sich ein neuer User darüber im Klaren sein, das es nicht um Kaffeekränzchen und *schönbilderangucken* geht, sondern auf vielfach ernste Probleme eingegangen werden soll.

    Da nutzt es nichts um den heißen Brei herumzureden.

    Und welche Feststellung ich gemacht habe............egal wie es angegangen wird, es kommt trotzdem in die falsche Kehle, wenn die betreffende Person es will, siehe den Tread wo jetzt aktuell ein Partnervogel gesucht wird.
     
  4. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Also ich muß schon sagen.

    Viele User sind wirklich hier weil sie vielleicht Fehler gemacht haben und diese aber gerne abstellen möchten.
    Sie wenden sich dann hilfesuchend an uns und bekommen von machen Usern hier, die der Meinung sind mal etwas Druck zu machen, gleich eins auf den Deckel.

    Und es sind immer die Gleichen die dann meckern.

    Das finde ich auch nicht so toll.

    Wir sind doch hier um zu helfen und nicht um mit Pfeilen auf die Leute zu schießen die uns nach Hilfe fragen.

    Sie kommen ja nicht hier her um sich Tritte abzuholen.

    Man sollte wirklich mal in sich kehren und sich fragen wie es mal war als man selber neu hier im Forum war.
    Wurde man denn auch gleich so angegriffen oder ging man freundlich miteinander um?

    Ich selber hatte am Anfang auch nur einen Grauen.
    Damals hat mich aber auch keiner angegriffen.
    Ich wußte zwar selber, daß da noch einer hinzu kommt aber trozdem wurde ich hier freundlich empfangen.
    Die Hilfe, die ich benötigte, bekam ich auch.
    Keine Giftpfeile und kein Gemecker.

    Und genauso möchte ich auch neue User behandeln. Freundlich und hilfsbereit.

    Also Leute ( die die sich jetzt angesprochen fühlen ) geht mal in euch und denkt über euch nach!
     
  5. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Danke Moni,für dieses Thema!
    Allein im Araforum haben wir in der letzten Zeit bestimmt vier neue Leute "verloren".Das hat mich total geärgert,weil man mit ein wenig Feingefühle viel erreicht hätte.
    Ich gehe davon aus,dass jeder,der sich hier mit einem Problem meldet 1.Interesse an dem Wohl seines Tieres hat(sonst wäre er nicht im Internet unter dem Begriff "Vogel" am Suchen) und 2. soviel Feingefühl für sein Tier besitzt,dass ihm das Problem überhaupt auffällt!Und anscheinend ist er dann auch noch 3. dazu bereit,etwas zu ändern.
    Also muß ich nicht mit der Tür ins Haus fallen,denn die steht für mich schon offen.:zwinker:
    Aber,ich kann nicht sagen "hallo,schön das du da bist aber alles was du machst ist falsch!":D
    Ich habe meine Signatur nicht umsonst so gewählt,denn genau dieses "ich red nicht um den heißen Brei herum sondern sag wie es ist" tut manchmal ziemlich weh.Und wer verletzt ist,der hört nicht mehr auf Ratschläge sondern reagiert trotzig.

    Aus einer "guten Aufklärung und Beratung" wird dann sofort ein Angreifen.
    Am schlimmsten finde ich diese Unterstellungen,die sich hier einige angewöhnt haben.Da wird aus dem Satz" ich habe nicht soviel Geld für einen Partner" sofort ein ".....dann hast du auch kein Geld für den Tierarzt,hättest die Haltung besser gleich bleiben lassen,du kaufst dir eh keinen Partner mehr.Armer Vogel!"Muß denn das sein?

    Als wir uns einen Papagei kaufen wollten,stolz einen Käfig bei ebay ersteigert haben in der Größe 0,70xo,60x1,50m(LxBxH),dachten wir,wir machen alles super richtig.Schließlich hatte ich mir vorher zwei Papageienbücher gekauft!Dann kam ich durch Zufall in das Forum und bin erst einmal rückwärts umgekippt.Als ich meinem Mann von Mindestanforderung erzählt hab und von Partnervogel,meinte er "was sind das denn alles für extreme Spinner?"8(
    Und das ist mir im Gedächtnis geblieben!:p
    Ich kann einem Menschen,der von sich denkt,er macht alles richtig,nicht einfach den Boden unter den Füßen wegziehen und alles schlecht machen.

    Sätze sollten anfangen mit "was hälst du denn von....." oder "ich mache es so,wäre das auch was für dich?" und nicht "entweder du machst das so oder du mußt dich nicht wundern wenn er rupft!"

    Wenn jemand fragt "mein Vogel mag kein Obst",dann wäre es schön,wenn sich die ersten 10 Postings auch ums Obst drehen würden!:~
    Statt dessen kommt schon im ersten "hallo,herzlich willkommen.Sag mal,du schreibst "dein Vogel"-hast du nur einen?"
    Im zweiten dann "also einen Partner solltest du schon halten,wie ist er denn untergebracht?"
    Im dritten "der Käfig ist viel zu klein......hat er denn Freiflug?"
    Spätestens dann bekomme ich das Heulen und weiß "wieder ein neuer User weniger!"
    Ich weiß,und merke auch an mir,dass man immer mehr Wissen anhäuft und bei einem Neuling die Hände über dem Kopf zusammen schlagen könnte.Ich weiß auch,dass nach dem 5 Neuling mit der selben Frage,die Antwort wohl etwas knapper und "direkter" ausfallen wird......aber,das darf es nicht!!!

    Ich kann nur alle hier bitten-nehmt den User erst einmal freundlich auf und holt ihn da ab wo er steht.Kein "werfen ins kalte Wasser" sondern gebt ihm die Möglichkeit,erst einmal den dicken Zeh reinzuhalten.
    Und freut euch auch mal über kleine Erfolge.Ein Vogel im Rundkäfig ohne Freiflug,mit Trill ernährt.....da ist es toll,wenn der User anfängt sich Gedanken zu machen,nach anderem Futter fragt,sich nach Käfigen erkundigt.

    Von jedem User wird verlangt:
    "sei Geduligt mit deinem Vogel..laß ihm Zeit!"
    Ich bitte euch:seid geduldiger untereinander und gebt dem Gegenüber Zeit,seine Meinung neu zu formen!
    Liebe Grüße,BEA
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Ihr Lieben,

    ich würde mir auch wünschen, dass wir hier im Forum einen freundlichen Umgangston bewahren, denn auch damit ist es möglich fachkundigen Rat zu geben.

    Schließlich haben wir alle mal klein angefangen und ich behaupte von mir, dass ich bestimmt auch heute noch lange nicht alles über Papageien weiß und gebe mir Mühe täglich weiter dran zu arbeiten.

    Hier gibt es viele sehr erfahrene User, von denen man echt ne ganze Menge lernen kann und es wäre echt schade, wenn man dieses Wissen unerfahrenen Usern verbaut, indem sie teilweise vergrault werden. Damit ist den Vögel nämlich am aller wenigsten geholfen.

    Sicher sind wir nicht immer einer Meinung, was ja auch völlig normal ist, aber man kann trotzdem versuchen auf freundliche Art ein Thema auszudiskutieren, ohne ausfallend zu werden.

    Wenn man auf nette Art und Weise versucht seinen Standpunkt darzustellen, ist die Warscheinlichkeit doch viel höher, das der Gegenüber darüber nachdenkt, als wenn direkt mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird.
    Ich glaube das es auch menschlich ist, das man sich eher zurückzieht oder auch barsch reagiert, wenn man so angegangen wird, wie es hier teilweise der Fall ist, womit im Erdeffekt keinem geholfen wird.

    Allerdings möchte ich auch betonen, das es hier eine menge User gibt, die wirklich sehr nett und kompetent antworten, was echt klasse ist :zustimm: !
     
  7. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    ich behaupte mal von mir sagen zu können, das ich nicht ausfallend werde.:+klugsche

    Direkt ja und manchesmal direkter als direkt.:D
    Kommt mal vor. :~

    Wenn ich mich allerdings dafür entschuldige, dies aus bestimmten Gründen aber nicht angenommen wird (so scheint es mir fast ?) und ich auch auf die eigentliche Problematik zurückkomme und obwohl dies bereits im ersten posting von mir darauf hinausführte, ich nicht mit der ganzen Tür ins Haus viel...........ja dann, weiß ich auch nicht weiter.

    Es ist sicherlich richtig, das man manchesmal hätte anders reagieren sollen/müssen.
    Wäre es dann aber nicht auch ein feiner Zug, wenn die "andere" Seite auch die Hand nimmt, die gereicht wird, um so auf einen gemeinsamen Nenner für die Tiere zu kommen?
     
  8. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Mal eine Neue die was schreibt

    Hallo,

    vielleicht könnt ihr Euch noch an mich erinnern, ich bin die mit der "alten" Henne, die zu mir zurückgekommen ist.
    Ich habe sie vor 7 Jahren abgegeben weil ich und mein damaliger Mann keine Zeit mehr hatten. Besucht habe ich sie oft und sie war ja auch vor der Abgabe 6 Jahre bei mir als Einzelvogel.
    Dort wo sie hinkam sah alles toll aus, sie sollte einen großen Käfig und einen Partner bekommen. Ich habe sie oft besucht und den Kontakt gehalten. Leider wurde an der Haltungsweise nicht viel geändert. Mit gleichaltrigen Hähnen hatte sie Probleme. Zwei Versuche der Verpaarung sind dort fehlgeschlagen.

    Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass der Vogel wieder bei mir landen würde. Im Dezember war es dann soweit. Von heut auf morgen hatte ich wieder einen Vogel (ich meine nicht den im Kopf :zwinker: )

    Ich habe sehr viele Internetseiten gelesen, mit sehr vielen Züchtern telefoniert. Sie bekam eine neue große Behausung und auch einen Partnervogel. Mir wurde von vielen zu einem jungen Hahn geraten, den ich dann auch gefunden und gekauft habe, mit dem Versprechen ihn zurückgeben zu können wenn es nicht klappt.

    Nach einigen Tagen bin ich auf dieses Forum gestossen und habe mich sehr gefreut. Ich schrieb meine Geschichte nieder und bekam auch viele Antworten. Teils öffentlich, teils privat.
    Es waren alle sehr nett, doch jeder erzählte mir, dass Züchter nur verkaufen wollen und dass es überhaupt nicht geht einer so alten Henne einen so jungen Hahn vorzusetzen. Ich solle auch an die Verletzungesgefahr denken wenn sich die Henne auf ihn stürzen würde und, und, und (diese Auskünfte bekam ich auch telefonisch von Papageienberatungsstellen). Auch dass der Züchter den Hahn zurücknimmt wurde bezweifelt.

    Mir wurde es ganz schlecht im Magen, ich wollte doch eigentlich nur alles richtig machen und keine zwei Vögel in ihr Unglück stürzen. :traurig:

    Mit diesen neuen Erkenntnissen hatte ich zwei Möglichkeiten, entweder gleich aufgeben, oder nach meinem Gefühl zu gehen und es zu probieren.

    Ich habe mich für zweitere Variante entschieden. Und was soll ich sagen:
    nach 14 Tagen haben sie sich gekrault, auf einer Stange gesessen und sich gefüttert. :beifall:

    Ich war selbst sehr überrascht.

    Viele Züchter die mir den Tipp zu einem jungen Hahn gegeben haben, hatten zu dieser Zeit keine Tiere abzugeben, also konnte es auch nicht am "nur verkaufen" liegen. Der Züchter von welchem der Hahn kommt, wurde von mir regelmäßig über die Neuigkeiten informiert und es interessierte ihn sehr wie es dem Vogel geht.

    Fazit:
    alle waren sehr nett in ihren Antworten, ich habe mich auch nicht angegriffen gefühlt, doch viele waren sehr negativ eingestellt und haben mir dadurch meinen Mut und Optimismus genommen.
    Manchmal kann es doch gehen, trotz anderer Erfahrungen von Usern, denn alle Tiere sind Individuen.
    Vielleicht hatte ich auch einfach nur Glück :freude:
    Jetzt , nachdem sie sich vertragen wurde mir gesagt, dass es mit der Geschlechtsreife des Hahns zu Problemen kommen könne. Vielleicht ist das so, aber vielleicht auch nicht. Ich werde auf jeden Fall optimistisch bleiben und abwarten.

    Man sollte auch nicht alle Züchter über einen Kamm scheren, denn es gibt durchaus auch Menschen, die nicht nur an den Profit denken. Schwarze Schafe findet man natürlich auch immer, aber nicht nur unter Züchtern, sondern in allen Bereichen des Lebens.

    Ich bin froh solch ein stark besuchtes Forum gefunden zu haben, denn bestimmt werde ich mich noch des öfteren bei Euch melden. Schließlich habe ich mit der Verpaarung nur eine Hürde genommen, doch diese war mir die wichtigste.

    Zum Thema Forum allgemein:
    Ich bin auch in sehr vielen anderen Foren (nicht Papageien) unterwegs und mir fallen sehr viele Gemeinsamkeiten auf. Es gibt in jedem Forum Teilnehmer, die sich sehr gut auskennen und jahrelange Erfahrung mitbringen. Andere User lesen die Beiträge dieser Menschen und meinen nach kurzer Zeit die gleiche Erfahrung zu besitzen. Dies ist aber leider nicht so. Oft werden dann auch falsche Antworten geben und es schadet den Tieren mehr als dass es hilft.

    Liebe Grüße

    Steffi

    PS: ich hoffe ich habe mich jetzt nicht in die Nesseln gesetzt mit meinem Beitrag.
     
  9. milka2207

    milka2207 Guest

    Hallo

    ich finde es schwierig auf alle Probleme immer richtige Antworten zu finden oder zu geben.Wie ja schon erwähnt wurde sind es ja Lebewesen und da ist ja jedes Tier einzigartig.

    Habe mir hier auch schon viel Rat teils durch Fragen teils durch mitlesen geholt.
    Habe dabei auch festestellt das es mancjmal sehr bissige Antworten gibt.Habe mich auch manchmal darüber geärgert,aber man weis ja nie mit welchem Fuß der Andere aufgestanden ist.

    Zum Thema helfen....ein Vogel oder zwei ...Kosten TA usw finde ich persönlich es immer sehr schwierig zu antworten,da ich ja nicht die Finanzielle Situation des Anderen kenne.
    Ich persönlich probiere immer die kostengünstigste Lösung weiter zu geben.Ich weis das dies nicht immer möglich ist.(soll den TA besuch aber nicht ersetzen)

    Aber man muß nicht immer mit Kanonen auf Spatzen schießen.
    Manchmal helfen auch praktische Veränderungen.

    Hoffe dieses Thema lesen sehr viele und machen sich ihre Gedanken darüber.

    Liebe Grüße Milka
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    So sehe ich das auch. Wer in ein Internetforum kommt, ist interessiert am Erfahrungsaustausch und es gibt keinen einzigen Grund, ihn gleich heftig zu kritisieren und ihn spüren zu lassen, er sei uninformiert und ignoriere die Bedürfnisse seiner Tiere. Die Leute haben sich informiert bei den üblicherweise zur Verfügung stehenden Quellen, also Vogel-Ratgeberbücher, populäre Tierzeitschriften, Züchter, Zoohandel, den Bekannten und Freunden.

    Wer in ein Vogelforum findet, ist der Allgemeinheit schon mal um etliche Schritte voraus, das sollte man nie vergessen.
    Weiterhin sind viele von ihnen auch absolute Forenneulinge, die auch noch lernen müssen, in Forendiskussionen die Spreu vom Weizen zu trennen.
    Wichtig ist es, den Forenneulingen Denkanstöße zu geben, und das geschieht ganz sicher nicht, wenn man ihnen Vorwürfe macht. Schließlich haben wir es mit Menschen zu tun, die im täglichen Leben ihren Mann oder ihre Frau stehen. Sie haben ein Recht darauf, ernst genommen zu werden, egal wie dumm uns die Fragen, wie grottenschlecht uns die Haltungsbedingungen erscheinen.

    Um zu zeigen, wie wenige Vogelhalter in Foren finden, ein paar Zahlen:

    In 2,3 Mio Haushalten werden 4,2 Mio Ziervögel gehalten.
    In den Vogelforen sind 16.000 user registriert. Nimmt man andere Vogelforen hinzu, und nochmal die gleiche Anzahl stiller Mitleser, kommt man vielleicht auf 2% der Vogelhalter, die sich in Foren informieren!

    Von den 2% darf keiner verloren gehen, nur weil irgendwer meint, sich profilieren zu müssen und sich das Forum deshalb als ein Haufen von Spinnern mit überzogenen Vorstellungen darstellt.
     
  11. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    @ Dagmar:zustimm: :zustimm: :zustimm: :zustimm: :zustimm:
     
  12. peetry

    peetry Mitglied

    Dabei seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,
    ich bin ein fleissiger Mitleser dieses Forums und mir ist auch aufgefallen das der Umgangston nicht immer der beste ist.
    Das ist auch ein Grund warum ich mich noch nicht vorgestellt habe und auch warscheinlich nicht werde.
    Trotz allem bin ich fast jeden Tag auf der Seite, weil man doch immer wieder gute Tips bekommt und es auch manchmal doch sehr lustig ist.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    :zustimm: !

    Von den wenigen Forenlesern-und Schreibern sollten nicht nur keine verloren gehen, sondern unser Ziel sollte es sein, Neulinge in unserem Forum so zu intregrieren und zu begeistern, dass sie selbst gerne dieses Forum an andere Vogelhalter weiterempfehlen.

    Man kann einfach nicht davon ausgehen, das alle Vogelhalter absolute Profis in der Vogelhaltung sind.
    Und ich denke die Omi, die zwei Wellis hat, gebührt der selbe Respekt, wie dem Züchter, der eine tolle Volierenanlage hat.

    Schließlich haben wir alle eins gemeinsam: Wir lieben Vögel :D !
     
  15. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo zusammen :-)

    also ich muss mal wirklich sagen, das Forum ist ne Wucht, doch am Anfang überlegte ich mir auch dreimal ob ich nach der Vorstellung meiner Rosi hier noch ein Wort schreibe.

    Denn ich machte vielleicht den Fehler, ich schrieb damals so ehrlich das ich im Augenblick mir keinen zweiten Vogel leisten kann weil damals gerade unsere Heizungsanlage kaputt gegangen ist.
    Da musste ich mir dann hier drin anhören bzw. lesen, wer nicht die nötige Kohle hat braucht auch keinen Grauen........aber holla dachte ich.

    Ich weiss auch von drei Leuten hier im Forum die hier nicht mehr schreiben weil sie teilweise übelst angegangen worden sind, weil sie entweder noch einen Einzelvogel halten, egal aus welchen Gründen auch immer oder weil der Käfig nicht so passt, oder, oder oder.

    Ich hab in der Zeit hier viel gelernt, ich hab ja mittlerweile meinen Partnervogel aber manchmal ist es für Neulinge gerade abschreckend wenn man gleich mit dem erhobenen Finger kommt. Dieser Neuling zieht sich zurück und liest vielleicht die wertvollen Tips gar nimmer sondern wurschtelt mit seinem Vögelchen weiter im stillen Kämmerchen.

    Gut man hat nicht immer einen guten Tag und schreibt vielleicht mal ein bischen anderst als sonst.
    Siehe aktuellen Thread wo ich auch sauer wurde. Aber das hat andere Gründe, denn der Dame hat man genug Nummern geschickt wo ihrem Vögelchen geholfen werden kann.

    Aber ansonsten ist das Forum echt klasse und wie gesagt ich habe viel gelernt von Euch.

    Danke dafür

    Grüssle
    Corinna
     
Thema:

Nachdenklich