Nachts in den Käfig im Vogelzimmer?

Diskutiere Nachts in den Käfig im Vogelzimmer? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Wir sind ja vor zwei Monaten umgezogen und nachdem jetzt alles an Ort und stelle ist, dürfen Elvis und Lora tagsüber in ihrem...

  1. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Wir sind ja vor zwei Monaten umgezogen und nachdem jetzt alles an Ort und stelle ist, dürfen Elvis und Lora tagsüber in ihrem Vogelzimmer frei sein. Bisher haben sie auch noch nichts angestellt. :D

    Ich habe den Eindruck, dass es ihnen natürlich draußen viel besser gefällt, als in dem Käfig, zumal die beiden kein Paar sind und sich öfters mal zoffen.

    Nun bin ich am überlegen, ob ich sie auch nachts draußen lassen soll. Wie machen die anderen das hier, die ein Vogelzimmer haben? Ich könnte ja ein Nachtlicht besorgen, damit es im Zimmer nicht völlig dunkel ist. Außerdem habe ich einen Vorhang, den ich vor die Terrassentür ziehen kann. Der würde einen Geisterflieger dann notfalls abbremsen. Auf dem Fußboden liegt überall Pappkarton (von den Umzugskisten), damit der Boden nicht so in Mitleidenschaft gezogen wird. Das würde einen Absturz auch etwas abfedern. Was meint ihr???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -Harley-

    -Harley- Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fliegen die nachts (im dunkeln) überhaupt?
    Ich habe mir auch schon oft gedacht was ich machen soll wenn er abends nicht zurück in den Käfig will, aber mitlerweile geht er sogar abends, wie zB jetzt grade, freiwillig in den Käfig zum schlafen, gleich wird noch Futter, Obst und Wasser frischgemacht und dann bin ich auch im Bett :zzz:
     
  4. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Naja, normalerweise schlafen die Geier. Aber es könnte ja sein, dass sie nachts durch ein Geräusch aufwachen und sich dann gegenseitig erschrecken. Da kann es dann durchaus passieren, dass sie umher flattern. Ist auch schon passiert, wenn sie im Käfig waren. Da können sie sich dann halt nicht so sehr verletzen, weil sie nicht hoch bzw. weit fliegen können.
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Tina

    Laß doch für den Anfang einfach abends mal das Türchen vom Käfig offen. So schlafen sie vielleicht anfangs noch drin, aber morgens sobald es hell wird können sie dann gleich rausklettern ;)

    Auch wenns schon 2 Monate sind, aber nach meiner Erfahrung brauchen die Grauen doch noch etwas länger, bis sie sich wirklich richtig wohl und sicher fühlen in einer neuen Umgebung....
    Ein Nachtlicht hab ich immer an (eine geschützte Salzkristall-Lampe). Die steht auch so etwas "um die Ecke", damit das Licht nicht direkt an die Schlafplätze strahlt. Zu hell sollte es halt auf Dauer auch nicht sein.

    LG
    Alpha
     
  6. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hi Alpha!

    Die Schwierigkeit dabei ist, dass die beiden gleich wieder rausklettern, wenn ich sie in den Käfig stecke und dann die Tür nicht schließe. Und dann ist normalerweise oben der Käfig offen, wenn sie draußen sind. Da kann man dann noch eine Stange reinklemmen, auf der Lora bevorzugt sitzt.

    Naja, über Silvester wollte ich das sowieso nicht testen. Ich werde dann gleich im neuen Jahr ein Nachtlicht kaufen. Wie wäre es denn mit einem Nachtlicht mit Bewegungsmelder? Das gibt es doch auch. Dann würde das Licht angehen, wenn sie rumflattern. Oder ich kaufe so ein Kindernachtlicht, die sind ja nicht sooo hell.
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    So mit Bewegungsmelder dachte ich auch mal. Aber dann bin ich davon abgekommen.
    Ich möchte ja, dass sie sich quasi schon vor dem Erschrecken orientieren können, also so ungefähr wenigstens ;)
    Zudem wäre es dann noch erschreckender, wenn dann plötzlich das Licht angeht :~

    Ich würde nach einem Licht schauen, in welches du eine kleine Energiesparmlampe einschrauben kannst. Spart Energie und ist flimmerfrei.
    So was in Richtung Salzkristall-Lampe - also mit wirklich sehr gedämpften Licht, finde ich am besten.
    Wie gesagt, zu hell solls ja auch nicht sein.

    LG
    Alpha
     
  8. #7 Tinamaus1, 1. Januar 2008
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Werd mal schauen, was ich finde. Danke auf alle Fälle für Deinen Tipp.

    Heute habe ich festgestellt, dass Elvis wohl schon im Regal gesessen haben muss. Er hat nämlich den Futtereimer angeknabbert und das Plastik zerpflückt. So ein Rabauke! :~
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 sammy+chico, 4. Januar 2008
    sammy+chico

    sammy+chico Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    Hallo Tina

    Hatte das gleiche Problem in meinem Vogelzimmer.

    Hab mir dann bei Bird Box einen Elektrodimmer mit

    Restlichtfunktion gekauft.

    Ist zwar nicht ganz billig, aber für die Sicherheit der Vögel

    das beste.

    Du kannst damit Abends das Licht runterdimmen

    (funktioniert über Zeitschaltuhr) und das Restlicht das Du haben möchtest

    einstellen.
     
  11. #9 Tinamaus1, 4. Januar 2008
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Danke für den Tipp. Allerdings ist mir das für den Dimmer ehrlich gesagt ein bisschen zu teuer, zumal ich einfach nachts die Rollläden oben lasse und die Geier so auch langsam aufwachen können.

    Ich denke, ich werde einfach ein Nachtlicht mit Sparlampe kaufen. Das tut's dann auch.

    Ist ja heftig viel Geld für so einen Dimmer, finde ich. Aber unsere Geier sind eben ein teures Hobby!
     
Thema:

Nachts in den Käfig im Vogelzimmer?

Die Seite wird geladen...

Nachts in den Käfig im Vogelzimmer? - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  2. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  3. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  4. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  5. Schlafen im neuen Käfig?

    Schlafen im neuen Käfig?: Hallo! Mein Wellipärchen hat einen neuen Käfig bekommen. Über mehrere Wochen habe ich sie an den neuen Käfig gewöhnt, den alten aber immer noch...