Nachwuchs da! Hat jemand Erfahrung mit chippen statt beringen?

Diskutiere Nachwuchs da! Hat jemand Erfahrung mit chippen statt beringen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Es gibt wiedereinmal News von Laura und Leo. Manche mögen sich vielleicht noch erinnern, dass letztes Jahr ein Küken geschlüpft war, aber...

  1. Debra

    Debra Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo

    Es gibt wiedereinmal News von Laura und Leo. Manche mögen sich vielleicht noch erinnern, dass letztes Jahr ein Küken geschlüpft war, aber nur 1 Tag überlebt hatte.

    Diesmal haben wir die Ratschläge befolgt und die Beiden ganz in Ruhe brüten lassen. Keine Fotos, praktisch keine Nistkasten-Kontrollen. Und tatsächlich hörten wir nach 30 Tagen Brutzeit plötzlich ein Fiepen aus dem Nistkasten :freude: . Aber nach etwas mehr als einem Tag hörten wir plötzlich keine Küken-Geräusche mehr. Eine Nistkasten-Klappenkontrolle ergab, dass das Küken tot war und sein Kropf leer :traurig: . Hatten es die Eltern verhungern lassen? Wissen Laura und Leo nicht, wie man ein Küken füttert? Obwohl beide Naturbruten sind? Und diesmal hatten wir sie schön in Ruhe gelassen und unsere Neugier im Zaum gehalten.

    Aber noch waren zwei weitere Eier im Nistkasten. Und tatsächlich vernahmen wir letzten Sonntagmorgen plötzlich wieder ein Fiepen aus dem Nistkasten. Ein weiteres Küken war geschlüpft :freude: . Ja und dieses hören wir auch heute (Mittwochabend) noch. Da dürfen wir wohl davon ausgehen, dass es auch von den Eltern gefüttert wird, denn sonst würde es wohl kaum noch immer leben, oder? Jetzt hoffen wir natürlich sehr, dass dieses Küken durchkommt und zu einem jungen Graupapagei heranwächst.

    Aus dem dritten Ei ist wohl nichts geschlüpft wie eine vorsichtige, kurze Nistkasten-Klappenkontrolle ergab.

    Nun aber zum Thema beringen. Meines Wissens ist dies in der Schweiz zwar nicht Pflicht, oder? Wir besitzen zwar entsprechende Ringe mit unserer Züchternummer, haben aber schon verschiedentlich gehört, dass nach dem Beringen Probleme auftauchen könnten (z.B. dass die Eltern danach plötzlich nicht mehr füttern würden oder die Küken beim Versuch, ihnen den Ring zu entfernen, ernsthaft verletzen). Dieses Risiko wollen wir auf KEINEN FALL eingehen und möchten das Küken deshalb nicht beringen.

    Wäre evenuell chippen eine Alternative? Hat jemand damit Erfahrungen?

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    DEBRA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 11. Juli 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Debra,

    erst mal herzlichen Glückwunsch zum grauen Nachwuchs :D !

    Zum Thema Chippen:

    Unser Graupapagei Woody ist auch von der Züchterin gechipt worden und ich kann bis heute wirklich nix negatives feststellen, was das Chippen anbelangt ;) .
     
  4. espiral

    espiral Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lehrte- Hannover
    Hallo Debra!
    Du kannst auch einen Fußabdruck machen lassen, der ist wie bei uns Menschen der Fingerabdruck. Dies bietet die THO an.
    Kerstin
     
  5. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    sissi ist auch erst vor einer woche gechippt worden,und es gab gar keine probleme.
    sie wurde etwas in narkose gelegt und dann wurde der chip vorne im muskel eingesetzt!

    alles gute für euch und den kleinen,
    tabea
     
  6. Debra

    Debra Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Vielen Dank für die Antworten!

    Was ist denn die THO? Aber ich nehme mal an, wohl keine Vereinigung der Schweiz, oder?

    Das Küken ist nach wie vor putzmunter und wir freuen uns riesig darüber.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    DEBRA
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. espiral

    espiral Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lehrte- Hannover
    Tierärzliche Hochschule heißt THO
    Kerstin
     
  9. Aura

    Aura Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sempach CH
    debra, du hast PN!

    Grüessli, Aura
     
Thema:

Nachwuchs da! Hat jemand Erfahrung mit chippen statt beringen?

Die Seite wird geladen...

Nachwuchs da! Hat jemand Erfahrung mit chippen statt beringen? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  4. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo liebe Vogelfreunde Ich hätte mal eine frage ich habe gestern Nachwuchs bekommen ein zebrafinken baby ist geschlüpft Hat sich auch bewegt...
  5. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]