Nachwuchs

Diskutiere Nachwuchs im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Guten Morgen @all, da ich vor Aufregung kurz vor dem Platzen stehe muß mal Dampf ablassen. Als ich am Mittwoch alle meine Pieper versorgt habe,...

  1. #1 missmoonshiny, 8. Juli 2007
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    Guten Morgen @all,

    da ich vor Aufregung kurz vor dem Platzen stehe muß mal Dampf ablassen. Als ich am Mittwoch alle meine Pieper versorgt habe, fand ich mal wieder ein Stück Eierschale. Erst habe ich mir nichts dabei gedacht, da das eigentlich wegen der Zwergwachteln täglich vorkommt. Allerdings war diese Eierschale weiß... Meine 5 Nymphen sind zwar regelmäßig damit beschäftigt sich abwechselnd um diverse Gelege zu kümmern aber außer 1 Zwergwachtel haben sie bislang noch nichts ausgebrütet. Am Ende meiner Volierenarbeit habe ich mich dann mal in den Dreck geschmissen, bin durch´s Gestrüpp gekrochen und fand: ein Ei und ein Junges unter meiner Sissy! Da es fast komplett qietschgelb war dachte ich natürlich ich wäre wieder gelinkt worden und es wäre wieder eine Zwergwachtel aber nach genauerem Hinsehen hat mich fast der Schlag getroffen, denn es ist ein kleiner Nymph, deutlich zu erkennen an dem großen Schnabel und den schwarzen Glupschaugen - so sieht einfach keine Wachtel aus und auch nix anderes in meiner Voliere. Ein wunderschönes Zwerglein:beifall: Heute habe ich den Zwerg schon wie wild betteln hören, also geht´s ihm hoffentlich gut, wird aber gleich noch kontrolliert. Was mir nur ein wenig Sorgen bereitet ist die Position des Nestes. Meine Sissy legt ihre Eier vorzugsweise in einer Ecke der Außenvoliere auf den Boden, in´s Wohnzimmer meiner Zwergwachteln. Die Stelle ist zwar relativ geschützt, da ich von oben immer dichtes Grünzeug draufpacke aber so richtig warm ist es ja im Moment nicht gerade. Ich hoffe es reicht aus das der Zwerg von oben ordentlich gewärmt wird, denn das machen sie mit Inbrunst. Meist sitzt Papa Tristan mit Mama Sissy zusammen. Wenn einer von beiden mal zum Fressen rauskrabbelt, kommt gleich Corado als Ersatz. Gestern haben sogar fast auschließlich die beiden Jungs gesessen. Ich weiß ja nicht ob das so normal ist, auf jeden Fall finde ich es klasse. Alle drei kümmern sich gleichermaßen um das Junge und wehe ich komm gucken..da geht gleich das Gefauche los:) Bisher ist alles gut gelaufen und ich hoffe das bleibt auch so aber vielleicht drückt ihr mir trotzdem ein wenig die Daumen - kann ja nicht schaden.

    Ach so, noch eine Anmerkung zum Schluß: Für alle Spezies die sich in meiner Obhut befinden und für die es erforderlich ist, ist eine Zuchtgenehmigung vorhanden:beifall:

    Und jetzt geh´ich alle meine 60 Geier zählen:zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 missmoonshiny, 8. Juli 2007
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    Es gibt Neuigkeiten: Nummer 2 ist heute Morgen geschlüpft - ich bin vollkommen fertig:zwinker:
     
  4. #3 missmoonshiny, 12. Juli 2007
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    So, heute ist Tag 7 für das eine Küken und Tag 6 für das andere. Es geht beiden einfach ausgezeichnet und sie werden mittlerweile von allen 5 Nymphen betüddelt und gefüttert. Meist werden sie von 2en gehudert. Wenn einer das Nest verläßt kommt augenblicklich ein "Nachrücker". Es ist einfach nur faszinierend. Selbst Franzl und Corado die sich sonst nicht besonders gut leiden können giften sich nicht so an wie sonst. "Mann" ist zwar nicht begeistert den anderen im Nest anzutreffen und manchmal vergraulen sie sich auch gegenseitig, aber das Wohl der Kleinen scheint an erster Stelle zu stehen und so hudern die beiden auch schon mal gemeinsam und ignorieren sich einfach. Ist die Brut bei Nymphen immer ein Gemeinschaftsakt oder sind meine hier eine Ausnahme? Ich hatte nie den Vorsatz zu züchten aber wenn meine Schätze ihrem Trieb folgen wollen, dann können sie das bei mir tun und da wir mehrere große Außenvolieren haben, gab es bislang auch keine Platzprobleme. Nur meine chinesischen Zwergwachteln lasse ich 1x im Jahr brüten und behalte ansonsten die Kontrolle über die Eier. Deshalb wurde vorsorglich auch eine Zuchtgenehmigung für diverse Arten besorgt.
    Über ein paar Erfahrungsberichte würde ich mich wirklich freuen.
     
  5. #4 dunnawetta, 13. Juli 2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Bitte guck Dich hier mal ein bißchen um. Vor kurzem gab es hier einen Thread, ebenfalls mit Nymphen und Wachteln, der gar nicht gut für die Kleinen ausgegangen ist. Ich denke, Du solltest die Wachtern besser woanders unterbringen. Normalerweise läuft so eine Brut nicht als Gemeinschaftsaktion ab, es kann aber vorkommen daß das Interesse aller an Eiern sehr groß ist. Ich selbst züchte nicht, habe aber das Verhalten meiner Nymphen auf Plastikeiern schon mitgekriegt. Bitte paß einfach verschärft auf, ob das alles so harmonisch bleibt und trenne Störenfriede gleich ab. Ich wünsche Dir viel Glück mit den Kleinen.
    LG
    Anne
     
  6. #5 missmoonshiny, 13. Juli 2007
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    Hallo Anne,
    ich weiß nicht ob ich es mißverständlich ausgedrückt habe oder Du mich falsch verstanden hast. Die Wachteln kümmern sich in keinster Weise um die Nymphenküken, sie sitzen nur Nachts zum schlafen oft mit in der Höhle - ist halt ihr ehemaliges Wohnzimmer. Ausschließlich meine Nymphen hudern und füttern die Kleinen und nur darauf war meine Frage bezüglich der Gemeinschaftsbrut bezogen. Im übrigen hätte eine chinesische Zwergwachtel ohnehin keine Chance gegen einen Nymphensittich, denn die 5 Nymphies lassen Ihre Küken keine Sekunde aus den Augen. Wenn Du mir sagst in welchem thread, dann würde ich mich gerne mal darin umsehen, vielleicht verstehe ich dann eher was genau Du meinst. Über die Suchfunktion habe ich so auf Anhieb leider kein Glück gehabt.
     
  7. :MANU:

    :MANU: Banned

    Dabei seit:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    Die Küken werden größer, und die Eltern werden dann nur noch zum Füttern bei Ihnen sein, sprich die kleinen wären den Wachteln ausgeliefert!!
    Spätestens wenn eines gehackt wurde und davon Verletzungen trägt, Behindert bleibt oder gar tot ist, ist das Geschrei dann groß! :(
    Warum kann man nicht schon vorher auf gut gemeinte Ratschläge eingehen und sie umsetzen!

    Es muss nun auch nichts passieren, es kann aber!
    Desweiteren werden die Nymphen nun gefallen an dem Plätzchen finden an dem sie momentan brüten, dort werden nun immer und immer wieder Gelege folgen!!
     
  8. #7 missmoonshiny, 14. Juli 2007
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    @MANU,

    Eben deshalb habe ich ja hier meine Frage gestellt da ich nicht genau wußte worauf genau sich der "gut gemeinte Ratschlag" bezog, damit ich entsprechend reagieren kann. Dafür ist doch dieses Forum unter anderem da, oder?
     
  9. #8 missmoonshiny, 14. Juli 2007
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    Da sich die Voliere gerade im Umbau befindet und etwa auf die 5-fache Größe verändert wird, brauche ich mir da Gott sei Dank keine Sorgen machen, denn damit ist natürlich auch eine Umgestaltung verbunden:)
     
  10. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    was heißt denn, du hast eine zuchtgenehmigung für diverse arten?

    ...und noch eine frage: haben die nymphen keine nistkästen, denn "fußbodengelge" sind meist nur dann, wenn es ihnen an passenden nistgelegenheiten fehlt???
     
  11. #10 missmoonshiny, 14. Juli 2007
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    Hallo Uwe,
    Zuchtgenehmigung für diverse Arten eben deshalb, weil wir mehrere Volieren mit verschiedenen Voglarten haben (Prachtrosellas, Nymphen, Welli´s, Pfirsichköpfchen und Ziegensittiche), die im Falle der Brut einer Zuchtgenehmigung bedürfen. Diese ist vor etwa 5 Jahren ausgestellt und darin werden alle Arten aufgeführt, weil wir diese Vögel zu dem Zeitpunkt hatten. Für weitere Arten kann man eine Zuchtgenehmigung erweitern lassen.

    Zu den Nistkästen: klar hängen in der Voliere Nistkästen aber scheinbar gefällt es den Rackern am Boden besser.
     
  12. #11 dunnawetta, 16. Juli 2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Angefangen hat das Elend hiermit:http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=140628, Verfolge Hansis Threads hier in diesem Forum mal etwas weiter. Das Elend hatte Fortsetzungen. Aktuell hat er wohl 2 oder 3 Junge, die von den Wachteln übel zugerichtet wurden, wenn ich mich recht entsinne.
    LG
    Anne
     
  13. Hansi

    Hansi Tierverrückt

    Dabei seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vorarlberg ( Österreich)
    Ja genau, meine nymphen haben Auch am boden gebrütet (trotz vorhandener Nistkasten) und als die kleinen geschlüpft sind, fand ich erst 1 totes baby auf dem boden, total zerbissen, und dann im nest fand ich 2 kücken, die den kopf total zerbissen hatten!!

    Aktuell sind die süssen nun 27+31 Tage alt, und wurden von mir per hand aufgezogen, und glaub mir, DAS wünsch ich keinem,...

    Wer Kleine Nymphensittiche Von Ei auf aufzieht, der hat kein richtiges Leben mehr,... kann nicht mehr weg, muss alle 2 stunden zu hause sein, auch nachts, kann noch nicht mal richtig einkaufen oder im sommer baden gehen...

    es ist echt eine Qual,... und außerdem wachsen einem die kleinen so ans herz, das man fast anfängt zu heulen, wenns einem mal nicht so gut geht, oder wenn er sich nur etwas anders verhält!


    Und glaub mir eines: Meine wachteln machen nichtmal den anschein, das sie den kleinen was tun wollen, gehen bei den brütenden nicht einmal hin, und als die babys da waren waren sie einfach gefundenes fressen!!

    Bitte trenne die wachteln wehnigstens bis die brut vorbei ist von den nymphen....
     
  14. #13 dunnawetta, 17. Juli 2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Danke Hansi, daß Du Dich hier eingeklinkt hast. Vielleicht nutzt es ja etwas, von den möglichen Problemen aus erster Hand zu erfahren.
    LG
    Anne
     
  15. #14 dunnawetta, 24. Juli 2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Tja, man hört und sieht nichts mehr von ihr....
     
  16. #15 missmoonshiny, 24. Juli 2007
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    Hallo an alle,
    da ich momentan nicht soviel Zeit habe, mußte ich mich etwas rar machen...
    Anfangs war ich mir ja nicht so ganz sicher wann genau die Kleinen geschlüpft sind. Nun bin ich nach genauester Recherche zu dem Schluß gekommen, dass sie aktuell 20+18 Tage alt sind. Die beiden sind unglaublich gewachsen, sehen prächtig,wohlgenährt und ausgesprochen gesund aus:) . Da es bislang keinerlei Grund zur Sorge gab, schaue ich nur täglich nach ob es den beiden gut geht und lasse die Finger vom Brutplatz. Wieviel sie wiegen weiß ich also nicht, denn da sich nach wie vor alle 5 Nymphen rührend um sie kümmern möchte ich keinen unnötigen Streß verursachen. Allein wenn ich mich bäuchlings ranrobbe komme ich mir vor wie in einer Schlangengrube. Die Akustik dieser kleinen Racker ist einfach unglaublich. Hört sich an wie eine Mischung aus stinksaurer Katze und einer Königskobra kurz vor dem zubeißen:D . Sobald es irgendwie machbar ist werde ich gerne ein paar Foto´s schießen und einstellen, nur leider geht das zur Zeit wegen der ungünstigen Lage des Brutplatzes nicht. Und die Küken nur für ein Fotoshooting dort wegholen möchte ich nicht. Also müßt Ihr Euch noch ein wenig in Geduld üben:zwinker: .
    So, jetzt seid Ihr wieder auf dem Laufenden und ich werde versuchen mich zu bessern und melde mich bald wieder:)
     
  17. Ulli679

    Ulli679 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nahe Lübeck
    Hallo :)

    Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gut verläuft!!!

    Bin schon auf Fotos gespannt :prima:
     
  18. #17 missmoonshiny, 24. Juli 2007
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    Danke schön Ulli, dass ist total lieb von Dir:)
    Ich hoffe das sie in diesem Alter über das Gröbste hinweg sind. Wie schon gesagt, ich habe meine Piepmätze nicht um proffesionell zu züchten, aber wenn ihnen danach ist, können sie bei mir ihrem natürlichen Bedürfnis nachkommen. Bei den Nymphen ist es das erste Mal in 4 Jahren und darum auch für mich sehr aufregend. Natürlich möchte ich alles tun, damit es den Kleinen so gut wie möglich geht und bislang habe ich das, glaube ich zumindest, auch ganz gut hinbekommen. Auf meine Frage ob das so allgemein üblich ist das sich alle erwachsenen Nymphen um die Kleinen kümmern habe ich zwar bisher keine Antwort bekommen aber wie ich sehe klappt das ausgezeichnet. Da ich alle meine Schutzbefohlenen ausgesprochen intensiv beobachte habe ich festgestellt, dass sie scheinbar einen ganz genauen Plan bei der Betreuung haben. Wer sich nicht an die Reihenfolge oder den zeitlichen Ablauf hält, bekommt Ärger. Sogar die Kleinen zischen wie wild wenn sich da eine Unstimmigkeit einschleicht. Keine Ahnung ob das immer so ist aber ich finde es einfach faszinierend wie die 5 Großen und die 2 Kleinen sich organisiert haben. Leider habe ich im Forum nichts Ähnliches finden können aber vielleicht sind meine Süßen ja auch einzigartig:zwinker:
    Wir haben vor ein paar Tagen eine neue, Superhightechdigicam erstanden, mit der man sensationell zoomen kann- vielleicht bekomme ich damit ja ein paar einzigartige Foto´s von den gefährlich zischenden Baby´s hin. Ich geb´ morgen alles und hoffe das ich die Bilder dann auch eingestellt bekomme (habe ich noch nie gemacht und muß mich erst noch durchwurschteln)
     
  19. Ulli679

    Ulli679 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nahe Lübeck
    Hallo :)

    Ich habe schon ab und zu davon gehört und selbst miterlebt, dass sich
    andere Nymphen an der Aufzucht beteiligen.

    Bei mir hat sich mein Johnny an der Aufzucht beteiligt.

    Trotzdem muss man immer gut aufpassen, ich habe auch schon von Fällen
    gehört, wo es nicht so schon ausgegangen ist.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 missmoonshiny, 27. Juli 2007
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    Hallo @all,

    ich hab jetzt 2 Tage lang versucht irgendwie Foto´s zu machen aber wegen des Grünzeugs das ich auf das Nest gepackt habe damit die Kleinen keinen Regen abbekommen geht das leider nicht - ist einfach zu dicht und zu dunkel für die Kamera.
    Heute Morgen habe ich mich allerdings sehr gewundert das meine 5 Großen so leise waren und alle um das Nest herumgekrabbelt sind. Sissy ist gerade unheimlich mit dem Versuch beschäftigt, dass Blätterdach vom Nest zu entfernen. Beim vorsichtigen um die Ecke schauen habe ich dann auchgesehen warum: der "große Kleine" ist ziemlich neugierig und kommt immer so halb aus dem Nest herausgekrabbelt. Jetzt sind alle emsig bemüht ihm zu zeigen wo´s lang geht. Da werden die tollsten Verrenkungen und Kapriolen gemacht um ihm den Weg zu weisen. Heute werde ich bestimmt wieder zu nix kommen, weil ich die ganze Zeit mit Beobachten beschäftigt bin:zwinker:
     
  22. #20 missmoonshiny, 29. Juli 2007
    missmoonshiny

    missmoonshiny Guest

    So, heutiger Stand der Nymphengroßfamilie:
    da es seit gestern mehr oder weniger heftig regnet und heute windig dazu geworden ist, habe ich das komplette Dach der Kinderstube erneuert. Die Gelegenheit etwas genauer zu inspizieren und ich kann nur sagen: prächtig, prächtig:) Rund und gesund sehen die beiden aus. Mittlerweile sind sie fast gleich groß und befiedert, das kleinere Küken sieht nur noch etwas "stacheliger" aus - aber beide sind einfach wuuunderschööön:zwinker: Sie haben mich zwar unheimlich beeindruckend angefaucht aber Mama Sissy ist sitzen geblieben und hat nur mißtrauisch beäugt was ich da mache.
    Wenn auch nur der leiseste Windhauch zu spüren ist oder es 3 Tropfen in 7 Reihen regnet, sitzen gleich 2 von den Großen rechts und links von den Kleinen, damit auch ja nix passieren kann. Zum Glück ist meine Dachkonstruktion bombensicher und hält vermutlich Orkanstärke 8 Stand. Ein paar Zweige über die ich regelmäßig neue Zucchiniblätter lege. Die sind riesengroß und werden sehr schnell labberig, sodass sie sich richtig schön an die Zweige anpassen. Somit geht kein Windhauch durch und Regenwasser läuft prima ab, ohne das die Kleinen nasse Füße bekommen. Also ich denke wenn sie weiterhin so neugierig sind werden sie im Laufe der Woche wohl ausziehen. Mensch bin ich gespannt:zwinker:
    Zwar wäre es schön gewesen ein paar Foto´s zu haben aber ehrlich gesagt, wozu sind die nütze? Es gibt so viele davon - meine wären auch nicht anders. So hat die WG ihre Ruhe und Teenagerbilder sind bestimmt mindestens genauso klasse - aber die werden kommen, versprochen.
     
Thema:

Nachwuchs

Die Seite wird geladen...

Nachwuchs - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo liebe Vogelfreunde Ich hätte mal eine frage ich habe gestern Nachwuchs bekommen ein zebrafinken baby ist geschlüpft Hat sich auch bewegt...
  3. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...
  4. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  5. Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?

    Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?: Hallo, Seit meinem letzten Beitrag ist einiges passiert, unter anderem habe ich jetzt (eigentlich ungeplanten) Nachwuchs von meinen...