nächster Schritt?

Diskutiere nächster Schritt? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich bin beim Klickertrainig noch Anfänger und hab meine Lucy jetzt soweit, dass die in das TG reibeisst (auch wenn sie dann ein paar...

  1. #1 Blaßkopfrosella, 22. Februar 2009
    Blaßkopfrosella

    Blaßkopfrosella Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin beim Klickertrainig noch Anfänger und hab meine Lucy jetzt soweit, dass die in das TG reibeisst (auch wenn sie dann ein paar Schritte in meine Richtung gehen muss) und mir die Belohnung aus der Hand nimmt. Da meine beiden Vögel scheu sind, trainiere ich mit geschlossenem Käfig.

    Wie kann ich langsam anfangen Lucy daran zu gewöhnen, dass ich demnächst mit offener Käfigtür traniere, damit sie mir dann irgendwann auf den Finger kommt?

    LG Lena
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Steinchen

    Steinchen Patin für Zugvögel

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neben Haribo
    Hallo,

    du trainierst im Käfig??
    vielleicht gehst du noch einmal ein paar Trainingsschritte zurück und fängst noch einmal von vorne außerhalb des Käfigs an.
    Den Käfig würde ich als Rückzugsort und Ruhemöglichkeit belassen.

    lg
     
  4. #3 Blaßkopfrosella, 23. Februar 2009
    Blaßkopfrosella

    Blaßkopfrosella Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Beiden wollte ich erst rauslasen, wenn sie mir auf den Finger kommen, weil ich sonst befürchte, dass sie nicht freiwillig in den Käfig zurück kommen. Und einfangen möchte ich die Beiden auf keinen Fall!

    LG Lena
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Im Käfig zu trainieren ist keine schlechte Sache, solange sich der Vogel nicht bedrängt fühlt.

    Falls Dein Vogel mehr als eine "Lieblingsspeise" hat, würde ich empfehlen, eine z. B. Kolbenhirse vor dem Freiflug draußen an den von Dir bevorzugten Aufenthaltsplätzen (Freisitz o. ä) zu positionieren: Dann kann der Vogel schon mal vom Käfig aus überlegen, wo er landen soll und es gibt weniger ungeplante Landungen an schwierigen Stellen.

    Das zweite Leckerli würde ich erst im laufe des Freiflugs schön sichtbar in den Käfig hängen.

    Wenn man das eine Zeit lang regelmäßig macht, merkt sich der Vogel dass und wann er in den Käfig zurück soll.

    Ich selbst finde es auch eher problematisch, mit scheuen Vögeln draußen zu trainieren.

    Im Käfig kann man sich ankündigen und der Vogel weiß, jetzt kommt der mensch mit den Leckerlis (oder zum Futterwechsel etc.).

    Draußen muss man aber als Riesen-Mensch erst mal auf den Vogel zustapfen - da könnte er eher Angst bekommen.

    Ich habe es so gemacht, dass ich mich freute, wenn ein Vogel in der Käfigtür saß um aus dem Käfig zu kommen und das immer clickte (mit laaangem KoHisiel).

    Die offene Käfigtür ist nun der bevorzugte Trainingsplatz dieses Vogels.
     
  6. Steinchen

    Steinchen Patin für Zugvögel

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neben Haribo
    Sie kommen also Wochenlang nicht raus?? Finde ich sehr schade.

    Ich hatte einmal extrem scheue Sperlingspapageien. Ich habe sie nach ein paar Tagen Nachmittags rausgelassen und bin natürlich dabei geblieben.
    Sie sind dann bis zum Abend nicht mehr so aktiv gewesen. Der Hunger trieb sie dann rein. Sie dürfen dann natürlich draußen nicht viel gefüttert werden.
    Diese Vögel sind nie zahm geworden.

    Viel Erfolg beim Clickern.;)
     
  7. #6 Blaßkopfrosella, 23. Februar 2009
    Blaßkopfrosella

    Blaßkopfrosella Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Tipps.

    Meine Lucy fühlt sich beim Training meines erachtens nicht bedrängt. Ich hab eine extra kurze Stange, auf die sie fliegt und nur dort wird trainiert. Sie hab auch jederzeit die Möglichkeit auf eine andere Stange zu fliegen.
    Ich hab die Trainigsstange direkt an der einer der großen Türen sowie an einer kleinen "Luke" befestigt. Zum heutigen Trainig hab ich die Luke aufgemacht, aber weiterhin durch den Käfig trainiert. Ich hoffe, dass sie sich erst einmal daran gewöhnt und als nächsten Schritt werd ich den TS und das Leckerli wohl dadurch geben.

    LG Lena
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

nächster Schritt?

Die Seite wird geladen...

nächster Schritt? - Ähnliche Themen

  1. Stirbt mein welli in nächster Zeit ?

    Stirbt mein welli in nächster Zeit ?: Hallo liebe wellifreunde, Mein welli lebt nun schon fast 12 Jahre. Ein stolzes Alter wie ich finde und ich weiß auch das es ungewöhnlich alt ist....
  2. Nächstes Sorgenkind/Gans- unser Ganter Cäsar..

    Nächstes Sorgenkind/Gans- unser Ganter Cäsar..: also es nimmt bei uns kein Ende mit den Problemen.... :nene: Als ich gestern Nachmittag nach den Gänsen auf der Wiese schaute (dort stehen auch...
  3. Schwalben , nächster Besuch im Stall

    Schwalben , nächster Besuch im Stall: Hallo, nach dem ich ja die 4 kleinen Schwalben retten konnte mit Hilfe ihrer Eltern, sind nun alle erfolgreich ausgeflogen. Nun am Wochenende...
  4. Eulen aus nächster Nähe bewundern

    Eulen aus nächster Nähe bewundern: Guten Tag. Meine Partnerin liebt Eulen über alles und würde sich sicher darüber freuen, einmal eine aus nächster Nähe zu sehen. Nun suche ich...
  5. Eulen aus nächster Nähe bewundern

    Eulen aus nächster Nähe bewundern: Guten Tag. Meine Partnerin liebt Eulen über alles und würde sich sicher darüber freuen, einmal eine aus nächster Nähe zu sehen. Nun suche ich...