nächtlicher Absturz ... Hilfe!

Diskutiere nächtlicher Absturz ... Hilfe! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! heute hab ich auch mal eine Frage: Coco, männlich, 38 Jahre ist gestern nacht von seinem Ast gefallen. Vor ca. 2 Wochen auch schon mal....

  1. #1 •michasrabe•, 17. Januar 2015
    •michasrabe•

    •michasrabe• Wintermuffel

    Dabei seit:
    27. August 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo!
    heute hab ich auch mal eine Frage:
    Coco, männlich, 38 Jahre ist gestern nacht von seinem Ast gefallen. Vor ca. 2 Wochen auch schon mal. :traurig:
    Spekulation meinerseits:
    Er hat so sehr tief und fest geschlafen ODER so intensiv geträumt, dass er das Gleichgewicht verloren hat.

    Kann das sein???? Die Hoffnung sagt JA, die Logik sagt NEIN.

    Es gab max. 2 Flügelschläge und dann ist er aufgeditscht. Fallhöhe ca. 1.60 - 1.70 m auf Laminat
    mit Zeitungspapier ausgelegt. Jalousie war wie immer im Winter auf, also etwas Mondlicht war da.
    Ein Geräusch (erschrecken) hab ich nicht gehört, mein Schlafzimmer ist gleich nebenan.

    Er saß dann etwas benommen auf dem Boden, hat eine sehr oberflächliche, lange Schramme
    über dem li. Auge.
    Hab ihn hochgehoben und ihn ca. 30 Min mitgenommen um zu beobachten,
    ob noch was schlimmes nachkommt.
    Dann hat er aber angefangen lauthals rumzuzetern und Faxen zu machen,
    da hab ich ihn wieder in die Voli zurückgebracht und dann war auch Ruhe.
    Er ist fit, frech und quietschfidel, frißt normal und die Verdauung funktioniert auch.

    Ich mach mir aber Sorgen um den Opa!

    Was tun? Gibts bei euch Erfahrungen - Hinweise - Tipps?

    Ich habe schon eine Sitzplatte gebaut, mit Sisal, Lederschnüren zum benagen und
    Holzstäben zum stabilisieren (bei uns darf ja auf gar keinen Fall etwas wackeln...)
    so kann er sich einkrallen und hinlegen.
    Wenn er beim Mittagsschlaf auf der Couch ist, zieht er die Beine ein,
    legt Kopf und Bauch richtig ab und pennt. Nur die Schwanzfeder stehen minimal nach oben.
    Er könnte sich ja auch nachts auch hinlegen wenn er das lieber mag - aber ich weiß es halt nicht.
    Sonst immer große Klappe aber dazu verrät er mir nix! Hilfe!!!

    Auf das Brett geht er natürlich (noch???) nicht drauf.
    Es könnte ja sein, dass es kleine, graue Papageien auffrisst - dieser olle Feigling!

    Soll ich ihn nachts in die Katzenbox (Transportbox für die beiden Grauen) einsperren?
    Aber dann ist er von seiner Line getrennt, das ist nicht gut für beide.
    Und beide einsperren kann ich nicht weil Line nachts Wasser trinkt.

    Fangkissen auslegen? Aber wo? Er "landet" immer woanders weil er 4 Schlafplätze hat.
    Wenn ich zum gute-Nacht-sagen komme, heißt das noch lange nicht, dass er auf diesem Platz auch bleibt.

    Kalzium gebe ich schon zum Futter zu. Es wurde vor einem guten Jahr Arthrose im re. Knie diagnostiziert.
    Bananen gibt es auch regelmäßig.


    Was mach ich denn am Besten jetzt? Irgendwelche Tipps - Empfehlungen - Anregungen - etc????
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cyano - 1987, 17. Januar 2015
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Keine Ahnung, ob es das bei Papageien gibt, zumal die Ursachen auch bei Menschen unklar sind.

    Restless-Legs-Syndrom ? Wikipedia

    Dass Vögel spontan in der Nacht losfliegen gibt es aber auch.

    Einfach von der Stange fallen geht aber nicht, da das Festhalten die normale Haltung ist.
     
  4. Finnia

    Finnia Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Hallo!

    Ich kann dir von meinem Jocki erzählen der mittlerweile 39 Jahre alt ist, ich hatte vor kurzem das selbe Problem, das er Nachts abgestürzt ist, anfangs in längeren abständen, später 2-3 nächtlich. Bin natürlich dann zur Tierärztin, sie sagte mir das Papageien in dem alter öfters Nachts erschrecken und umso öfter es passiert desto schlimmer wirds, da die Papageien dann keinen erholsamen schlaf mehr hätten. Naja jedenfalls, da wir Anfang letzten Jahres beginnende Arthrose festgestellt haben beim Rötgen, ist das nächtliche abstürzen nicht gerade ungefährlich gewesen, hinzu kam das teilweise Federn abgebrochen waren, durch die Stürze. Die Tierärztin hat mir empfohlen, den Vogel Nachts in einem Transportkäfig o.ä. zu setzten, gesagt getan, ich habe den Boden mit einer Babydecke gepolstert und direkt oben drüber die Schlafstange damit er nicht mehr abstürzt und sich gleich abfangen kann , das machen wir jetzt schon ein par Monate, er hat sich dran gewöhnt und seine Federn sind wieder erholt, er schläft immer bei uns so dass er morgens sobald es hell wird und er wach ist rauskommen kann, bzw wenn ich morgens um 5 aus dem Haus muss, setze ich ihn dann rüber in seine Voliere.
    Weiss nicht ob dir das hilft aber zumindest klingt das Problem ähnlich ;)

    L.G. Finnia
     
  5. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Also wenn sich ein Vogel im Dunkeln erschreckt kann das schon mal passieren.
    Mir mit Paco auch passiert, sie war schon am pennen oder dösen, bin dann am Käfig vorbei, sie ist aufgeschreckt und flatternd von der Stange gefallen.... Waren aber nur 30cm oder so.... Ist nix passiert....
    Seitdem rede ich immer erst was bevor ich mich bewege, dann wird sie wach und guckt erst mal was los ist.

    Zum Glück nur einmal passiert.
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    sind die Augen von deinem Grauen in Ordnung, sprich sieht er noch alles? Mein Bibo kann ja nicht fliegen und ist als Küken von Graupapageien attackiert worden. Dadurch ist er ohnehin etwas eingeschränkt in allem.

    Auch er ist immer wieder mal als junger Papagei von der Stange gefallen. Der Grund war mitunter, dass er entweder durch die Flieger oder durch ein Ereignis wie Erdbeben erschrocken ist, das wir noch gar nicht wahrgenommen haben. Aber ein weiterer Grund war und ist, dass sich bei ihm ein Grauer Star gebildet hat, der letztendlich bis zur einseitigen Blindheit geführt hat. So konnte er das Ende von Sitzstangen nicht sehen.

    Aber egal, was hier User denken, was es sein könnte, wenn einer meiner Papageien öfters von der Stange fallen würde, ich würde das in jedem Fall von einem vogelkundigen Tierarzt abklären lassen. Die Gesundheit, eine korrekte Diagnosestellung ist mir wichtig.
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Finnia,
    die idee ist sehr gut... ich denke die grauen konnen sich gut an einen schlafkafig der in der voli hangt gewohnen und konnten auch lernen von selbt rein zu gehen zum schlafen...kein schlechtes szenario fur einen alten opa.

    die gefahrlichen absturze muss man ja vermeiden...

    •michasrabe•

    ist dein sitzplatz gross genug? welchen diameter hat er denn?
    ich gebe holzscheiben von kiefer ...werden gut angenommen ...kleine und grosse.
    Habe eine grosse bei den kakadus hangen und im moment schlafen sie drauf.
    hast du schon versucht leckerlis auf deinen sitzplatz zu tun?

    das absturzen konnte auch eine aufkommende altersschwache sein...naturlich wenn genug kazlium mit vit D3 genommen wird.
     
  8. pc-bella

    pc-bella Futtersponsor

    Dabei seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    In welcher Höhe befindet sich das Schlafbrett? Ich hatte bei meinem Boni die Erfahrung gemacht, das es sich schon auf der selben Höhe, wie der Schlafplatz befinden sollte. Als es tiefer hing, hatte er sich lieber um seinen dicken Schlafast "gewickelt". Bei uns haben zum Schluss seine Abstürze alters- und leider auch krankheitsbedingt zu genommen. Wir sind dann auf ein helleres Nachtlicht umgestiegen. Das sorgte dann auch schon für nächtliche Ruhe.
     
  9. #8 Grauer Freund, 18. Januar 2015
    Grauer Freund

    Grauer Freund Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wir haben hier ein ähnliches Problem mit unserem ca. 43jährigen Grauen. Er ist auch schon des Öfteren von der Stange gefallen. Ich bin jetzt auf staubarmes Kleintierstreu umgestiegen, dass ich sehr dick einstreue, und habe die Sitzstangen auf gleiche Höhe in den unteren Bereich gehängt, was er sehr gut annimmt. Erst dachte ich, dass trotzdem ständig nach oben klettern würde, tut er aber nicht. Sitzbrett hab ich zum Kennelernen erst einmal auf den Boden gelegt. Er ist sonst eher zurückhaltend und skeptisch, ist aber auch sofort runtergeklettert und hat sich draufgesetzt. Auf dem Boden scheint es zum Kennenlernen erst einmal nicht so beängstigend zu sein. Hochgehängt hab ich es bis jetzt noch nicht. Das Kleintierstreu kommt bei ihm besonders gut an und wenn er fällt - was nur noch selten vorkommt - fällt er a) nicht tief und b) sehr weich. Man verbraucht zwar Unmengen davon, aber so teuer ist es nicht und zur Not könnte man es auch nur unter die bevorzugten Sitz- oder Schlafplätze streuen. Es macht offensichtlich auch großen Spaß darin zu wühlen.
     
  10. #9 •michasrabe•, 19. Januar 2015
    •michasrabe•

    •michasrabe• Wintermuffel

    Dabei seit:
    27. August 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo alle!


    Ui - so viel Feedback - das st ja toll - ich versuche mal, alles so gut wie möglich zu erklären7beantworten.


    Da Coco ja schon ein kleines bisschen Opa ist wird er alle 1,5 Jahre vom vkTA durchgeschaut.
    Bis auf die Arthrose im li. Knie - die sich seit der diagnose auch nicht schlimmer wurde ist alles ok mit ihm.
    Er bekommt schon auch in die Augen geleuchtet. Bisher fiel nichts auf.
    Er ist, wenn er zu Fuß unterwegs ist, klettert oder mal fliegt total orientiert und zilstrebig unterwegs. Selbst wenn er "nur" gelegentlich Sehstörungen hätte - diese zwangsläufig austretenden Unsicherheiten würden mir auffallen.
    Kalzium und Vitamine bekommt er lt. Dosierungsanweisung vom Tierarzt. Anfangs war es etwas schwierig ihm das appetitlich anzubieten - aber das passt, geht gut.

    Das Schlafbrett ist in gleicher Höhe wie sein Lieblingsschlafplatz.
    Es ist viereckig, ca. 30 x 30 cm. Mit Futterbestechung hab ich es auch versucht -
    die Erdnusskerne wurden nicht geholt.
    Und für die macht er eig. schon sehr viel. Ich lasse es trotzdem mal da.

    Von der Tierfutterhandlung habe ich heute einen zerbrochenen Katzenkratzbaum geschenkt bekommen.
    Die Einzelteile habe ich ins Vogelzimmer gestellt, damit die einfach mal gesehen werden.
    Wenn die Vögel das Zimmer verlassen wollen, müssen sie relativ nah dran vorbei. Dann kann man
    nochmal schauen, riechen, vielleicht mal reinbeissen …
    In 2 - 3 Wochen werde ich die komplette Voliereneinrichtung erneuern - ALLE Äste raus und
    KOMPLETT neue reinbauen.
    Da werden dann die Kratzbaumteile integriert. Es gibt da eine "Höhle", 4 Bretter in
    verschiedenen Größen und die Verbindungsstämme die mit Sisal umwickelt (nicht geklebt) sind.
    Dann (so hoffe ich) sucht er sich was davon aus. Die Äste bau ich dann gleich etwas niederiger ein,
    dann sind die Bretter schon mal interessanter - man sitzt ja doch sehr gern am allerhöchsten Punkt.

    Zur Überbrückung dieses Zeitraumes lege ich vor dem "Gute-Nacht-sagen" eine alte Decke aus,
    die belege ich mit Zeitungspapier dann brauche ich diese nicht dauernd waschen sonder tausch
    halt die Zeitungen aus. Dann kann er weich fallen.
    Tagsüber ist die Decke nicht drin - da ist er noch nie gefallen.

    So - hab ich was vergessen? Hat noch jemand Fragen? Tipps - Ratschläge - Hinweise?????

    ahso - der nächste Check steht ja eh an - Anfang März. Mein TA meinte (heute tel.),
    wenn der Mausebär fit ist, frißt, kackt und trinkt, die Federn schön und die Augen klar sind,
    er weiter alles kaputt macht was er nicht kaputt machen soll, seine Äste schreddert,
    meine Fußbodenleisten zerlegt, die Tapete von der Wand reißt und sonst auch
    weiter nix auffällt - keine Panik - Termin steht. Wenn sich was ändert soll ich gleich kommen.

    Feedback???
     
  11. #10 Cyano - 1987, 19. Januar 2015
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Mir fällt höchstens noch eine sich dimmende Nachtlampe ein.
    Wenn er nachts mal blinzelt, weiss er, wo er ist.
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    ist gut den scheint ja alles gesundheitlich unter kontrolle...nur, wenn er immer noch von der stange fallt musst du diese sturze absolut vermeiden
    Ein grauer der runterfallt, speziel im schlaf, hat angst um sein leben...das ist in seinem erbgut.

    vielleicht ist es so wie bei alteren menschen...einfach ein anfangender verlust von muskel o.u. gleichgewichtskontrolle ?
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 morgaine1001, 21. Januar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2015
    morgaine1001

    morgaine1001 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59174 Kamen
    Hallo,

    unser Grauer Cora (38J.) ist vor 9 Jahren auch 2 mal nachts vom Ast gefallen. Tagsüber ist das nie passiert. Unser vk Tierarzt konnte damals keine Erkrankungen feststellen. Warst Du schon in letzter Zeit beim vk Tierarzt ? Ich würde nicht bis zur nächsten Untersuchung 1,5 Jahre warten, denn es ist ja jetzt eine akute Veränderung eingetreten. Wir haben ihm damals einen Nistkasten gebaut. Den hat er sofort angenommen und in den letzten Jahren jede Nacht darin geschlafen. Auch tagsüber ist er oft zum Schlafen mit Siera reingegangen.

    Sandra
     
  15. #13 •michasrabe•, 7. Februar 2015
    •michasrabe•

    •michasrabe• Wintermuffel

    Dabei seit:
    27. August 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo nochmal,

    aaaaaaalso - alles ok mit dem Opa! Die Arthrose im Bein hat sich nicht verschlechtert -
    aber sie ist halt da. Der vkTA meint, dass er deshalb unter Umständen mal etwas instabil wird
    und das Gleichgewicht verliert und abstürzt.

    @Sandra: bei uns ist es auch nur nachts. Am Tag - selbst wenn er da schläft
    fällt er nicht runter. Nur einmal ist er von einem Kaffeebaumast abgerutscht -
    aber das war auch blöd von mir, dass ich das dringelassen hab. Das ist einfach
    zu glatt und vom Durchmesser sind das gut 4 cm. Keine Chance sich einzukrallen
    und festzuhalten. Ist schon rausgebaut.

    Da war eine Empfehlung wegen einem Nachtlicht: In der dunklen Jahreszeit (also ab
    Ende Oktober bis ca. Ende März/Mitte April) ist das Rollo immer offen. Mein Nachbar
    ist Landwirt, da brennt immer das Hoflicht. Es wird im Vogelzimmer nicht stockdunkel.
    Zur Orientierung ist ausreichend Licht da, die Helligkeit entspricht in etwa dem eines
    Nachtlichtes.

    Also - der Plan bleibt - Voli neu einrichten! Und zwar so, dass die Bretter vom Kratzbaum
    die höchsten Sitzmöglichkeiten sind und die Äste irgendwie darunter verteilen.
    Die Brtter versuche ich, irgendwie schwenkbar anzubringen. Dann kann ich die tagsüber
    wegklappen und sie können auf die Äste und nachts dreh ich die Bretter wieder hin zum
    schlafen.
    Das muß ich jetzt nur noch den Geiern beibringen - ich bin ja mal gespannt wie das ausgeht...
    Wahrscheinlich gehen sie nach dem Umräumen wieder eine Woche lang nicht mal mehr in die
    Nähe der Volieren - alles so anders ... gruselig ...
     
Thema: nächtlicher Absturz ... Hilfe!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei tut so als würde er gleich von der stange fallen

Die Seite wird geladen...

nächtlicher Absturz ... Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...