Näpfe

Diskutiere Näpfe im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Meine Grauen schmeißen neuerdings ihre Näpfe immer wieder runter,bzw. einer macht das nur. Ich habe so ein Drehtablett jeweils mit einem Napf....

  1. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Meine Grauen schmeißen neuerdings ihre Näpfe immer wieder runter,bzw. einer macht das nur.
    Ich habe so ein Drehtablett jeweils mit einem Napf.
    Die Dinger sind eigentlich sehr fest in der Halterung .Die werden so eingeklemmt,und trotzdem schafft einer es immer wieder die Näpfe aus der Halterung zu brackern,wahrscheinlich weil es so lustig ist.
    Kennt jemand diese Ausführung und hat eine Idee wie man das verhindern kann.

    Hier ein Bild,ich hoffe man kann das erkennen,sonst muß ich das nochmal fotografieren.

    http://www.volierenshopdworth.de/sh...FMvuxb43hEbYjrBcf2B7&shop_param=cid=4&aid=23&
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Hallo!

    Ich würde von innen ein Winkelblech anbringen. So verhindere ich dieses Problem in meiner Anlage.
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Blondie

    ich klemm ganz einfach jeweils einen kleinen Keil unten rein, dadurch wird der ganze Drehteller etwas hochgehoben und der Napfrand ist oben fixiert, kann nicht mehr rausgehebelt werden. :D
     
  5. #4 papageienmama1, 24. Dezember 2012
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hebelt er die näpfe raus, oder den kompletten drehteller?
     
  6. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Er hebelt den Napf bzw. die Näpfe aus.
    Die Drehhalterung wird von aussen noch extra mit einem Riegel fixiert,da kommt er nicht ran,keine Chance.
    Ich hab da heut morgen (natürlich lagen die Näpfe wieder unten 8() selbst dran rum gebrackert,ich bekomme sie so nicht raus.
    Richard kannst du mal ein Foto einstellen,damit ich mir das vorstellen kann.
    Natürlich muß das ganze auch noch zu drehen sein.
    Karin,mit dem Keil wäre ein Foto auch gut.
    Mich ärgert das wirklich,weil ich so doch immer wieder ins Schutzhaus muß,bei mir ist es nicht so schlimm,aber wenn jemand anders mal füttern muß wird es zum Problem.
     
  7. #6 Moni Erithacus, 25. Dezember 2012
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Blondie,

    so ein Winkel haben wir bei unseren Papageien,vielleicht sowas ähnliches meint Richard
     

    Anhänge:

    • 025.jpg
      Dateigröße:
      66,5 KB
      Aufrufe:
      223
  8. Richard

    Richard Guest

    Hallo Moni,

    genau so eine Kante meine ich! Einfach, aber effektiv!
     
  9. #8 Karin G., 25. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2012
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Fotos nur so auf die Schnelle gemacht, keine technische Glanzleistung und die Voliere habe ich jetzt am Abend auch noch nicht frisch geputzt. Morgen ist ja auch noch ein Tag. :D

    Ich nehme an, dass bei euch der Drehteller auch in der Mitte eine Achse hat, um die sich das Teil dreht.
    Bei unserer Variante wird von aussen durch einen simplen seitlichen Stift der Teller fixiert, dass er sich nicht wieder zurückdrehen kann.
    Den Anhang DSC08004-1.jpg betrachten

    Oben gibt es leider einen Spalt, und die Geier können ihren Napf raushebeln.
    Den Anhang DSC08005-2.jpg betrachten

    Nachdem wir das Spielchen ein paarmal mitgemacht haben, steckten wir unten einen kleinen Plastikkeil rein. Der hebt den gesamten Drehteller etwas nach oben und die Näpfe lassen sich nicht mehr rauswerfen.
    Den Anhang DSC08006-3.jpg betrachten
     
  10. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Danke für die Fotos :)

    Moni deine Halterungen sind ganz andere,trotzdem Danke

    Karin,deine Halterungen scheinen ähnlich zu sein,aber das drehen des Drehtellers ist nicht das Problem,die sind von der Aussenseite noch mit

    extra Riegeln befestigt und müssen zusätzlich noch angehoben werden,da haben die keine Chance.

    Hab auch schon Fotos gemacht,aber die sind wieder zu groß 8( und müssen erstmal wieder verkleinert werden.

    Das Verkleinerungsprogramm vom letzten Mal ist aufm Rechner und ich bin am Läppi.

    Aber mal sehen,vielleicht krieg ich es heut noch hin.
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Blondie

    du hast offfenbar ein anderes System. Da hilft nur so ein Winkel. Oder befestige mit Kabelbinder erstmal einen Ast darüber, an dem können sie auch noch eine Weile rumnagen, bis er wieder ersetzt werden muss. :D
     
  12. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Ja Karin,ich habe auch schon dran gedacht,die Näpfe zusätzlich zu befestigen,aber da ist nix wo man irgndwas fest machen kann,und wenn lassen sich die Näpfe nicht mehr drehen.
    Aber nun sollte es auch mit den Fotos klappen :dance:
     

    Anhänge:

  13. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Eins hab ich noch

    Der Verbrecher ist auch zu sehen :D
     

    Anhänge:

  14. #13 papageienmama1, 26. Dezember 2012
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    habe ich mir gedacht, dass du die gleiche Befestigung hast, wie wir:)
    juju hat mich damit in den Wahnsinn getrieben.
    wenn er im Freiflug war hat er stets von aussen den pin rausgezogen, so das die gesamte futterklappe nach vorne rausfiel, wenn er im käfig war, hat er von innen die näpfe rausmontiert und dann so lange an diesem teil rumgeflitscht, bis es irgendwann abgebrochen ist.
    ich zeige dir nachher die lösung, ok?
     
  15. #14 Karin G., 26. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2012
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
  16. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Tja Karin,das ist leider ein ganz anderes Sytem 8(,aber irgendetwas muß man da anbauen können das er da nix mehr zum anpacken hat.
    Habe gerade geschaut,natürlich liegen die Näpfe wieder alle samt Wassernapf wieder unten 8)

    @Papageienmama,was für einen Pin meinst du denn?Bei mir gibt es keinen Pin,die Näpfe werden zwischen geklemmt,und sitzen eigentlich echt fest.
    Aber die lieben grauen Monster sind ja kleine Handwerker und kriegen alles auseinander ;)

    Werde morgen mal den Volierenbauer anrufen,bei dem ich die Näpfe gekauft habe,vielleicht hat der ne Lösung.
     
  17. #16 papageienmama1, 26. Dezember 2012
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    ich meine diesen runden stift in der mitte der futterklappe, der ist auf deinem Foto sichtbar, den hat unser dicker entfernt, und die komplette klappe samt näpfe ist jedesmal rausgedonnert
     
  18. #17 papageienmama1, 26. Dezember 2012
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    wir haben diese halterungen mit verschluss an dem juju immer rumgeflitsch hat ausgetauscht gegen halterungen wo man die näpfe einschieben kann.
    die näpfe sind die gleichen, die passen bei den halterungen.
    und den pin, den er immer rausgezogen hat, haben wir ausgetauscht gegen eine lange schraube mit mutter:gimmefive
     

    Anhänge:

  19. #18 Tierfreak, 26. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Mir auch noch eine kleine Idee dazu kam :idee:.

    Man könnte ein Aluwinkelleiste so über dem Napf befestigen, dass man sie auf eines Seite hochklappen kann, um die Näpfe rausnehmen zu können. Dazu könnte man auf einer Winkelleistenseite je am Ende ein Loch bohren. Dann diese Leiste waagerecht knapp über dem Napf mit einer nicht zu fest gedrehten Schraube schon mal einseitig befestigen,aber so, dass man die Leiste noch auf der anderen Seite hoch und runter klappen kann.
    Dann auf der anderen Seite waagerecht zur ersten Schraube evtl. einfach an entsprechender Stelle ein Loch in die Drehplatte bohren und eine Gewindeschraube durch die Leiste samt Drehteller stecken und sie vielleicht mit einer Flügelmutter von außen sichern, damit du sie schnell jederzeit lösen kannst. Vielleicht fällt aber jemanden auch noch eine andere Sicherung für das schwenkpaare Ende ein :zwinker:.

    Ich häng mal ein Bild dran, damit man vielleicht eher versteht, wie ich mir das vorstelle. Der rote Punkt soll die Schraub dastellen, die quasi als Drehachse dienen soll.

    Den Anhang Napfsicherung.jpg betrachten
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Manu

    deine Idee ist gut :zustimm:

    habe noch einen anderen Vorschlag:

    oberhalb des Napfes ein Loch durch den Drehteller bohren
    auf eine grosse Schraube noch eine Metallscheibe stecken, falls der Schraubenkopf nicht gross genug ist,
    die Schraube durchs Loch stecken, der Schraubenkopf mit Metallscheibe soll in den Napf hineinreichen bzw. diesen dadurch festhalten.
    Von aussen mit einer Flügelmutter fixieren.

    Könnt ihr mir folgen? :D
     
  22. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Also ich schon, die Idee ist auch nicht übel :).
     
Thema:

Näpfe

Die Seite wird geladen...

Näpfe - Ähnliche Themen

  1. Vögel ignorieren das Futter in den Näpfen...

    Vögel ignorieren das Futter in den Näpfen...: Hallo, ich bin neu hier - genau wie meine Vögel bei mir. Seit 2 wochen hab ich nun die Beiden und sie machen keine anstalten das Körnerfutter aus...
  2. Eier im Napf

    Eier im Napf: Hallo Leute Ich hab ein Problem. Meine kleinen beiden Spitzschwanzamadinen haben heute ein EI in den Futternapf gelegt. Da ich es später...
  3. Graupapageien sichere Näpf

    Graupapageien sichere Näpf: Hallo, ich bin auf der Suche nach Futter- und Wassernäpfen die mein Grauer nicht abbekommen kann. Derzeit hab ich eine Halterung die den...
  4. Plötzlich Ei im Napf!

    Plötzlich Ei im Napf!: Huhu, meine Mutter hat vor ca. 10 Tagen zu ihrer Kanarienhenne einen Hahn hinein getan. Es war Liebe auf dem ersten Blick bei den zwei. :grin2:...
  5. Wie lange kann man Keimfutter im Napf lassen?

    Wie lange kann man Keimfutter im Napf lassen?: Hallo!Wie lange kann man Keimfutter wenn es nicht gefressen wird ohne bedenken im Futternapf lassen?ich würde mich wie immer über eine antwort von...