Nage- uns Sitzäste von draussen

Diskutiere Nage- uns Sitzäste von draussen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen, ich weiß nicht ob ich mit der Frage hier richtig bin aber ich fang halt einfach mal an. Unsere beiden Geier hatten vor...

  1. madbibo

    madbibo Eclectus-Liebes-Diener

    Dabei seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Hallo alle zusammen,

    ich weiß nicht ob ich mit der Frage hier richtig bin aber ich fang halt einfach mal an. Unsere beiden Geier hatten vor kurzem Band- und Fadenwurmbefall und die TÄin sagte es käme wohl von Sachen die aus der Natur zum benagen oder fressen gesammelt wurden.

    Wie zum Guckuck behandele ich dann Äste oder ähnliches bevor ich es den Geiern gebe. Wie macht ihr das?

    Abkochen geht schlecht wegen der Länge der Äste, Desinfektion mit Alkohol scheidet völlig aus,weil der vielleicht ind die Rinde einzieht, also was tun?

    ciao
    madbibo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Coco´s Boss, 30. September 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hi Madbibo.
    Die Vögel sollten auch nicht steril leben.Dann entwickeln sie auch keine Abwehrstoffe und sind beim geringsten Wind erkältet.(Als Beispiel).
    Ich spüle frische Äste unter der Dusche heiß ab.Wenn sie sehr mit Algen usw. bewachsen sind,nehme ich auch schon mal die Wurzelbürste dazu.Aber ich habe auch schon Äste unbehandelt in die Aussenvoliere reingegeben,wenn sie sauber waren.
    Wichtig ist,das keine Vogelschei... von draussen drauf ist.(Übertragung von Krankheiten durch Kot,auch Würmer)
    Also ,wenn Du jetzt alles sauber gemacht hast(nach dem Wurmbefall) dann habe keine Panik.Heiß Abduschen der Äste genügt.
    LG.
    Joe.
     
  4. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Da bei Parasitenbefall nicht nur die Tiere behandelt werden, sondern i.d.R. auch deren Aufenthaltsorte, müsste Dir die TA doch parallel zur Behandlung der Tiere ein Mittel für die Voliere gegeben haben. Sonst nehmen sie doch sofort wieder Wurmeier auf und das Spiel geht von vorne los.

    Also, wenn dies nicht geschehen ist, würde ich sie unbedingt nochmal drauf ansprechen. Mit dem Mittel kannst DU dann auch Äste, etc. behandeln.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Also ich spühle noch desinfiziere ich meine Äste die ich von draußen hole für meine Grauen!
    Ich kann Joe völlig recht geben das es das verkehrteste ist zu versuchen die Tiere so steril wie möglich zu halten,den jede noch so kleine Bakterie haut sie dan um!
    Natürlich neheme ich saubere Äste und entferne veventuell Blätter oder Äste die durch Kot freilebnder Vögel verunreinigt sind.
    Ich mache das seit nun über 9 Jahren so und habe mit Würmern noch nie ein Problem gehabt.
     
  6. madbibo

    madbibo Eclectus-Liebes-Diener

    Dabei seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Danke,
    für euere Postings. Ich hatte nicht vor sie steril zu halten, aber wenn man sieht wie sie unter einer Wurmkur leiden dann versucht man doch das künftig zu vermeiden.
    Es kann ja auch nicht mehr geklärt werden ob sie die Würmer nicht vielleicht schon vom Züchter mitgebracht haben. Wir haben die zwei ja erst ein gutes halbes Jahr. Werde auf jeden Fall in Zukunft auch heiß abwaschen und mir die Äste genau angucken bevor ich sie reinhänge.

    Noch ne Frage:
    Wie oft wechselt ihr eigentlich Sitzstangen aus?

    ciao
    Marko
     
  7. Ela522

    Ela522 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wetterau
    Äste

    Hallo,
    ich tausche meine Äste in der Voliere immer dann, wenn sie entweder völlig vollgesch... sind, oder fast keine Rinde mehr dran ist. Bei unserer Amazone dauert es nicht lange (ca.14 Tage), da ist keine Krümel Rinde mehr dran. Da müssen dann eben neue reingehangen werden. Die frische Rinde schmeckt ihnen sowieso am besten, sodaß ich auch ab und zu mal einen kleineren Ast einfach so zum zerrkauen (Schägespähne machen) reinhänge. "Nico" liebt es die Blätter fallen zu sehen, daß der Volierenboden völlig voll Herbstblätter liegt.
    Bei unserem Kakadu "Flori" ist das anders, er ignoriert die Äste (außer der auf dem er sitzt). Offensichtlich kennt er das vom Vorbesitzer nicht. Als wir die gehobelten Stangen rausgemacht haben, saß er einen ganzen Tag nur am Gitter bevor er sich traute auf den Ast zu steigen. Benagen tut er ihn allerdings noch nicht. Also wie man sieht alles sehr verschieden!!!

    Viele Grüße
    Ela
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nage- uns Sitzäste von draussen

Die Seite wird geladen...

Nage- uns Sitzäste von draussen - Ähnliche Themen

  1. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...
  2. Nymphensittiche draußen halten

    Nymphensittiche draußen halten: Hallo, ich schaffe mir in den nächsten Tagen zwei Nymphsittiche an, die in einer Laube, zusammen mit unseren Kaninchen ganzjährig dort leben...
  3. Pfirsichkoepfchen nagen

    Pfirsichkoepfchen nagen: Meine Pfirsichkoepfchen nagen meinen Schrank an was tun?:heul:
  4. Papagei draußen und drinnen halten?

    Papagei draußen und drinnen halten?: Hallo zusammen, wir bauen grad ein Haus und ich würde mir anschließend endlich den Traum eines Papageinpaares erfüllen. Kann man sie sowohl...
  5. Wellensittich draußen

    Wellensittich draußen: Hallo hauen wellensitiche ab wenn man sie draußen frei fliegen lässt oder kommen sie zurück? Ich habe im internet nix passendes gefunden bin...