Nandu Sprunggelenk Schwellung

Diskutiere Nandu Sprunggelenk Schwellung im Geflügel allgemein Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Moin Leute, bin neu hier im Forum und da ich mittlerweile meine 4 Nandus ein Jahr habe kommen doch tatsächlich Probleme auf :) Und zwar hat...

  1. #1 Sekronom, 28.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2010
    Sekronom

    Sekronom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Moin Leute,

    bin neu hier im Forum und da ich mittlerweile meine 4 Nandus ein Jahr habe kommen doch tatsächlich Probleme auf :)
    Und zwar hat eine Henne bei mir seit ca. 1 Monat ein geschwollenes Sprunggelenk.
    Ich war schon beim Tierarzt in FFM, aber bisher kommt nichts sinnvolles raus.
    Die kleine Hatte bisher auch schon eine Augenentzündung die richtig böse aussah, aber am ende mit Nem Augengel wegbekommen habe. Sie scheint irgendwie anfaellig fuer sowas zu sein oder hat einfach pech.

    Hatte sowas schonmal jemand? Wenn ja, wie hat er das wegbekommen, scheint von alleine nicht wegzugehen.

    Sie würde leicht humpeln oder nicht richtig rennen koennen, wenn ich ihr keine Schmerztabletten gebe.
    Sie frisst normal und verhaelt sich weitestgehend normal bis etwas zurueckhaltender als sonst, aber nicht gravierend.

    Jemand eine Idee?

    Welcher Forumteil ist eigentlich der richtige fuer Nandus?
    Ich haette Wildvögel gedacht, aber eine Rubrik Laufvögel habe ich leider nicht gefunden :)

    Ich beschreibe mal noch das Gehege, vielleicht sieht da jemand Probleme oder ursachen.
    1000m² - 3 Hennen, ein Hahn - alle ca. 1 Jahr alt.
    20m² Stall mit Stroh komplett ausgelegt
    Der Boden ist Waldboden aehnlich, auf dem alles moegliche wächst, einige Obstbaeume stehen auch drauf undn 2Meter Zaun steht drumherum.

    Sie bekommen bei mir Versele Laga austru 3 zu fressen, soviel wie sie wollen.
    Sie fressen zusammen ungefähr 3kg/Tag und das Zeug was dort wächst.
    Ich gebe noch ein wenig http://www.zooversandhaus-jung.de/Quiko-Vitaminkalk-500g Vitaminkalk auf die Pellets, da dort so ziemlich alle Mineralien drinne sind, die die jemals gebrauchen koennten.

    Den Anhang KnieSchwellung02.jpg betrachten
    Den Anhang KnieVergleich01.jpg betrachten

    Gruß Sekro
     
  2. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    LE
    Hallo,

    Kannst du eine Wunde sehen?
    Ist es möglich, dass der Waldboden an einigen Stellen Mäuselöcher hat, wo sie eventuell
    reingetreten und umgeknickt ist (passiert unseren Schafen hin und wieder)?
    Kann sie mit dem Fuß im Zaun hängengeblieben sein?
    Ist die Stelle warm / heiß?
     
  3. #3 Sekronom, 28.10.2010
    Sekronom

    Sekronom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Optisch keine Wunde zu erkennen, kein Einstich, keine Abschürfung.
    Der Boden ist generell uneben und leicht holprig aufgrund von Ästen oder einigen verbleibenden Baumwurzeln.
    Theoretisch koennen die am Zaun haengenbleiben, praktisch laufen die im schlimmsten fall aber nur dagegen und stehen sofort wieder auf, also richtig verhaken konnte ich zumindest nicht sehen.
    Soweit ich das beurteilen kann würde ich sagen das es etwa gleichwarm ist verglichen mit dem anderem Knie.
    Ich haenge mal noch ein Bild rein, vll. hilft das ja was.
     
  4. #4 Sekronom, 28.10.2010
    Sekronom

    Sekronom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Meine kleine ist eben auch erst 1 Jahr alt und so eine schwere Beeinträchtigung haette ich echt gern schnell wieder weg, aber mittlerweile weiss ich nicht mehr wirklich was ich machen soll.
    Ich war schon 2x beim Tierarzt, nichts gegen Tieraerzte, aber ich habe zweifel daran das sie A wissen was es ist und B das sie die Tiere gut kennen ;/
     
  5. #5 charly18blue, 28.10.2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.769
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    bei welchem Tierarzt in FFM warst Du? Schreibs mir bitte per PN.
     
  6. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    LE
    Einen guten TA zu finden ist wie ein 6er im Lotto!
    Schlechte erkennst Du daran, dass sie immer erstmal auf Verdacht Antibiotika + Vitamine
    (meist ohne Diagnose) ins Tier füllen und dann beobachten wollen... Trial und Error quasi.
     
  7. #7 Sekronom, 28.10.2010
    Sekronom

    Sekronom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja.. ich bin schon froh, das er ueberhaupt meine Tiere behandelt.
    Kennt womoeglich noch jemand alternativ Ärzte, die sich Laufvögeln zu Herzen nehmen?
    Alle Tierärzte in meiner nahen Umgebung wollen nichtmal meine Tiere behandeln ...
    Ich muss schon 40km fahren, damit ich ueberhaupt einen habe, der sich die Tiere anschaut und das jedes mal mit einem Transporter fast 1h hin, 1h arzt +1h zurueckfahren ist ziemlich stressig fuer Tier UND Mensch. Vorallem Frankfurt ... Straßenverkehr ist einfach der Horror ...
     
  8. #8 Hoppelpoppel006, 29.10.2010
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    264
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    oh man, daß schaut aber gar nicht gut aus und das schon seit einem Monat! Ok Nandus sind Laufvögel. Hast Du evtl. mal beobachtet, ob die anderen diese eine Henne angreifen oder zwicken, jagen? So daß sie ständig am Laufen ist und das Gelenk nicht schonen kann. Aber wie sieht es denn (ich weiß ist nicht einfach für den Nandu und Dich), daß das Gelenk/Bein geröngt wird? Es könnte ja sein, das sie an dem Bein vor längerer Zeit eine Verletzung hatte oder evtl. Biß. Das dadurch eine Infektion gekommen ist, und die Verletzung/Bißwunde nicht mehr sichtbar. Hast Du mal Blutuntersuchungen von ihr machen lassen, daran kann man auch einiges erkennen. Es ist doch schade um das schöne Tier, wenn es nur unter Schmerzen laufen kann oder ständig starke Schmerzmittel erhält.

    Gruß
    Hoppel und die wilden Racker
     
  9. #9 Sekronom, 29.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2010
    Sekronom

    Sekronom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Nicht mehr oder weniger, als die andren auch, die picken sich manchmal gegenseitig an oder in den Fuss, das haengt aber nur davon ab, wer gerade da steht. Das hat schon weitestgehend seine ruhe, wenn es sich irgendwohin legt, oder auch hinstellt.

    Röntgen werd ich wohl am Sprunggelenk nicht koennen, ich hab einmal den Fuß von meinem Hahn röntgen lassen und das ging nur, weil wir den Fuß leicht rueberschieben konnten, obwohl das schon schwer war. Das röntgenteil scannt nur von oben und mein Vogel liegt sich erst seitlich auf den Tisch, wenn er tot ist. Würde also nur mit Betäubung gehen sie so hinzulegen, das man sinnvoll röntgen koennte.
    Ich will ja auch, das es ohne Zugabe von Mitteln normal laeuft!
    Blutuntersuchung wird wohl das letzte sein, der TA hat seit knapp 2 Wochen nun den Kot untersucht und nochma was anderes, aber anrufen tut er auch nicht ... hat also wohl noch kein Ergebnis.


    Mal ein paar Bilder von den kleinen :)
    Bei Papa fühlt man sich am wohlsten *g*

    Gruß Sekro
     

    Anhänge:

  10. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    LE
    Kotuntersuchung ist meines Erachtens hier nur Geldschneiderei, denn wenn es sich um etwas
    Entzündliches handelt, dann macht eine Blutuntersuchung viel eher Sinn! Noch etwas Anderes:
    ist die geschwollene Stelle hart oder weich? Falls weich oder mit Flüssigkeit gefüllt, sollte von
    genau da eine Probe genommen werden.

    Was das Röntgen angeht, so gibt es wohl auch TAs mit mobilen Geräten - aber das ist sicher
    nicht besonders preisgünstig so einen kommen zu lassen.
     
  11. #11 Sekronom, 29.10.2010
    Sekronom

    Sekronom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja ist weich, aber er war der Meinung das Kot untersuchen wohl sinnvoller ist *schulternzuck*
    Ich weiss nicht wie man nach was sucht ... Ich studier Informatik und keine Medizin ;/
    Ja Röntgenteil müsste seitlich anwendbar sein, dann wärs kein Ding aber das Stationäre bringt mir leider nix.
    Das eine Nandu is schon verdammt teuer, dafuer das ich nichtmal eine Diagnose bekomme ;(
     
  12. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    LE
    Schon dass Du keine Diagnose oder überhaupt eine Rückmeldung bekommst, ist ein Zeichen dafür, dass der
    TA eher nicht der Richtige ist. In Kot weist man üblicherweise Parasiten nach: Würmer in der Hauptsache
    oder deren Eier. Im Blut erkennt man (wie auch beim Menschen), ob entzündliche Prozesse im Gange sind.
    Vielleicht findest Du hier in der Tierarztliste jemanden, der in deiner Nähe ist und auch Hausbesuche macht.
    (Und vielleicht sogar mobiles Röntgen hat)
     
  13. #13 Hoppelpoppel006, 29.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2010
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    264
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    ich bin zwar kein Tierarzt, aber in diesem Falle finde ich eine Kotuntersuchung nicht besonders sinnvoll! Das läßt man eher machen bei Futterproblemen oder Verdauungsschwierigkeiten, Probleme mit Kotabsetzen oder Durchfall. Bin bei den Nandus allerdings auch nicht so bewandert, was es bei denen für spezielle Beinkrankheiten gibt. Aber eins ist klar, daß wird nicht von allein verschwinden und ständige Gabe von Schmerzmittel ist kein Zustand für das Tier. Hast Du denn nicht mal beim TA angerufen und nach dem Ergebnis der Kotuntersuchungen gefragt?? Also röntgen ist schwierig, verstehe ich. Aber auf alle Fälle, so schnell wie möglich Blutuntersuchugen durchführen lassen!! Denke an das Wohl des Tieres. Dort wo Du wohnst gibt es dort nicht evtl. einen größen Tierpark, der auch Nandus oder Strauße hält?? Wenn ja, würde ich mich mit denen in Verbindung setzen. Dort ist auch meist ein kompeteter Tierarzt, der diese Tiere behandelt. Evtl. bestünde dort eine Möglichkeit das Tier zu röntgen? Oder eine Landtarzttierpraxis, die Pferde und Kühe untersucht, die haben für solch große Tiere auch spiezelle Geräte. Informiere Dich dort doch mal, und Preise dafür kann man bei denen auch erfragen.
    Ja die Bilder von dem Nadu sind echt toll, ganz schön zutaulich.... Ich drücke Dir mal die Daumen, daß dem Nandu bald richtig geholfen werden kann. Nicht das es sich nachher um eine chronische Gelenksentzündung oder Bänder/Sehenabriß handelt?

    Gruß
    Hoppel und die wilden Racker
     
  14. #14 Sekronom, 29.10.2010
    Sekronom

    Sekronom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hab eben mal wieder den TA angerufen, er meint wohl dass es Mykoplasmen sind die sich vom Auge bis in den restlichen Körper bzw. Sprunggelenk verteilen koennen und schickt mir jetzt am Montag ein Medikament dagegen.
    Ich bin mal gespannt, ob es was bringt, wird auf jedenfall Zeit!
     
  15. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    LE
    Mhm, Mykoplasmen sind gerade bei Geflügel eher Auslöser von respiratorischen (also die Atemwege betreffenden)
    Geschehen. Lediglich eine Unterspezies kann meines Wissens in seltenen Fällen bei Ziegen und Schafen Gelenks-
    enzündungen verursachen (oder speziell Mykoplasma hyorhinis im Schwein). Und wie sind die seiner Ansicht nach
    ins Auge (ist das irgendwie auffällig?) gekommen?
     
  16. #16 klumpki, 29.10.2010
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Bitte auf Salmonellen untersuchen lassen, das ist bei "normalen" Untersuchungen nicht Standard. Die machen ganz oft Gelenkprobleme vor allem bei Geflügel.
     
  17. #17 Sekronom, 29.10.2010
    Sekronom

    Sekronom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Das Auge war entzündet, hatte es vor ca. 2 Monaten bereits gehabt und das ist damals komplett zugewachsen.
    Musste das geronnene Blut mit einer Pinzette entfernen, um das Auge wieder zu befreien.
    Ist dann auch nach einem Monat ca. komplett wieder verheilt nachdem ich ihr eine Augensalbe gab.
    Das gleiche hatte es wieder 1 Woche nach der Sprunggelenkentzündung bekommen, daher wohl die Vermutung bzw. er hat die Bakterien im Auge gefunden.
    Vom Kot hat er nichts gesagt, steht aber sicher auf der Rechnung :)
     
  18. #18 Sekronom, 09.01.2011
    Sekronom

    Sekronom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Mein Thema ist leider immer noch aktuell, falls jemand Laufvogel kündige Tieräzte in meiner Umgebung kennt(Darmstadt, Frankfurt, Odenwald +-50km), wäre ich sehr dankbar.
    Der jetzige Arzt hat von ihr Blut abgenommen, aber ich bin skeptisch das er weiss was er tut ;/
     
  19. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    LE
    Ruf doch mal die Tierklinik Leipzig an - die Vogelklinik ist WIRKLICH sehr kompetent und hilfbereit. Vielleicht
    fällt denen spontan etwas ein. Tel.: 0341-9738405 (ist die letzt-aktuelle, die ich hab)
     
  20. #20 Sekronom, 10.01.2011
    Sekronom

    Sekronom Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, ich warte jetzt noch ein letztes mal die Ergebnisse von der Blut Untersuchung ab und die darauf folgende Behandlung(?), danach wird mir wohl nichts uebrig bleiben, als erstmal eine lange Anamnese zu erstellen und die Tierklinik in Leipzig fragen. Oder ich schreibe sie jetzt schonmal und frage sie dazu parallel, kann ja nicht schaden :)

    Danke schonmal!
     
Thema: Nandu Sprunggelenk Schwellung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nandu

    ,
  2. nandu forum

    ,
  3. verletzung knie bei nandu

    ,
  4. nandu foto,
  5. Fotos vom Sprunggelenk von Geflügel,
  6. sprunggelenk schmerzen,
  7. nandu entzündung fuss,
  8. nandu gelenksentzündung,
  9. huhn hat geschwollenes Fersengelenk,
  10. fußverletzung nandu,
  11. schmerzmittel für geflügel,
  12. nandus im Leipziger Zoo,
  13. nandu verletzung am bein,
  14. Sprunggelenksschwellung Katze,
  15. nandu antibiotika,
  16. hühner knöchel,
  17. enten gelenk Schwellung,
  18. huhn hat dickes knie,
  19. nandu vogel,
  20. Foto Sprunggelenk Geflügel,
  21. Sprunggelenk von Geflügel,
  22. sprunggelenksschwellung
Die Seite wird geladen...

Nandu Sprunggelenk Schwellung - Ähnliche Themen

  1. Nandu frisst nicht mehr

    Nandu frisst nicht mehr: Hallo! wir haben uns vor ein paar Monaten 5 Nandus zugelegt. Bisher hat sich alles sehr gut entwickelt doch seit einer Woche frisst unsere größte...
  2. Nandus+Hühner+Schafe zusammen halten

    Nandus+Hühner+Schafe zusammen halten: Servus Leute, ich wollte mich mal erkundigen ob ihr erfahrung habt ob man Nandus ohne probleme mit anderen Tieren auf einer Weide halten kann....
  3. Hallo weiß jemand wenn der Nandu Hahn brütet, wie lange wirkt seine Befruchtung noch.

    Hallo weiß jemand wenn der Nandu Hahn brütet, wie lange wirkt seine Befruchtung noch.: Hallo Weiß vielleicht jemand von euch, wie lange die Nandu Henne noch befruchtete Eier legt, wenn der Hahn das brüten anfängt. Muss der Hahn jeden...
  4. Nandus... tödlicher Unfall

    Nandus... tödlicher Unfall: Hallo, bei uns in Nordwestmecklenburg leben schon seit einigen Jahren Nandus in freier Wildbahn (sind vor Jahren im Winter aus Ratzeburg übers Eis...
  5. Nandu Futter

    Nandu Futter: Hallo zusammen, kann mir jemand helfen, ich habe 3 Nandus die jetzt 6 Wochen alt sind. Ich habe für sie Verselle Laga Pellets 1 und 2.. ( sie...