Narkose + Chip bei Rosakakadus

Diskutiere Narkose + Chip bei Rosakakadus im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo, mein erster Beitrag, wie schön. :freude: Zunächst möchte ich meine Süßen hier kurz vorstellen. Ich habe seit Januar die zwei super...

  1. #1 Rosakakadu, 8. August 2005
    Rosakakadu

    Rosakakadu Susann

    Dabei seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21149, Hamburg
    Hallo,

    mein erster Beitrag, wie schön. :freude:
    Zunächst möchte ich meine Süßen hier kurz vorstellen.
    Ich habe seit Januar die zwei super liebe Rosas Peppino und Pebbles ( gen. Pepper ), Jahrgang 93.
    Sie sind göttlich und ich tue einfach alles für sie.
    Leider weiss ich ihr Geschlecht bisher noch nicht. Ich denke das sie Geschwister sind. Ich habe sie nach reiflicher Belesung über diese Tiere bei einem sehr papageienfreundlichen Zoohändler gekauft. Da sie alles miteinander unternehmen und einer sofort zu schreien beginnt, wenn der andere kurz nicht im Raum ist, habe ich es nicht übers Herz gebracht sie zu trennen und ( trotz Horrorpreis ) beide gekauft.
    Peppino ist sehr auf mich fixiert. Er ist ein richtiger Clown, hustet, niest, lacht, kuschelt, küsst und begrüsst mich immer mit einem langgezogenem naaa..... .
    Pepper zwickt mich immer ( meinen Freund dagegen nicht ), lässt sich aber auch von mir ausgiebig kraulen. Nur die echten Liebesbekundigungen bekommt eher mein Freund.
    Die beiden machen alles zusammen, auch wenn Peppino der Dominantere ist und Pepper oft in seine Schranken weist. Daher meine Vermutung das Peppino das Männchen ist. Sein Körperbau ist insgesamt auch stärker und der Schnabel etwas grösser.
    Ich denke sie sind mit zwei Jahren auch noch zu jung, als das man von einem Pärchen sprechen könnte.
    Ist dies bei Geschwistern eigentlich egal ? Ich weiss es nicht.
    Nun meine Frage an andere Kakadubesitzer.
    Ich möchte im Zuge der Blutabnahme ( wg. Geschlechtsbestimmung ) gerne die Ringe vom Fachtierarzt abnehmen lassen und dafür die Tiere chippen.
    Dies ist ,zur Schonung des Tieres, mit einer kurzen Inhalationsnarkose verbunden und genau diese macht mir furchtbar Angst.
    Wer hat dies bei seinem Kakadu bereits machen lassen und kann darüber berichten, ob chippen im Brustmuskel üblich ist oder ob es bereits irgendwelche Probleme nach einer Narkose gab ?
    Ich möchte meinen beiden gerne den Ring ersparen, denn ich halte davon auf Dauer nicht viel.
    Allerdings weiss ich auch nicht, ob ein Chip wirklich unproblematisch ist.
    Auf Nachfrage bei Züchtern konnten mich zwar alle beruhigen, aber ich weiss einfach nicht ob ich mich richtig verhalte. :idee:
    Über Eure Meinungen freue ich mich sehr.

    Susann
    -mauss19-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo erstmal,

    hast du dich vertippt und die zwei sind von 2003 und nicht von 93?

    Wenn die beiden zufrieden zusammen sind, würde ich weder Geschlecht bestimmen lassen noch die Ringe entfernen.

    Eine Narkose ist immer gefährlich und es ist nie 100% sicher, dass sie wieder aufwachen, deshalb sollte eine Narkose nur sein wenn es wirklich notwendig ist.

    Auch ist es schon vorgekommen, dass Papageien an der Stelle des Chips zu rupfen anfangen.

    Die Augen der Henne werden sich in der Geschlechtsreife verfärben und dann weist du auch wer was ist.

    Also überlege es dir gut ob du das Geld und das Risiko wirklich eingehen willst.
     
  4. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Susann,

    wenn die Vögel keine Probleme mit den Ringen haben, würde ich diese auch nicht entfernen lassen. Wozu?

    Eine überflüssige Narkose birgt immer ein Risiko - da hat Ursl sehr recht mit.
    Auch für eine Blutabnahme ist eine Narkose nicht erforderlich - ein papageienerfahrener TA macht diese routiniert und schnell auch ohne Narkose.

    Ich selbst habe mittlerweile alle meine Vögel so nach und nach zusätzlich zum Ring chippen lassen - jedes Mal ohne Betäubung und auch ohne Probleme.

    Mein TA hat einige meiner Vögel (die Rupfer) im Nacken gechipt - nicht in der Brustmuskulatur. Darunter ist auch ein kleiner Goffin und eine realtiv kleine Graue. Wie gesagt - bei keinem der Vögel gab es Probleme - auch von dem von Ursl beschriebenen Rupfen an der "Chip-Stelle" bin ich verschont geblieben. Wahrscheinlich deswegen, weil die Vögel dort nicht heran kommen können. So sehr können sie den Hals dann doch nicht verrenken.

    Gruß
    Brigitta
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    meine Geier (allerdings Graue und Amas) sind allesamt in der Brust (Nacken geht wohl auch) gechipt. Das geht unter leichter Gasnarkose, die sofort nachläßt, wenn die Maske ab ist.

    Das Chippen habe ich aus mehreren Gründen machen lassen. Meine Geier haben allesamt ein "Elstergen", das heißt, alles was metallisch aussieht wird weggeschleppt und angekaut - auch wenn es ein Ring ist und noch ein Vogel drinsteckt. Und zum anderen ist mir die Gefahr des Hängenbleibens an Zweigen etc. einfach zu groß.

    Probleme gab es bisher mit keinem der Chips. Weder was die Akzeptanz durch die Vögel angeht, noch gesundheitlich.
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  6. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Susann

    Auch meine 5 Graue sind alle gechipt. Ich habe die Ringe wegmachen lassen, weil ich immer Angst hatte, dass irgendwann einer damit hängen bleibt. Um die Tiere chippen zu lassen, bekommen sie eine leichte Narkose, von der sie sich sehr schnell erholen. Ich habe kein Tier, dass sich dort wo der Chip sitzt rupft.

    LIebe Grüsse
    Christine
     
  7. xMarionx

    xMarionx Guest

    Hallo Susann;
    Hatten Unseren Ohk Den Ring Entfernen Lassen;da Er Ja Schon Gechipt War;er Hatte Sich Den Ring Total Bebogen;und Das Beinchen War Schon Etwas EntzÜndet;als Wir Ihn Bekamen;
    Jetzt Haben Wir Bei Einer Routine Untersuchung Ferstgestellt;das Der Chip Weg Ist:
    Der Ta Meinte Das WÜrde Wohl Öffters Vorkommen;entweder Der Vogel Holt Ihn Sich Selber Raus;oder Er Wandert Im KÖrper;war Etwas Sehr Erstaunt;da Ich Annahm Der Chip Ist Eine Absolut Sichere Methode:
    Da Er Ja Nun Keinen Ring Mehr Um Hatte;habe Ich Ihn Wider Unter Narkose Chipen Lassen;ist Aber Sofort Wieder Aufgewacht;war Auch Nur Mit So Ner Art Maske:
     
  8. #7 Alfred Klein, 8. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Susann
    Welchen objektiven Grund hast Du denn die Ringe abnehmen zu lassen?
    Sind die schon mal damit hängengeblieben oder so was? Oder ist das nur eine Frage der Optik?
    Zum Thema Chippen mal was ganz profanes. Gemessen an der Körpergröße ist das Chippen beim Vogel zu vergleichen mit der Implantation eines feuerzeuggroßen Gegenstandes beim Menschen. Also wahrlich nicht unbedingt was angenehmes.
    Daher stelle ich mir die Frage warum chippen lassen wenn es nicht unbedingt erforderlich ist.
     
  9. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    weil sich hier gerade Leute treffen, welche mit chippen zu tun haben.

    Meine zwei HZ wurden auf den Philipinen gechipt.
    Ich habe ein EU-Chiplese Gerät und konnte den Chip nicht auslesen.
    Wer hat ein Lesegerät der das auslesen kann?
     
  10. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    frage mich hier auch warum chippen wenn nicht unbedingt erforderlich. die kanüle hat schon einen gewaltigen durchmesser, denn der chip hat ja ca 1mm und ohne nakose nee bestimmt nicht. das verschwinden des chip aus der brustmuskelatur ist eigendlich fast nicht möglich. ein selber entfernen durch den vogel kann eigendlich auch nicht unbemerkt geschehen. ich habe bis jetzt nur von einem fall kenntnis, wo sich ein kakadu ständig versucht den chip zu entfernen.
    meine sind alle gechip, aber sie hatten auch keinen ring.
    geschlechtsbestimmung geht auch mittels ferder.
     
  11. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Ursula

    chiplesegeräte werden heute nach iso-norm vertrieben, mit denen kannst du sämtliche auf dem markt befindlichen chips lesen. so ist zumindestens die aussage meines ta kostet so ca 160 eus netto also plus märchensteuer für den ta.
     
  12. #11 Rosakakadu, 8. August 2005
    Rosakakadu

    Rosakakadu Susann

    Dabei seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21149, Hamburg
    Chip bei Rosakakkadu

    Hallo an alle Kakaduliebhaber,

    vielen Dank für Eure zahlreichen Meinungen. Ja, ich habe mich verschrieben. Meine zwei sind natürlich Jahrgang 2003.
    Ich bin nach wie vor sehr unsicher betreff der Chips. Besonders Alfreds Meinung irritiert mich sehr. Natürlich möchte ich das nicht aus Schönheitsgründen tun, sondern ich bin eher davon überzeugt, dass kein Tier einen Fussring tragen sollte. Auf der anderen Seite, kann man einen Chip wirklich mit einem feuerzeuggroßen Implantat beim Menschen vergleichen und spürt das Tier diesen wirklich ?
    Natürlich würde ich niemals etwas tun wollen, was unangenehm für meine Zwerge ist. Aber ich denke mir, ein Chip bringt auch eine enorme Sicherheit z.B. bei Diebstahl. Man hat sonst wenig Chancen sein Tier wieder zu bekommen aufgrund der Beweispflicht. Und ein Ring lässt sich jederzeit schnell entfernen. Und dann ?
    Einen Chip, wie bei Brigitta, seinen Vögeln ohne Narkose einzusetzen, würde mein auf Papageien spezialisierter Tierartzt nie verantworten. Dafür sind auch zahme Papageien oft zu schreckhaft.
    Ich weiss einfach nicht, was das Beste für meine Süßen ist. :?

    Liebe Grüsse,

    Susann : :~
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Alfred Klein, 9. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Susann

    Bei Diebstahl nützt auch ein Chip wenig bis nichts.
    Mir ist ein Diebstahlsfall bekannt. Es waren zwei Vögel. Einer davon konnte in Holland! im Hafen durch Zufall identifiziert werden, der Zweite war und blieb verschwunden.
    Da das "Geschäft" mit gestohlenen Tieren sich inzwischen auf ehemalige Ostblockländer verlagert hat wo es keinerlei Kontrollen gibt sehe ich da wenig Chancen mittels Chip was zu erreichen.
    Meine Geier haben alle normale Ringe und die stören sie in keiner Weise. Warum also ändern?
     
  15. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Ihr,

    im Grunde hat Alfred Recht - so habe ich es noch nie betrachtet.

    Ich habe meine alle so nach und nach chippen lassen, nachdem ich mal in einem anderen Forum einen Bericht darüber gelesen hatte, wie ein Papagei gestohlen und dann seine Ringes so unsachgemäß beraubt wurde, dass er dabei ein Bein verlor und letztendlich starb.

    Ach ja - und noch etwas: Ich selber trage auch einen Chip - allerdings nicht zur Kennzeichnung! :D

    Er wurde mir vor 3,5 Jahren in den Oberarm implantiert - zur regelmäßigen Versorgung mit einem notwendigen. medizinischen Botenstoff. Auch ohne Betäubung! Das Ding ist 15 x 15 mm groß und deutlich fühlbar. Es wurde ein kurzer Schnitt gemacht, der Chip eingeschoben und die Wunde "verklebt".

    Rupfen (jucken) tue ich mich auch nicht an der Stelle - ich spüre den Chip nur, wenn ich gezielt daran herumdrücke! in ca. 1,5 Jahren wird er gewechselt - ob das dann wieder ohne Betäubung geht, weiß ich nicht, nehme es aber an.

    Gruß
    Brigitta
     
Thema:

Narkose + Chip bei Rosakakadus

Die Seite wird geladen...

Narkose + Chip bei Rosakakadus - Ähnliche Themen

  1. Chip / Transponder = Rupfgefahr?

    Chip / Transponder = Rupfgefahr?: Hallo Leute. Wollte die nächsten Wochen Paco ein Chiptuning verpassen, da sie sich ja den Kunstoffring abgenagt hat.... Keine Ahnung ob es am...
  2. Wie alt werden Rosakakadus und Graupapageien ?

    Wie alt werden Rosakakadus und Graupapageien ?: Hallo, weiss das jemand vielleicht etwas genauer ? Ich weiss ja das es grosse Unterschiede gibt, aber mit welchem Alter kann man denn rechnen ?...
  3. Graupapageien und Rosakakadus in einer Voliere ?

    Graupapageien und Rosakakadus in einer Voliere ?: Hallo, wir bekommen für unsere beiden Graupapageien jetzt eine grosse Zimmervoliere. Weiss jemand ob wir 2 Rosakakadus dazu setzen können ?...
  4. Vergesellschaftung Rosakakadus Volierenhaltung!

    Vergesellschaftung Rosakakadus Volierenhaltung!: Hallo! mich wüürde es mal interessieren, ob und wenn ja mit was, Ihr eure Zuchtpaare vergesellschaftet habt .... sollten sich nicht stören und...
  5. Ernährung Rosakakadus

    Ernährung Rosakakadus: HallO! Das Thema wurde ja bestimmt schon Mal angeschnitten aber ich hab mal ne direkte Frage :)! Ich Interessiere mich stark für die rosa...