Naturäste

Diskutiere Naturäste im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi, ich bin momentan sehr vorsichtig, was meine Geier betrifft. Sie bekommen sonst immer zweimal im Jahr ganz frische Äste in die Voliere, und...

  1. Nilly

    Nilly Guest

    Hi,

    ich bin momentan sehr vorsichtig, was meine Geier betrifft. Sie bekommen sonst immer zweimal im Jahr ganz frische Äste in die Voliere, und zwischendurch mal so was zum knabbern reingehangen. Nun habe ich aber seit Anfang der Vogelgrippegefahr keine frischen Äste merh reingetan aus Angst, dass irgendein infizierter Wildvogel darauf gekotet hat oder ähnliches, und sich meine Vögel infizieren können.
    Ist das Schwachsinn? Angeblich wären ja Singvögel nicht gefährdet an H5N1 zu erkranken, was ist mit Sittichen? Kann ich gefahrenlos meinen Geiern wieder was Gutes tun?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    http://ticker-grosstiere.animal-health-online.de/20051211-00004/
     
  4. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Yvonne,

    einfach mit den heissen dampfstraher mehr mals reinigen, der virus soll ja bei hitze abgetoettet werden. andere schrieben von > ab in den backofen < da muesste ich mir einen baecker suchen ..araaeste passen bei mir nicht in die roehre..:D
    der einzige nachteil, duch die hitze, von den jungen knospen die all meine geier lieben ist nicht mehr viel uebrig..:traurig:
     
  5. Nilly

    Nilly Guest

    Viren abtöten

    Auf inerten Medien (z.B. Kunststoff, Holz etc.) ist eine Überlebensfähigkeit von 1 – 2 Tagen in Abhängigkeit von Temperatur und Feuchtigkeit belegt. Speziell für das humane Influenzavirus werden 2 – 8 Stunden angegeben. In organischem Material wie Körpersekret, Kot, etc. kann das Virus aber, v.a. bei niedrigen Temperaturen, einige Monate überstehen. Die Überlebenszeit in organischem Material (Kot, Geflügelfleisch und Eier) beträgt bei 4 °C 30 Tage, bei 20 °C zwischen 3 und 7 Tagen, bei 22 °C 4 Tage. In Flüssigmist kann das Virus bis zu 105 Tage infektionsfähig bleiben. In gefrorenem Material ist die Haltbarkeit unbegrenzt. Temperaturen über 60 °C töten das Virus in 5 Minuten sicher ab. Es ist empfindlich gegen Hitze, Trockenheit, extreme pH-Werte (pH < 5 und > 11) und Desinfektionsmittel. Direktes Sonnenlicht inaktiviert das Virus ebenfalls. Desinfektionsmedien wie Formaldehyd oder Peressigsäure wirken zuverlässig.

    Quelle:http://www.bgkev.de/news/news.htm?newsid=06_1_016

    Bitte jetzt nicht alle losschreien, nein, ich werde kein Formaldehyd auf die Äste kippen :D

    Wenn ich das nun aber richtig verstanden habe, so wären selbst infizierte Äste sicher, wenn ich sie 7 Tage wo anders lagere, weit weit weg von meiner Vogelbande. Leider sind die Äste dann nicht mehr frisch, aber frischer als monatealte.
    Das mit dem auf 60° erhitzen ist schwierig, denn die Hitze muss eine Weile andauern, um den Virus abzutöten, und auch meine Äste passen nicht in den Backofen, und die grösseren für die Voliere auch nicht ,mal eben so in die Badewanne :?
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Naturäste
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelseuche hamburg

Die Seite wird geladen...

Naturäste - Ähnliche Themen

  1. Naturäste wie behandeln

    Naturäste wie behandeln: Hallo! Ich hab ein paar frische Zweige von einem Kischbaum, daraus möchte ich Sitzstangen machen. Und ich habe einen kleinen abgesägten...
  2. Naturäste desinfizieren?

    Naturäste desinfizieren?: Habe mir gestern für die Voliere einige Äste aus dem Wald geholt, natürlich von Bäumen, die bereits am Boden lagen. Muss man die irgendwie...
  3. Naturäste-Fragen

    Naturäste-Fragen: Hallo alle zusammen ich möchte meinen Wellis natürlich ein möglichst tolles und interesantes Leben bereiten, deswegen will ich ihnen neue...
  4. Voliere mit vielen Naturästen

    Voliere mit vielen Naturästen: Hallo, ich ziehe bald um und möchte bei der Gelegenheit meine Voliere neu gestalten bzw. neu einrichten. Bis jetzt habe ich da nur einen Ast...
  5. Frage wegen Naturäste

    Frage wegen Naturäste: Hallo ich habe eine Frage? ich hab jetzt naturäste geschnitten aus dem Wald (Eichenäste) und die sind etwas grün also moos oder so sollte man...