Naturbrut/Handaufzucht

Diskutiere Naturbrut/Handaufzucht im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; "ein in Menschenobhut aufgewachsener Papagei in sicher genetisch ein Wildtier" - Walter (kann leider nicht ordentlich zitieren - bin aber...

  1. nellymona

    nellymona Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    "ein in Menschenobhut aufgewachsener Papagei in sicher genetisch ein Wildtier" - Walter (kann leider nicht ordentlich zitieren - bin aber lernfähig ;-) )

    Mutation = Veränderung im Erbgut - wenn das mal keine genetische Abweichung vom Wildtier ist.
    Hat natürlich nix mit Handaufzucht oder NB zu tun - ausser, dass mensch halt verändernd eingreift. War nur als Beispiel für die Veränderung des Wildtiers hin zum domestizierten Tier gemeint.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    @ Walter,
    sicher hast du Recht, zahme Elterntiere die den Züchter an die Jungen ohne Probleme lassen, die Jungen ohne Probleme aufziehen,....

    Aber wo gibt es das denn für die Masse der Halter?
    Eine Grenze zeigst du selber auf....

    Des weiteren, wird von vielen ( nicht von mir) die Meinung vertreten, dass zahme Vögel keine Jungen aufziehen oder dann aus Mangel an Respekt vor den Menschen diese geziehlt angreifen. Gerade Amazonen sollen dafür bekannt sein.

    Ich kenne zahme bzw. futterzahme Tiere, die Jungtiere aufziehen aber sich bei der Aufzucht genauso verhalten wie die nicht zahmen und die Jungen verteidigen, hier geht das wohl nicht was du vorschlägst.

    Auch die Problematik, dass gerade solche Elterntiere(egal mal ob zahm oder nicht), wo Züchter/Halter die Jungen öfter raus nehmen es immer wieder zu Problemen kommt, Junge werden nicht mehr gefüttert, werden gebissen bzw. verletzt, oft bei Beringungen das Problem, ... manchmal mit solchen Auswirkungen, dass es zur nächsten Brut anhält, heisst, weitere Jungvögel gar nicht erst gefüttert werden oder im Nest dann getötet werden.

    Es wäre sicher traumhaft wenn es so einfach ginge und umsetzbar wäre aber die Realität sieht leider oft anders aus.

    Und das Thema Haustier, Wildtier, Domestikation,... wurde schon oft durchgekaut, da sind hier im Forum viele User mit ganz unterschiedlichen Meinungen vertreten auch hier wird sich wohl kein Konsens finden lassen, wie beim Thema HZ//NB.

    Ansonsten ist mir immer wieder wichtig darauf hinzuweisen, dass die Aufzucht ein Teil des Vogellebens ist, die Haltung und die Ansprüche der Halter leider oft bei solchen Diskussionen vergessen oder nicht berücksichtigt werden.

    Es ist sicher noch viel Arbeit in der Verbreitung von Infos über die Haltung und Ernährung unserer gefiederten Freunde gefordert.
    Vielleicht sollten sich die User des Forums mehr darauf besinnen vieles in dieser Richtung in zu tun als sich mit Fragen, die nie auf einen Nenner kommen zu zerfleischen, ....

    Auch diese Art der Polarisierung, wie sie hier oft betrieben wird hilft uns bzw. den Geiern da sicher nicht weiter.
    Schade eigentlich für die viele Energie die da vertan wird und keinem hilft sondern noch Scherben macht.
     
  4. Langer

    Langer Guest


    Absulut korreckt :zustimm::zustimm:
    @ Nellymona : Das was Du schreibst passt nich ganz.Kleines Bsp.
    Ein tanzender Kakadu der Puzelbäume schlägt vererbt dies auf seine Kinder !!:idee:


    @ a.canus--------Du hast es voll aufn Punkt gebracht.Viele Arten reagieren auf Nistkastenkontrollen/Störungen sehr empfindlich. :zustimm:
     
  5. nellymona

    nellymona Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Langer die Geschichte vom tanzenden Kakadu bitte noch mal erklären.
    Mir fehlt ja nun die Erfahrung mit großen Papageien.
    Was meinst Du mit "vererbt das "?
    Ich kann mir gut vorstellen, dass, wenn der Jungvogel die erwachsenen Tiere sieht, er das nachahmt. Aber dass wäre erlerntes Verhalten...
     
  6. Langer

    Langer Guest

    Hi Nellymona

    Bestimmtes Verhalten kann erlernt werden,darin besteht kein zweifel.Nur wenn die Adulttiere wärend der Brut sehr nervös auf andere(Menschen,ander Vögel) reagieren------erlernen die Jungtiere dieses scheue Verhalten von ihren Eltern.
    Das is das "was sie dann aus dem Nest mitnehmen"----------was im laufe der Zeit erlernt wird(zahmheit,tanzen,ein Sprung vom 10 meterbrett) ,ist aber nicht vererbar .

    Lese Dir bitte noch mal den Beitrag von a.canus durch------------die had es schon treffend beschrieben.
     
  7. nellymona

    nellymona Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Dann haben wir einander nur missverstanden.
    Dem stimme ich zu :-)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Naturbrut/Handaufzucht

Die Seite wird geladen...

Naturbrut/Handaufzucht - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  5. Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns

    Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns: Hallo, ich bin neu hier und auch Wachtelhalterneuling. Ich habe diesen Post schon im allgemeinen Forum gepostet, aus Versehen. Eine meiner...