Naturbrut und Handaufzucht?

Diskutiere Naturbrut und Handaufzucht? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Vogelfreunde Unsere Polly ( 10 Monate alt ) ist eine Naturbrut die von allem etwas hat. Manchmal lieb und manchmal eine richtige Hexe....

  1. #1 Cracauer Geier, 15. Mai 2011
    Cracauer Geier

    Cracauer Geier Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39114 Magdeburg
    Hallo Vogelfreunde
    Unsere Polly ( 10 Monate alt ) ist eine Naturbrut die von allem etwas hat. Manchmal lieb und manchmal eine richtige Hexe.
    Damit sie nicht allein ist, haben wir ihr vor zwei Wochen einen Spielkamaraden geholt. Er heißt Hugo ist 14 Wochen alt und eine Handaufzucht. In der Außenvoliere klettern sie zusammen putzen sich gegenseitig und auch so sind die beiden ein super Team.
    Nun kommen sie abends zusammen zum Schlafen in eine Voliere was nicht das Problem ist. Aber am nächsten Morgen geht das Theater los, dass Polly ihr Reich verteidigen will und den Hugo hackt. Hat jemand Erfahrungen gemacht beim zusammen setzen von Handaufzucht und Naturbrut?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Einfach ignorieren. Da sie sich tagsüber und in der AV verstehen, würde ich da jetzt nicht das große Problem sehen. Sie müssen sich erstmal richtig kennen lernen und da gehört etwas "gezicke" mit dazu.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  4. #3 Tierfreak, 15. Mai 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.

    Das was du derzeit erlebst, hat eigentlich nichts mit der Art der Aufzucht zu tun. Wenn zwei sich fremde Graue aufeinander treffen ist es ganz normal, dass sie erst mal den Rang untereinander austesten. Das gehört quasi mit zum Kennenlernen :zwinker:.

    In der Außenvoliere haben sie vermutlich auch mehr Platz zum Ausweichen als wie in der Schlafvoliere, oder liege ich da falsch ?
    Je mehr Plaz zum Ausweichen da ist, um so besser funktioniert es halt auch anfangs . Daher wohl das unterschiedliche Verhalten in beiden Behausungen.

    Wie Sven schon schrieb, sehe ich auch kein Grund zur Sorge. Beobachte sie einfach, versuche keinen zu bevorzugen und lass sie mal machen.
    Solange keiner den anderen ständig jagt oder gar ernsthaft beißt, ist alles im grünen Bereich ;).
     
Thema:

Naturbrut und Handaufzucht?

Die Seite wird geladen...

Naturbrut und Handaufzucht? - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  5. Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns

    Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns: Hallo, ich bin neu hier und auch Wachtelhalterneuling. Ich habe diesen Post schon im allgemeinen Forum gepostet, aus Versehen. Eine meiner...