Naturschützer müssen uns doch hassen, oder?

Diskutiere Naturschützer müssen uns doch hassen, oder? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi all, Also bei mir sind die schon ein paar Monate drin klar halten die lange, aber trotzdem. Äste "öfters wechseln" klar. Aber nicht...

  1. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73072 Donzdorf
    Hi all,

    Mensch, gehts Euch gut. Spätestens nach einer Woche ist meine Ricky damit fertig. Aber natürlich nicht die kurzen Stangen, nein, immer die langen. Ich hab hier schon Einiges an Technik rumliegen, um solche Stangen/Äste dann zu verlängern, damit ich nicht ständig los muss.

    Viele Grüße Kurt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Rudi und Rita, 20. Juli 2006
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Bachweide steht glaube ich nicht unter Naturschutz, davon gibt es doch so viel wie Unkraut, würde mich schon wundern. Ich weiß nur, dass Weidenkätzchen unter Naturschutz stehen, da gehe ich auch nicht ran.

    Liebe Grüße
    elke
     
  4. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hier in Brandenburg steht jede Weide unter Naturschutz. Das kann ja in anderen Bundesländern anders sein.

    Unsere Sitzstangen-Naturstangen habe ich im Zooladen gekauft. Nun haben wir ja keine Grauen oder Kakadus. Unsere kleinen Agas knabbern diese Stangen nicht an. Wir haben noch so eine Wurzel für das Terrarium mit bei den Agas drin. Daran machen sie sich zu schaffen. Ansonsten bekommen sie zum knabbern Weide und Haselnuss.

    Ach und zu der eigentlichen Frage: keine Ahnung. Was versteht man unter Naturschützer. Ich sags mal so, einer der zum Naturschutz eine objektive und realistische Einstellung hat, hat bestimmt kein Problem damit, wenn man sich mal ein paar Äste holt.

    Bäume würde ich auf gar keinen Fall irgendwo absägen. Dann nehme ich die Holzstangen lieber aus der Zoohandlung, wenn es keine andere Möglichkeit gibt.

    viele Grüße Meggy
     
  5. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Nur mal ein kleiner Tipp wegen der angemoderten Äste die im Wald am Boden liegen: einfach entrinden! Dann hat meinen einen super Sitzast der sehr lange hält.

    Bei uns fängt 500m hintern haus der Wald an, dort ist es verboten Äste abzusägen und sogar das Holz am Boden aufzulesen. Letzteres mache ich hin und wieder trotzdem und habe auch kein schlechtes Gewissen dabei. :zwinker: Nur absägen tue ich im Wald nichts. Bei Bedarf habe ich schon Bekannte mit Gärten um Äste angehauen, die waren sogar froh, dass sie den Kram los waren. :D
    Ist natürlich nicht so einfach, wenn man in der Stadt wohnt, das gebe ich zu.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Naturschützer müssen uns doch hassen, oder?