Ne was für Schissnymphis.....

Diskutiere Ne was für Schissnymphis..... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Also ne ne ne.....man kann sich doch wirklich manchmal über unsere häubchen wundern......immer ne große klappe.....aber wenn wat neues da...

  1. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Also ne ne ne.....man kann sich doch wirklich manchmal über unsere häubchen wundern......immer ne große klappe.....aber wenn wat neues da iss.....nu habe ich heute mal einen großen metallnapf mit paar apfelstückchen unten in den käfig gestellt.....und was glaubt ihr was die angstbuxen machen?????? :nene:

    alles stürmt nach oben, am liebsten alle auf einander....die hängen am gitter und gucken ganz blöde aus der wäsche......8o

    bloß jetzt nicht nach unten.....da könnte ja was sein was mich anspringen könnte.....:D

    aber noch was anderes.....ich lese hier immer wieder, das zweimal am tag futter gegeben wird.... ich habe in meinem käfig vier näpfe, zwei kleine zwei größere.... ich mache die immer halb voll und schaue immer wieviel sie schon weggemümmelt haben.....
    meistens sind die näpfe am selben tag aber noch nicht leer gefressen.....wieviel füttert ihr denn so am tag.....mache doch nicht zuviel rein oder?????
    hachjaaaaaaaaaaaaaa..........immer was neues mit den süßen häubchen....lachwech :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Faustregel

    1 gut gehäuften Esslöffel Körner+Korvomin (geb ich hier) pro Schnabel. dazu noch diverse Früchte Gemüse und ab und an mal Kolbenhirse.
    möglichst keine gekauften Kräckerstangen oder ähnliche Müllleckerlis.
    die sind meist viel zu fett und oder haben Mitbewohner an Bord
     
  4. #3 Federmaus, 18. Juni 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Mone :0-


    Am Morgen gibt es bei uns für 9 Nympherln:
    1. - 6 gehäufte Eßl. Körnermischung (Großsittich mit und ohne SB und Welli)
    2. - 1 Eßl. Wald- und Wildsaaten
    3. - In extra Näpfen ist immer Knaulgras und Foniopaddy
    4. - Obst oder Gemüse
    5. - meist halbreife Hirse oder Getreide

    Am Abend werden 1. und 2. ausgeblasen und etwas mit Körnermischung aufgefüllt und evtl. gibts trockene KoHi.

    Am Morgen gibts immer mehr da ja keiner da ist zum auffüllen, falls das Futter nicht reicht. Am WE oder an Freien Tagen kann es auch zum Frühstück erst Resteessen (= ausgeblasenes Futter) geben und dann gibts erst frisches Futter.
     
  5. PeK

    PeK Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Illingen/Saar
    Hallo Mone,

    ich gebe zweimal am Tag. Das liegt aber daran, dass ich meine meist auch zweimal am Tag fliegen lasse. Danach gibts je 2 - 3 Eßl. verteilt in 2 Edelstahlschüsseln und 1 Eßl in die Nuss (4 Sittiche). Der Boden ist dann gerade so bedeckt. Hat den Vorteil, dass sie sich nicht nur ihre "Liebingssaaten" rauspicken. So gehen meine Sittiche nach 2 - 3 Stunden Freiflug (Volie bleibt in dieser Zeit geschlossen) selbständig in die Volie. Zusätzlich biete ich in Extratöpfchen noch Trockenfrüchte an. Zeitweilig gibts noch eine kleine Menge "Fertigpellets", die alle Vitamine und Mineralstoffe enthalten. alle 2 Wochen gibts dann noch ein bisschen Eifutter auch im Extranapf.

    Die Körner mit samt den Spelzen, die evtl. noch übrig sind, streue ich auf den Boden zwischen die Futternäpfe. Dort haben sie auch ihre Ecke mit Chicoree- und Wildsamen, Beeren, etc.

    Auch streue ich dort verschiedene getrocknete Gräser- und Pflanzensorten abwechselnd aus (Heu, Luzerne, Löwenzahn, grüner Hafer, Echinacin und manchmal auch ein bisschen Country Home). Hinzu kommt noch Grit und Vogelkohle. So haben sie auch noch was zum Wühlen. Zusätzlich gibts natürlich auch frisches Obst/Gemüse im Wechsel. Derzeit sind Aprikosen und frische Gräser der Renner.

    Allerdings habe ich über dieser Ecke keine Sitzgelegenheiten angebracht, damit diese nicht so verunreinigt wird.

    1x die Woche fliegt dann die ganze Bodenstreu raus.

    Es wird häufiger davon abgeraten, zu viel in einen Napf zu tun, da es wohl schon Vögel gegeben hat, die vor einem Napf verhungert sind, da die Besitzer der Meinung waren, es seien noch genügend Körner drin, obwohl dass dann nur die Spelzen waren. Da du ja jeden Tag kontrollierst und auch auffüllst kann das ja nicht passieren. Es muss nur gewährleistet sein, dass sie an die Körner auch dran kommen, wenn die Spelzen oben liegen (was bei den Futterautomaten schon mal zum Problem werden kann).

    Nach meiner Meinung ist es besser, dass am nächsten Tag noch was über ist, als dass sie zu wenig drin haben. So gibts auch keinen Futterstreit unter den Vögeln und du bist sicher, dass es nicht zu wenig ist. Ich finde es auch gut, wenn ein Rhythmus drin ist, egal in welcher Form. Da man so ja auch viel schneller Veränderungen am Verhalten der Vögel feststellen kann.

    Gruß

    Petra
     
  6. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    danke für eure guten ratschläge....

    wie gesagt diese metallnäpfe mach ich immer viertel voll.....und am nächsten tag kontrolliere ich und mache die leeren hülsen runter....falls nicht ganz leer fülle ich dann auch wieder auf
    das komische ist, die näpfe die von aussen befüllt werden, das sind die kleineren, da holen die sich bis aufs letzte körnchen raus....die die so reingehängt habe, die etwas größer sind, da bleibt immer ein rest unten drin

    aber mit dem obst iss ja wirklich essig....die rühren das ja nicht an die kleinen feichlinge....habe damals schon mal mit äpfeln probiert...konnte ich alle wieder rausnehmen

    aber das habe ich hier ja schon oft gelesen.....schade eigentlich :(
     
Thema:

Ne was für Schissnymphis.....

Die Seite wird geladen...

Ne was für Schissnymphis..... - Ähnliche Themen

  1. suche Tipps für Graupapagei-Training ...und noch ne andere Frage

    suche Tipps für Graupapagei-Training ...und noch ne andere Frage: Seid gegrüst, schon viele Jahre lang erwäge ich die Anschafung dieser Papageienart, habe es aber nie durchgezogen. Zustark waren die bedenken....
  2. Verhalten beurteilen. Naja hatte mal ne 2. Erklärung

    Verhalten beurteilen. Naja hatte mal ne 2. Erklärung: Guten Tag, So hab jetzt für Dino eine Partnerin besorgt. Mom stand sie schon seit 3 Wochen im Vogelzimmer. Und immer wenn Freiflug war hab ich...
  3. Hat jemand ´ne Idee ?

    Hat jemand ´ne Idee ?: Moin. Wer hat eine Idee zu diesem Vogel ? Aufnahmeort: Offshore Nordatlantik zwischen NL und UK Größe: Größer als Heringsmöwe und langflügeliger...
  4. Nymphies oder doch eher Agaporniden?? brauche ne Entscheidungshilfe!

    Nymphies oder doch eher Agaporniden?? brauche ne Entscheidungshilfe!: hey leute. ich bin noch ganz neu hier. Hab mich extra hier angemeldet um mich mal zu erkundigen :) Möchte mir zwei Nymphies oder zwei...
  5. Auch ne Brieftaube gefunden....

    Auch ne Brieftaube gefunden....: Hallo zusammen, habe gerade mühsam meine Auffindungsgeschichte ( seit Donnerstag ) einer niederländischen Brieftaube aufgeschrieben, hat aber mit...