Nebelkrähenmutation ?

Diskutiere Nebelkrähenmutation ? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Was hab ich denn da vorhin geknipst ? Sie war mit den anderen Neblkrähen unterwegs, hat diese allerdings immer gejagt, aber das ist doch...

  1. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi

    Was hab ich denn da vorhin geknipst ?

    Sie war mit den anderen Neblkrähen unterwegs, hat diese allerdings immer gejagt, aber das ist doch eine Neblkrähe ?

    aufallend sind die "halbweißen" Schwunfedern und der helle Schwanz


    Das mit diesen 34,7 kb ist echt zum kotzen :-\
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      30,9 KB
      Aufrufe:
      239
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jones

    jones Guest

    Ich glaube nicht, dass das eine mutierte Nebelkrähe ist, sondern einfach ein Teilalbino. Das kommt scheinbar noch häufig vor. Bei mir in der Nähe laufen viele Rabenkrähen herum mit weissen Federn.

    Gruss Jones
     
  4. njoerch

    njoerch Banned

    Dabei seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59439 Holzwickede/NRW
    Hallo zusammen:)

    Das sieht mir nach einer Raben-/Nebelkrähe mit einer Pigmentstörung aus.
    Das kommt häufiger schon mal vor:)

    Jörg :0-
     
  5. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Ich nehme auch an das es eine Pigmentstörung ist, dafür spricht auch die symetrische Verfärbung der Federn.
    Eine Bitte noch: Schreibt nicht immer von "Teilabinos", wenn ein Vogel , der normalerweise keine weißen Federn hat mit aufgehellten oder weißen Federn gesichtet wird. In 99% hat diese Veränderung der Federfarbe nichts mit Albinismus zu tun.
     
  6. jones

    jones Guest

    Was ist denn der Unterschied zwischen Teilalbinos und Pigmentstörungen?

    Ist eine Pigmentstörung eine umweltbedingte Veränderung des Gefieders, die nur für eine bestimmte Zeit sichtbar ist im Gegensatz zum Teilalbino?

    Gruss Jones
     
  7. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
  8. Radulfa

    Radulfa Guest

    Hallo,

    ist glaub ich eine Rabenkrähe, ich sehe keinen grauen Körper. Könnte natürlich auch so ein Mischling sein. Raben- und Nebelkrähen können sich miteinander paaren und es kommt auch durchaus vor. Bei beiden Arten der Aaskrähe kommt es häufig sowohl zu Teilalbinismus als auch zu Pigmentstörungen.
     
  9. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    Rabenkrähe (Corvus corone corone) und Nebelkrähe(Corvus corone cornix) gehören zu einer Art, ich glaube das wollte Jörg nur zum Ausdruck bringen.

    Es ist eindeutig die Westliche Unterart...also eine Rabenkrähe (Corvus corone corone)!

    grüssle tobi
     
  10. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Tobi, das sind eindeutig zwei Nebelkrähen. Denn auf den Fotos sind sehr gut die grauen Körperpartien zu erkennen. Sprich Brust, Bauch und der schwarze Brustlatz. ;)

    Liebe Grüße von Silke :0-
     
  11. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    ich sehe "schwarz"! Soll heissen die Krähen von "J-C-W" sind einfarbig schwarz bei mir!
    zumindestens das untere Exemplar ohne "Pigmentstörung"! Da ist nix "Graues"! Oder reden wir von verschiedenen Bildern?

    ...

    tobi
     
  12. #11 wagtail, 11. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2005
    wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
  13. psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silke,
    hallo Tobi,

    Ihr habt beide Recht und auch nicht. Es sind, wie Radulfa schon angenommen hat Bastardkrähen. Die sind in der Überschneidungszone der beiden Unterarten (bei uns etwa die Elbe) bisweilen häufiger als "rein" gefärbte Tiere. Auf dem Foto ist eindeutig die "Nebelkrähenzeichnung" in dunkelgrau zu erkennen. Rabenkrähen sind komplett schwarz.

    Gruß

    Tobias
     
  14. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo Tobi,

    ja diese Mischlinge kenne ich auch, was mich nur so wundert das ich kein Grau sehe...
    sei es wegen meinem Bildschirm oder den Augen ...

    Es ist darüber müssig zu streiten wer Recht hat...und eigentlich auch unnötig

    @ "J-C-W" lade deine Bilder bei www.directupload.net hoch und stelle sie dann rein...schon sind sie größer...( wäre schön wenn du diese beiden auch nochmal in Groß reinstellen könntest) Ich will jetzt sehen was die anderen auch sehen... :D !

    Sodann Euer Tobi
     
  15. #14 j-c-w, 11. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2005
    j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    also das untere ist eine Nebelkrähe

    Hybriden halte ich eher für unwahrscheinlich, da ich schon ewig keien Rabenkrähen mehr gesehen hab und auch unter den krähen hier nur einige Saatkrähen sind, ansonsten nur einige hundert Nebelkrähen



    @wagtail, wenn der bei dir schwarz ist, liegts am Bildschirm

    Hab den Vogel heute wieder gesehen, war allerdings zuweit weg, war wieder mit den nebelkrähen unterwegs

    [​IMG]
     
  16. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leutz,

    ich habe bei den Kleinen Bildern echt am Bildschirm rumgeschraubt! Kontrast, Helligkeit.... war alles nix! Aber jetzt wo die Foddos groß sind...seh selbst ich das es Nebelkrähen sind! :prima:

    Werde mal meine Grafikkarte erneuern... :k

    mfg tobi
     
  17. juba

    juba Guest

    Hi!
    Über diese Art der Schwungfederfärbung bei Aaskrähen gibt es sogar einen Artikel in einer Fachzeitschrift. Ich hatte ihn vor einiger Zeit in den Händen, habe ihn aber dummerweise nicht gelesen. Ich werde nochmal danach suchen und schreibe dann, in welcher Zeitschrift er ist.
    Gruß, juba
     
  18. juba

    juba Guest

    Hi!
    Hab den Artikel gefunden:

    Stefan Bosch (2004): Schwarz und weiß: Weiße Gefiederanteile bei Aaskrähen Corvus corone in Deutschland. Ornithologische Mitteilungen JG. 56 Nr. 12, S. 396-403

    Den ganzen Artikel hier hinzuschreiben verstößt wahrscheinlich gegen das Copyright, ich gebe euch mal die Zusammenfassung (falls das auch nicht legal ist, dann bitte ich um Löschung durch die Moderatoren):

    "198 Mitteilungen über weißfleckige Aaskrähen in Deutschland aus dem Zeitraum 1956-2003 zeigen, daß Farbabweichung im ganzen Land vor allem im C. corone-Verbreitungsgebiet auftritt. Betroffene Vögel werden das ganze Jahr über in Siedlungen und in der Feldflur angetroffen. Nur wenige Vögel zeigten Auffälligkeiten bei Flug, Körpergröße und Verhalten. Weißfedrigkeit trat am häufigsten als Flügelfleck oder -band in Erscheinung, seltener als Scheckung, Streifung oder weiße Flügel. Weiße Einzelfedern oder Albinos sind Raritäten. 86 % der Weißefedrigkeit tritt bilateral-symmetrisch auf, lediglich Flecken waren in 22,5 % einseitig. Weiße Federabschnitte sind hart, rau, stark zerschlissen und haben kürzere, dünnere Hakenstrahlen und Häkchen. Weißfedrigkeit wird seit ca. 200 Jahren in der Literatur beschrieben, vermehrte Hinweise treten in Deutschland wie Europa im letzten Viertel des 20. Jahrhundert auf. Als Ursachen sind Verletzungen der Federanlagen und vorübergehende Nahrungsprobleme (Fehlen von Aminosäuren und anderen Nahrungsbestandteilen) wahrscheinlich."

    Eine der Abbildungen zeigt genau so eine Flügelfärbung wie die Aaskrähe auf dem Foto von j-c-w.

    Gruß, juba
     
    wagtail gefällt das.
  19. Giboso

    Giboso Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Lichtenau
    Hi !!!

    In der Vogelzucht gibt es auch immer wieder solche Scheckungen in den Flügeln oder auf im Schwanz. Im Afrikaner Forum bei den Exoten hatten wir das vor einigen Monaten. In der Vogelzucht nett man diese Erscheinung Hungerstreifen.
    Kommt immer wieder vor bei Jungvögeln die schlecht versorgt werden von den Eltern.

    Gruss
    Giboso
     
    wagtail gefällt das.
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 elfandHERzippo, 14. Februar 2005
    elfandHERzippo

    elfandHERzippo Blindgängerin

    Dabei seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    huhu!

    Ich frag mich nur was Teilalbinismus sein soll. Entweder Albino oder kein Albino, alles andere sind Pigmentstörungen, Hungerstreifen, oder was auch immer.
    Soweit ich weiß wird Albinismus normalerweise durch die Gene weitergegeben bzw eine Mutation (also veränderte Gene) tritt auf. Und es kann ja nicht sein, dass blos das halbe Gen weitergegeben wird oder was auch immer..........

    Also besonders gut kenn ich mich auch nicht aus, aber das ist jedenfalls was mir noch aus dem Biologieunterricht bekannt ist.
     
  22. wagtail

    wagtail Vogel frei!

    Dabei seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
Thema:

Nebelkrähenmutation ?