Neochmia phaeton evangelinae

Diskutiere Neochmia phaeton evangelinae im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hier mal ein paar Fotos..nicht besonders gut, von der heutigen Besuchstour bei einem Kollegen in Belgien. Sind nicht sehr häufig zu finden. Gruß

  1. #1 Gast 20000, 05.12.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    1.102
    Hier mal ein paar Fotos..nicht besonders gut, von der heutigen Besuchstour bei einem Kollegen in Belgien.
    Sind nicht sehr häufig zu finden.
    Gruß
     

    Anhänge:

    Tussicat gefällt das.
  2. #2 Karin G., 05.12.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.494
    Zustimmungen:
    1.703
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
  3. #3 Gast 20000, 05.12.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    1.102
    Ja, sind nicht alle abgelichtet.
    10 Minuten nachdem sie aus der Transportbox im Käfig kamen gingen schon die Kämpfe los.
    Die beiden Schlimmsten sitzen jetzt einzeln im Ausstellungskäfig, sonst gibt es Tote.
    Gruß
     
  4. #4 Sam & Zora, 05.12.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2.958
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Schöne Vögel! Habe mal nach der Art gegoggelt, scheinen nicht gerade friedfertige Vögel zu sein.
     
  5. #5 Gast 20000, 05.12.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    1.102
    Der Rest des Mitbringsels...Sind noch 1.1 Pealspapageiamdinen dabei. Sind aber nicht gut gelungen.
    Ich setze sie in den nächsten Tagen mal in einen Ausstellungskäfig, da gibts keine Schattenwinkel.
    Gruß
     

    Anhänge:

  6. #6 Gast 20000, 05.12.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    1.102
    Läßt sich händeln, aber verlangen in den ersten Tagen viel Beobachtung, damit man eingreifen kann.
     
  7. #7 Munia maja, 05.12.2020
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.283
    Zustimmungen:
    284
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    bei Sonnenvögeln gibt es anscheinend relativ friedliche und extrem kämpferische Linien - hoffentlich geht bei Dir alles gut.
    Hab sie schon mal in der freien Natur in Australien gesehen - wunderschöne Vogel... In der australischen Sonne kommt das Rot noch deutlich kräftiger zur Geltung.

    MfG,
    Steffi
     
  8. #8 Gast 20000, 06.12.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    1.102
    Dies sind "Importnachzuchten" z. Teil jedenfalls.
    Schätze, es ist eine Unterart aus Neuguinea, deren Bauch cremeweiß ist. Die australische Variante soll auf Cap York heimisch sein, das wäre Queensland und diese Form soll einen reinweißen Bauch haben.
    Aber aus Ausstralien kommt kein Schwanz raus. Nun ist die Schwarzbäuchige etwas kontrastreicher, auch im Rot, aber sie besitzt ja auch Melanin. 2018 kamen etwa 100 Vögel, von denen nach ein paar Monaten ca 90% verstorben waren...sind wohl bei den flaschen Experten gelandet. Die Verbliebenen sind dann bei dem Züchter gelandet, bei dem ich war. Hat ebenfalls Bambuspapageiamadinen und etwa.... nach seinen Aussagen im Winter 30 Perlhalsamadinen gezogen, Braune und rote Tropfenastrilde hatte er auch, dito Dyboswskys- Veilchen -und Granatastrilde, eigentlich ein breites Potpourri an seltenen Arten..ich habe auch auf Nonnen geachtet, denn vor 2 Jahren hatte er auch Dickschnabeln. Leider waren keine zu sehen. Alles im allem hatte er wohl noch geschätzte 300 Vögel dort sitzen, wenn man davon ausgeht, das er sicher fast alle Nachzuchten schon verkauft hat.
    8 Paare Peals-Papageiamadinen hatte er in Austellungskäfigen sitzen, die sollte noch am Abend von Züchtern aus Portugal abgeholt werden.
    Mal ein kurzer Abriß, aber ich habe wirklich nicht alles gesehen, was er da so hatte.
    Vielleicht solltest du mit ihm Kontakt ausfnehmen, denn er hat Verbindungen in ganz Europa?
    Gruß
     
    Elentari gefällt das.
  9. #9 Tiffani, 06.12.2020
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.304
    Zustimmungen:
    588
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Gab von denen nicht mal vor vielen Jahren einen Bericht in GW, das die extrem schwer zu halten und noch schwieriger zu züchten sind. Weil die so heimlich sind und auch aggressiv? Oder verwechsle ich die jetzt. War ein ziemlich umfangreicher Bericht.
     
  10. #10 Gast 20000, 06.12.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    1.102
    Sind nicht heimlich..ist wohl scheu damit gemeint, allerdings aggressiv gegen alle Vögel in der Brutzeit, besonders wenn sie Rot in der Färbung haben. Habe sie vor 5 Jahren schon gezüchtet. In diesem Jahr allerdings nur unbefruchtete Gelege..Hähne sind alle 5 Jahre und älter. Daher Blutauffrischung mit nun etwa 6-7 Monate alten Vögeln, die aber mit der Brut noch bis März warten müssen, da noch zu jung.
    Gruß
     
  11. #11 Munia maja, 06.12.2020
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.283
    Zustimmungen:
    284
    Ort:
    Bayern
    Hallo Tiffy,

    ja , es gab einen Bericht in der GW.
    Sie gelten wirklich als sehr aggressiv, wobei es Züchter gibt, die mit ihnen auch in der Vergesellschaftung anscheinend keine Probleme haben. Ich persönlich würde solch ein Experiment nicht eingehen - da wären mir meine restlichen Vögel dafür zu schade...
    Aber schöne Vögel sind es wirklich.

    Hallo Siggi,

    30 Perlhalsamadinen sind ja auch schon mal eine Ansage für einen Lonchura-Liebhaber. Müsste mal im Club fragen, ob jemand den Züchter schon kennengelernt hat.

    MfG,
    Steffi
     
  12. #12 Gast 20000, 07.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    1.102
    Die Zuchtpaare bei ihm waren alle in den verschiedenen Volieren mit Lauchgrünen-PA, Bambus-PA etc. vergesellschaftet, allerdings keine Zuchtvolieren. Bei mir mit afr. Girlitzen, Bengalus oder Goulda. ich habe sie ja auch schon fast 6 Jahre. Habe da immer eher Sorgen wegen der Hennen in der Brut, aber das hat man ja auch ab und zu bei den Kubafinken oder Safranammern. Man trifft da Vorkehrungen.
    Apropo Perlhalsa. Er hatte keine JV zum Verkauf, denn die sind im Augenblick überall gefragt.
    Aber man kann sich ja welche bestellen für den nächsten Sommer, das habe ich auch schon öfter praktiziert.
    Gruß
     
  13. #13 Elentari, 11.12.2020
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    85
    Ich dachte die weißbäuchige Art ist weniger aggressiv als die schwarzbäuchige? Wobei "weniger aggressiv" relativ zu sein scheint.
    Weniger von viel ist immer noch viel.

    Wie ist der Gesang der Hähne? Die Australier allgemein zeichnen sich überwiegend nicht durch wohlklingende Gesänge aus :-D
     
  14. #14 Gast 20000, 11.12.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    1.102
    Klingt ein bisschen wie der schleifende Gesang der Goulda... am Schluß ein paar tiefere Passagen.
    Die Australier zeichnen sich sicher nicht durch einen schönen Gesang aus, da gibt es bei den Astrilden schon einige Arten die einen schönen Gesang haben.
    Gruß
     
  15. #15 Gast 20000, 17.12.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    1.102
    Wie versprochen ein etwas besseres Foto von den Peales....
    Gruß
     

    Anhänge:

    Else und Elentari gefällt das.
  16. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Schöne Tiere viel Erfolg mit der Zucht der Peales
     
  17. #17 Gast 20000, 18.12.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    1.102
    Grüß dich,
    Pealesp. habe ich für einen Kollegen aus Hessen besorgt, dito 3 Paare Sonnenamadinen.
    Werden nächste Woche abgeholt, hatte sie hier solange geparkt.
    Bei mir bleiben nur 2 Paare von den Sonnena.....fahre den Bestand ja seit ein paar Jahren runter,
    Sind immer noch 80...aber von 150!
    Gruß
     
  18. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    80 Paare ist ja immer noch einiges. Hast du noch PA's ?
    Hattest früher ja auch mal RPA und DPA gezüchtet.
    Was kosten mittlerweile eigentlich 1.1 Pealesp?
     
  19. #19 Gast 20000, 19.12.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    1.102
    Nein, 80 Vögel,,alle zusammen, alt, jung und Rentner.
    Pealesp kosten 250.- - und Sonnena. 350.-Euro ..1.1 versteht sich..
    Gruß
     
Thema:

Neochmia phaeton evangelinae

Die Seite wird geladen...

Neochmia phaeton evangelinae - Ähnliche Themen

  1. Einladung Photogala Binsenastrild (Neochmia ruficauda)

    Einladung Photogala Binsenastrild (Neochmia ruficauda): Salut allerseits, es gibt soviele schöne Bilder, von allen Exoten, aber wo sind den die schönen, unwiderstehlich, bizarren, eigensinnigen und...