Nervenkrankheit Blaustirnamazone

Diskutiere Nervenkrankheit Blaustirnamazone im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle, meine Eltern haben Probleme mit Ihrer Blaustirnamazone. Sie muckerte in den letzten Tag rum, sehr ruhig und ihr war es sichtlich...

  1. #1 Undine+Klaus, 6. März 2008
    Undine+Klaus

    Undine+Klaus Guest

    Hallo an alle,

    meine Eltern haben Probleme mit Ihrer Blaustirnamazone. Sie muckerte in den letzten Tag rum, sehr ruhig und ihr war es sichtlich unwohl. Nun gingen Sie zum Tierarzt und er stellte eine nervenbedingte unheilbare Krankheit fest. Sie ist ja erst ein halbes Jahr alt und hat durch die Nerven Probleme mit dem Darm. Wir sind nun auch noch etwas unbeholfen was wir tun sollen, hat jemand schon Erfahrung mit sowas gemacht??

    SVEN
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 oetzi099, 6. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2008
    oetzi099

    oetzi099 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Sven,

    wart ihr bei einem vogelkundigen Tierarzt??

    Wie äussert sich denn das unbehagen deiner Amazone?
    Was ist das für eine Diagnose? -und welche Medikamente habt ihr bekommen?

    Könnetet ihr euch denn an den Züchter des Tieres wenden?,-oder dorthin wo ihr die Kleine gekauft habt?-denn wenn sie erst ein halbes Jahr alt ist könnte sie ja dort schon die Krankheit gehabt haben.
     
  4. Wilfried

    Wilfried Guest

    Hallo Sven,
    auf jeden Fall würde ich noch einen anderen, vogelkundigenTierarzt hinzuziehen. Vielleicht entpuppt sich die ganze Sache als harmlos, denn solche, von Dir geschilderten Umstände können sehr vielschichtig sein. Als ich meinen Goffin beim Züchter gekauft habe, war sein Verhalten zunächst auch nicht anders. Wir dachten auch, er sei krank. Er brauchte jedoch einige Zeit, um sich an die neue Situation zu gewöhnen.- Eingewöhnungsphase.
    Wie bereits erwähnt unbedingt Kontakt mit dem Züchter aufnehmen und zweiten Tierarzt hinzuziehen. Habt ihr einen Fehler bei der Fütterung in Betracht gezogen??
    Gruß und alles Gute
    Wilfried
     
  5. #4 charly18blue, 6. März 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sven,

    holt bitte auf jeden Fall eine zweite Meinung ein. Welche Untersuchungen hat denn der jetzige Tierarzt vorgenommen, um diese Diagnose zu stellen? Hat er gesagt wie die Nervenerkrankung heißt? Schaut mal in unserer Liste nach vogelkundigen TÄ in Eurer Umgebung nach, lest auch die Kommentare zu den Ärzten, wenn vorhanden.

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. #5 Sybille, 6. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2008
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sven,

    zunächst erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum!
    Ich finde es gut, dass du dich so sehr um das Wohl der kleinen Amazone sorgst und hier Rat suchst!
    Es wäre gut, wenn man wüsste, wie und was der TA untersucht hat, um eine solch schlimme Diagnose stellen zu können.
    Außerdem wäre auch gut, wenn man die genaue Bezeichnung der Krankheit wüsste.
    Könnte damit PDD gemeint sein? Scheidet die Amazone unverdaute Körner aus?
    War der TA überhaupt vogelkundig? Leider ist es so, dass nur die wenigsten TA sich mit Vögeln und deren Krankheiten auskennen, und noch weniger TA geben dies auch zu. So könnten sie dem Vogel mit ihrer Behandlung schlimmstenfalls eher schaden als helfen....

    Ich schließe mich meinen Vorschreibern an und rate dir auch, deine Eltern zu einem weitern TA-Besuch bei einem vogelkundigen Tierarzt zu überreden.
    Wenn du uns schreibst, wo du wohnst, können wir euch sicherlich zu einem TA in euerer Nähe raten.

    Ich würde mich mit dieser Diagnose bei einer so jungen Amazone nicht zufrieden geben und weitere Ursachenforschung betreiben, sodass ihr geholfen werden kann. Die Amazone ist noch so jung und hat nicht viel zuzusetzen, deshalb ist schnelles Handeln gefragt. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass der Kleinen schnell und kompetent geholfen wird!:trost:

    Vielleicht kannst du auch noch etwas mehr über die Amazone schreiben. Welches Futter bekommt sie? Wie lange ist sie schon bei deinen Eltern? Wie lange beobachtet ihr schon diese Krankheitssymptome? Welche Medikamentation empfahl der TA?

    Da es in deinem Thema scheinbar um eine Krankheit geht, verschiebe ich dies in das Unterforum für Vogelkrankheiten.
     
  7. #6 Undine+Klaus, 7. März 2008
    Undine+Klaus

    Undine+Klaus Guest

    Nerven Blaustirnamazone

    Hallo ihr alle,

    gestern abend konnte ich mit meinen Eltern telefonieren, lt. Tierarzt ist die Diagnose PDD ( neurophatische Drüsenmagendilation) festgestellt und die Medikamente heissen 1. Mykundex und 2. Hepar.
    Der Arzt Hr. Eichner(züchtet selber) ist sehr fachkundig und hat gestern den Vogel meinen Eltern mit nach Haus gegeben. Naja nun mal sehen wie es weiter geht, vielleicht kann ja einer von Euch uns ein paar Tipps und Ideen geben. Vielen Dank schön das es so ein Forum gibt.

    SVEN
     
  8. Langer

    Langer Guest

    Hi

    Schade das ich das Thema jetzt erst gelesen habe-------------ja es ist PDD.
    Den verlauf der Krankheit habe ich auf Video gesehen (Spixaras,Dr. S. Hammer)
    Beim weiteren Verlauf der Krankheit fängt der Vogel so sehr an zu zittern das er sich nich mehr auf der Stange halten kann. Dieser hält sich nur noch an Gitterstäben fest,bzw. sitz auf dem Boden.
    Ernährungsumstellung hat Euch der Ta sicherlich geraten,-----------mailt mal M. Reinschmidt an------------der kann Euch vieleicht noch ein paar Tips geben.

    MFG Jens
     
  9. #8 charly18blue, 7. März 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sven,

    das Ergebnis PDD bei einem erst halben Jahr alten Vogel ist ehrlich gesagt niederschmetternd. Ich will Dir keine Angst machen, aber diese Krankheit ist nicht heilbar.

    Lies mal hier dazu und hier zur Ernährung. Die müßt Ihr auf jeden Fall umstellen, da die Blaustirnama keine Körner verdauen kann.

    Es tut mir so leid, dass diese schlimme Krankheit diagnostiziert wurde :trost:. Zwei meiner Pflegevögel, sind im letzten Jahr an dieser Krankheit gestorben, auch erst ein halbes Jahr alt. Ihr solltet auf jeden Fall auch den Züchter kontaktieren, denn Euer Vogel hat diese Krankheit mit Sicherheit schon mitgebracht.

    Liebe Grüße Susanne
     
  10. #9 Undine+Klaus, 11. März 2008
    Undine+Klaus

    Undine+Klaus Guest

    Hallo ihr alle,

    am letzten WE war ich meine Eltern besuchen da ich in der Schweiz lebe. Da hab ich nun auch das Leiden von Paula gesehen. Sie hat ja nun garnichts mehr gegessen und wenn alles rausgebrochen, ständig geschlafen und viel auf dem Fussboden rumgestanden weil sie einfach kein Kraft mehr hatte.
    Meine Eltern haben Paula gestern totspritzen lassen, weil es nur noch Qual für sie war!!! Brauch euch nicht zu sagen wie nun die Köpfe zu Haus hängen - aber es gab keine Alternative!!!8(
    Jetzt ist nur die Frage ob man bei dem Züchter wieder irgendwann einen neuen kauft, er kann ja nichts für die Krankheit denk ich mal, oder ob man zu einem anderen Züchter geht!?!?!

    trauriges Ende aber Paula wird uns danken keine Schmerzen mehr zu haben

    SVEN
     
  11. GeierEla

    GeierEla Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Oh nein - das tut mir schrecklich leid! :heul: Zwar ist es für Paula natürlich besser, wenn sie nicht mehr leiden muss, aber es ist so traurig, dass sie ein so kurzes Leben hatte. Das Schicksal ist manchmal sooo hart...:traurig:
    Wenn Deine Eltern jetzt gerne wieder einen Vogel wollen, willst Du sie nicht lieber davon überzeugen, dass sie keinen vom Züchter kaufen, sondern lieber einen in Not geratenen aufnehmen wollen? Am besten natürlich zwei, weil Papageien ja Schwarmtiere sind. Und zwei arme Seelchen, die dringend ein Zuhause suchen, würden sich bestimmt sehr über ein liebevolles Heim freuen. :prima:
     
  12. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das tut mir schrecklich leid,

    aber ich bin froh, dass ihr sie nicht mehr habt leiden lassen

    liebe Grüße Luzy
     
  13. #12 animalshope, 11. März 2008
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    das tut mir auch sehr leid..weiss wie das ist....:(

    und ich schliesse mich geierela an..ob deine eltern,wenn sie wieder vögelchens wollen,nicht welchen eine chance geben wollen,die irgendwo sitzen und auf liebe leute warten...als einen züchter zu unterstützen...


    liebe grüsse

    birgit
     
  14. #13 dobifrauchen, 11. März 2008
    dobifrauchen

    dobifrauchen Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das mit eurer Paula tut mir sehr leid und ich kann es nachvollziehen wie das ist.
    Hatte zwei Graue die an dieser Krankheit gestorben sind.:heul:

    Wenn Paula erst ein halbes Jahr alt war, hat sie sich wahrscheinlich schon beim Züchter infiziert
    Meine Grauen habe ich damals aus schlechter Haltung bekommen und die Krankheit ist nach einem viertel Jahr ausgebrochen.
    Bis ich sie erlöst habe vergingen auch noch mal ein viertel bis zum halben Jahr.
    An eurer Stelle würde ich den Züchter informieren was passiert ist…seine Meinung dazu würde mich sehr Interessieren.

    Schließe mich der Meinung von den anderen an…nehmt euch einen oder besser zwei Vögel die einen guten Platz suchen.

    Grüße

    Dobifrauchen
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sven,

    es tut mir Leid, dass Paula nach einem so kurzen Leben gehen musste... :trost: Aber die Kleine muss nun nicht mehr leiden...
    Wenn es denn wirklich PDD gewesen sein sollte, was man an lebenden Tieren wohl nicht nachweisen kann, würde ich auf alle Fälle dazu raten, kein weiteres Tier bei dem Züchter zu holen... Man vermutet, dass PDD ansteckend ist. Und Paula kam sicherlich direkt vom Züchter zu deinen Eltern...
    Hier mal ein interessanter Link (besonders auch der letzte Beitrag auf der Seite) zu PDD. Vielleicht hilft das deinen Eltern bei der Entscheidungsfindung, woher sie eine neue Amazone holen.
     
  17. #15 charly18blue, 11. März 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sven,

    habs gerade gelesen und möchte Dir und Deinen Eltern sagen, wie leid es mir tut :trost:. Ich habe ja im letzten Jahr dieses Elend selbst miterlebt (der Hahn ist in meinen Armen gestorben, die Henne wurde später eingeschläfert :traurig:), es ist eine wirklich schlimme Krankheit und Ihr habt das einzig Richtige getan und die Kleine erlöst.

    Liebe Grüße Susanne
     
Thema: Nervenkrankheit Blaustirnamazone
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blaustirnamazone krankheiten

Die Seite wird geladen...

Nervenkrankheit Blaustirnamazone - Ähnliche Themen

  1. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  2. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  3. Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?

    Eure Erfahrungen mit Amas und Graupapageien?: Hallo, erstmal vorweg: ich bin am überlegen, mir wieder Papageien anzuschaffen. Wir hielten damals die verschiedensten Vögel - vom Zwergkampfhahn...
  4. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  5. Blaustirnamazone gwsucht

    Blaustirnamazone gwsucht: Hat jemand vielleicht eine Blaustirnamazone als Zweitvogel für meinen 10 jährigen Hahn günstig abzigeben . Da mein Willie zahm ist würde ich gerne...