Nervigen Schrei abtrainieren?

Diskutiere Nervigen Schrei abtrainieren? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen. Cora fühlt sich soweit ganz wohl bei uns - das ist das positive. Jetzt kommts: Sie hat einen bestimmten Schrei drauf, der...

  1. saborme

    saborme Guest

    Hallo zusammen.

    Cora fühlt sich soweit ganz wohl bei uns - das ist das positive.

    Jetzt kommts:
    Sie hat einen bestimmten Schrei drauf, der jedem bei uns die Nerven raubt. Den haut sie teilweise zehn mal hintereinander raus. Vorallem, wenn jemand von uns den Raum verläßt.

    Das normale Geplapper und so ist o.k. - finden ja auch alle lustig. Sie spricht ja auch ein wenig und kommt oft aus ihrem Käfig (wenn sie will). Wir machen regelmäßig Flugstunden etc.

    Wenn dieser eine "Nerv-Schrei" nicht wäre, dann gäb´s keine Probleme.

    HILFE! Ich muß dieses Problem irgendwie in den Griff kriegen, sonst werde ich nicht umhin können, Cora abgeben zu müssen (da besteht mein holdes Weib drauf, die ist die genervte).

    :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moses

    Moses Guest

    Das ist doch normal, oder????

    Hallo Saborme,

    also mir geht es genauso mit meinen beiden! Die lassen desöfteren auch so einen sehr hohen und schrillen "Schrei" von sich. Das nervt mich auch so ziemlich ab, und vor allen Dingen habe ich Angst dass sich die Nachbarn beschweren, weil man das Geschrei bis unten auf die Strasse hört. Aber ich wusste ja auch vorher schon auf was ich mich einlasse. Ich hatte mich vorher ja erkundigt wie "laut" die Graupapageien sind, und zu 99 % wurde mir gesagt dass sie nicht laut wären! Auf meine beiden trifft das absolut NICHT zu! Sie sind richtig laut! Die schönen Töne sind ja auch nicht laut, nur eben dieses hohe Geschrei!
    Aber ich glaube nicht dass man dagegen etwas machen kann! Meine beiden sind immer beschäftigt und denen geht es auch sehr gut bei mir, aber trotz allem sind sie so laut!
    Mir ist das auch ehrlich gesagt egal, ich würde sie deshalb nicht abgeben! Und wenn sich ein Nachbar beschwert dann kann ich es auch nicht ändern! Trotzdem ist halt immer so der Gedanke das, was sagen die Nachbarn dazu, bekommen wir vielleicht doch Ärger deswegen!!
    Es wäre sehr schön wenn man das ihnen abtrainieren könnte, aber das glaube ich nicht, oder doch??????? Das wäre auch meine Frage!

    LG VON TANJA
     
  4. #3 czehnder, 13. Mai 2002
    czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Saborme
    Wenn ich Dein Mail so lese, werde ich den Eindruck nicht los, dass der Entscheid, Cora lieber weggeben zu wollen, bereits gefallen ist.
    Ein Tier in Einzelhaltung ist stärker auf den Menschen fixiert und will gerne mitgenommen werden, wenn die Bezugspersonen den Raum verlassen. Ich glaube kaum, dass ihr das mit dem Schreien abschalten könnt.
    Ich glaube, das Schreien würde weniger, wenn ein Partnervogel dazugesetzt würde. Aber auch dann wird gepfiffen und manchmal eben auch laut geschrieen. Wenn ihr Cora abgebt, dann schaut bitte dazu, dass sie zu einem Partnervogel abegegeben wird. Wie alt ist die Kleine?
    Gruss
    Christine
     
  5. Moses

    Moses Guest

    Partnervogel

    Hallo,

    wie ich oben schon geschrieben habe sind meine zu ZWEIT und schreien trotzdem! Wahrscheinlich unterhalten sie sich einfach nur! Sie machen auch so einen Lärm wenn ich im Zimmer bin! Ich denke mal dass es "normal" ist, die einen sind eben lauter, die anderen leiser (wie bei den Menschen)! Mich nervt es wie gesagt auch, aber ich würde sie niemals deswegen hergeben! Schließlich wusste man ja auf was man sich einlässt! Ich hatte mich ja vorher schon darüber informiert!

    TANJA
     
  6. saborme

    saborme Guest

    Hallo Christine (czehnder)

    Cora ist knapp ein Jahr alt. Von meiner Seite aus ist die Entscheidung so überhaupt noch nicht gefallen. Meine Frau möchte eigentlich auch nicht, daß sie uns verläßt, das Problem ist, daß Cora diesen einen Schrei x-mal hintereinander bringt.

    Wenn´s mal zwischendrin wäre - kein Thema. Sie kann auch ruhig laut "Quatschen" - auch kein Thema, sind wir mittlerweile ja gewohnt.

    Meine Frau zeigt nur Nerven bei diesem einen Schrei (und da würde sie unserer "Kleinen" wahrscheinlich gerne den Kragen rumdrehen).

    Das muß ich gefixt bekommen, sonst is nix mit Aussenvoliere und (wieder) einem zweiten Geier. Dann darf ich mich nach einem neuen Platz für unsere Cora umsehen (und das passt mir gar nicht). So sieht´s aus.
     
  7. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Lärmpegel

    Hallo

    Ich glaube nicht das man pauschalieren kann ob Graue laut sind oder nicht. Für meinen Teil kann ich nur sagen das es bei uns mit jedem Geier der da dazu kam lauter wurde :S . Joschi ( der älteste ) ist auch der leiseste von allen, dann kam Alfred und war Anfangs sehr ruhig was sich aber ( wahrscheinlich) durch die Anwesenheit von Joschi änderte.

    Und die Kleine ist die lauteste von allen :p , obwohl zwei Graue da waren und sie mittlerweile fest mit Alfred verpaart ist. Daher kenne ich diesen schrillen Schrei auch.

    @ saborme Aber das Alter von einem Jahr könnte doch auch dafür sprechen, dass der Graue sich noch " sprachlich " ausprobiert.Vielleicht wird er noch ruhiger ?

    Komischerweise sind meine am ruhigsten wenn sie draussen in der Aussenvoliere sind :) . Warum es aber so ist, weiß ich nicht. Vielleicht ist da die Abwechslung am größten und die Eindrücke die dort gesammelt werden einfach zu schön?

    Gruß

    Nicole
     
  8. #7 Rosita H., 13. Mai 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Saborne
    Ich kann mich den anderen nur anschließen.
    Ich habe vier Graue und davon ist Ricoline am leisesten.
    Sie hat eine sehr leise und angenehme Stimme aber wenn
    die anderen anfangen auf zu drehen stimmt sie mit ein
    und wird dann auch sehr laut.Auch bei meinen sind diese
    schrillen Laute teilweise an der Tagesordnung nämlich dann
    wenn sie richtig ausgelassen sind.Ich denke diese Lautäuserungen gehören ganz einfach dazu und sind auch so
    etwas wie Übermut oder Lebensfreude.Ich finde es sehr bedauerlich einen Grauen deshalb wieder abzugeben.
    Wenn Kinder durch die Wohnung toben und Lärmen stört das fast
    niemanden aber wenn Papas mal laut werden wird sich gleich aufgeregt ist doch schon irgendwie komisch.
    Ich glaube auch das bei Euch noch hinzu kommt das die kleine
    alleine gehalten wird da kann es schnell zur Langenmweile
    und Frust kommen.Und bestrafen sollte man einen Vogel nie
    weil das würde alles noch verschlimmern und der Geier
    verliert das Vertrauen in seinem Menschen
     
  9. saborme

    saborme Guest

    Von Bestrafung sehen wir ja auch ab.
    Das wollen wir gar nicht, lieber ist uns die "Belohnungsmethode".

    Manchmal funktioniert das aber überhaupt nicht (eigentlich ziemlich oft).

    Und dann wird halt der Geier auch manchmal abgedeckt (wenn´s mal wieder gar nicht anders geht).

    An Abwechslungsmangel kann´s nicht liegen. Der Vogel sieht auf unseren Garten raus, da geht´s momentan richtig ab. Direkt vor ihrem Fenster brüten Spatzen. Da geht´s echt zu.....
     
  10. Gizmo

    Gizmo Guest

    Saborme

    Hai

    ich kann mich den Vorrednern nur anschliessen. Dass hättet ihr euch früher überlegen sollen. Und ausserdem weiss ich genau welchen Schrei du meinst dass ist halt bei den Jungvögel so gerade wenn sie Einzel Gehalten werden...!!!! Entweder beschäftigt ihr euch zuwenig mit dem Jungtier oder ihr macht sonst was falsch....

    Sorry hier an dieser Stelle muss ich es einfach wider mal loswerden, wieseo habt ihr überhaupt ein Papa gekauft???!! ein Welli wehr woll das richtige gewesen.....

    Und übrigens hast du es nötig solche Signaturen in deine Signatur zu stellen, wenn du mal die Admin Mail lesen würdest, wüsstest du dass in der Signatur nur Gruss und Name sein sollte...

    Sorry das ich jetzt ein wenig hässig geschrieben habe...

    Gruss
     
  11. Petra H.

    Petra H. Guest

    Hallöchen!

    Ich denke mal, daß das Problem woanders liegt: wart Ihr Euch einig bei der Anschaffung eines Papageis? Oder wolltest Du sehr gerne, Deine Frau hat dann eher klein beigegeben?
    Ich denke, sie liebt das Tier nicht so wie Du. Großes Problem, da sie nun zukünftig permanent daheim sein wird. Sie wird die Nerven verlieren, das garantiere ich Dir. Ich hatte selbst einen kleinen Schreier (den habe ich auch noch!) und bekam im letzten Jahr mein Baby, ich kann das 100%-ig nachvollziehen.

    Aaaber, Allergien entstehen nicht von heute auf morgen, das hätte man früher austesten können. Man könnte einen Ionisator und einen Luftbefeuchter anschaffen, hilft enorm gegen den Gefiederstaub und somit gegen Allergien. Ich selber bin Asthmatikerin und habe 1000 Allergien. Doch meine Geier machen mir nichts aus...:D Das ist oftmals eine psychische Geschichte.
    Wenn Du ein Haustier möchtest, ist es natürlich nicht so toll, das Deiner Frau aufzubürden, die hat zukünftig genug um die Ohren.

    Der Vogel fühlt sich einsam, da er sich auf DICH fixiert hat, DU bist seine Bezugsperson! Er ruft nach DIR!
    Das Problem hatte ich auch und habe meinem Kakadu eine Henne besorgt und die beiden erst mal von unserer Familie isoliert. Beide verstehen sich heute blendend und das permanente Rufen ist auch fort. Es hätte aber auch passieren können, daß meine Henne das Schreien meines Hahnes nachahmt- Glück gehabt. Das kann einem niemand garantieren. In der Regel allerdings sind Artgenossen ein Allheilmittel.
    Zudem befinden sich meine beiden den halben Tag in einem anderen Raum, da sonst BEIDE den ganzen Tag raus möchten.
    Das sind die Tipps, die ich Dir geben kann: Vergesellschaftung und ein Vogelzimmer. Eigentlich gibt es keine andere Lösung.

    Es ist immer verkehrt, einen Papagei einzeln zu halten, aber das weißt Du ja. Du hast zu lange gewartet. Such Deinem Papagei einen geeigneten Partner, oder trenne Dich von ihm.
    Einen einzelnen Schrei wirst Du kaum abgewöhnen können. Aber frag doch mal im Klickerforum nach, vielleicht hat man dort noch einen Rat für Dich.

    Ich kenne übrigens mehr laute Graue als ruhige. Wer hat behauptet, daß Graupapageien leise sind?

    Viele Grüße,
    und viel Erfolg
    wünscht

    Petra
     
  12. Moses

    Moses Guest

    @all

    @Petra: also als ich mich entschieden habe, mir Papageien zuzulegen, da habe ich mich im Forum und bei diversen Züchtern informiert und zu 99 % meinten alle, dass die Grauen die "leisesten" Papas wären!!! Deshalb und auch aus anderen Gründen hatte ich mich dann eben für Graue entschieden!!!
    Ich habe sie seit 3 Monaten und sie sind wirklich alles andere als "Leise", aber ich denke mal dass Kakadus oder Amazonen noch viel heftiger schreien können und im allgemeinen viel lauter sind! Vielleicht haben die Leute das mit dem leise sein auf andere Papas bezogen.
    Natürlich könnte ich die beiden auch wieder abgeben weil sie wirklich nervend sind, viel zu laut sind und Dreck machen! Aber es sind Tiere die selber auch gar nichts dafür können! Deshalb kann ich es auch nicht verstehen, so einen Papagei einfach wieder abzugeben nur weil er sich so gibt, wie es für einen Papagei normal ist! Ich liebe meine beiden über alles und würde sie niemals hergeben, und wenn sie noch so laut sind! Babys schreien auch und Kinder können auch laut sein! Deshalb Saborme, überlege es dir gut ihn einfach so wieder abzugeben!! Allerdings glaube ich nicht dass er durch einen Partner ruhiger wird, meine beiden sind es auch nicht!

    TANJA
     
  13. Tika

    Tika Guest

    Hallo

    Hi
    Unter Beschäftigung verstehe ich etwas anderes .Gib ihm doch mal was zu zernagen wie Zweige, Hölzer oder eine Korkrinde .Meine sind dann eifrig damit beschäftigt die Teile zu zerlegen ,an Schreien ist dann nicht zu denken .Ich kenne auch diesen Pfiff mein Fred probiert ihn im Moment auch gerade mal wieder aus.Ich kann es allerdings nicht nachvollziehen das man dann so ein sensibles Tier wieder einfach so abgeben möchte.Ein Partner brachte auch bei mir mehr Ruhe.Das kann mann allerdings nicht immer pauschalisieren.Versuche doch mal die Beschäftigungsmethode vieleicht hilft es dir ja .
    Liebe Grüsse Tina
     
  14. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich kann mich Tina eigentlich nur anschließen!
    Das euer Graue den ganzen Tag zum Fenster rausschauen kann und Spatzen beobachten kann ist zwar sehr schön,allerdings in keiner weise eine Beschäftigung für den ganzen Tag!
    Und das brauchen sie wirklich!
    Wie siehts den mit Spielzeug und Freiflug aus?
    ich kenne diese Schrillen Pfiffe von meinen Bonnie der sie immer macht wenn er aufmerksamkeit möchte und sich übersehen fühlt.
    Wenn ihr in abdeckt erreicht er auf alle Fälle mal Aufmerksamkeit,da fände ich es besser völlig ignorieren.
    Außerdem solltet ihr wirklich über einen partner nachdenken,den Einzelhaltung ist wirklich kein Dauerzustand für sollch soziale lebewesen die rund um die Uhr beschäftigt werden wollen!
    Im Vergleich zu Amazonen und Kakadus halte ich Graue schon für etwas leiser,allerdings hängt es letz endlich vom tier selbst ab und es gibt genauso unter anderen papageienarten leisere und lautere Tiere.
    Allerdings ist ja auch bekannt das manche papageien aus langeweile zu Schreiern werden ,kein wunder wie sollen sie sich den sonst bemerkbar machen das ihnen langweilig ist.
    Wenn ihr aber jetzt schon von diesen Pfiffen genervt seit ist es wohl besser das Tier in liebevolle hände abzugeben wo es einen Partner bekommt und wo er seine natürlichen geräusche machen kann ohne das man sich gestört fühlt.
    ich würde mir halt wünschen das sich Menschen die mit den Gedanken spielen sich einen papagei zu kaufen auch vorher prüfen ob sie dem auch gewachsen sind und die Tiere nicht nach den ersten "kleinen" Problem wieder abgegeben werden,den das bedeutet sehr viel Streß für die Tiere.
    Will jetzt aber nimanden damit persöhnlich angreifen,ist halt nur meine persöhnliche meinung!
     
  15. #14 Ann Castro, 13. Mai 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Wie steht der Käfig denn vor dem Fenster? Vielleicht hat er ja auch Angst? GUt wäre wenn der Käfig nur ca zur Hälfte vor dem Fenster stünde und zur Hälfte vor der Wand, damit er Rückzugsmöglichkeiten hat, wenne r Angst bekommt.

    Versuch mal genau darauf zu achten was gemacht wurde kurz bevor er schrie.

    Zusätzlich zu meinem e-mail: Wenn Euer ganzer Haushalt anfängt ihn konsequent zu ignorieren,w enn er schreit, kann es zuerst sein,d ass sein Schreien intensiver wird (das heisst dann Ausmerzungsverhalten), weil er noch mal heftigst versucht die gewünschte Reaktion (vermutlich Aufmerksamkeit) zu bekommen. Das müsst Ihr unbeding auch ignorieren,w eil Ihr sonst lauter und ausdauernder Schreien belohnt und somit verstärken würdet. Und das wollt Ihr wirklcih nicht, oder? ;)

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  16. #15 Bianca Durek, 14. Mai 2002
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Saborme

    Hallo Saborme,

    habe gelesen der Käfig steht an einem Fenster, das ist völlig falsch, dem Tier fehlt somit jede Möglichkeit sich zurück zuziehen.

    Kann er sein das er seinen Käfig nicht so oft verlassen darf weil
    deine Frau Angst vor ihm hat, oder er zuviel Schmutz macht?

    Vermutlich ist der Vogel zu sehr auf dich fixiert und du bist sehr
    selten da.

    Normalerweise machen die "Grauen" nur den Urwaldschrei wenn
    sie zu lange eingesperrt waren und nicht fliegen konnten.

    Oder ist eventuell das Käfig zu klein und er kann nicht seine
    Flügel trainieren.

    Versuche es doch mal mit Natursitzstangen und bitte nicht zu
    viel Spielzeug.

    Vielleicht hast du ja Glück und er gibt in Zukunft Ruhe. Am besten
    wäre es allerdings er müßte nie in einem Käfig sitzen. Oder
    möchtest du gerne den ganzen Tag in einem 2 qm Raum sitzen?

    Gruß Bianca
     
  17. Suzzi

    Suzzi Guest

    Schreien

    Also meine Beiden schreien diesen Schrei auch öfter am Tag mal.
    Und meistens dann wenn sie total ausgelassen spielen.
    Das tut schon richtig weh in den Ohren. :D

    Wenn Mäxle an seinem Decken-Ast hängt mit Kopf nach unten dann wird mit den Flügeln geschlagen und er schreit sich ein paarmal hintereinander die Seele aus dem Leib...... aber meiner Meinung nach aus Spaß an der Freude und das auch nur kurz.

    Wenn man Papas hat gehts halt ab und zu mal lauter zu als bei Wellis....

    Das muß man eben vorher abchecken.
    Ich wohne zum Glück in einer Eigentumswohnung und selbst da hat sich noch keiner Beschwert. Meine beiden Kinder sind oft lauter als die Beiden Geier!!!!!!!!!!:D ;)
     
  18. #17 Katrin Starke, 14. Mai 2002
    Katrin Starke

    Katrin Starke Guest

    Schreien

    Hallo

    Meine zwei Grauen können diese Schreie auch !

    Meiner Meinung aber vor allem, wenn die Zwei spielen oder vor lauter Energie nicht wissen wohin damit, dann hängen sie kopfüber und legen los...:p

    Im Grossen und ganzen höre ich aber mehr das Gebrabel ...

    Meine Graupis leben in einer Zimmervoliere von 2x1.5x2 Meter mit viel Spielzeug und Naturästen zum schälen und spielen, zudem sind sie viel draussen.

    Könnte es sein dass sich Dein Grauer einfach zu wenig austoben kann ? Ohne Partner ist das Leben vielleicht auch etwas langweilig !
    Ich könnte mir vorstellen, dass zu zweit Dein Vogel ruhiger wird da er Gesellschaft hat und auch so seine überschüssige Energie loswerden kann.

    Auch mir wurden Graupapageien empfohlen-vor allem wegen der Lautstärke in einer Mietwohnung.

    Papageien sind halt sehr sensible Geschöpfe und machen sich bemerkbar wenn etwas nicht stimmt.- Zur Not sehr laut....;)

    Gruss Katrin
     
  19. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Saborme

    Was macht Cora denn jetzt so? Schreit sie noch? Berichte doch bitte mal.

    Gruß

    Nicole
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Moses

    Moses Guest

    Lebst du noch???ß

    Auch ich würde gerne mal wissen ob du schon eine Entscheidung getroffen hast! Geb doch mal ein Statement hier ab, es haben ja schließlich ganz viele Leute auf deine Frage hin geantwortet!!! Oder bist du etwas persönlich angegriffen aufgrund mancher Antworten???

    Tanja
     
  22. #20 papalover, 16. Mai 2002
    papalover

    papalover Guest

    ich kenne unterschiedliche geschreie:

    einmal das laute geschreie, wenn man das zimmer verlässt.
    d.h. er will nicht alleine gelassen werden.
    --->Lösung: sofort einen partner für den grauen finden.
    ( kann aber schwierig werden, da der graue sich dann meist schon zu sehr an den halter fixiert hat )

    oder

    das laute geschreie. wenn der graue andere laute Laute hört, z.b. lauter fernseher, laute musik usw.
    -->Lösung: quelle der Laute leiser- oder abstellen

    oder

    das laute geschreie, einfach so:
    entweder zu viel energie oder langweile:
    -->Lösung: freiflug oder sonstige beschäftigung wie z.b. duschen gehen usw.
     
Thema: Nervigen Schrei abtrainieren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Nervigen Schrei abtrainieren? - Ähnliche Themen

  1. Film: "der Schrei des Adlers" Terra Mater

    Film: "der Schrei des Adlers" Terra Mater: Hallo! Nach Ansehen dieses Films: Terra Mater bei ServusTV und googeln nach dem Sätzchen „Bei den Dreharbeiten zu diesem Film kamen keine...
  2. Dem Papagei Lieder / Töne abtrainieren

    Dem Papagei Lieder / Töne abtrainieren: Hallo, ich wollte wissen, ob es möglich ist, dem Graupapagei Töne oder Lieder, die er sich gemerkt hat, "abzugewöhnen". Meiner hat sich eine...
  3. Vogel der Nachts fiebt und Beagle der verrückt spielt

    Vogel der Nachts fiebt und Beagle der verrückt spielt: Hallo zusammen, ich habe eine Frage. Seit gestern fiepen mindestens 2 Vögel zwischen ca. 23.00 und 5.00 Uhr. Wir wohnen in der Stadt haben...
  4. Schauriger Schrei in der Nacht.

    Schauriger Schrei in der Nacht.: Hallo liebe Vogelfreunde. Ich gestehe gleich, dass ich eigentlich nicht so viel mit diesen Tierchen zu tun habe aber vielleicht kann mir hier...
  5. nervige Angewohnheit - Futternäpfe runterschmeießen

    nervige Angewohnheit - Futternäpfe runterschmeießen: Hallo nach langer Zeit, bei uns gab es lange nichts Neues zu berichten. Aber jetzt! Ein Futternäpfe-Runterschmeiß-Problem in der Voliere...