Nestflucht für 4 Stunden, welche Auswirkung ?

Diskutiere Nestflucht für 4 Stunden, welche Auswirkung ? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Huhu zusammen, ich hätte folgende Frage, meine Henne ist heute für ca. 4 Stunden vom Nest runter gegangen. Heute war der 10. Bruttag. Nun sitzt...

  1. #1 Phönix28, 07.04.2007
    Phönix28

    Phönix28 Guest

    Huhu zusammen,

    ich hätte folgende Frage, meine Henne ist heute für ca. 4 Stunden vom Nest runter gegangen. Heute war der 10. Bruttag. Nun sitzt sie wieder drauf, als ob nichts geschehen sei.

    Sind die Küken nun abgestorben ? Weil in 4 Stunden kühlen die Eier ja schon sehr ab / aus, oder besteht noch eine Chance, dass trotzdem Küken schlüpfen könnten ? Bisher hat sie immer ohne Anstand gebrütet und immer nur für sehr kurze Zeit das Nest verlassen.

    Ich danke schon im voraus, für eure Antwort.

    Schöne Grüße
    Phönix
     
  2. #2 Sigrid79, 07.04.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Verstehe natürlich Deine Aufregung, aber so viel ich weiß, macht es den Eiern echt nichts, wenn die Henne sogar mal ein paar Stunden nicht mehr drauf sitzt. Aber warum hat sie das gemacht? Hat sie zu viel Unruhe in und um den Käfig? Meine brüten nämlich sehr diszipliniert und meist schon ab dem ersten Ei.
     
  3. #3 Phönix28, 07.04.2007
    Phönix28

    Phönix28 Guest

    Im Vogelzimmer war heute mehr Unruhe als sonst, es ließ sich lieder nicht verhindern, da Installateure an die Wasserleitungen mußte, die durch den Raum gehen. Deswegen mach ich mir nun auch solche Vorwürfe :( Weil die Eier dann nämlich auch richtig kalt waren. Als die Herrschaften weg waren, ist die Kleine auch direkt wieder drauf, nur ich hab halt nun Angst das es einfach zu lang unbebrütet war. Deswegen weiß ich auch so genau das es vier Stunden waren.
     
  4. #4 Sigrid79, 07.04.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    1
    Mensch, das tut mir leid. Aber dann weißt Du ja schon den Grund. Mach Dir keine Sorgen, vier Stunden machen noch nicht so viel aus. Ich habe das sogar hier im Forum schon gelesen, dass sie mehrere Stunden von den Eiern gehen können und nix schlimmes passiert. Schau jetzt einfach, dass die nächste Zeit Ruhe herrscht. Das klappt ganz sicher. Und mach Dir keine Vorwürfe.
     
  5. #5 JorgoGR, 07.04.2007
    JorgoGR

    JorgoGR Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Volos stadt der Argonauten
    die chance besteht immer. Denke mal wen es daran liegt das die unruhe zu extrem gewesen ist. Wäre es besser gewesen den Käfig an einen ruhigeren ort zu stellen. Obwohl ortswechsel ja auch net so gut ist. Aber sicherlich besser wie unruhe. Gedulde dich paar tage jetzt noch. was ändern kannst du eh nichts mehr jetzt wen es den so sei.
     
  6. #6 Phönix28, 07.04.2007
    Phönix28

    Phönix28 Guest

    Rausstellen kam bei der Kleinen leider gar nicht in Frage, denn ich weiß wie hektisch und unruhig sie bei "Raumwechsel" reagiert, ansonsten hätte ich das natürlich gemacht. So ein Mist aber auch :(

    Vor allem die kleine hatte davor schon eine unbefruchtete Brut und wenn das nun schon wieder scheitert...

    Ich hätte das gerne verhindert, aber es ging leider nicht :(
     
  7. #7 Sigrid79, 07.04.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    1
    Ortswechsel halte ich aber auch für ungut. Nur in dem Fall hättest Du machen können, was Du willst und immer wäre es schwierig gewesen. Ich glaube, sigg hat hier irgendwo mal geschrieben eine "Nestflucht" von mehreren Stunden macht nicht so viel aus. Ich weiß es jetzt nicht mehr genau.

    Und selbst wenn die Jungen abgestorben sind - was ich nicht glaube - dann probierst Du es halt noch mal. Gelege können auch so mal abgestorben oder unbefruchtet sein. Eine Henne von mir hat heute ein unbefruchtetes Ei aus dem Nest geschossen. Passiert halt. Ist schade, aber so ist das einfach.
     
  8. #8 JorgoGR, 07.04.2007
    JorgoGR

    JorgoGR Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Volos stadt der Argonauten
    naja fragt sich jetzt was besser gewesen wäre raustellen oder hektik. ist ja auch passiert jetzt. ändern kannst du nichts mehr logisch oder? also warte es ab.
     
  9. Buddi

    Buddi Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    hallo in diesem Zusammenhang habe ich auch eine Frage, eigentlich müsste ich mit meiner Henne zum TA denke sie hat Luftsackmilben o.ä. da sie aber derzeit brütet, die Häflte ist wohl rum, möchte ich die Eier auch nicht so lange unbesetzt lassen. Zwar geht der Hahn manchmal auf das Gelege wenn sie fressen ist, aber meist nur für kurze Zeit, bestimmt nicht für 2-3 Stunden oder falls er sie nicht mehr sehen kann.
    Sollte ich es lieber riskieren, wenn die Jungen geschlüpft sind, da dann der Hahn ja auch wohl die Fütterung mit darstellt oder gibt es eine Möglichkeit die Eier so länge warm zu halten?
     
  10. #10 Sigrid79, 07.04.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    1
    Hat der Hahn auch LSM-Symptome? Wenn es wirklich LSM sind, dann hat er sie auch. Dann dürfte es reichen, nur den Hahn mitzunehmen. Ich würde einen TA-Besuch mit der Henne nicht riskieren.

    (Ich glaube, ich spinne, da draußen singt eine Amsel??!?)
     
  11. #11 JorgoGR, 08.04.2007
    JorgoGR

    JorgoGR Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Volos stadt der Argonauten
    eine amsel singt? na dan wird es bald regnen.....
     
  12. #12 Sigrid79, 08.04.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    1
    Ja, es hat geregnet! Aber wie!

    Die Amsel saß traurig in einem Gebüsch unter einer Laterne und hat noch lange weiter gesungen!
     
  13. #13 Fleckchen, 08.04.2007
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13.10.2004
    Beiträge:
    7.632
    Zustimmungen:
    14
    Das ist das rufen nach einem Regenschirm:D
    erich
     
  14. #14 JorgoGR, 08.04.2007
    JorgoGR

    JorgoGR Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Volos stadt der Argonauten
    grins der war gut lach
     
  15. #15 JorgoGR, 08.04.2007
    JorgoGR

    JorgoGR Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Volos stadt der Argonauten
    woher weist du das sie trautig war. manchmal der hamer wie es viele deuten
     
  16. #16 Sigrid79, 08.04.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    1
    Oh Mann, darf man das nicht lyrisch ausdrücken, ohne dass irgendwer wieder sowas dazu schreibt?? Ich werde nie wieder Ausdrücke wie "traurig" und "fröhlich" im Zusammenhang mit Vögeln verwenden, wenn hier sowas nicht verstanden wird!! Noch nie Gedichte gelesen? Oder ist das hier so ein wissenschaftliches Forum? Mensch...
     
  17. #17 Sigrid79, 08.04.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    1
    P.S.: Jetzt bloß keine Disskussion!!
     
  18. Buddi

    Buddi Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    nein dem Hahn geht es gut, es sind nur dieses "klickende" Husten so will ich es mal beschreiben, dass die Henne hat, auch atmet sie so schwer mit offenem Schnabel, kann aber ja uch mit dem Brüten zusammenhägen.
    fMG
    Buddi
     
  19. #19 Sigrid79, 08.04.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    1
    Wenn die mal mit offenem Schnabel atmen, ist es aber schon ernst! Geh mit dem Hahn zum Tierarzt. Wenn es ansteckend ist, dann haben es eh beide. Die Henne würde ich, wie gesagt, nicht vom Nest weg reißen. Allerdings, wenn es wirklich so ernst ist, solltest Du auf diese Brut verzichten, um das Wohl der Vögel willen und erst mal schaun, dass sie wieder gesund werden! Das ist dann doch wichtiger, oder?
     
  20. Buddi

    Buddi Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    tja dann werde ich das Dienstag malin Angriff nehmen, hilft ja alles nichts.
    Danke für die Hinweise.
     
Thema: Nestflucht für 4 Stunden, welche Auswirkung ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. amseln nestflucht

    ,
  2. nestflucht amsel

Die Seite wird geladen...

Nestflucht für 4 Stunden, welche Auswirkung ? - Ähnliche Themen

  1. Springsittich Henne für single Hahn gesucht

    Springsittich Henne für single Hahn gesucht: Hallo zusammen, leider ist Piko meine junge Henne nach einem Unfall am Montag, trotz stationärer Behandlung in unserer tollen Taubenklinik hier...
  2. Futter für 3 verschiedene Vogelarten....

    Futter für 3 verschiedene Vogelarten....: Ich halte Wellensittiche ,Zebrafinken und ein Pärchen Kanaries zusammen in meinem Vogelzimmer. Das Füttern der Wellis und Zebras war bis jetzt...
  3. Schlafkäfig für Weißbauchpapageien

    Schlafkäfig für Weißbauchpapageien: Hallo Ihr Lieben, wir haben vor kurzem einen Rostkappenhahn und eine Grünzügelhenne ( seit 5 Jahren verpaart) adoptiert und sie haben eine große...
  4. "Badewanne" für Außenvoliere

    "Badewanne" für Außenvoliere: Da unsere Edels leider nicht gerne baden, gebe ich diese nun ab. Die Wanne ist komplett aus Edelstahl (neu/unbenutzt), mit Halterung zum...
  5. Biete Vogelbetreuung für PBFDler an /Raum Augsburg

    Biete Vogelbetreuung für PBFDler an /Raum Augsburg: Gerne nehme ich Wellensittiche, Kanarienvögel und Zebrafinken auf !