Neu hier...Gibts hier Mopa-Halter aus Kiel?

Diskutiere Neu hier...Gibts hier Mopa-Halter aus Kiel? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bin ganz neu hier, habe den Tipp mal hier auf der Seite zu stöbern bekommen, weil ich ein Problem mit meinem Mohri Snoopy habe. Er...

  1. #1 Mohri_Snoopy, 21. Januar 2006
    Mohri_Snoopy

    Mohri_Snoopy Guest

    Hallo,
    ich bin ganz neu hier, habe den Tipp mal hier auf der Seite zu stöbern bekommen, weil ich ein Problem mit meinem Mohri Snoopy habe.
    Er ist jetzt 6 Jahre alt und eine Handaufzucht.

    Mein Problem ist, dass Snoopy schreit wenn man aus dem Zimmer geht oder die Wohnung verlässt.
    Aber neuerdings schreit er auch wenn man da ist.

    Was kann ich nun unternehmen?
    Ich kann ihn wirklich nicht den ganzen Tag draußen haben, wobei er sogar manchmal dann schreit. Und ich kann auch nicht ständig den Animateur für ihn spielen...

    Ich habe schon öfters darüber nachgedacht, noch einen Zweitvogel für Snoopy anzuschaffen, damit er beschäftigung hat.
    Ich habe nur nicht die finanzielle Möglichkeit im Moment.

    Gibt es Leute hier in Kiel oder im Umkreis, die auch Mopas haben?


    LG Lena
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Lena,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier: !

    Ich wohne zwar nicht in der Nähe von Kiel, aber trotzdem will ich versuchen Deine Frage zu beantworten.

    Da Dein Vogel eine Handaufzucht (HZ) ist, ist er natürlich sehr auf den Menschen geprägt. Nur leider ist es so, dass wir als Menschen nicht ständig für einen Vogel da sein können ( Einkaufen, Arbeit usw.).
    Daher vermisst Dein Vogel die Gesellschaft und macht sich nun auch stimmlich bemerkbar.Auch wenn man sich noch so viel Mühe gibt, einen "echten" Partner können wir Menschen einfach nicht ersetzen und viele Papageien bekommen mit der Zeit Verhaltensprobleme wie das Schreien, Rupfen usw.

    Wie Du schon richtig vermutet hast, wäre es am besten, wenn Dein Snoopy einen arteigenen Partner bekäme, der immer für ihn Zeit hat, Tag und Nacht.

    Am besten ist es einen gegengeschlechtlichen Partner für Deinen Snoopy zu suchen. Gleichgeschlechtliche Mohrenkopfpapageien können untereinander sehr zänkisch sein, daher ist es wirklich wichtig, das Du weißt ob Du ein Hahn oder eine Henne hast. Weißt Du denn welches Geschlecht Dein Vogel hat ?

    Falls nicht, kannst Du das Geschlecht mit einer DNA-Analyse testen lassen, wofür Du 2-3 frisch gezogene größere Federn von Deinem Vogel brauchst.
    So ein DNA-Test kostet heute unter 20 Euro, wenn man die Federn selbst an ein Labor schickt, welches solche DNA-Tests macht.

    Hier im Forum in der Rubrik " Vögel aus dem Tierschutz" findet man auch ab und an Abgabe Tiere die ein neues zuhause finden und nicht ganz so viel kosten. Auch in den Kleinanzeigen kann´s Du Ausschau nach einem passenden Vogel halten.

    Da Dein Snoopy schon einige Jahre allein gelebt hat, kann es etwas schwieriger werden ihn an einen neuen Partner zu gewöhnen, da er sehr auf den Menschen geprägt ist, aber mit etwas Geduld und Glück finden man meist einen Partnervogel.
    Und glaub mir, wenn Du erst mal zwei schmusende Mopas live gesehen hast, willst du nie wieder einen Einzelvogel :nene:!

    Ich drücke Dir feste die Daumen, dass Du das Problem wieder in den Griff bekommst.
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallochen erst mal hier im Forum bei den Langflügeln. :0-
    Ich kann mich in vielem Manuela anschließen.

    Möchte aber noch anmerken, dass gerade bei handaufgezogenen Vögeln einiges zu beachten ist, einige sind da gar nicht begeistert wenn ein anderen Mohr auftaucht und es kann heftig bis blutig zugehen, muss aber nicht. ;) Der Mensch ist bisher Parnter des Mohren und nun kommt ein Rivale, der muss bekämpft werden. Hier ist oft hilfreich die Beziehungsperson des Mohren, vermutlich du, hält sich viel zurück, um den Vögeln die Möglichkeit zu geben, sich zu finden und eine Beziehung aufzubauen.

    DNA ist wichtig, und auch nicht schwer. Gegengeschlechtliche tun sich leichter. Allerdings sollte man bei den Finanzen nicht nur den Zweitvogel bedenken sondern auch die Unterbringung. Wenn diese zu klein ist, kann es auch die Spannungen verschärfen.... Verletzungen herbeiführen. Der Käfig sollte schon mindestens 1/1/1 Meter sein, meine klettern gerne, daher ist sicher ein höhere nicht schlecht.

    Ausserdem muss hingewiesen werden, in fast allen Fällen klappt eine Vergesellschaftung/Verpaarung, aber nicht in allen. Ein Zweitvogel sollte nicht als Therapeut des Erstvogels angeschafft werden und wenn es nicht klappt hat man zwei Probleme, heisst, es sollte auch möglich sein, den zweiten Vogel in einem extra Käfig zu halten.

    Ich wünsche dir auch viel Glück, dass du bald deine Schwierigkeiten in Griff bekommst.
    Zum Schreien fällt mir auch noch ein, ich war auf einem Fachvortrag, dort wurde hingewiesen, dass viele Papageien schreiben, weil sie die Sicherheit des Schwarmes vermissen und sich vergewissern wollen nicht allein zu sein. Dies Sicherheit sollten sie schon in Kindertagen bekommen.
    Manchmal hilft schon ein Radio das leise im Hintergrund läuft mal für das Erste.
     
  5. #4 Mohri_Snoopy, 23. Januar 2006
    Mohri_Snoopy

    Mohri_Snoopy Guest

    Gleichgeschlechtliche Mohrenkopfpapageien können untereinander sehr zänkisch sein, daher ist es wirklich wichtig, das Du weißt ob Du ein Hahn oder eine Henne hast. Weißt Du denn welches Geschlecht Dein Vogel hat ?

    Also in seinem Pass steht gar nichts dies bezüglich,aber der Züchter versicherte uns das es ein Hahn sei.


    LG Lena:dance:
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    wenn ich meine Papageien als Beispiel anführen würde, was meinst du wieviele Hähne bei mir Hennen und umgekehrt sind? Eigentlich bei jedem Paar mindestens einer.
    Also bitte lass die DNA machen, nicht dass du nachher zwei gleichgeschlechtliche hast und nur noch mehr Probleme kommen.
     
  7. #6 Mohri_Snoopy, 23. Januar 2006
    Mohri_Snoopy

    Mohri_Snoopy Guest

    Allerdings sollte man bei den Finanzen nicht nur den Zweitvogel bedenken sondern auch die Unterbringung. Wenn diese zu klein ist, kann es auch die Spannungen verschärfen.... Verletzungen herbeiführen. Der Käfig sollte schon mindestens 1/1/1 Meter sein, meine klettern gerne, daher ist sicher ein höhere nicht schlecht.

    Also ich habe zwei Käfige, einen großen in der Küche, einen kleieren im Wohnzimmer.
    Der große ist 100m/ 60cm/ 125cm groß,
    der kleine 80/84/34 groß.

    Den mag Snoopy aber lieber. Kann aber auch an den Zimmern liegen.
    Jedenfalls war er im großen Käfig nicht so am klettern und spielen wie im Kleinen.:~




    Vorhin als ich Staubgesaugt habe, schrie er übrigens auch unentwegt...:?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Mohri_Snoopy, 23. Januar 2006
    Mohri_Snoopy

    Mohri_Snoopy Guest

    Ich mag aber Snoopy nicht weh tun.
    Und das würde ja darauf hinauslaufen wenn ich ihm ein paar Federn rausreißen würd, oder nicht?

    Er dreht schon immer ab, wenn ich ihm spelzen abzwirbel...
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Aus meiner Erfahrung tut das nicht weh, ist so wie wenn man dir ein Haar raus zieht. Kleiner Ruck und gut ist, ich wickle die Tierchen in ein Handtuch und decke den Kopf zu. Bei zahmen Vögel war es bisher immer so, dass sie aus dem Tuch rauskrabbelten und gleich wieder bei mir waren... geschrieben hat auch keiner.
    Aber das musst du wissen, meist ist es hilfreich zu zweit zu sein, einer hält, der andere zieht.
    Ich hatte anfangs auch Angst davor, aber habe nur gute Erfahrungen gemacht.
     
Thema:

Neu hier...Gibts hier Mopa-Halter aus Kiel?