Neu hier und ganz viele probleme mit Vogel )-:

Diskutiere Neu hier und ganz viele probleme mit Vogel )-: im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, Bin ziemlich neu hier und habe seit letzter Woche Donnerstag, ziemliche Probleme mit meiner Kleinen! Sie ist noch ganz jung und hat...

  1. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    Bin ziemlich neu hier und habe seit letzter Woche Donnerstag, ziemliche Probleme mit meiner Kleinen!

    Sie ist noch ganz jung und hat noch keine Flugschwingen, der Züchter, von dem ich sie hab, hat gesagt, das die erst in drei Monaten nach der ersten Jugendmauser kommen. Also kann sie erst einmal nur herumlaufen.

    Sie kam mir von Anfang an echt richtig klein und schwächlich vor, habe sie viel aus der Hand gefüttert und da sie nicht getrunken hat mit ner Spritze was in den Schnabel getan. Am Donnerstag morgen, wars dann passiert, die Kleine hat voll gehumpelt und den einen Fuß nachgezogen, worauf hin ich natürlich sofort zum Tierarzt bin (An dieser Stelle muss ich meinen Frust loswerden: Die Tussi hat den Vogel nur von der Ferne 2 1/2 Minuten gesehen, ihn nicht untersucht und gar nix und dann gemeint, "Ja aber laufen kann sie ja noch ganz gut," mir ein Mittel gegeben, (Das überhaupt nix gebracht hat) angeblich sei nix gebrochen und so und dann bin ich wieder heim, ehe mir bewußt war was da gerade abgelaufen ist) 8( 8( 8(
    Gut, ich war natürlich gutgläubig, habe ihr immer das Mittel gegeben und am Sonntag (also gestern) dann der Hammerschock: Die Kleine fällt ohne Grund von der Stange und bleibt schwer atmend auf der Seite liegen und rührt sich nicht mehr.
    Also wieder Tierarzt (diesmal ein anderer), der hat sie RICHTIG untersucht, mind, ne halbe Stunde, gewogen, abgehört, abgetastet usw. dann festgestellt, dass die hintere Zehe DOCH gebrochen war (jetzt bleibts wahrscheinlich für immer ein bisschen verkrüppelt) und dass die Kleine total unterernährt ist und wahrscheinlich in den nächsten Tagen sterben wird, wenn wir ihr keine Vitamine usw geben. Mach ich ja alles gern, ich hätts nur gern am Donnerstag schon erfahren, wo sie noch nicht vor Schwäche von der Stange gefallen ist! Also hat er uns ein Präparat gegeben und viele nützliche Tipps und alles in allem war er echt nett und hat sich wirklich gekümmert, obwohl es Sonntag abend um 18.00Uhr war.

    So, heute bin ich zum Fachgeschäft und hab das ganze Vitamin- Mineral- und Aufbaufutter gekauft, dass ich ihr geben soll. Jetzt hab ich nur ein Problem: Sie frisst es natürlich nicht! Prinzipiell frißt sie ja nur Kolbenhirse und ab und zu ein bisschen Körnerfutter wenn der Große es ihr vormacht. Aber das zeug ist alles zum Auflösen und übers Wasser oder Weichfutter zu geben. Da sie aber immer noch kaum trinkt, hat es wenig Sinn, ihr das Zeug ins Wasser zu kippen, oder? Weichfutter wird von beiden ignoriert.

    Frage: Wie krieg ich sie zum Fressen?
    (Wenn ich das zeug über die Hirse schmiere, rührt sies auch nicht an)

    Und gleich noch ein Problem (ich weiß, die reíßen anscheinend gar nicht ab :D

    Mein Großer hat die Kleine so lieb, er füttert sie ständig und balzt um sie rum. Das wäre ja nicht weiter schlimm. Aber: Seit heute ist er auf den Gedanken gekommen, sich mit ihr zu paaren. Sie kann ja nicht weg, weil sie nur ganz langsam herum hinken kann und er ist ja fast doppelt so groß wie sie. Es scheint ihr zwar nichts auszumachen, weil sie nicht nach ihm hackt oder so, aber ich hab Angst, dass sie sich noch mal verletzt oder dass es ihr zu viel ist, weil sie eh so geschwächt ist. Wenn ich die beiden trenne, fängt mein Großer aber voll zu spinnen an und ruft stundenlang nach ihr bis sie wieder da ist. Das ist also auf Dauer auch keine Lösung.

    Frage: Wie krieg ich ihn dazu, noch ein bisschen zu warten? BZW: Paaren sich Wellis überhaupt ohne Nistkasten? Hab nämlich keinen...

    Ich weiß, das ist ne Menge auf einmal aber ich hoffe sehr, dass ihr mir ein bisschen helfen könnt...

    :0- :0- :0-

    Lovie
    und Tweety mit Sunny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nessaja

    Nessaja Guest

    Hallo Lovie,

    Dieser "Züchter" hat dir wohl einen gewaltigen Bären aufgebunden. 0l

    Ich habe hier auch einen kleinen Neuzugang sitzen: 8 Wochen alt und kann selbstverständlich fliegen...

    Wellis kommen mit ca. 3-4 Monaten in die Jugendmauser, d.h., Sie würden frühestens mit 1/2 Jahr fliegen können!! :? :?
    So einen Schwachfug hab ich schon lange nicht mehr gehört!!! 0l 0l

    Der Züchter hat Dir also entweder wissentlich einen kranken Vogel verkauft (der hoffentlich nix ansteckendes hat), oder die kleine ist noch so extrem jung, daß sie noch nichtmal alle Federn hat. 8o Und wenn das so ist, ist sie auch noch nicht futterfest und kann sich nicht alleine ernähren, weil sie es nicht schafft, die Körner zu knacken. Das würde auch erklären, warum die Kleine so abgemagert ist.

    Wie der armen Maus am besten zu helfen ist, können andere hier dir sicher besser beantworten. Viel Glück!!!

    Nessaja (die sich gerade fürchterlich aufregt 8( )
     
  4. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Und wenn das so ist, ist sie auch noch nicht futterfest und kann sich nicht alleine ernähren, weil sie es nicht schafft, die Körner zu knacken. Das würde auch erklären, warum die Kleine so abgemagert ist.


    Das kann sie aber. Die ersten Drei Tage hat sie auch prima gefressen, ich dachte schon ,die macht mich arm, und jetzt plötzlich nur noch Hirse... 8o
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Lovie,


    So einen Blödsinn habe ich noch nie gehört! Ein normal entwickelter Wellensittich bildet sofort die Schwungfedern aus und kann mit Verlassen des Brutkastens im Alter von 5-6 Wochen fliegen!
    Er wird dir wohl einen Renner angedreht haben. Hat sie lange Schwanzfedern, oder fehlen die auch?

    Wegen der gebrochenen Zehe würde ich mir die wenigsten Gedanken machen, mit einer leichten Behinderung kann so ein Vogel gut leben.

    Viel schlimmer ist der Zustand der Unterernährung.
    Wie alt ist die Kleine?
    Frißt sie nicht genug? Nur Kolbenhirse ist zu einseitig, eine gute Körnermischung muß immer vorhanden sein, dazu Obst (Apfel, Möhre, z.B.) und Salat.
    Dazu ein Extra-Napf mit einer Mineralienmischung, ein Mineralstein.
    Trinken tun Wellensittiche generell sehr wenig, besonders wenn sie Obst/Salat bekommen.

    Im Moment würde ich versuchen, sie von dem Partner zu trennen, da sie anscheinend zu schwach ist, um sich zu wehren. Schwache, kranke Vögel scheinen aufgrund ihrer Körperhaltung die Hähne an paarungsbereite Hennen zu erinnern, da kommt es mitunter zu unschönen Szenen. Sie soll erst einmal zu Kräften kommen, in Ruhe fressen können, nicht ständig vom Hahn belästigt werden.

    Ich weiß ja nicht, was du alles an Zusatzfutter/ Vitaminen/Mineralien gekauft hast. Vitamine in Pulverform (Nekton-S, Nekton-Bio z.b.) kann man durchaus auch über das normale Körnerfutter geben.
    Hast du schon mal Quell- und Keimfutter gemacht? Das wird i.d.R. sehr gerne angenommen und man kann prima pulverförmige Vitamine drüberstreuen.
     
  6. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    "Er wird dir wohl einen Renner angedreht haben. Hat sie lange Schwanzfedern, oder fehlen die auch?"
    Was ist ein Renner?
    Viel schlimmer ist der Zustand der Unterernährung.
    Wie alt ist die Kleine? Angeblich 6-7 Wochen
    Frißt sie nicht genug? Nur Kolbenhirse ist zu einseitig, eine gute Körnermischung muß immer vorhanden sein, dazu Obst (Apfel, Möhre, z.B.) und Salat. Sie frißt nur Hirse und ab und zu ein paar Körner, ganz egal was ich ihr gebe, auch kein Obst ect. Aber sie kann es. Sie lässt sich gern vom Großen füttern, genießt es anscheinend richtig
    Dazu ein Extra-Napf mit einer Mineralienmischung, ein Mineralstein.
    Trinken tun Wellensittiche generell sehr wenig, besonders wenn sie Obst/Salat bekommen.
    Hab ich alles, aber sie trinkt ja wirklich fast gar nix
    Ich weiß ja nicht, was du alles an Zusatzfutter/ Vitaminen/Mineralien gekauft hast. Vitamine in Pulverform (Nekton-S, Nekton-Bio z.b.) kann man durchaus auch über das normale Körnerfutter geben.
    Hast du schon mal Quell- und Keimfutter gemacht? Das wird i.d.R. sehr gerne angenommen und man kann prima pulverförmige Vitamine drüberstreuen. Muss ich da nur das normale Körnerfutter aufweichen in Wasser, oder?
     
  7. Kobold

    Kobold Welliephile

    Dabei seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ein Renner ist, wenn ich nicht ganz veraltet bin, ein Vogel, der die Französische Mauser hatte. Neuerdings kommen aber noch andere Krankheiten ins Gespräch, die ich kaum aussprechen, geschweige denn schreiben kann, die ähnliche Symptome zeigen.

    Auf jeden Fall können Renner nicht fliegen. Manche bekommen ein normales Federkleid wie jeder andere Sittich, bei manchen bleiben Flug- oder Schwanzfedern weg oder kürzer etc.

    Schau mal in den Thread von Liora http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=73558&page=6.

    Da steht was von Tee, den unsere Kleinen besonders gern mögen.
     
  8. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    muss nicht unbedingt an einer krankheit liegen...auch vögel mit gebrochnem flügel usw werden renner genannt...aber sonst wars richtig... :~
    manchmal können renner nach einer gewissen zeit wide fliegen...

    keimfutter...ja körner sollten ein paar stunden bis zu einem tag in wasser getan werden...danach rausnehmen nochmal kurz mit frischwasser abspühlen. aber nicht abtrocknen! danach muss man die könner in ein gras tun...allerdins sollten im deckel löscher sein. sobalt sie keimen kannst du sie geben...oder sogar noch einen tag liegen lassen...
    !!! Pass auf das das zeug nicht schimmelt...wenn das der fall ist sofort wegschmeisen nicht anbieten...!!!

    wenn sie nicht frist...dann solltest du sie mit einer spritze zufüttern...

    noch ne frage...?
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Keimfutter

    Hallo Lovie,

    wegen der Zubereitung von Keimfutter schau mal bitte ins Ernährungsforum,
    dieses Thema erscheint mir recht gut, auch weil es weiterführende Links enthält.
    Was sich übrigens hervorragend als Quell- und Keimfutter eignet: keimfähige Getreidesorten aus dem Reformhaus! Ich nehme sehr gerne Dinkel. Im Sieb gut abspülen, über Nacht einweichen, am nächsten Morgen gut durchspülen, einen Teil davon auf Küchenkrepp ein wenig abtrocknen und verfüttern. Den Rest im Sieb lassen und tagsüber 2-3 mal durchspülen. Am nächsten Tag haben sich die ersten sichtbaren Keimlinge gebildet, wieder durchspülen, etwas abtrocknen, verfüttern.
    Es empfiehlt sich gerade jetzt im Winter, das angesetzte Keimfutter in einen warmen Raum zu stellen, dann keimt es besser.
     
  10. Rine

    Rine Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Wenn sie schon nicht viel frißt, dann finde ich es gut, dass ihr
    Partner sie wenigstens füttert. So bekommt sie doch etwas
    Nahrung in den Bauch und wird hoffentlich dadurch etwas
    kräftiger. Unser Krümel hat so seine Partnerin über einen
    längeren Zeitraum mitversorgt. Leider wollte sie nicht mehr
    recht selber fressen und sich lieber füttern lassen. Da sie
    schon ein sehr, sehr altes Mädchen war, half es schlußendlich
    leider nicht. Sie schlief friedlich ein :traurig: Meine TÄ meinte,
    ich sollte ihn unbedingt zufüttern lassen, damit sie wenigstens
    etwas Nahrung bekommt. Was Du aber gegen das momentane
    Besteigen machen kannst, weiß ich nicht. Stelle mir aber vor, dass
    das für die Kleine zu anstrengend ist.

    Ich drücke Euch die Daumen, dass die Kleine wieder gesund wird!!!

    Gruß Rine
     
  11. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Vielen Dank für die Tipps.

    Mittlerweile hat sich die Situation gebessert. :freude: Gestern abend hat sie fast eineinhalb Esslöffel voll Eifutter mit Körnern und Hirse gefressen. Lag wohl an dem Honig, den ich ihr erst um den Schnabel und dann ins Futter getan hab. Scheint ihr gschmeckt zu haben, war aber sehr anstrengend, sie hat insgesamt fast drei Stunden dafür gebraucht und ist danach erschöpft in meinem T-Shirt eingeschlafen... ;)
    Mit dem besteigen ist es besser geworden. Hab ihn ja jedesmal weggescheucht, wenn ers versucht hat, scheint als hätte er kapiert dass er noch ein bisschen warten soll...
    Heute gehts ihr schon wieder besser, schläft zwar noch viel aber insgesamt kommt sie mir kräftiger vor.
    Nachher gebe ich den Beiden ein bisschen hartgekochtes Eigelb, Tweety mag das gern, die Kleine kennts noch nicht. mal schaun, was draus wird.

    Vielen dank nochmal :freude:
     
  12. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Lovie! Das ist ja unglaublich, die Geschichte Deiner Kleinen!
    Manchen Züchtern sollte man schnellstens ihre Zuchtgenehmigung entziehen!
    Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, dass Du die Kleine aufgepäppelt bekommst.
    Wegen der Ernährung und bei anderen Fragen kann Dir die Suchfunktion oben in der Leiste meistens prima weiterhelfen.

    Wir hier natürlich auch!
     
  13. Papag-Moni

    Papag-Moni Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    gifhorn
    Hallo
    Du hast da wohl ein schwarzes Schaf unter den Züchtern erwischt.
    Ich würde den kleinen zwischendurch immer etwas Aufzuchtfutter in einer kleinen Spritze geben.
    Viel Glück und Erfolg
    Monika
     
  14. AnjaT

    AnjaT Guest

    Wenn du mehrere Räume hast musst du sie trennen und in einen anderen Raum stellen. Da wird der große zwar sehr wild werden aber das nützt nichts du musst hart bleiben. Wenn du willst kannst du dem großen ja einen neuen Kumpel holen(wenn aber nicht vom Züchter wie der davor). Stelle ihr das Futter und das Wasser mit der Vitaminlösung (wenn möglich) direkt neben die Hirse.

    Ps. Ich hatte auch mal das gleiche Problem und hab es genauso gemacht wie ich es hier hin geschrieben hab und bei mir hat es geholfen. :trost:

    viel Glück

    Anja und die 12 knuffigen Wellis
     
  15. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Öhm, trennen? Neuen Kumpel holen??? Wieso???? :?

    Der Knabe hat sich schon gebessert, die Kleine wehrt sich zunehmend, und er füttert sie, was sie im Moment bestimmt gut brauchen kann.

    Ich würde alles so lassen wie es ist, und auch vorerst keinen neuen Welli holen, solange Du nicht weißt, ob die Kleine krank ist! :nene:
     
  16. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hallo!

    Muss Anja recht geben. Ich würde die 2 jetzt auch nicht trennen. Gut, dass er etwas mitfüttert.
    Sollte die Kleine Maus immernoch sehr dünn sein, dann würde ich auch versuchen etwas Handaufzuchtfutter mit der Spritze oder vom Löffel zu geben.

    Weiterhin alles gute für die Kleine
     
  17. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Besserung

    Hallo leute.

    Nein, ich werde die beiden auch nicht trennen. Sie schmusen so schön... :p

    Aber ich tu Tweety untertags immer mal wieder in den Käfig damit ich sie in Ruhe füttern kann. Und nachts schläft sie in ner eigenen Kiste mit Heu und so damit ihr warm ist im Schlafzimmer neben meinem Bett. Will sie Nachts noch nicht bei ihm im Käfig lassen, nicht dass sie wieder von der Stange fällt und sich verletzt.

    Heute hat er gar nicht versucht, sie zu besteigen, was ich als sehr großen Erziehungsfortschritt betrachte. Er hört für nen Welli eh recht gut, (Auf Befehl in den Käfig gehen klappt zu ca 60%, "NEIN" eigentlich fas immer) worauf ich sehr stolz bin.

    Danke noch mal für die vielen Ratschläge, ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.
     
  18. Kobold

    Kobold Welliephile

    Dabei seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Anja, gestern im Chat kam raus, daß eigentlich kein Wellie bei diesem "Züchter" beringt ist. Also ZG ... - wohl eher nicht vorhanden.
     
  19. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    @ Kobold: Aha, das erklärt einiges... Kann man den nicht anschwärzen? :p
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Besserung in Sicht :grin:

    Hallo,

    wollt mich nochmal allerherzlichst für die ganzen Tipps bedanken.

    Vielleicht interessiert euch ja der Verlauf...

    Die letzten beiden Tage hat sie sich ja von Tweety mehr oder weniger aushalten lassen, sprich er hat sie gefüttert und den Rest der Zeit hat sie meißtens geschlafen.
    Abends, wenn der Große dann "aufgeräumt" ist, hat sie selbst gefressen, hat zwar immer ewig gedauert aber insgesamt hat sie schon ne ganze Menge verdrückt.

    Und heute hat sie sich auch mal bequemt, selbst zu fressen, auch wenn sie es nur getan hat, wenn der Große es ihr vorgemacht hat, aber ich finde es ist trotzdem einen riesen Fortschritt... Sie kommt mir auch sehr viel kräftiger und lebendiger vor und ihre Federn schimmern zum ersten Mal seit sie bei mir ist und jetzt putzt sie sich auch schon selbst. Bisher hat das ja alles der Große übernommen, auf den ich richtig stolz bin...

    Hoffe, dass ich in den nächsten tagen wieder ein paar Fotos reinbringen kann...

    :0- :0- :0-

    Lovie
     
  22. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    wie schön! Da kannst Du wirklich stolz sein auf Deinen Tweety sein! Ihr beide habt der kleinen Sunny wahrscheinlich das Leben gerettet. Super! :zustimm:
     
Thema:

Neu hier und ganz viele probleme mit Vogel )-: