Neu hier und habe ein paar Fragen...

Diskutiere Neu hier und habe ein paar Fragen... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hi, ich bin auf der Suche nach einen Erbeerköpfchen-Züchter in Berlin, oder in der Nähe von Berlin. Leider hat die Suche im Netz nicht viel...

  1. kazurm

    kazurm Guest

    Hi,

    ich bin auf der Suche nach einen Erbeerköpfchen-Züchter in Berlin, oder in der Nähe von Berlin. Leider hat die Suche im Netz nicht viel gebracht. Kennt hier vielleicht jemand ein Züchter und kann mir netterweise eine Adresse geben?
    Kann jemand mir sagen wieviel ein Pärchen (Wildfarbe) schätzungsweise kosten wird?

    Zusätzlich habe ich mir gefragt was die Bedeutung ist von den '0.1' oder '1.1' oder ähnliche Angaben bei den Verschieden Arten von Agas. Sind das die Farbvarianten oderso? Gibt's irgendwo eine allgemein Liste dazu? (Sorry wenn dies irgendwo in einem FAQ drin steht, habe zwar gesucht, aber vielleicht übersehen).

    Vielen Dank im voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Hallo kazurm,

    was den Züchter betrifft, kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
    Aber 1,0 heißt 1 Männchen 0 Weibchen
    0,1 heißt 0 Männchen 1 Weibchen
    1,1 heißt 1 Männchen 1 Weibchen
    1,0,1 heißt 1 Männchen 0 Weibchen 1 Geschlecht unbekannt.
     
  4. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Kazurm,

    ES gibd wenige Züchter in Deutschlan!

    In Berlin hab ich kein Züchter gefunden, aber in Brandenburg!

    Hier mal die Adresse: Rainer Bäde 01968 Großkoschen Brandenburg Deutschland Mail : rainer@heimtierfreunde.de !

    Der Preis für ein Paar dürfte so bei ca. 100,- Euro liegen.
     
  5. #4 Eiersammler, 13. Juni 2005
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    naja ich kenn drei Züchter, aber 100 Eu ist wohl ein wenig teuer.
    Ecke Teltow-Fläming

    Sabine
     
  6. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Sabine,

    also bei uns zahlste für Erdbeerköpfchen 100,- Euro/Paar!
     
  7. #6 Naschkatzl, 13. Juni 2005
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Sabine,

    also ich habe letzte Woche in Ba-Wü in einer Zoohandlung ein Paar Erdbeerköpfchen gesehen für sage und schreibe 160,-- Euro das Paar.

    Grüssle
    Corinna
     
  8. #7 watzmann279, 13. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    ;) Hallo Kazurn, muß es unbedingt ein Züchter sein, es gibt soviele AGAS die auf ein schönes Zuhause warten an verschiedenen Stellen od. aus dem Tierschutz, ich möchte niemanden zu nahe treten , bitte nicht falsch verstehen :~ Beste Grüße Watzmann279
     
  9. Guido

    Guido Guest

    Hi Watzmann
    Erdbeerköpfchen sind ganz selten. Die findeste NUR beim Züchter. Und 100 € für ein Paar, sind in Ordnung
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  10. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi q all!

    Da hat Guido sehr recht!

    Auserdem solltet ihr wissen, das Erdbeerköpfchen seit Januar unter Artenschutz stehen und deshalb mit Artenschutzringen beringt sein müssen!
     
  11. ma-war

    ma-war Guest

    Hallo,

    hast Du denn bereits Erfahrung mit Krummschnäbeln ?

    Würde nicht unbedingt mit Erdbeerköpfchen anfangen.
    Nimm dann lieber Rosen-, Schwarz-, oder Pfirsichköpfchen.

    Gruß
    Martin
     
  12. kazurm

    kazurm Guest

    Erstmal ein herzliches dankeschön an alle die schon geantwortet haben! :zustimm:

    Ja, ich habe schon ein wenig Erfahrung. Zuerst hatte ich ein Rosenköpfchen aufgezogen, bevor ich wusste dass es eigentlich immer Pärchen sein sollten. Selbstverständlich bekam er dann ein Weibchen dazu, was zum Glück auch auf Anhieb geklappt hat. Die beiden haben dann auch Nachwuchs bekommen. Das ist jetzt aber schon enige Jahre her.

    Literatur zum Thema Agas habe ich, Erfahrung also auch ein wenig. Natürlich will ich die Vögel artgerecht halten.

    Eine Frage habe ich noch: da sie unter Artenschutz stehen, müssen die Erdbeerköpfchen ja die Artenschutzringe tragen und gemeldet sein/werden. Ich nehme an dass die Züchter das alles machen? Oder muss ich die Vögel nachdem ich sie gekauft auch irgendwo anmelden, damit man weiss dass ich welche besitze, oder ähnliches?

    Ich habe Erdbeerköpfchen gerade deshalb gewählt weil sie angeblich etwas leiser sind (oder sein könnten) - laut Literatur - UND natürlich weil meine Freundin und ich die Tiere so hübsch finden. :)

    Den Züchter aus Großkoschen habe ich schon gemailed, hoffe er antwortet bald, sonst ruf ich an. :zwinker:

    Gruss,
    kazurm
     
  13. Briddi

    Briddi Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44149 Dortmund
    Hey

    das mit der Stimme unterscheidet sich immer von Vogel zu Vogel. Ich habe momentan ein Rußköpfchen zu Gast, das die Weckerrolle der Famillie sofort übernommen hat.

    Er ist definitiv der lauteste von allen, wenn irgendetwas beschimpft wird. Obwohl er nach Literatur leiser sein sollte als meine Pfirsichköpfchen. ;)

    Wünsche dir aber viel Erfolg bei der Suche deiner neuen Mitbewohner und viel Spaß an ihnen.

    Bis dann
     
  14. #13 Eiersammler, 14. Juni 2005
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Also Lautstärke ist eine Geschmackssache wohl wahr aber die Erdbeeköpfchen sind eindeutig leiser als Schwarzköpfchen.
    BNA Beringung ist Pflicht seit diesem Jahr, das ist auch korrekt, aber zum Thema Preis wie gesagt, o.k. halt ich mich zurück. Corinna, du solltest doch wissen, dass gerade Zoohandlungen extreme Preise haben oder? Wer gibt seine EK eigentlich im Zooladen ab?

    Fakt ist, es gibt leider zu wenige artenreine Erdbeerköpfchen, aber leider gottes eine Menge Mischmasch.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  15. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Sabine,

    mit dem Preis für die Erdbeerköpfchen liege ich nicht so falsch!

    Wenn ich bedenke, das Schwarzköpfchen je nach Farbmutation zwischen 50,- Euro und 100,- Euro je Paar beim Züchter kosten, dürften die Erdbeerköpfchen ab 70,- bis 100,- Euro je Paar zu haben sein.

    Ich gehe von den Preisen hier bei uns im Umkreis von 300 km aus, wie es in Berlin oder anderswo Preislich aussieht kann ich im Moment nicht sahen.
     
  16. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi walter,

    du liegst mal wieder mit deinen preisen im richtigen rahmen. auch in norddeutschland bewegen sich die preise um ca. 100 € und dürften als durchschnitt gelten (tendenz eher etwas höher)

    gruß
    uwe
     
  17. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Uwe,

    danke für die Info und Bestättigung!;)

    Das ist bei uns hier im Süddeutschland auch sehr unterschiedlich mit den Preisen, im Fankfurt/M. - Raum und Gießener-Raum und bei uns sind die Preise so wie ich es schrieb!

    Im Stuttgarter-Raum dagegen liegen die Preise höher. WArum das so ist weis der Geier. :~
     
  18. Guido

    Guido Guest

    Hi Walter
    Dat mit dem neuen Gesetz, wusste ich gar nicht. Wir haben ja Dich
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hi Gudio,

    wenn man Züchter ist, müß man einiger Maßen auf dem neusten Stand sein!

    Meinse persönlichen Erachtens hätte dieses Gesetz schon viel früher kommen müssen.

    Warum kann erfahrt ihr hier:
    --------------------------------------------------

    Hier einige Worte und Zahlen weshalb Rußköpfchen und Erdbeerköpfchen nur in reiner Wildform gezüchtet werden sollten.

    Diese Daten stammen von IG Forpus/Agapornis




    Die Interessengemeinschaft zur Bestands- und Arterhaltung von Agaporniden und Sperlingspapageien (IG Forpus/Agapornis) in der AZ informiert:



    Züchterteam des artreinen Rußköpfchens (agapornis personata nigrigenis) und Erdbeerköpfchens (agap. personata lilianae)



    Vita

    Zuchtfreund und IG-Mitglied Eckhard Lietzow hat sich einmal die Mühe gemacht und die Bestände der Agaporniden sowohl in der Natur wie auch in Züchterhand zu erheben (Vgl. DIE VOLIERE 4/99). Erschreckenderweise muss festgestellt werden, die Freilandpopulation des Rußköpfchens wird auf 5.000-10.000 Tiere geschätzt, die des Erdbeerköpfchens auf unter 50.000 Vögel. Bei diesen beiden Arten ist vorhersagbar, dass sie noch in unserer Generation aussterben werden, wenn wir nicht unverzüglich etwas unternehmen. Eckhard Lietzow erwähnt in der VOLIERE 4/99 auch angelaufene Schutzmaßnahmen. Wildfangimporte sind nicht mehr erlaubt, bei den agap. personata lilianae sogar der Import von Farmvögeln.Der hochgerechnete vermutliche Gesamtbestand in Deutschland wird bei den Erdbeerköpfchen in der Höhe von 3.500 Vögeln, bei den Rußköpfchen in der Höhe von 23.000 Vögeln angenommen. (Zum Vergleich: Rosenköpfchen: 220.000 Tiere). Wenn wir nun noch artenreine Tiere suchen, verringern sich diese Zahlen, besonders beim Rußköpfchen, ganz erheblich. Das Rußköpfchen gilt inzwischen als der gefährdetste Papagei Afrikas (laut Prof. Mike Perrin UNI Natal / Südafrika)



    Konsequenz:

    Arterhaltung durch Zucht

    Die Veröffentlichungen von Eckhard Lietzow waren dann der letzte Anstoß für einige Züchter, sich auf der Tagung der IG Forpus / Agapornis in der Neuen Hasselau am 6.6.1999 zusammenzufinden, um die Erhaltung des agapornis personata nigrigenis durch die gezielte Zucht der artenreinen Wildform zu fördern und der Mischlingszucht (betrifft auch sogenannte Farbvögel und den “spalterbigen, wildfarbigen“) eine deutliche Absage zu erteilen.



    Wir wollen:

    nur mit Vögel züchten, von denen wir absolut sicher sein können, dass sie keine Hybriden sind.
    den vorhanden Genpool der jetzt vorhandenen artreinen Population erhalten und nicht erst abwarten, bis wir nur noch auf wenige Tiere zurückgreifen können.
    gezielt Vögel austauschen, um den “Grad der Verwandtschaft“ so weitläufig wie möglich zu halten.
    die Zahl der wirklich artreinen wildfarbigen Vögel in Züchterhand erhöhen, wenigstens doch stabil halten.
    Mischlingszüchter sensibilisieren; nicht alles Machbare muss gezüchtet werden. Der artreine Vogel ist die Kostbarkeit
    engen Kontakt zueinander halten und voneinander in züchterischer Hinsicht profitieren.
    Kontakte zu ausländischen gleichgesinnten Züchtern und wissenschaftlichen Einrichtungen aufbauen.
    2 x im Jahr eine Abgabe-/Tauschliste für alle Züchter der Gemeinschaft erstellen.im Rahmen der jährlichen IG Forpus/Agapornis-Tagung einen Statusbericht abgeben
    durch Publikationen auf unserer Anliegen aufmerksam machen.


    Da die Situation beim agapornis personata nigrigenis nicht sehr verschieden ist von der des agapornis personata lilianae, wurde beschlossen, auch für die Erdbeerköpfchen eine Gemeinschaft in der IG Forpus / Agapornis zu koordinieren.



    Wenn Sie Interesse an einer Mitwirkung haben oder gezielt (wieder?) artenreine Tiere züchten wollen, wenden Sie sich an die Interessengemeinschaft zur Bestands- und Arterhaltung von Agaporniden und Sperlingspapageien in der AZ.

    Sprecher und auch Koordinator für das Züchterteam des artreinen Rußköpfchens und des Erdbeerköpfchens: Dirk Lemster Tel.: +49 (0) 5724-98203, Fax +49 (0)5724-98204, Email: dirk@lemster.net
     
  21. #19 watzmann279, 16. Juni 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :) QUOTE=Aga]Hi q all!

    :) hei Walter, wieder was dazu gelernt Danke Ingrid ;)
    Da hat Guido sehr recht!

    Auserdem solltet ihr wissen, das Erdbeerköpfchen seit Januar unter Artenschutz stehen und deshalb mit Artenschutzringen beringt sein müssen![/QUOTE]
     
Thema:

Neu hier und habe ein paar Fragen...

Die Seite wird geladen...

Neu hier und habe ein paar Fragen... - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...