neu hier

Diskutiere neu hier im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir sind noch absolute Neulinge und haben seit 4 Wochen einen Moritz. Und dieser hat sich letzte Woche eine Maxi ausgesucht. Sie ist...

  1. miri

    miri Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir sind noch absolute Neulinge und haben seit 4 Wochen einen Moritz. Und dieser hat sich letzte Woche eine Maxi ausgesucht. Sie ist mit ihren 3 Jahren zwar im Vergleich zu ihm schon eine Dame, aber er steht halt auf ältere (wie mein Freund, der ist ja auch jünger als ich :freude: )

    Und ein paar Bilder habe ich auch dabei:
    Bild1: Aufbau des neuen Käfiges. Moritz hat sofort gecheckt, dass der für ihn ist. Und furchtlos wie er nunmal ist zeigt er gleich, wer hier der King ist

    Bild 2: Maxi ist neu bei uns leider hat sie vom Vorgänger gestutzte Flügel. Wenn sie schon alles zu Fuß zurücklegen muss, soll sie wenigstens einen "Vorteil" genießen und darf auf unserer Terasse in der Sonnenblume klettern.

    Bild3: ... oder im Apfelbaum mit den Miniäpfeln. Diese sind zwar relativ sauer, aber Vögel stehen drauf.

    Bild4: Moritz (links) und Maxi (rechts). Moritz steht auf alles, was rot ist - wahrscheinlich hat ihm Maxi deswegen so gut gefallen....

    Bild 5: und nochmal unser furchtloser Moritz: er liebt es bei schönem Wetter auf der Terasse zu stehen. und er hat auch vor nix Angst. Wobei man sagen muss, dass er die Nachbarskatze dann mit seinem Gegacker in die Flucht geschlagen hat......

    Ähm, bei der Gelegenheit noch eine Frage:
    - wie lange dauert es, bis ein Vogel wieder fliegen kann wenn seine Flügel gestutzt wurden? Verlernt er das? Kann man ihm irgendwie helfen? Maxi tut mir immer so leid, wenn sie zu Fuß durch unsere Wohnung läuft....


    Viele Grüße
    Mirjam
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      13 KB
      Aufrufe:
      54
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      12,4 KB
      Aufrufe:
      56
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      17,3 KB
      Aufrufe:
      55
    • 4.jpg
      Dateigröße:
      13,9 KB
      Aufrufe:
      56
    • 5.jpg
      Dateigröße:
      15,2 KB
      Aufrufe:
      55
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi mirjam,
    willkommen bei den grünen! schön, dass die beiden noch die letzten warmen tage im garten genießen können. wenn ihr im nächsten jahr noch zeit und etwas geld übrig habt, würde ich beiden eine schöne große außenvoli spendieren. vielleicht gibts ein fenster, wo man sie davor stellen kann - dann könnten die geier bequem rein- und raus wie es ihnen paßt:-)) allerdings dürfen die geier NIEMALS in der prallen sonne stehen. amas sind waldvögel und brauchen die rückzugsmöglichkeit in den schatten!

    das stutzen ist wirklich schrecklich! eigentlich dauert es bis zur nächsten mauser, bis die federn wieder nachwachsen. viele amas sind so traumatisiert, dass sie erst wieder mut finden müssen, das fliegen zu wagen. mir kommen bei solchen schilderungen wie den deinen die tränen der wut über die menschen, die ihren vögeln so etwas antun.

    wie gut, das maxi bei euch "gelandet" ist:-)) magst du was zur verpartnerung erzählen. deine sind ja nicht artgleich. das geht ja in den meisten fällen schief. wenn sich deine lieben, ist es natürlich alles ok. wie hat sich der hahn die henne denn augesucht?

    er scheint ja auf dem foto breit zu grinsen:-)) es ist immer schön, ein glückliches paar zu sehen.

    klasse, dass ihr jetzt auch hier seid!
     
  4. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    übrigens kannst du zur stärkung der flugmuskulatur die henne auf die hand nehmen und zügig vertikal von oben nach unten bewegen. bei der abwärtsbewegung sollte sie dann etwas flattern. das ist zwar nur "ein tropfen auf dem heißen stein" aber besser als keine gymnastik. wenn du das zu musik machst und selber dazu tanzt oder so, finden das viele geier auch ganz toll. mein hahn ist nicht gestutzt und hat das immer gern gemacht...
     
  5. #4 oetzi099, 26. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2006
    oetzi099

    oetzi099 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Miriam,
    Herzlich willkommen bei den Grünensklaven.:+party: :bier:
    Da haste Dir ja 2 hübsche Grüne angelacht.
    Schade dass Dein Maxi gestutzte Flügel hat und nicht fliegen kann, als ich vor 2 1\2 Jhren meine Conchita gekauft habe ,konnte sie leider auch nicht fliegen,-sie hatte keine gestutzten Flügel nur hatte sie einen fürchterlichen Gefiederschaden und einen komplett abgebrochenen Schwanz.Zudem war sie fürchterlich schwach in ihrer körperlichen Konstitution.
    Wir haben es mit gezielten Flügübungen geshafft,dass sie heute etwas Fliegen kann,-sprich sie fliegt von der Hand oder vom Sofa zum Käfig,aber niemals zurück.
    Das Gefieder sieht wieder zu 90% Top aus,und mann kann es der grünen Maus ansehen wie stolz sie darauf ist wenn sie geflogen ist:D :D
     
  6. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Mirjam,

    herzlich willkommen im grünenforum:bier:

    da hast du ja zwei süße sitzen,

    was das stutzen angeht müßte maxi nächstes jahr wieder fliegen können,
    es sei denn der vorbesitzer hat es nicht richtig gemacht, dann kann es auch passieren das es länger dauert oder zum übel der kleinen garnicht mehr fliegen kann

    als ich meinen coco bekam waren seine ganzen schwungfedern gezogen
    es hat ein halbes jahr gedauert bis er wieder fliegen konnte, aber
    seitdem hat er angst zu fliegen weil er immer noch abstürzt, ich hoffe sehr
    das er irgendwann mal die angst verliert

    weiterhin viel freude hier im forum
     
  7. miri

    miri Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Die Verpaarung

    vielen dank für due aufmunternden Antworten wegen den Flügelne!


    Und hier ein kurzer Bericht, wie unsere zwei zusammenkamen:

    Eigentlich haben nicht wir Moritz ausgewählt - sondern er uns. Wir haben ungefähr ein Jahr lang überlegt, was für ein Haustier wir gerne hätten, weil ich ja von zu Hause aus arbeite. Dann sind wir zu einem Züchter gefahren und haben uns Vögel angesehen. Und Moritz ist die ganze Zeit in unsere Richtung gekommen - dann haben wir rund 4 Stunden beim Züchter verbracht und danach Moritz mitgenommen.

    Dann ist Moritz völlig aufgeschlossen allem Neuen gegenüber. Er isst alles Obst & Gemüse, was ich ihm beispielshaft laut schmatzend voresse (ich hoffe jedesmal, das mich keiner sieht - und bei den CHillis habe ich ihn überlistet und nur so getan, als ob ich diese esse.....).

    Neue Menschen und Tiere findet er ganz toll. Unseren Pflegehasen, den wir derzeit für 4 Wochen haben hat er auch schon angefangen in seinem Sauberkeitswahn zu putzen.

    Dann haben wir uns gedacht, Moritz soll seine Partnerin selbst vorab beschnuppern. Also haben wir ihn eingepackt und sind zu einem Züchter gefahren, wo wir die beiden mal aus dem Käfig gelassen haben. Erst haben sie sich schief angeguckt, dann sind sie aufeinander zu und dann hat Moritz echt angefangen die Maxi zu putzen! Und dann haben wir beschlossen sie mitzunehmen. Der Züchter sagte, dass er sowas noch nicht gesehen habe...

    Wir haben die beiden gleich in einen Käfig gesetzt, und das ganze beobachtet. Bis jetzt war das kein Problem. Zuerst wurde die Reihenfolge, wer zuerst an den Körnernapf darf festgelegt. (Moritz darf zuerst, dann darf er sich noch eine Viertelstunde in den Napf setzen und dann macht sie Quäääk und dann bequemt er sich den Napf freizugeben) Dafür hat sie ihre Stellen (z.B. auf dem Käfig-Dach-Spielplatz die Ecke oben links) da geht sie hin, wenn sie alleine sein will - und da darf Moritz auch nicht hin - sonst macht sie "Quäääääk". Und das "Quääk" macht echt Eindruck bei Moritz.

    Moritz will ihr auch imponieren und turnt immer vor ihr rum. Allerdings ist er nicht halb so klettergewand wie sie - und wenn er versucht ebenfalls so elegant zu klettern wie sie, dann schaut das immer ziemlich witzig aus.

    Das streiten läuft meistens so ab, dass die beiden sich aufplustern, die Flügel spreizen und sich über eine Distanz von 20 cm ankrächzen. Aber richtig gebissen oder gezwickt haben sie sich bisher nicht. Moritz versucht nur manchmal die Maxi zu "beschnuppern" und das mag sie nicht immer.

    Ansonsten sitzen die beiden von Tag zu Tag ein Stückchen näher zusammen. Einmal hatte ich Moritz wieder zurück zum Käfig gebracht und wollte Maxi noch nachbringen, als das Telefon klingelte. Als ich mit dem Telefonieren fertig war, hörte ich, wie die beiden abwechselnd sich was zugepfiffen haben, obwohl sie sich nicht gesehen haben. Das war voll süß.

    Und jetzt hoffen wir, dass die beiden irgendwann auch mal entdecken, das sie auch miteinander kuscheln können. Einzeln sind beide extrem verkuschelt - abends wollen sie beide immer nochmal im Nacken gekrault werden.

    Ich denke, dadurch dass er ja noch sehr jung und sie sehr geduldig ist sieht es ganz gut aus.

    Ich kann euch ja auf dem laufenden halten.


    Ciao,

    Mirjam


    PS: der Käfig stand übrigens halb Schatten halb Sonne - er ist auch nur auf der Terasse, wenn wir dabei sind - ganz so traue ich der Nachbarskatze nämlich nicht. So sehen wir, wenn die Sonne wandert.
    Er hält aber ganz gerne seinen Schnabel mal in die Sonne - hauptsache er kann dann jederzeit wieder in den Schatten.

    PPS: das mit den Flugübungen werden wir mal versuchen. Sie will ja auch fliegen, denn sie sieht Moritz immer durch die Wohnung düsen. Wenn sie irgendwohin möchte flattert sie schon auch mal vom Tisch runter auf den Boden um dann zu Fuß weiter zu gehen. Insofern hoffe ich, dass sie sich später auch traut zu fliegen....

    PPPS: ich habe viele Argumente gegen das Stutzen, die über die Tatsache, dass es einfach gemein gegenüber den Vogel ist, hinausgehen:
    - man räumt seine Wohnung mehr auf - mein Arbeitsplatz ist wesentlich ordentlicher, weil wenn Moritz fliegt, fliegt alles sonst weg
    - man kann ganz tolle Sachen aufhängen, die die Vögel anfliegen können (z.B. unser Ring im Fenster, von dem man die Nachbars-Schafe sehen kann) Und so sind wir schon von Nachbarn auf Moritz angesprochen worden, dass er so wie er manchmal im Fenster sitzt eine tolle Deko sei - schöner als jede Pflanze:)
    - er ist selbständiger - das ist auch gut so!
    - Ein Vogel wird so zum Alleinunterhalter - was wir schon gelacht haben, weil Moritz sich irgendwelche kuriose Stellen zum landen ausgesucht hat(Mittlerweile weiß er, dass eine in einer Vase stehende einzelne Sonnenblume ihn nicht tragen kann....zum Glück ist die Vase bruchsicher...)
     
  8. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hört sich doch alles gut an:-)) wollen wir hoffen, dass es so weiter geht. es wäre übrigens auch mal normal, wenn die beiden sich fetzen. das tun amas einfach. ist für den menschen befremdlich, aber die haben ein gewisses aggressives potential, das sie bei ihrem partner ausleben. und dafür ist er ja auch da:-)) liest sich alles etwas so wie eine "verpartnerung nach charakter". habe auch ein ungleiches paar (artgleich aber 10 jahre altersdifferenz), bei dem der liebe hahn sich einfach hat heiraten lassen.

    ich würde allerdings von jedem futter/wassernapf 2 in die voli hängen. das ist immer am besten. so kann jeder in ruhe fressen. auch wenn sie dann wieder nur aus einem napf fressen sollten - es gibt momente, wo sich jeder nach "seinem" napf sehnt...:-)
     
  9. oetzi099

    oetzi099 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    JA,
    dass mit den Futternäpfen ist bei uns auch so : 2X Fressnapf= 2x zufriedene Amas
     
  10. TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hi Miriam,
    wir bekamen unsere Henne Timon vor ziemlich genau 1 Jahr. Sie kam damals auch mit total gestutzten Flügeln zu uns. Dem Züchter, zu dem sie damals zurückgebracht wurde, "war das gar nicht aufgefallen". Fliegen konnte sie zum Glück, aber schlecht.
    Jetzt, 1 Jahr später, sind alle Federn nachgewachsen. Zum Glück. Fliegen kann sie jetzt auch besser. Unser Tierarzt hatte sich damals die übriggebliebenen Federstummel angesehen, die sie da hatte. Die Federn waren bis auf ein kleines Stück Kiel total runtergeschnitten. Er meinte, wahrscheinlich müssten wir die großen Schwungfedern ziehen, da diese so kurz waren, dass er befürchtete, sie würden nicht mehr von allein ausfallen und somit auch keine neuen wachsen. Aber zum Glück fielen auch diese mit der Mauser alle aus. Also, Geduld, Geduld.
    2 süße Mäuse habt Ihr da. Ich wünsch Euch viel Spaß mit den beiden!
     
  11. GabyT

    GabyT Guest

    Hi Miriam,

    freut mich dass du da bist und uns von deinen zwei beiden erzählen kannst. Wirklich megasupersüsse Vögelchen hast du :p

    Als ich im am 28.Mai dieses Jahres meinen Nino geholt habe war er auch gestutzt. Anfang Juni war ich dann beim TA um eine endoskopie machen zu lassen. Da er so und so in Narkose war hat er ihm gleich die am schlimmsten gestutzen Schwungfedern gezogen. Es ist dann wirklich ruck zuck gegangen und seine Flügel waren wieder komplett - aber wirklich fliegen ... neee :nene: das mag er gar nicht. Mache zwar regelmässig mit ihm seine Übungen aber er traut sich nicht wirklich, denn wenn er mal eine kleine Strecke fliegt dann freut er sich und schaut ungefähr so 8o hihi ... das kann er dann gar nicht fassen. Er ist ja schon 10 Jahre alt und ich weiss nicht wie lange ihm schon die Federn gestutzt wurden - ich finde es eine ganz ganz schlimme Sache - wie man das machen kann versteh ich nicht :nene:

    Ich wünsch dir und deinen beiden süssen Geiern das allerbeste :trost:
     
  12. miri

    miri Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    flügel

    hmmm, die Federn sind nicht weit abgeschnitten - also sie sind "nur" ungefähr zur Hälfte abgeschnitten. Es sind auch nicht viele Federn gekürzt - aber zum Fliegen reicht es nicht. Sie flattert auch, gewinnt aber keine Höhe sondern fliegt (sofern man das fliegen nennen kann) diagonal zum Boden.

    Insofern hoffe ich mal, dass alles gut geht...Werde berichten, wenn Maxi fliegt.... hoffentlich schon bald....

    Und das mit den Futternäpfen werde ich auch mal ausprobieren. Wobei Moritz die Maxi in Ruhe lässt, sobald er seine Viertelstunde aus Prinzip auf dem Napf gesessen war. Naja, ich beobachte das mal.... er will ihr halt zeigen, dass er auch ab und zu was zu sagen hat - nachdem er sonst schon nach ihrer Pfeife tanzt....
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Komisch, das scheint auch noch von Vogel zu Vogel unterschiedlich zu sein. Bei Timon waren mehrere, aber längst nicht alle Federn gekürzt, aber sie konnte trotz dass sie soo kurz geschnitten waren, fliegen. Vielleicht fehlt Deiner Maxi auch einfach die Muskulatur und die Kraft. Aber das kommt bestimmt bald.
    Wir haben an Näpfen nur die Körner doppelt. Wasser und Obst teilen sie sich gnädigerweise. Aber bei den Körner verstehen beide keinen Spaß
     
  15. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    unseren rico haben wir im november 2 jahre. haben ihn mit frisch gestutzten flügeln bekommen. federn waren bis zur hälfte gekürzt.( rote federn hatte er keine und von den blauen langen hatte er an jedem flügel nur 3 ) erst jetzt nach fast 2 jahren sind sie nachgewachsen. mauser ist noch nicht ganz abgeschlossen. ( beim duschen zeigt er nun stolz die ganze flügelpracht :D )
    er hat bis jetzt erst einen flugversuch gestartet.... ganze 5 meter weit:beifall: :zwinker: es ging aber auch nur kontinuirlich nach unten und die landung .... oh je... bremsspur auffem teppich vom schnabel ( es gibt glaub ich so einen comik albatros, sah genau so aus :D )
    leider können wir keine flugübungen machen da er nicht auf den arm oder auf ein stöckchen geht.... hoffe das er demnächst von alleine die flugübungen aufnimmt.

    viele grüße gabri:)
     
Thema:

neu hier

Die Seite wird geladen...

neu hier - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...